Gewalt im TV erzeugt Gewalt im Real Life?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gewalt im TV erzeugt Gewalt im Real Life?

    Hallo,

    wir müssen uns mit dem Thema beschäftigen und ich dachte mir so das man sich hier eine menge meinungen holen kann!
    Also postet eure Meinung und eure Argumente!

    mfg skut
    [SIZE=4][SIZE=1]
    [/SIZE]
    [/SIZE]
  • Gewalt im TV

    also ich denke das sich die inszenierte Gewalt im TV die wahre Gewalt beeinflusst,
    auch sogar davon gesteuert wird.
    Im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten ist die Gewalt Inszinierung im Fernseher sehr gestiegen.
    Das wirkt sich sehr auf die Zuschauer aus.
    Die Gewaltinszinierung sollte eigentlich hierbei nur zur Unterhaltung dienen, wobei man sagen muss dass sich die eher Jüngeren Zuschauer davon beeinflussen lassen.
    Auch Altersbeschränkungen die für die einzelnen Filme gelten werden Ignoriert, auch sogar von Eltern nicht ernst genug genommen.
    Wenn man sich vorstellt das sich Jugendliche heut zu Tage bewaffnen wenn sie zur Schule gehen muss ich mich fragen wie lange es noch geht bis man security Personal in den Schulen einstellen Muss.
    Vielleicht sollten wir uns etwas mehr die Schulen in den Staaten anschauen und uns ein kleines bisschen danach richten.
    Die Gewalt im TV wird immer da sein und sie wird uns Menschen immer beeinflussen.
    Wir sollten versuchen damit umgehen zu können, verhindern können wir es nicht.

    Greeze cookie :D
    [SIZE=1]---------- Bitte hier nicht klicken ----------
    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.
    ~Black~: hier
    ~Kumpels~: hier
    up1,up2,up3,up4,up5,up6[/SIZE]
  • Gewalt im TV:

    Kein Mensch wird nur durch etwas, was er im Fernsehen sieht zu einer Handlung getrieben, auch wenn sämtliche Werbefutzis was anderes behaupten. Sigmud Freud hat gesagt der Mensch an sich ist von Natur aus schön böse, was bedeuten würde, dass jeder von uns schon das Potential zum gewaltverbrecher inne hat. Deswegen würde auch das Fernsehen keine Verantwortung dazu übernehmen. Fakt ist aber jeder Mensch ist selbst für seine Handlungen verantwortlich. Klar ist es einfacher zu sagen: Das Fernsehen hat es mir gezeigt. Aber es kommt drauf an auf was man sich da bezieht: Viele gewalttätige Filme haben nicht umsonst eine FSK Einstufung. Diese Einstufung wird ja nur aufgrund der Tatsachen gewählt, ab welchem Alter man die Zuschauer in der Lage hällt emotinal mit dem gesehenem umzugehen.

    Einzige Ausnahmen hiervon sind meiner meinung nach die "neuen" Kult Serien wie Yugioh, Pokemon und der gleichen. Wobei ich nicht denke, dass Sie zur Gewalt aufrufen aber dass Weltbild ganz massiv beeinflussen. allerdings sind dass auch nur neue Namen für Alte Kammellen. Früher hieß es einfach Kreisel heute Bayblade.
  • Das ist doch klar bewiesen das Gewalt im Fernsehn auch gewaltätig macht. Es gab schon einige Studen darüber!

    Nach dem Film das Experiment zB. wurde ich so agressiv als meine Mutte mich genervt hat dass ich Essen gehen sollte und bla bla bla. Da habe ich das Essen einfach aus dem Fenter hinaus geschmissen. Normalerweise hätte ich das nie getan :confused:
  • Jo lol des kenn ich is aber bei mir so dass ich z.B. merk an mir je länger ich solches Zeug sehe/spiele desto weniger Probleme hab ich damit Leute sterben zu sehen oder sowas bzw. desto gewaltbereiter bin ich, muss ich mal in Verbindung mit Dope testen :fuck:

    Aber stimmt schon wenn mans übertreibt aber ich finde es beeinflusst einem nicht so stark dass man sowas als negativ sehen könnte

    mfg
    Flame
  • Auf VOX kam dazu vorm WE ne schöne reportage.

    situation :

    Kleine kinder haben ein video zum anschaun bekommen, darauf war ein man zu sehen der einen gummi clown lieb behandelt ( streicheln, küssen usw) darauf hin wurden die kinder in einen raum geschickt und dort stand dieser gummi clown, die kinder haben ihn liebkost.
    Danach haben die forscher den kindern gezeigt wie der man den clown schlaegt und tritt. die kinder wurden wieder in den raum geschickt und sie fingen an den clown zu treten und zu schlagen, dies taten alle kinder, kein unterschied ob junge oder maedchen.

