Vinzi's Wellerman - Hoffnung; St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hier kommt unser Musikvideo „Vinzi’s-Wellerman- Hoffnung“ - für Hoffnung und Zuversicht in der Corona-Pandemie♥️ Bitte fleißig liken - schickt das Vinzi-Team um die Welt.


Wir haben auch schon einen „Plattenvertrag“ bei Nytingale Records . In Kürze steht der Song auf den bekannten Streaming-Plattformen zur Verfügung, wir informieren Euch dann.

Der "Wellerman-Song" ist ein ca. 200 Jahre altes Seemannslied. Seemänner kennen Verzicht, Entbehrungen und das sehnsüchtige Warten auf besser Zeiten. Das gemeinsame Singen half „an einem Strang zu ziehen“ und durchzuhalten. Im Original des Songs wird die Vorfreude auf das Versorgungsschiff „Wellerman“ mit „sugar tea and rum“ besungen. ⚓️ Unsere deutsche Interpretation des Songs handelt von dem, was uns alle bewegt: Es sind harte Zeiten und wir haben große Sehnsucht nach der Familie, Freunden, Unbeschwertheit und menschlicher Nähe. Kraft schöpfen wir aus dem Zusammenhalt untereinander und der Zuversicht, dass die Corona-Schutzimpfung uns aus der Pandemie herausführen kann. Mit dem Sonnenschein kommt auch die gute Laune zurück -und bis zum Ende des Sommers ist hoffentlich die angestrebte Herdenimmunität erreicht.

Wir danken Oberbürgermeister Claus Kaminsky, der die Schirmherrschaft für unser musikalisches Projekt übernommen hat.

Dass der Song so professionell eingespielt werden konnte, hat unsere Kollegin Inka Stemmler, Krankenschwester im Flexpool der Pflege und Frontsängerin der bekannten Band Nuwanda, ermöglicht. Gemeinsam mit ihrem Gitarristen, Claus Fischer, hat sie die Sänger gecoacht, ein Tonstudio in der Klinik aufgebaut, den Song eingespielt und arrangiert. Inka Stemmler hat auch den Kontakt zu dem mitwirkenden Geiger Christian W. Martin hergestellt, dessen Geigenspiel uns schon bei den Aufnahmen tief berührt hat. Kamera, Regie und Schnitt übernahm der „singende Kameramann“ Olaf Scharlemann.

Das besondere an dem Song ist, dass alle Stimmen - Solosänger und Chor - von Mitarbeitern der Klinik selbst eingesungen wurden. Die Sänger haben in ihrer Freizeit Zuhause geübt, Probeaufnahmen erfolgten per Sprachnachricht über das Handy. Wenn Ihr auch Zuhause singen möchtet: Ideal ist das Badezimmer, da hat man schon einen schönen Hall. Die Ton- und Videoaufnahmen vor Ort haben danke guter Vorbereitung nur kurze Zeit in Anspruch genommen, so wurde z.B. das Video des Chors auf der Vorfahrt der Klinik binnen 15 Minuten gedreht.

Danke an den ASB Mittelhessen, Andreas Träger, der uns beim Dreh des Intros mit einem Rettungswagen unterstützt hat.

Ergänzende Hinweise:
Die Ton- und Videoaufnahmen erfolgten unter Einhaltung der einschlägigen Coronaregelungen.
Über die ohnehin regelmäßig erfolgende Testung unserer Mitarbeiter hinaus erfolgte unmittelbar vor jeder Tonaufnahme ein Corona-Schnelltest bei allen Beteiligten. Ein großer Teil der Mitarbeiterschaft ist bereits gegen COVID-19 geimpft.
Der Chor wurde in ganz kleinen Gruppen aufgenommen unter Einhaltung der geltenden Regelungen für Musikakademien und notwendigen Abstände.
Ton- und Videoaufnahmen erfolgten getrennt. Dies bedeutet, dass bei den im Musikvideo gezeigten Gesangsszenen lediglich die Lippen bewegt wurden, ohne tatsächlich zu singen.
Die FFP2-Masken wurden jeweils nur wenige Minuten für die Ton- und Videoaufnahmen abgenommen.

#wellerman #vinziswellerman #vinzenzkrankenhaushanau #nuwanda #inkastemmler #clausfischer #NytingaleRecords #christianwmartin #clauskaminsky #asbmittelhessen #vinzenzgruppefulda #gemeinsamstark #JedenAugenblickAnEurerSeite