Was lernt ihr für einen Beruf?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was lernt ihr für einen Beruf?

    Hallo Leute.

    Ich würde mal gerne wissen was für welchen Beruf ihr euch entschieden habt zu lernen. Wie gefällt es euch und was macht euch daran Spaß.

    Zu meinem Beitrag:
    Ich lerne Koch und es macht wirklich Spaß. Ich liebe die Kreativität dabei und die Fantasien die man ausleben kann bei der Gestaltung von verschiedenen Gerichten. Der Nachteil sind halt nur die Arbeitszeiten. Ich lerne in einer Pizzeria und muss sagen das Italienische Küche sehr interessant sein kann wie gerne Pasta gegessen wird und was es für verschiedene Variationen man machen kann allein nur aus Spagetti. Auch bestimmte Gerichte können gut sein die man allein nur aus Deutschen Küchen kennt.

    Was meint Ihr?
  • Koch ist ein toller Beruf, doch sicher sehr hektisch und anstrengend. Eine Laborratte zu sein wird sicher auch interessant.

    Ich bin noch auf der Suche. Denke aber an eine Medizinische & pharmazeutische
    Biotechnologie Studium an der Fachhochschule.
  • Tag..
    ich lerne noch bis november diesen jahres den tollen Beruf als Elektrofachkraft für Hausinstallationen ( Elektroinstallateur )..
    Dieser beruf ist sehr anspruchsvoll und gefährlich..Bei mir zumindest..
    Weiss nich wie das in anderen abteilungen/firmen so abläuft..
    Aufjedenfall gehört alles dazu..
    Telekommunikations technik.d.h wartung/installation von Telefonanlagen programmieren verwalten,wenns sein muss auch Netzwerk anbindung,d.h. verlegen von leitungen Cat 5,Cat 7, LWL uvm..Verdrahtung,auf patchfelder auflegen netzwerke einrichten uvm,Sat Anlagen aufbauen,verkabeln,inbetriebnehmen,komplette neubau installation,fräsen schlitzen stemmen,Altbau sanierung(fiese angelegenheit,vorallem wenn man eine hauptwasserleitung beim schlitzen kaputt fährt :D )
    haben mehrere kaufhäuser wo wir die elektroinstallation gemacht haben,also auch immer ne wartung,und nebenbei machen wir noch kundendienst.Sind immer voll ausgelastat..und das is auch gut so..
    Bin froh diesen betrieb erwischt zu haben..
    In diesem sinne..Viel erfolg...
    MFG Nit3 :P
  • ich habe 2 Jahre aufm Bau gelernt.... Spezialtiefbauer... jetz bin ich schon ein halbes jahr krank geschrieben und es ist zum *kotzen* Durch den ganzen Beton etc. hat sich an meinen Händen Neurodermitis breit gemacht... geht nie wieder wech... des liegt in meinen Genen.. und ich finde keinen neuen Job.. ich suche was in der IT Branche jedoh geht da ma garnix...
    Der Feind deines Feindes ist dein Freund...
    Cyber-Veteran's, The most exciting Crew Out There!
  • ich bin im 3lehrjahr industriemechaniker / Produktionstechnik.

    Zum Beruf: ist ein richtig interessanter beruf. kaum vorzustellen das was man im technischen bereich alles für möglichkeiten hat.
    kann es nur weiterempfehlen , allerdings würde ich den beruf nur bei einem großen unternehmen lernen
  • Berufsausbildung? Hier wird studiert! Bereite mal ein Erdei oder ein Fallafel zu. Aber wenn, dann würde ich meine Lehre bei einem Drogendealer machen. Die verdienen am besten und wissen, wie man sich heutzutage verhalten muss.
  • Angehende "Fachkraft für Veranstaltungstechnik" ~> Tontechniker :)
  • @ [email protected]$$
    Tontechniker im bereich Veranstaltungstechnik ist natürlich ein absolut geiler beruf...
    Aber um selber Veranstaltungstechniker (im allgemeinen genannt zu werden) muss man leider Elektroinstallateur meister sein bzw. seinen Meister im Bereich elektrik und elektronik haben.. Mein DJ kollege ist so ein Veranstaltungstechniker und macht grad sein Meister.. Sind immer unterwegs und machen halt unsere Veranstaltungen , Feten , Live Band auftritte , wie H-Blockx (oder wie auch immer) J.B.O. uvm.. Mussten sogar schon fürn Bürgermeister was auch immer der hatte 2 Doppeldeckerbusse mit unserem equipment ausstatten.. Haben aber auch größere licht und ton techniche veranstaltungen mit mehereren "Teams"...
    Naja..
    Aber nochmal zu deinem beruf... Würd ich auch gern machen ^^ ;)
    Viel spass da noch...
    MFG Nit3
  • gibt wirklich n haufen interessante berufe, für jeden was anderes was nen interessiert. und danach sollte man gehn. auch wenns heut zu tage schwer is des so zu machen zwecks arbeits/ausbildungslage, aber n beuf lernen der einem as ganze leben ankotzt is doch auch nix. sollt scho spass machen, und dabei muss man sich halt von seinen stärken ispierieren lassen.