    ich finde das beweisst eindruckvoll wie das fernsehen unsere gewalt bereitschaft erhöht.

    aber ich muss meinen vorredner recht geben, das fernsehen geht nicht mit einer pistole in die schule... das macht der schüler. Dafür gibt es keine entschuldigung, denn so eine person weiss ganz genau was sie da tut.
  • Ob Gewalt in Medien die Realität beeinflußt? Ja! Es ist ein weitverbreiteter Irrtum dass zum Beispiel Spiele wie Counter-Strike keine negativen Auswirkungen auf den Charakter von Menschen haben. Die Spieler sind oftmals gereizter, steigern sich hinein, werden süchtig und fangen an zu fluchen. Dabei sind diese verbalen Ausbrüche auch eine Form der Gewalt.
    Das selbe gilt für das Fernsehen. Gewaltverherrlichende Filme setzen die Hemmschwelle runter und können durchaus inspirierend für Gewaltaten wirken. Schaut man sich die vielen Gewaltverbrechen in der USA an, sollte man sich doch fragen warum die amerikanische Regierung den Medien, besonders der Filmindustrie noch immer freie Hand gewehrt und solche Filme wie Texas Chainsaw, oder Sniper verbietet.

    silverado
  • Also ihr kennt doch alle den MAfia Fillm "Good Fellas", als ich den film vor ~5Jahren(~13jahre alt gewesen) zum ersten mal sah wurde ich abgeschreckt. Ich sah da wie mafiosis einfach aus lust und laune leute erschossen oder abstechten, wurde mir klar das so etwas scheiße ist und so ein richtiger gangster gar nicht so cool ist.

    Also in dem fall wurde ich vor gewalt abgeschreckt, also können gewalt film lehrreich sein und sogar vor brutalität abschrecken.
    Das Leben ist ein scheiß Spiel aber hat´ne geile Grafik
    [SIZE=1]Uploads: lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl lxl <---Letzter Up
    PUB´s: lxl lxl
    [/SIZE]
  • Ich bin da wieder etwas anderer Meinung:

    Ok, ohne Zweifel,
    Gewlat in den Medien beeinflusst viele Menschen. Aber es kommt eben doch auch sehr auf Karakter und Umwelt der Personen an. Ehrlich, ich hab schon mit 11 Filme geschaut, welche laut FSK erst ab 16 freigegeben sind. Trotzdem bin ich nicht aggressiver oder sonstiges. Im Gegenteil: um mich aus der Ruhe zu bringen ist schon einiges nötig. Auch Egoshooter spiele ich, in meiner (leider etwas arg spärlichen Freizeit) ganz gerne. Für mich sind sie eher ein Zeitvertreib. Wenn ich mit Kolegen auf ner LAN bin, spielen wir Egoshooter, und reißen Witze über unsere Fehler und die der anderen.

    Wenn eine Person jedoch in einem Umfeld aufwächst, in dem es nur ums Posen geht, wo keiner Spaß versteht und man sich für jeglichen Scheiß prügelt (was leider zugegebenermaßen viel zu häufig der Fall ist), ist es nachvollziehbar, dass sich diese Idioten das Verhalten der Personen im TV abkucken und es in der Praxis nachzuahmen versuchen. Sie denken dann, dass sie was besseres wären. Wenn sie dann noch die coolen Sprüche von Bruce Willis draufhaben (nix gegen Bruce, seh in selber ganz gern), welche ja auch schon provokativ genug sind, halten sie sich nochmals für was besseres....

    Kommt halt auch drauf an wie Intelligent oder blöd jemand ist. Manche Leute können zwischen Film/Spiel und Realität eh nicht unterscheiden.

    Es hängt meiner Meinung nach also von vielen Faktoren ab, wie sehr sich die Medien auf den einzelnen Persönlichkeiten auswirken.

    Das war meine Meinung, Verzeihung, dass sie etwas lang geraten ist :)

    greetz Chemist
  • Es ist ganz klar, dass die Überflutung mit gewalttätigen Szenen die Leute abstumpft und damit gewaltbereiter macht. Es wird dadurch natürlich nicht jeder Einzelne ein Gewalttäter, aber im Schnitt wird sich die Gewaltbereitschaft anheben. Das ist auch durch genügend Studien bewiesen
  • haben allerdings viele hier eine interessante einstellung
    also ich gucke kein fernsehen mehr
    ich finde dass da dermaßen viel unrealistischer scheiss kommt
    meine einzige fortbildung besteht aus manchmal discovery channel
    ich bin im gym 9.klasse
    und bekomme alle für mich interessanten infos aus dem internet
    was ich allerdings nicht nachvollziehen kann ist die hier vorhandene
    einstellung zu ego-shootern
    ich selbst bin begeisterter cs-spieler
    und werde gesponsert
    ich mache taekwondo und habe daher die nötige selbstdisplizin für mich gefunden
  • Also wie gesagt ich halte das ganze für Schwachsinn.

