Angepinnt LED Leuchtdioden, Erklärung

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LED Leuchtdioden, Erklärung

    Also mal generelles zum Anschluss von LEDs:

    Der Minuspol oder auch, "K" in Kurz ist auch in dem Wort "Kathode", kurzer Anschluss oder wenn man hineinsehen kann der Reflektoranschluss (diese Schüssel). Oder auch die Abgeflachte Seite der Leuchtdiode.



    Für Plus ergibt sich somit das Gegenteil.

    Wenn sie falsch gepolt angeschlossen wird leuchtet sie nicht, die Diode sperrt.

    Liegt die Betriebsspannung über etwa 2,5 Volt, muss ein Vorwiderstand benutzt werden. Dieser kann sich an dem plus oder minus Anschluss befinden, wichtig ist nur das er in Reihe zu dem Widerstand angeschlossen wird. Die Stromaufnahme einer LED ist im schnitt 0,02 Ampere, das steht aber alles im Datenblatt oder ihr müsst es beim kauf erfragen. Je genauer es ist, desto höher die Lebensdauer der LED.

    Ohne Vorwiderstand zieht eine LED unbegrenzt viel Strom, bis sie durchbrennt.



    Bei 12 Volt und einer LED ergibt sich ein Vorwiderstand von 475 Ohm.

    Berechnet wird das so:

    R=Widerstand
    U=Spannung
    I=Stromstärke

    Ohmsches gesetz R = U / I

    12V - 2,5V = 9,5 V
    Rv = 9,5V/0,02A= 475 Ohm

    Ich denke das hilft.

    Bei Fragen PN an mich.

    greez
    slate

    el_diabolo´s Widerstand Rechner

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mr.Slate ()

  • Danke für die schöne Anleitung!
  • Berechnung Vorwiderstand HTML

    Durch Verwendung eines richtig dimensionierten Vorwiderstandes stellt sich die passende LED-Betriebsspannung von selbst ein.
    und Die LED`s werden nicht Beschädigt.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alles Copieren und eine neue HTM datei erstellen...

