BIOS Problem bei einem alten Laptop

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BIOS Problem bei einem alten Laptop

    Ich habe einen älteren Laptop (Compaqe lte386s/20) geschenkt bekommen.
    Nachdem ich ihn aufgestartete habe kommt folgende Fehlermeldung:

    167-RTC Lost Power
    162-System Option not Set-(Run Setup)
    Insert DIAGNOSTIC diskette in drive A:
    (Resume="F1" Key)

    Also der erste Vermerk beteutet für mich das die COMS Batterie am Arsch ist.
    Der zweite Vermerk beteutet für mich das der Laptop kein BS auf der HD findet
    Eine Diagnostic Diskette fand ich hier:
    h18007.www1.hp.com/support/files/obsolete_diagnostics.html
    die Datei SP0308.zip habe ich heruntergeladen.
    Mit einigen Tricks konnte ich auch aus einer 1.44 Diskette eine 720 Diskette machen den das Program wigerte sich die Image Datei auf eine 1.44 Diskette zu schreiben.
    Wen der Laptop von dieser Diagnostic Diskette bootet so kommt das BIOS das heist für mich das, dass BIOS nicht auf dem Laptop gespeichert ist sondern auf eben auf dieser Diagnostic Diskette.
    Irgendwo habe ich auch gelesen das, dass BIOS bei diesem Rechner auf einer speziellen Partition auf der HD sein soll.
    Es scheind so das diese Partition nicht mehr vorhanden ist da der Laptop nach der installation von DOS 6.22 nicht bootet. Die installation ist allerdings reibungslos von der Bühne gegeangen.
    Weiter wen ich mit einer Win 95 Startdiskette schaue was auf der HD ist und das Laufwerk B: wähle und mit dem Befehl "dir" nachschaue was im Laufwerk B: ist, ist da ca. 1.5 MB Daten ???? Ich habe aber kein Laufwerk B: am Laptop angeschlossen.
    Weis jemand wie man nun die Daten von der Diagnostic Diskette auf die spezielle BIOS Partition bringt so das der Laptop auch auf sie zugreift.

    Okay ich hoffe das mir jemand weiterhelfen kann....

    Gruss
    casa6
  • Mal ganz ehrlich: das Ding ist uralt, so um die 10 Jahre, würde ich mal raten. Ein INTEL 386-er mit 20 MHz Taktfrequenz!
    COMPAQ hatte immer diesen Stuss mit den BIOS-Disketten. Allerdings sollte das nach meiner Erfahrung auch ohne Transfer dieser Diskette auf die HDD gehen.

    Wie groß ist denn die Platte? Sicher so was im MB oder unteren GB-Bereich. Viel anfangen kann man eigentlich nicht mehr mit so einem Gerät.

    HP hat COMPAQ aufgekauft vor einiger Zeit. Wende dich doch mal an den Support von HP, ob die noch irgendwie helfen können. Sonst wüsste ich da auch keinen weiteren Rat mehr.
  • LW B: ist eigentlich für Floppys reserviert, es sei den, dass wurde früher anders gehandhabt. Ansonsten ist a und b Diskette, und Festplatte generell c:\
    Wenn ste auf C nichts findest, ist die Platte weg oder hin, eventl. partition gelöscht und keine neue erstellt

    PS
    das alte 5.x er DOS hat auf drei 720er disk´s gepaßt... Vielleicht ist ja nur sowas drauf? Wie heissen denn die Ordner?

    Vielleicht hilft Dir der Link weiter:
    h**p://h18007.www1.hp.com/support/files/LTE/gr/family/model/872.html
  • Sorry das ich mich erst jetzt wieder melde.

    Natürlich ist der Laptop stein alt 30 MB HD 8 MB Ram 20 Mhz CPU.
    Ich bin halt ein Bastler und versuche so wen ich ein wenig Zeit habe was dazu zu lernen. Das endziel wäre min. Win 3.11 auf dem Laptop zum laufen zu bringen besser noch Win95.

    Der Support für diesen Laptop ist nur durch eine kostenpflichtige 0900 Nummer ereichbar. :(

    Die HD ist definitiv nicht defekt. Dos 6.22 habe ich schon mal installiert aber nach der installation bootet der Laptop nicht von der HD was ich darauf zurückführe das er die Daten vom BIOS nicht einlesen kann.

    Ich weis das B normailerweise für Floppys reserviert ist aber ich habe ja gar kein Floppy am Laptop und auch keines installiert.
    Das verwirrt mich auch ein wenig das da auf B trotzdem Daten drauf sind. :confused: Wo sind den diese Daten gespeichert? Auf der HD (C) kanns nicht sein da ich diese partitioniert und formatiert habe. Beim partitonieren habe ich ausser C: keine weiteren Partitionen auf der HD gesehen.

    Das Diskettenlaufwerk kann 1.44 Disketten lesen ich habe nur eine 1.44 Diskette mit einigen Tricks auf eine 720 iger Diskette umformatiert weil das Programm das die Diagnostic Diskette erstellt sich strickt weigerte die Daten auf eine 1.44 Diskette zu schreiben.

    Den Link den du mir gepostet hast kenne ich schon leider ist das der 486 Laptop ich habe aber den 386 iger Laptop. ich habe zuerst versucht die Diagnostic Diskette von diesem Laptop zu benutzen. Er hat reklamiert das dies die falsche Dignostic Diskette sei.

    Gruss
    casa6
  • Da das Ganze mehr ein Hardwareproblem ist, verschiebe ich den Thread ins Hardwareforum.

    Ansonsten kann ich dir leider auch keine weiteren Tipps geben. Evtl. ist Lfw. B. eine versteckte (?) Partition auf der Platte, auf der so eine Art Recovery drauf ist - k.A.?!
  • moin
    kann es nich sein das nur im bios was flasch eingestellt is?
    der fehler 162-System Option not Set-(Run Setup) deutet irgendwie darauf hin das im bios was falsch eingestellt is.
    auf lw B: dürfte nix sein, das es selbst bei den uralt dingern für floppy reserviert war.
    das bios dürfte auch ganz normal aufm mb sein, nur das du diese diagnostics disk brauchst um da rein zu kommen.
    könnte es vieleicht sein das lw B: n ramdrive is?

    mfg

    p.s. denke win 95 wird nix ;)
  • Das BIOS sollte richtig eingestellt sein.
    Ich weis nicht ich habe die HD mit einer Win95 Startdikette partitioniert formatiert. Es ist nicht normal das dan das BIOS im MBR ist.
    Bei normalen Rechner ist das BIOS auf dem Motherboard aber Compaqe musste ja hier so wie es aussieht etwas ganz spezielles machen. :confused:

    Das mit dem Ramdrive ist eine gute Idee könnte vieleicht sogar hinkommen aber von wo lät er die Daten in den Ramdrive? Die HD ist im Moment wieder formatiert das heisst die HD ist leer ausser die boot Daten im MBR.

    Meine Überlegung ist immer noch wie kriege ich das BIOS auf die HD so das der Laptop auch auf das BIOS zugreifen kann den ich denke das dort der knackpunkt liegt. Ohne BIOS kann der Laptop nicht booten insofern ist deine Annahme schon richtig das 162-System Option not Set-(Run Setup) etwas mit der BIOS Einstellung zu tun hat.

    Gruss
    casa6

    PS:
    Ich denke das mit Win 95 sollte schon gehen schaue mal in diesen Link:
    winhistory.de/ dan gehe auf Experimente --> Win 98 auf 386iger
    Wen dieser Typ ein Win 98 auf ein 386iger gekriegt hat sollte das Win 95 allemal auf ein 386iger gehen sofern er mal booten würde ;)
  • es kann nich sein das dass bios auf der hdd oder floppy is. der rechner brauch doch das bios um überhaupt booten zu können. ohne bios könntest du nichmal auf die hdd/floppy zugreifen.
    ich bleib dabei das irgendwas an den bios einstellungen falsch is. 167-RTC Lost Power bedeutet soviel wie bios batterie leer, also bios auf standart zurück gestellt.
    wenn du die möglichkeit hast, mach mal screenies von den bios bildschirmen und schick mir die teile ([email protected]). vieleicht bringt uns da ja weiter

    mfg