Küchenmesser - any tips?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Küchenmesser - any tips?

    @Mods:

    Wusste nicht, ob das hier rein gehört, wenn nicht, bitte verschieben thx!

    Moin!

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einigen qualitativ hochwertigen Küchenmessern. Bisher habe ich mir nur die Porsche Messer angesehen, weiss aber nicht wirklich, ob ich die so schön finde. Preislich sollten sie in der Region der Porsche Messer liegen, hat hier jemand noch andere Tipps?

    thx and greetz,
    GSH
  • ShishaMaster schrieb:

    Kauf keine von Holländern, die meinen, Sie hätten Messer von einer Messe mitgebracht. Die sind nicht mal 5 EUR wert.
    Was ist das für ein Schmarn Post.

    Also ich hatte das Vergnügen einmal mit den Porsche Messern arbeiten zu " dürfen".

    Vom Design her einfach absolute Spitzenklasse.Genau wie die Egonomie und was mit das wichtigste ist die Verarbeitung der Klinge und damit die Schärfe.

    Und mich persönlich interessiert es da kein Stück, ob irgendwelche Fernsehköche damit arbeiten um diese Produkte auch mit zu vermarkten, wie dieses bei manchen Sendungen ab und zu, zu sehen ist. ;)

    Von mir bekommen die eine gaaaaaaaaanz große Empfehlung.
    Ist aber wie am Preis zu erkennen ab 50-100€ pro Messer, nicht für jeden Geldbeutel geignet.

    Ansonsten hochwertige und auch hüsch vom Disign wären Haiku Messer.
    Kommen aus Japan und sind extrem scharf. Der Griff ist aus Honoki-Holz.

    Und zu guter letzt natürlich WMF.Sieh Dich bei denen auf der Seite einfach mal um.
  • kann mich der meinung von lukas nur anschließen.
    Wenn geld keine Rolle spielt dann auf jeden Fall Haiku Messer. durfte schon mal damit arbeiten, echt ein genuss!!!

    ansonsten sind die Porsche Messer auch sehr gut und glaub ich nicht ganz so teuer im Vergleich.
    So ist das nun mal, ein gutes Handwerkszeug ist meistens nicht ganz billig.
    Macht aber auch unheimlich viel Spaß damit zu arbeiten.
  • Okay, schon einmal vielenDank für die Tipps. Wie aber sieht es mit den Porsche Messern aus? Ich glaube, ich werde mit einem Metallgriff nicht glücklich. Wird das nicht etwas rutschig, wenn man erst einmal ein bisschen was geschnitten hat?

    Von den Haiku Messern habe ich auch schon gehört, hat denn jemand mit denen Erfahrung? ich bin diesen japanischen Wundermessern eher etwas skeptisch gegenüber...
  • Sers,
    Die besten Messer, und das Stimmt wirklich, sind noch n paar Klassen höher als der ganze Haiku und WMF kram. Die werden in kleinen bis mittelroßen privaten schmieden geschmiedet und kosten das doppelte von Haiku und WMF.
    Eines der Kennzeichen ist z.B. dass sie aus NICHT rostfreiem Stahl hergestellt. (Besser Schneide eigenschaften oder so).
    Denn noch sind fürn Hausgebrauch Porsche, WMF, Haiku einfach nur geil und somit weiter zu empfehlen.

    Cheers, M.Li
    [SIZE=1]"Ich habe nur einen Wunsch, weißt du. Es gibt nur eine Sache die ich verwirklicht sehen will.
    Ich möchte, dass die Menschheit miteinander lebt - schwarz, weiß, chinesisch, jeder - das ist alles.“
    -Bob Marley-
    Boardrules lesen!! Verwarnung!! greetz burn77


    Up's: 1
    Bevorzugte: schramme
    -=| AnD n0w CaN c0mE wHaT wAnT |=-
    [/SIZE][SIZE="5"][/SIZE]
  • Nicht rostfreier Stahl

    Hallo Leute!

    Kollege MonsterLilly hat wohl recht, da Messer aus Kohlenstoff Stahl wirklich scharf wie Sau sind. Die laufen in Verbindung mit Feuchtigkeit halt an. Der Nutzwert ist sehr hoch und die Preise sind bei der richtigen Stelle überhaupt nicht teuer.
    Die Messer sollen schließlich ihren Zweck erfüllen und keinen super Namen tragen. :ätsch:

    Für nähere Auskünfte walleye fragen!
  • Morgen...

    Bitte den Thread richtig lesen.

    Ganz schön hart schrieb:

    ...Preislich sollten sie in der Region der Porsche Messer liegen...

