Partei-Eintritt

  • Parteien

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Partei-Eintritt

    Sers,

    Ich bin jetzt schon bald 17 und der Meinung, es sei an der Zeit sich nach einer Partei um zugucken. Ich hab vor in eine große Partei ein zutreten à la SPD o. CDU und möchte als Entscheidungsträger, eure Meinung zu den Jugendorganisationen der jeweiligen Parteien höhren.

    Cheers, M.Li
    [SIZE=1]"Ich habe nur einen Wunsch, weißt du. Es gibt nur eine Sache die ich verwirklicht sehen will.
    Ich möchte, dass die Menschheit miteinander lebt - schwarz, weiß, chinesisch, jeder - das ist alles.“
    -Bob Marley-
    Boardrules lesen!! Verwarnung!! greetz burn77


    Up's: 1
    Bevorzugte: schramme
    -=| AnD n0w CaN c0mE wHaT wAnT |=-
    [/SIZE][SIZE="5"][/SIZE]
  • Wenn du bloß wegen der Jugendorganisation in eine Partei möchtest, dann lass es lieber und trete einem Verein bei.
    Du solltest dich ausschließlich je nach politischer Coleur entscheiden!
    Im übrigen glaube ich nicht, dass der Thread lange existiert.
    PEACE!
  • Sers duplex,

    Wie soll ich meine Meinung dazu bilden wenn ich nicht genau über die vor und nachteile der Jusos bzw. der Jungen Union bescheid weiss?

    cheers, M.Li

    Dabei fält mir ein....

    Man kann höchstens, als Nichtwisser, sagen, dass die Junge Union für einen später mehr Vorteile bietet, da sie mehr verbreitet ist.

    Cheers, M.Li
    [SIZE=1]"Ich habe nur einen Wunsch, weißt du. Es gibt nur eine Sache die ich verwirklicht sehen will.
    Ich möchte, dass die Menschheit miteinander lebt - schwarz, weiß, chinesisch, jeder - das ist alles.“
    -Bob Marley-
    Boardrules lesen!! Verwarnung!! greetz burn77


    Up's: 1
    Bevorzugte: schramme
    -=| AnD n0w CaN c0mE wHaT wAnT |=-
    [/SIZE][SIZE="5"][/SIZE]
  • Wenn Du einer Partei angehören willst,solltest du dich selber mit ihr indentifizieren können und nicht von anderen Meinungen annehmen.Und ala SPD oder CDU......................die sind schon weit voneinander entfernt,da liegt der Schluß nahe das Du 0-Ahnung hast.Gehe auf die Homepages der jeweiligen Parteien,lies dir ihre Programme durch und dann denk in Ruhe darüber nach.Im Ansatz find ich den Gedanken gut ,wenn die Jungend sich politisch angagieren will,jedoch bitte aus Überzeugung und nicht wegen Vorteilsnahmen dadurch.Denn politische Huren haben wir leider in unserem Land und den Parlamenten genug!
    [SIZE=4]
    Google-Anzeigen...................ich klick Dich
    [/SIZE]
  • Wenn du mal wirklich etwas aktiver in der Politik mitarbeiten willst, dann solltest du schon in eine der Jugendorganisationen gehen. Hat ja auch seine Vorteile.

    In welche? Das kannst nur du selber entscheiden. Was wissen wir, was du für eine politische Einstellung hast?

    Ich habe früher bei den Jusos mitgemacht, jedenfalls eine zeitlang. Es wäre nicht schlecht, wenn die Jusos aktiv daran arbeiten würden, dass die SPD wieder etwas nach links rückt.


    WEnn du allerdings nur deine Vorteile aus der MItgliedschaft ausnutzen willst, dann kommt es darauf an, wo du wohnst. Meistens ist dann aber eine Mitgliedschaft bei der Jungen Union sinnvoller.
  • @ MonsterLilly:
    Informiere dich zunächst über die offiziellen Seiten der Partei-Jugendorganisationen. Es gibt nicht nur Jusos und Junge Union. Dann versuche mal, die Parteipolitik der Jugenden und ihrer Hauptparteien zu verfolgen. Gehe mal auf Treffen der Parteijugend. Gibt es sicher lokal in deiner Gegend auch. Stelle den Menschen dort Fragen, die sich dir aufdrängen. Frag die Jungpolitiker nach ihren Vorstellungen.

    Mache dir dann nach einiger Zeit ein Bild dieser Organisationen und entscheide dich, welche Partei du unterstützen willst und auch weshalb!

    Nur von unseren rudimentären Informationen wirst du keine ausreichende Entscheidungshilfe erhalten!
  • Alles klar Doc Lion,
    Ich dachte es gäbe vllt Leute hier die schon die einen oder anderen Erfahrungen damit gemacht haben.
    Wurde auch jetzt schon von der Jungen Union aufn Treffen eingeladen, mal gucken was sich da ergibt.