    1. Alles markieren Kopieren
    2. Neue htm datei erstellen
    3. einfügen
    4. speichern
    5. starten :)



    HTML-Quellcode

    1. <html>
    2. <head>
    3. <body bgcolor="#EAEDF4">
    4. <base target="_self">
    5. <title>Vorwiderstands berechnung</title>
    6. </head>
    7. <SCRIPT type="text/javascript">
    8. function findResistance(){
    9. var Vs = Number(document.led.Vs.value);
    10. var Vf = Number(document.led.Vf.value);
    11. var Id = Number(document.led.Id.value);
    12. if (Vs < 3) {
    13. alert ("Es müssen mehr als 3V Eingansspannung herschen.");
    14. return;
    15. }
    16. if (Vs > 24) {
    17. alert ("Es gibt keinen Widerstand für LED's bei einer Eingangsspannung von mehr als 24V");
    18. return;
    19. }
    20. if (Vf > Vs) {
    21. alert ("Die Eingegeben LED Referenzspannung ist zu hoch");
    22. return;
    23. }
    24. if (Vf < 1.6) {
    25. alert ("Die Eingegeben LED Referenzspannung ist zu niedrig");
    26. return;
    27. }
    28. if (Id < 5) {
    29. alert("Die Eingegeben LED Referenzspannung ist zu niedrig");
    30. return;
    31. }
    32. st = new Array(1.0, 1.2, 1.5, 1.8, 2.2, 2.7, 3.3, 3.9, 4.7, 5.6, 6.8, 8.2, 10, 12, 15, 18, 22, 27, 33, 39, 47, 56, 68, 82, 100, 120, 150, 180, 220, 270, 330, 390, 470, 560, 680, 820, 1000, 1200, 1500, 1800, 2200, 2700, 3300, 3900, 4700, 5600, 6800, 8200, 10000);
    33. color = new Array('braun schwarz gold', 'braun rot gold', 'braun grün gold', 'braun grau gold', 'rot rot gold', 'rot violet gold', 'orange orange gold', 'orange weiß gold', 'gelb violet gold', 'grün blau gold', 'blau grau gold', 'grau rot gold', 'braun schwarz schwarz', 'braun rot schwarz', 'braun grün schwarz', 'braun grau schwarz', 'rot rot schwarz', 'rot violet schwarz', 'orange orange schwarz', 'orange weiss schwarz', 'gelb violet schwarz', 'grün blau schwarz', 'blau grau schwarz', 'grau rot schwarz', 'braun schwarz braun', 'braun rot braun', 'braun grün braun', 'braun grau braun', 'rot rot braun', 'red violet braun', 'orange orange braun', 'orange weiss braun', 'gelb violet braun', 'grün blau braun', 'blau grau braun', 'grau rot braun', 'braun schwarz rot', 'braun rot rot', 'braun grün rot', 'braun grau rot', 'rot rot rot', 'rot violet rot', 'orange orange rot', 'orange weiss rot', 'gelb violet rot', 'grün blau rot', 'blau grau rot', 'grau rot rot', 'braun schwarz orange');
    34. actualR = (1000*(Vs-Vf)/(Id));
    35. for (i=0;i<48;i++){
    36. if (Math.max(st[i],actualR) == st[i]) {
    37. closestR = st[i];
    38. colorR = color[i];
    39. break;
    40. }
    41. }
    42. actualI = (Vs-Vf)/(closestR)
    43. document.led.R1.value = (Math.round(10*actualR)/10);
    44. document.led.R2.value = closestR;
    45. document.led.color.value = colorR;
    46. document.led.P1.value = Math.round(1000 * actualI * Vf);
    47. document.led.P2.value = Math.round(1000*(Vs-Vf)*(Vs-Vf)/closestR);
    48. closestR = 0;
    49. } </SCRIPT>
    50. <FORM name="led">
    51. <TABLE width="57%" border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" height="1" style="border-collapse: collapse" bordercolor="#111111" align="left">
    52. <TBODY>
    53. <TR>
    54. <TD height="1" width="259">
    55. <u><i><b>
    56. <font face="Verdana" size="4" color="#C0C0C0">LED - </font></b></i>
    57. <b><i><font face="Verdana" size="4" color="#C0C0C0">
    58. Vorwiderstandsrechner</font></i></b></u><TD height="1" width="175">
    59. <TR>
    60. <TD height="1" width="259">
    61. <TD height="1" width="175">
    62. <TR>
    63. <TD height="1" width="259">
    64. <TD height="1" width="175">
    65. <TR>
    66. <TD height="1" width="259">
    67. <font face="Verdana" size="1">Eingangsspannung</font><TD height="1" width="175">
    68. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    69. <INPUT name="Vs" size="5"></font><font size="1" face="Verdana">
    70. <b>V</b> [3-24 V]</font><TR>
    71. <TD height="1" width="259">
    72. <font face="Verdana" size="1">LED Referenzspannung</font><TD height="1" width="175">
    73. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    74. <INPUT name="Vf" size="5"></font><font size="1" face="Verdana"><b>
    75. V</b> [2-4 V]</font><TR>
    76. <TD height="1" width="259">
    77. <font face="Verdana" size="1">LED Referenzsstrom</font><TD height="1" width="175">
    78. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    79. <b>
    80. <INPUT name="Id" size="5"></b></font><font size="1" face="Verdana"><b>
    81. mA</b> [10-50 mA]</font><TR>
    82. <TD height="1" width="259">
    83. <font size="1" face="Verdana">&nbsp; </font>
    84. <TD height="1" width="175">
    85. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    86. <INPUT name="button" type="button" onClick="findResistance()" value="Berechnen"></font><font size="1" face="Verdana">
    87. </font>
    88. <TR>
    89. <TD height="1" width="259">
    90. <hr color="#eaeaea" SIZE="1">
    91. <TD height="1" width="175">
    92. <hr color="#eaeaea" SIZE="1">
    93. <TR>
    94. <TD height="1" width="259">
    95. <font face="Verdana" size="1">Benötigter Widerstand</font><TD height="1" width="175">
    96. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    97. <INPUT name="R1" size="5"></font><font size="1" face="Verdana">
    98. <b>Ohm</b></font><TR>
    99. <TD height="1" width="259">
    100. <font face="Verdana" size="1">Nächste Widerstandsgröße</font><TD height="1" width="175">
    101. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    102. <INPUT name="R2" size="5"></font><font size="1" face="Verdana">
    103. <b>Ohm</b></font><TR>
    104. <TD height="1" width="259">
    105. <font face="Verdana" size="1">Widerstandsfarbe</font><TD height="1" width="175">
    106. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    107. <INPUT name="color" size="25"></font><font size="1" face="Verdana">&nbsp;
    108. <TR>
    109. <TD height="1" width="259">
    110. <font face="Verdana" size="1">Verlustleistung der LED</font><TD height="1" width="175">
    111. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    112. <INPUT name="P1" size="5"></font><font size="1" face="Verdana">
    113. <b>mW</b></font><TR>
    114. <TD height="1" width="259">
    115. <font face="Verdana" size="1">Verlustleitung des Widerstandes</font><TD height="1" width="175">
    116. <font color="#FFFFFF" size="1" face="Verdana">
    117. <INPUT name="P2" size="5"></font><font size="1" face="Verdana">
    118. <b>mW</b></font></TBODY>
    119. </TABLE>
    120. </FORM>
    121. </body>
    122. </html>
    Alles anzeigen
  • @el_diabolo , kannst du jetzt auch erklären,wofür das jetzt gut sein soll??