    MonsterLilly schrieb:

    ...Die werden in kleinen bis mittelroßen privaten schmieden geschmiedet und kosten das doppelte von Haiku und WMF....


    Da beide Firmen schon sehr hohe Maßstäbe an den Preisen setzen, brauche wir über den Rest nicht zu diskutieren!Die Vorgaben stehen eindeutig im Startpost.Letzten endlich ist es wie immer.Die Frage was man mit diesen Messern macht.Sprich ob profi oder hobby mäßig.Dazu ob es eher für Zuhause oder sinngemäß in einer Küche(Hotel;Restaurant) eingesetzt wird.

    @walleye
    Dann bitte diese "Stelle" auch erwähnen und nicht nur hinschreiben.

    @Jesus²
    1. Verwarnung wegen Verstoßes gegen §11.
    Werbung für eigene Sites oder Werbung zur Bildung eines eigenen Projektes ist hier nicht erwünscht. Dies gilt auch für die Signaturen, auch hier ist Werbung für die eigene Site/Board verboten

    EDIT//
    @walleye
    Wenn Dir das nicht passt, einfach raushalten. ;)
    Und ein bisschen auf Deinen Umgangston achten.
    ---
    Da Du neu bist erklär ich Dir das noch mal in aller Ruhe.
    Hier ins Forum kommem Post die helfen und beraten sollen.
    Mit Deinen Off-Topic Post verzehrst Du aber diesen Thread, da er rein gar nichts zum eigentlichen Theama beiträgt.
    Solltest Du dieses noch mal machen nachdem ich jetzt schon 2 Post aus den o.g. Gründen gelöscht habe bekommst Du Deine 1. Verwarnung.

    Wenn Du Probleme hast aus irgendwelchen Gründen, gibts die Möglichkeit per PN das zu Regeln oder die Vertrauensmember einzuschalten.

    P.S. Du hast die Stelle im letzten Post noch nicht editiert, woher man solche Sachen sehr güntig bekommt.

    1.Verwarnung!
  • Ich empfehle Zwilling oder Dreizack für den Hobbykoch, die haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Keramikmesser sind sehr schneidhaltig haben aber den gravierenden Nachteil, das sie sehr stoßempfindlich sind.

    Das Beste ist aber ein Messer aus gefaltetem Stahl (innen kohlenstoffhaltiger Stahl, außen zäher rostfreier Stahl).
    Die kombinieren die Vorteile von beiden Stählen.

    Und egal was für eine Marke, probier immer erstmal aus wie der Griff in der Hand liegt.

    Von den echten japanischen Messern rate ich ab, mit den muss man erst umgehen lernen.
    Die sind nämlich nur von einer Seite geschliffen und lassen sich ganz anderst führen wie ein beidseiteig geschliffenes Messer.
  • Hi Leutz!

    Ich selber verwende Global Messer und kann es nur jedem weiterempfehlen.
    Der schliff bleibt bei diesen Messern lange Haltbar. Einziges Manko ist der Preis.


    An sachen schliff ist sicher ein Keramik-messer das non-plus-ultra.

    Nur wenns dir dann runterfällt haste den salat!!
    Und billig ist das Messer auch nicht



    greets DoX
  • also jetzt mal die meinung von meinem chef die ich auch vertrete mal an den mann zu bringen kan ich nur sagen es reichen genau 6 messer. mit 6 messern kann man so ziemlich alles machen. also man brauch logischer weise ein normales küchenmesser (ich bevorzuge dieses von porsche, denn sie sind einfach nur perfekt, arbeite immer mit denen! :P), ein felitiermesser (ebenfalls von porsche), ein kleines küchenmesser (porsche), ein turniermesser (hier ist es egal woher, können auch von aldi sein - klingt blöd im zusammenhang mit oben aber ist so!) ein sägemesser (hier sollte man nur beachten, das die klinge nicht zu schmal ist. 3,5 -4 cm sind optimal) und zu guter letzt ein messer mit einer klinge die 24 - 26 cm lang ist LEICHT flexibel und einen ganz leichten hauch von sägemesser haben.

    für die porschemesser zahlt man ca 220 € und die anderen drei sollte man mit maximal 110 euro auskommen. macht nach adam riese 330 euro! eine investition die sich aber lohnt.

    gruß

    matador11
  • hi,
    ich hab gehört diese japanischen hangeschmiedeten sollen die besten sein
    der preis ist leider auch gut hab mal ne ddrüber gesehn
    da haben die gesagt das die köche da erstmal ein jahr in der ausbildung lernen wie sie richtig mit den messern umgehen also wird es nicht so eifach sein