    Cheers, M.Li
    [SIZE=1]"Ich habe nur einen Wunsch, weißt du. Es gibt nur eine Sache die ich verwirklicht sehen will.
    Ich möchte, dass die Menschheit miteinander lebt - schwarz, weiß, chinesisch, jeder - das ist alles.“
    -Bob Marley-
    Boardrules lesen!! Verwarnung!! greetz burn77


    Up's: 1
    Bevorzugte: schramme
    -=| AnD n0w CaN c0mE wHaT wAnT |=-
    [/SIZE][SIZE="5"][/SIZE]
  • w*w.wahl-o-mat.de sollte auch helfen seine Partei zu finden.
    Das ist auf jeden Fall vor Wahlen ziemlich gut.
    Da ist aufgelistet was die einzelnen Parteien wollen

    Ansonsten festlegen würde ich mich nich.
    Mal gefällt dir das Regierungsprogramm net. Und was dann?
  • olethejoker schrieb:

    ...dann empfehle ich dir die SPD, denn aus eigener erfahrung raus weiss ich, dass man dann zum beispiel bei kundgebungen ( meist eben auch mit musikgruppen und buffet und so ) umsonst reinkommt...
    ...

    Oh Mann, wer hat dich denn los gelassen??
    Die Entscheidung für eine Partei zu treffen, wer das größere Buffet und die bessere Musik hat? :depp:
  • Ich sag mal es ist sch.. egal in welche Partei du eintrittst ... am Besten ist man sucht siche eine aus die den eigenen Interessen am ehesten entspricht.. aber mal Hand aufs Herz :

    Mit welcher Partei oder Parteiprogramm kann man sich denn heute noch anfreunden ??? Bwz. was wird denn auch schlußendlich davon eingehalten ???

    Gruß

    Pooh
    **********Meine UPS:**********

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
    15

    IP-Vertiggung : 1 2
  • pooh schrieb:

    Ich sag mal es ist sch.. egal in welche Partei du eintrittst ... am Besten ist man sucht siche eine aus die den eigenen Interessen am ehesten entspricht.. aber mal Hand aufs Herz :

    was ein stuss! es eben nicht egal, welche partei du dir aussuchst! wenn eine partei gegen deine interessen und vorstellungen arbeit wird das auf dauer nichts. das ist genauso, wie wenn du einen beruf hast, der dir keinen spass macht!

    also vorher mal genauer drüber nachdenken; dann schreiben!
    [font="Fixedsys"]
    Neulinge! * Regeln! * Suchfunktion!
    Freesoft-Board IRC! * Freesoft-Board Teamspeak![/font]
    Erfolg heißt, einmal mehr aufstehen, als hinfallen!
  • Natürlich ist es vom Prinzip her erst mal egal welche Partei... ich habe ja dann auch geschrieben er soll sich die raussuchen die seine Interessen am Besten vertritt... !

    Mit sch.. egal meinte ich, dass man ihm nich einen Tip geben kann.. geht zu den Jusos oder sonst was... dann ist das wohl falsch rübergekommen.

    :D
    **********Meine UPS:**********

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
    15

    IP-Vertiggung : 1 2
  • Ich würde dir sowieso sehr stark emfehlen im Vorfeld mal Parteitreffen und Verkündigungen zu besuchen, bevor du einer Partei selbst beitrittst. Vielleicht hast du davon eine ganz andere Vorstellung als die Wirklichkeit. Natürlich kannst du auch nur passives Mitglied sein und jeden Monat brav deine Beiträge zahlen und sonst nichts! :D
  • Als scheinbar relativ alter Mann folgendes von mir:

    laut Grundgesetz tragen politische Parteien zur Meinungsbildung bei.

    Ich habe da so meine Zweifel und Vorurteile.

    Ich bin mit 16 in die Junge Union eingetreten und habe da auch fast sowas wie Karriere gemacht, ich war im Kreisvorstand.

    Irgenwann war ich den alten, aber wichtigen, Leuten auf einmal viel zu "links", Folge --- Austritt (um Ausschluss zuvorzukommen)

    Dann habe ich, ohne Mitglied zu werden, Juso Veranstaltungen besucht, war
    hochinteressant.

    Während des Studiums wurde ich dann Mitglied bei den Grünen; auf kommunaler Ebene damals das Geilste was es gab. Wir hatten zwei Leute im Stadtrat und haben den Laden richtig aufgemischt.

    Fazit: Ob Du nun in die JU, deren Vorsitzender 85jährigen kein Hüftgelenk mehr geben will, oder bei den JUSOS, die die Erbschaftsteuer auf 100% setzen wollen, ist eigentlich egal.

    Nimm doch gleich das Original = Junge Liberale, dort bekommst Du sogar umsonst eine fröhliche 18 auf jedes gewünchte Körperteil tätowiert:

    Vorzugsweise AM ARSCH

    Mal ehrlich, welcher politischen Partei man sich anschließt, hängt sehr von
    seinem persönlichen Weltbild und von seinen Zielen ab. Politik ansich ist ein schmutziges Geschäft; Dein bester Parteifreund fällt Dir in den Rücken, wenn es Pfründe zu verteilen gibt.

