1&1 beschuldigt T-Online

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1&1 beschuldigt T-Online

    Hi Forum,
    ich hab heute eine Mail von 1&1 bekommen, in der sie ihren Tarif mit der Telekom vergleichen. Darin geht es um ein Schreiben wegen Vertragsänderung, was angeblich von der Telekom verschickt wurde. Ich bin bei der Telekom und habe so ein Schreiben nicht bekommen.
    Wek kennt dieses Schreiben? Ich hab T-DSL und frage mich, ob die Telekom einfach einen laufenden Vertrag ändern kann (wies es 1&1 behauptet), ohne daß man was unterschreibt.

    Im angehängten Link steht, daß man schriftlich dagegen Einspruch einlegen muß, das kann doch nicht sein, oder? Wenn das stimmt, werde ich sofort bei der Telekom kündigen!!!

    hxxps://profiseller.de/privat/download/1u1_dsl_informations_kampagne.pdf
  • hi

    also ich habe das auch gelesen bei 1&1, wollte daraufhin meinen bestehenden vertrag bei der t-com kündigen mit genau diesem formular!
    leider habe ich einen vertrag mit einer laufzeit von 24 monaten und die antwort von der telecom kam postwendend.

    "leider können wir ihren bestehenden vertrag nicht vorläufig kündigen"

    es gibt die möglichkeit kostenlos zu kündigen wenn die telecom ihre preise ändert oder sich die laufzeiten ändern! da dies aber nicht der fall ist, ist eine kündigung bei mir aussichtslos!

    wenn man also keine feste vertragslaufzeiten hat, kann man den vertrag mit der telekom kündigen.


    grüße


    starcut

    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann.Für Dich, für mich, für jeden irgendwann.

  • Hoert sich irgendwie nach unlauteren Wettbewerb an. Bei der Aenderung der Telekom sind nur Volumen und Zeit Nutzer betroffen. Nicht die Flatrate Nutzer.

    Gruss Schinderhannes
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode
    verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten
    verkommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Geld nicht von alleine
    programmiert.