    Nur weil ich in nem Film sehe wie jemand getötet wird, von nem Wehrwolf oder wass weiß ich nicht, macht mich dass noch lange nicht zu einem Gewaltverbrecher und ich fange auch nicht an plötzlich an, an Wherwölfe zu glauben. Fernsehen ist Fernsehen und nicht die Realität. Genau so gut könnte man sagen, die Bilder der zerstückelten Opfer in den Nachrichten von den Bombenanschlägen z.b. im Irak oder sonst wo auf der Welt würden die Leute dazu animieren selber so nen Scheiß zu machen. Alle Studien hin oder her. Klar kann ich einem kleinem Kind z.b. durchs Fernsehen ein bestimmtes Verhalten "vorleben". Sie kennen es nunmal nicht anders und wie wir alle wissen sind Kinder und Jugendliche aus genau diesem Grunde bis zum 14 Lebensjahr nicht strafmündig, weil man Sie für geistig noch nicht reif genug hällt alleine zu unterscheiden, was gut und was schkecht ist, was Real oder Fiktion. Ab dem 14 Lebenjahr ist der "durchschnittliche" Jugendliche dann auf einmal in der Lage? Warscheinlich noch nicht ganz. Deshalb sage ich noch einmal es kommt auf die Zielgruppe an. Reden wir von den durchschnitts Kiddie, der 16 Jahre alt ist? Der kifft, raucht und scheiße baut um cool zu sein, um sich anerkennung zu "verdienen" oder reden wir hier von erwachsenen Menschen, die mindestens 18 sind und mitlerweile völlig eigenständig entscheiden können, was richtig und falsch ist? Ich für meinen Teil habe dass 18 Lebensjahr weit überschritten. Ich habe jeden Film gesehen, egal wie brutal er war.. Ich zocke Counter-Strike und ähnliche "Ego-Shooter" ich bin sogar im Besitz einiger "Waffen" aber mehr wegen nem Hobby von mir und nichts auf der Welt wird mich je dazu veranlassen diese gegen einen Menschen einzusetzen. Weder das Fernsehen, die Nachrichten noch die Ego-Shooter, da ICH als Mensch denke es ist falsch einen Menschen zu töten. Es ist also ganz klar eine Frage des Alters und somit der geistigen Reife und der "genauen" Definition von Gewalt bzw eine genaue Definition von "Gewaltverherrlichenden" Filmen / Games. Ist ein FSK 18 Film gewaltverherllichend, nur weil er mehr Blut zeigt? Und ist es dann nicht die schuld der Eltern wenn ein Kind einen solchen Film sieht und dadurch den Bezug zur Realität verliert?
  • Hi, na also meiner Meinung nach kommt das ganz auf die psyche der menschen an...ich zum beispiel hab überhaupt kein problem mit krassen sachen ob im fernsehen oder im computerspiel...Leute die vielleicht leicht zu beeinflussen sind oder nicht nachdenken oder sonstwas reagieren vielleicht anders...Ich find gewalt in filmen sogar eigentlich ganz unterhaltsam. Ich weis gar nicht...hm....ich hab glaub ich mit 9 oder 10 jahren (oder auch schon früher) die ganzen GTA games gezockt und habe sie geliebt! Ich kann trotz fast 6 Jahre Postal2 und Zombiefilmen und CounterStrike noch klar denken und bin kein massenmörder und werd es auch nicht...nur virtuell :D
  • Also ich find das es bissl übertrieben ist,
    denn jeder NOrmale Mensch wird die Reale Welt vom Fernsehen unterscheiden können. Türlich gibt es Freaks, die das nicht können, die sind aber auch nicht normal denke ich.

    Gewalt im Fernsehen gehört denke ich zum Alltag!
  • bewiesen ist bewiesen

    Bin zwar kein Profie in solchen sachen, doch ab und zu bekomme ich auch mal eine Fachzeitschrift in die Hand aus dem Bereich Psychologie, Neurologie und dort habe ich gelesen das zu häufig gesehene gewalt in TV nicht etwas motivierend ist um gewalt selber auszuüben, sondern durch diese dauernd gezeigte gehalt sinkt die hirmschwelle. Soweit ich weiß hatten die eine Studie mit Ehepaaren und kindern und man hat feststellen können das fast jede zweite Frau in der Ehe vermöbelt wurde, was jedoch bei den kindern rauskam, keine ahnung ist schon solange her.....