    Mein Rat, gehe überall mal hin, höre Dir an was die so von sich geben, und wenn Du irgendwo meinst, Hey, die sind echt dicht an meiner Linie, dann mach einfach mit.

    P.S. Ich aler Sack freue mich wirklich, wenn sich junge Leute nicht nur für Politik interessieren, sondern sich engagieren und mittuen wollen

    weiter so
    Glückauf
  • ALso als überzeugtes Juso-Mitglied (aktiv auf Bezirksebene) würde ich dir zu den Jusos raten, aber wie heir bereits schon mehrfach geschrieben wurde, gebe ich dir auch den Rat dich erst einmal zu informieren udn dann für dich selbst zu entscheiden!
    Aktiv in der Politik mit zu arbeiten wird so wie so schwierig und hier ist es egal in welcher Partei du bist, denn dir wird früher oder später auffallen das ab einem bestimmten Level (->Bezirk), die Machtgeilheit von so manchem "Möchtegernpolitikerchen" eine Rolle spielt und dann geht die Politik erst so richtig los, da geht es dann in erster Linie mal um den Posten den man besetzen darf und sobald dieser Posten besetzt wurde geht es im Prinzip nur noch um die Theorie, die Praxis wird danach erst ausprobiert, wobei sich dieses Problem durch die vielen Theoretiker die in den Parteien und Organisationen unterwegs sind immer mehr hoch lädt.
    Aber egal wie gesagt du mußt dir selbst ein Bild davon schaffen informier die gut und dann schau weiter! Und schau nicht nur auf den offiziellen Bundes- oder Landesverbandseiten sondern schau dir mal die Regionalen Homepages und Infoseiten an, die sind viel interessanter und da kannst du im normalfall sehen was so gemacht/unternommen wrid!
  • die jugendorganisation der cdu wollte sich hier bei uns in bochum für mehr busse und züge nach mitternacht einsetzen, damit alle discobesucher schneller nach hause kommen,watn scheis die machen wollen
  • Ich finde das im Grunde ein gute Idee. Jedoch wüde ich dir abraten durch Meinungen von Kumpels oder Stimmungen jeglicher art in eine Partei einzutreten. das ist eine wichtige Entscheidung in welche Partei du eintreten möchtest. Deshalb heißt es informieren!
  • informiere dich gründlich über die jeweiligen Parteien,ich glaube kaum das wir dir hier reichvolle Informationen geben können! Also erkundige dich mal bei den einzelnen Parteien und danach kannst du dich entscheiden!du musst dir es auch gut überlegen!
  • sers,
    meinungen kannst du dir sicher viele einholen, deine entscheidung solltest du aber hauptsächlich nach dem politischem programm treffen, denn damit wirst du dich auseinandersetzen und dich wohlfühlen müssen...
    greetz
    datboromir
  • Entscheide selbst

    Du hast z.B. bei den Jusos die Möglichkeit Mitglied zu werden ohne das du der Partei beitreten mußt, somit kannst du dir das ja mal in Ruhe ansehen, ich hab in meiner Juso AG nur 3 von 25 die in der Partei sind, da wir eher wie eine Jugendorganisation arbeiten und auch mit zwei anderen zusammen arbeiten!
    Das soll jetzt keine Werbung sein!!!

    Aber wie gesagt schau dir erst mal alles an und entscheide SELBST! Laß dir in der Beziehung von niemandem etwas einreden, Tips und informationen ja aber ansonsten nicht!
  • Bei den Jusos war ich auch mal auf einer Versammlung.
    Man sollte aber auch nur in eine Partei eintreten, wenn man auch politisch engagiert ist. Einfach so mal sagen man will in eine Partei bringt ja nix. Also solltest du diesen wichtigen Schritt auch nur gehen wenn du 100%-ig hinter einer Partei stehst. Sonst wird das nix!
  • MonsterLilly schrieb:

    [...] 17 und der Meinung, es sei an der Zeit sich nach einer Partei um zugucken. Ich hab vor in eine große Partei ein zutreten à la SPD o. CDU und möchte als Entscheidungsträger, eure Meinung zu den Jugendorganisationen der jeweiligen Parteien höhren[...]


    Vielleicht solltest du der Partei/Jugendorganisation beitreten, mit deren Programm du dich am besten identifizieren kannst und nicht entscheiden: "Ich will in eine Partei, ene, mene, muh und raus bist du." Warum geht man denn in eine Partei? Ganz einfach, weil man die Denkweise richtig findet. Du solltest erst mal für dich entscheiden, was du für besser hälst und dann eintreten (außerdem müssen es ja nicht immer die großen Parteien sein! Wenn du magst, was die Grünen sagen, dann gehst du halt zu denen!!!)

    Palad