PS 3 kommt mit vorinstallierten Linux

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PS 3 kommt mit vorinstallierten Linux

    Sony: Playstation 3-Festplatten kommen mit vorinstalliertem Linux


    Spielekonsole wird als Supercomputer vermarktet

    Der japanische Elektronikkonzern Sony will Festplatten für die Spielekonsole Playstation 3 mit vorinstalliertem Linux-Betriebssystem ausliefern. Dies sei Bestandteil der Produktstrategie, erläuterte Ken Kutaragi, Chef von Sony Computer Entertainment, in einem gestern veröffentlichten Interview mit dem japanischen Fachmagazin 'Impress PC Watch'.

    Die Konkurrenten würden ihre Spielekonsolen nicht als Computer bezeichnen, sagte Kutaragi. So bezeichnet Microsoft die Xbox 360 als "Game Machine", Nintendo führe seine Geräte als Spielzeug. "Wir positionieren die Playstation 3 als Supercomputer", so der Manager. Ausreichend Rechenleistung stünde mit dem Cell-Prozessor zur Verfügung. Dies würden die Nutzer jedoch nur anerkennen, wenn auch ein Betriebssystem geliefert wird steht.

    Bisher sei jedoch noch nicht entschieden, ob eine Festplatte zur Basis-Ausstattung gehören wird, oder als Zusatzgerät angeboten wird. So können Spiele auch ohne Festspeicher genutzt werden. Dieser ist aber für die Nutzung von Applikationen wie Foto-Archiven oder Videobearbeitung nötig. "Wir haben einen 2,5 Zoll-Festplatten-Schacht integriert, Anwender k�nnen also 80 oder 120 Gigabyte-Speicher nutzen", sagte Kutaragi.

    quelle: evo-x
  • oldschool schrieb:

    Sony: Playstation 3-Festplatten kommen mit vorinstalliertem Linux


    Spielekonsole wird als Supercomputer vermarktet

    Der japanische Elektronikkonzern Sony will Festplatten für die Spielekonsole Playstation 3 mit vorinstalliertem Linux-Betriebssystem ausliefern. Dies sei Bestandteil der Produktstrategie, erläuterte Ken Kutaragi, Chef von Sony Computer Entertainment, in einem gestern veröffentlichten Interview mit dem japanischen Fachmagazin 'Impress PC Watch'.

    Die Konkurrenten würden ihre Spielekonsolen nicht als Computer bezeichnen, sagte Kutaragi. So bezeichnet Microsoft die Xbox 360 als "Game Machine", Nintendo führe seine Geräte als Spielzeug. "Wir positionieren die Playstation 3 als Supercomputer", so der Manager. Ausreichend Rechenleistung stünde mit dem Cell-Prozessor zur Verfügung. Dies würden die Nutzer jedoch nur anerkennen, wenn auch ein Betriebssystem geliefert wird steht.

    Bisher sei jedoch noch nicht entschieden, ob eine Festplatte zur Basis-Ausstattung gehören wird, oder als Zusatzgerät angeboten wird. So können Spiele auch ohne Festspeicher genutzt werden. Dieser ist aber für die Nutzung von Applikationen wie Foto-Archiven oder Videobearbeitung nötig. "Wir haben einen 2,5 Zoll-Festplatten-Schacht integriert, Anwender k�nnen also 80 oder 120 Gigabyte-Speicher nutzen", sagte Kutaragi.

    quelle: evo-x


    Hallo !

    Warum denn eine PS3? Warum nicht gleich ein geilen PC? :löl:
    Der einzige relevante grund is, das man die PS3 grad an den
    fernseher dranschließen kann, und sich auf die couch legen kann :ätsch:

    MFG
    [LEFT][SIZE=1]

    UP1 | UP2 = 2,7 GB ----


    [/SIZE]
    [/LEFT]
  • Naja. Einen eingefleischten PC Besitzer kann man eh keine Konsole schoen reden.
    Aber ich persoenlich schaetze die vorteile einer Konsole.
    Die waeren:
    1. Keine laestigen Updates.
    2. CD rein und spielen.
    3. Die Couch :D

    Und gemoddet verbirgt Sie wahre Wunder ;)