    Mr.Slate super Info ,danke



    Gruß
    Resnu

    EDIT:// Jetzt hab ichs gesehen,weil mit dem vorher konnte ich nichts anfangen,deshalb fragte ich,aber danke,werde mir mal den Code kopieren,kanns ja immer gebrauchen. ^^
  • resnu schrieb:

    @el_diabolo , kannst du jetzt auch erklären,wofür das jetzt gut sein soll??

    Mr.Slate super Info ,danke



    Gruß
    Resnu

    Leuchtdioden sollten keinesfalls ohne passenden Vorwiderstand betrieben werden, da sie sonst innerhalb Sekunden zerstört werden können!
    und diese htm Errechnet den richtigen Vorwiderstand mit Farb Code

    Siehe Mr.Slate Anleitung.
  • Spannungen und LEDs

    Anstelle eine LED an 12V anzuschließen und den größten Teil der benötigten Leistung im Wiederstand in Wärme zu verbraten, empfiehlt es sich in diesem Fall mehrere LEDs in Reihe zu schalten und einen kleiner dimensionierten Vorwiederstand zu verwenden.

    Bei der Reihenschaltung ist der Strom durch alle in Reihe geschalteten Bauteile gleich, die Einzelspannungen addieren sich.

    Damit gilt dann Rv=(Uv-n*Uled)/Iled
    Rv: Vorwiederstand
    Uv: Versorgungsspannung
    Uled: benötigte Spannung an EINER LED
    Iled: Strom durch die LED
    n: Anzahl der in Reihe geschalteten LEDs

    wobei n*Uled < Uv gelten muss.
  • Das ist aber nur bei LED mit geringen Fertigungstoleranzen empfehlenswert, da die LED ansonsten unterschiedlich hell Leuchten.

    Wenn ich von einer Durchlassspannung von 2,5 Volt ausgehe sollten 3 LED nicht ausreichen.

    2,5 x 3 = 7,5
  • Engelskrieger schrieb:

    kannst auch 3 leds in reihe klemmen und gut ist...
    hab keine probleme mit


    an welcher Spannung betreibst du die Reihenschaltung den? Grundsätzlich gilt das jeder Halbleiter nicht ohne Vorwiderstand zu betreiben ist. Halbleiter, und dazu gehören auch LED´s, haben die dumme Eigenschaft sich zu erwärmen. Als folge davon sinkt der eigene Widerstand, das wiederrum führt zu noch mehr Strom und wärme, so setzt sich das Spiel fort bis zur Selbstzerstörung. Das es bei dir klappt könnte damit zusammen hängen das du 3 Leds an 5V beteibst, die jede für sich ca. 2 Volt Schwellspannung benötigt und so nicht auf den optimalen Betriebstrom kommst. Für den Fall das eine Diode eine Kurzschluß macht, kannst du mit ansehen wie die anderen beiden innerhalb kürzester Zeit ebenfalls ausfallen. Dann hast du glück wenn eine davon Unterbricht, ansonsten hast du einen satten Kurzschluß.

    Gruß
    horse
  • Hier nochmal der Hinweis LEDs NIEMALS!!! ohne Vorwiderstand oder (komplizierter) vorgeschaltete Konstantstromquelle betreiben. Und zu Verlustleistung: Mal angenommen du hast eine LED mit um die 2V Durchlassspannung und 20mA Durchlassstrom. Da kommt man max auf etwa 200mW = 0,2W das reißts glaub ich in keinem Fall raus. Also in Reihe schalten gut und schön aber aufpassen wegen Fertigungstoleranzen sonst leuchtets wieder unterschiedlich hell.
  • Man sollte vielleicht noch erwähnen, das es im PC 2 Verschiedene Stromspannungen gibt: einmal die mit 12V und einmal die mit 5V.
    An den Molex-steckern gibt es zweimal das schwarze Kabel, das für Masse (-) steht und zwei farbige.
    Das rote hat eine Spannung von 5V, das Gelbe eine von 12V.
    Also dran denken, wenn man die Widerstände für 5V berechnet hat auch an 5V anschließen und NICHT an 12V.
    Ist dann sehr ärgerlich :depp::depp: wenn man sich die arbeit gemacht hat und die dann falsch anschließt und es dann einen leisen knall gibt und alle sind kaputt.
    Also bildlich gesehen: