Home - Administratorrechte

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Home - Administratorrechte wie weggeblasen

    Hi,

    mir ist irgendwie etwas dummes passiert:

    Gestern habe ich den Befehl "control userpasswords2" (--> Ausführen) ausgeführt und ohne etwas zu ändern, alle Änderungen abgebrochen. Zuvor war ich auf dem WinXP-Home-System als Adminitrator angemeldet, seitdem bin ich jetzt "Gast" und habe scheinbar keine Möglichkeit mehr, dies rückgängig zu machen. Dies ist dumm, da ich im Moment nicht in der Lage bin, Updates einzuspielen.
    Einen 2. Adminitrator gibt es nicht, da ich der einzige Benutzer auf diesem System bin.

    Jetzt stehe ich mit meinem Latein am Ende.

    Hat vielleicht einer von Euch ein ähnliches Problem bereits erfolgreich gelöst, ohne sofort eine komplette Neuinstallation durchzuführen?

    Bitte um Hilfe :confused: , Danke, nagravision.
  • Hi -HG-,

    als allererstes muß ich Dir von ganzem Herzen danken, denn es hat funktioniert! :) :) :)

    Kurz zum Ablauf:

    Ich habe mich im abgesicherten Modus tatsächlich als "versteckter" Administrator anmelden können. Überrascht war ich allerdings, als ich in der Benutzerverwaltung mein Konto nicht finden konnte !?! Daraufhin habe ich ein neues Administratorkonto eingerichtet und neu-gestartet. Zum Systemstart habe ich dieses neue Administratorkonto verwendet, und siehe da, plötzlich erschien wieder mein 'Gastkonto', das ich nun leicht mit Administratorrechten austatten konnte; allerdings NICHT in der Windows-eigenen Systemverwaltung, sondern ich mußte den zuvor besagten Befehl erst wieder ausführen!

    Also, nochmals vielen Dank. Jetzt kann ich guten Gewissens zu Bett gehen.

    Tschüß, nagravision :) :) :) !
  • Als kleinen Tip für's nächste mal. Der Abgesicherte Modus war unnötig. Im Anmeldescreen 2x strg+alt+entf drücken und im alten Win2000 anmeldescreen anmelden.
    Name: Administrator
    PW: je nachdem. Meistens (bei Home) keins