    ich hab "erzieher" angefangen, aber abgebrochen, net weils net schön war sondern wegen problemen mit der schule... ( ich war immer brav :D ) und zur zeit bin ich in ner ausbildung zum "gesundheits- und krankenpfleger". is auch schön, muss ma halt robust sein und net gleich umfallen wenn ma blut sieht oder so in dem bereich. und kacke wegputzen muss ma auch können *g* sonst aber sehr anspruchsvoll und interessant - vor allem im bezug auf anatomie...

    so long...
  • Lernen Lernen Lernen

    tach allerseits

    also mit dem lernen ist so eine sache, am anfang will ma so schnell wie möglich von dr schule weg, aber mit der zeit merkt man dass man mit dem jetztigen schulabschluss nicht weiterkommt.

    ich persönlich, habe erst die 12 abgeschlossen und habe (damals) angefangen mich zu bewerben um ein ausbildungsplatz, ich habe mir gesagt, wenn nichts kommt dann machst du noch die 13 weiter. ich habe mich für einen kaufmännischen beruf interessiert, umgang mit menschen war mir wichtig. Dann nach der ausbildung machte ich W22 beim bund, jetzt bin ich schon mittlerweile ein Student geworden aber nicht in Richtung BWL sondern Informatik ,hat mich schon immer interessiert und hat zukunft. Es werden jährlich über 12000 plätze angeboten aber nur 6000 informatik absolventen gibt es, laut studie

    naja jedem das seine, aber ich denke mit einem sage ich jetzt normalen abschluss kommt man heutzutage nicht weit, ich denke da sind wir uns alle einig

    Auf jeden soll es spass machen, denn später wirkt sich das auf die arbeitsklima, spreche aus erfahrung :D

    mfg slawa via [email protected]
  • Ausbildung

    Hi

    Also ich hab jetzt dann im Juli meinen mittleren Bildungsabschluss ( Realschule Bayern ) und fange dann am 01. September 2005 eine Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung an.

    Ich finde das der Beruf des Fachinformatikers sehr abwechslungsreich und interessant ist...

    mfg Matchmaster
  • Ich habe nach meiner abgebrochenen Elektro-Installateur Lehre, die Höhere Handelsschule besucht. Habe dort mein Fachabitur in Wirtschaft absolviert und studiere jetzt Immobilien & Projektmanagement.
  • Hi,

    ich hole gerade meinen Realschulabschluß in einem Abendkurs nach. Nebebei mache ich Praktikums bei verschiedenen Fotografen , da ich selbst mal einer werden will. Da es aber sehr schwer ist da ran zu kommen muss man eben freiwillig etwas mehr ranglotzen , das mich aber weniger stört!
    Der Beruf Fotograf interessirt mich weil man in diesem Beruf seine ganze Kreativität freien lauf lassen kann! Was ich auch sehr an diesem Beruf mag ist das man nicht immer an selben oder änlichen Orden beschäftigt ist! Am meisten reizt mich Reisefotografie, da man dort wirklich weit rumkommt.


    mfg Oldschool
  • naja ich mach ab 1.8 ne ausbildung zum STEUERFACHANGESTELLTEN, danach wird WIRTSCHAFTS-JURA studiert ..... und das hat zukunft und gibt kohle ^^

    hatte noch nen angebot als verwaltungsfachangestellter ..... d.h. in den landkreisen arbeiten. bei den ämtern etc. aber das hat nicht soviel zukunft .... viele landkreise werden zusammengeschlossen und die ämter werden immer kleiner ....
  • Hi ich hatte dieses jahr mein Abschluss (Hauptschule) und ab 1.8 mache ich eine ausbildung als Bäcker ich finde dieser beruf ist sehr interessant und macht viel spaß naja aßer das früh aufstehen da muss man sich daran gewöhnen;)