Wie tagged|bennent ihr eure MP3z ?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie tagged|bennent ihr eure MP3z ?!

    Sind eure MP3 Dateien korrekt getagged & benannt ? 138
    1.  
      Na klar und zwar penibelst genau :) (60) 43%
    2.  
      Titel und Interpret steht meist schon drin... (66) 48%
    3.  
      Nö, is mir zu viel Arbeit und mein iPod Shuffle zeigt sowieso keine Titel an... (12) 9%
    Hi,

    da ich in den letzten Tagen nach einem MP3-Tagger gefragt wurde,
    wollte ich dies gleich zum Anlass nehmen einen Diskussion über MP3-Tags und Dateinamen zu starten ;)

    Wie sehen eure Music-Filez aus ?!
    Wie sind sie getagged ?!
    ___________________________________________

    nun zu mir...
    Ich bin hauptsächlich Album-Sammler (ausgenommen die Neueinsteiger ;) ),
    hin und wieder auch einzelne Tracks... daher erläutere ich hier nur meine Alben!

    Jedes Album liegt in einem einzelnen Ordner, welcher nach dem Schema:
    "Artist - Album" bennant ist... (bin noch am überlegen das "Release-Year" zu integrieren, damit schon im Explorer alles korrekt angezeigt wird!)

    Darin befinden sich dann die .mp3 Dateien, welche nach folgendem Schema benannt wurden:
    "Artist - Album - #Track - Titel" :: Black Eyed Peas - Monkey Business - 02 - Don't Phunk With My Heart.mp3 ::
    Ausserdem wird in jede Datei das Front-Cover implementiert (in geringer Auflösung 10-50kb) und liegt in hoher Auflösung dem Ordner bei... (teilweise auch Back, Booklet, ...)

    Wenn ich FEATURING o.ä. Songs habe integriere ich das nach dem Song-Titel mit im Titel-Tag
    :: Kool Savas & Azad - One - 13 - Was hab ich dir angetan feat. Xavier Naidoo.mp3 ::
    So wird der Interpret nicht verfälscht und ich hab trotzdem die Info...
    In Helium gibt es zwar ein extra Feld für feat./with./... aber was bringt mir das, wenn es der mobile Player nicht hat ?!

    (wie ihr jetz wohl gemerkt habt habe ich "Kool Savas & Azad" zusammen als Artist eingetragen... nunja hierfür ist mir auch noch keine bessere Lösung eingefallen ;) )
    ___________________________________________

    Bei Compilations wie BravoHits & Co. sieht es ein klein wenig anders aus...
    (Diese sammle ich auch eigtl nur um mal überall rein zu hören und einen Überblick zu bekommen)

    Ordner einfach nur "Album", wie "Bravo Black Hits Vol. 12"

    ...und die einzelnen .mp3 Dateien nach folgendem Muster:
    "Album - #CD#Track - Artist - Titel" :: Bravo Black Hits Vol. 12 - 106 - Ashanti - Only U.mp3
    ___________________________________________

    Ansonsten bleibt nur noch zu sagen, dass mir meist die Infos, welche Tag&Rename von AMAZON (de,com,uk) bekommt reichen - ich füge nur im nachhinein mit Helium noch den "language"-Tag hinzu, damit ich meine Musik auch nach der Sprache sortieren kann... (bisher habe ich sonst nur den WindowsMediaPlayer gefunden, der diesen Tag auch unterstützt!)

    Was mich noch interessieren würde, wäre wie ihr es mit den Genre's handhabt...
    Mir geht es da so, dass ich nicht zu viele verschiedene möchte und heutzutage sich ja auch vieles überschneidet - somit versuche ich immer möglichst stark zu abstrahieren... (musicload ist mir aber schon fast wieder zu wenig aufgeteilt...)

    Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich eigtl nur noch den IDv2 Tag nutze und generell nur .mp3 Dateien lagere (.ogg o.ä. wird gleich konvertiert :P)

    edit: Axo, meine Music Sammlung umfasst ca. 200gb - wovon momentan ca 40gb perfekt getagged sind (die anderen kommen, wenn ich Zeit finde)
    alles was neu rein kommt wird von anfang an renamed/tagged...

    edit²: Ein Standard wäre dafür mal ganz nett (wird sich aber wohl nix durchsetzen... da die User ja auch verschiedene Interessen haben, der eine will das Genre im Dateinamen, wieder andere dies & das...)

    edit³: Tag&Rename v3.2 wurde released !!! freesoft-board.to/thread118276.html

    ALLES NEU MACHT DER OKTOBER
    Apple hat mich nun doch noch mit iTunes 6 bekehrt ;)
    -> freesoft-board.to/967248-post24.html
  • Bei meinen 4 GB Musik mach ich mir doch nicht so ne Mühe ^^ ich hab besseres zu tun... meine MP3's haben alle als dateinamen und Interpert - Titel... featring etc lass ich immer weg

    des id3 tag is mir auch eher wurscht :D wir nur neuerdings wegen iPod gelegentlich nachgebessert...
    dann sind die tracks mit hilfe von son kleinem netten proggi in ordner verteilt
    also z.b.

    ../Musik/*genre*/*Interpret*/*datei.mp3*

    des reicht vollkommen aus :D
  • Luzivieh schrieb:


    Das kannste anordnen, wie Du willst, der Rest ist einfach nur subjektiv, also abhängig davon, wie Du das wiederfindest und mal abgesehen davon, dasses schon ein weiterer Standard ist, dass die Ordnerstruktur "Artist/Albumname" ist, geht Dich das doch n feuchten Dreck an.


    Dann brauchst du ja nicht zu antworten.
  • Also mir ist es zu viel Arbeit, alle Tags auszubessern. Bei mir steht Interpret und Titel im Dateinamen, das reicht dann, weil die meisten Programme erkennen sowieso auch den Dateinamen.
    Greetz!
  • ...\Musik\Interpret\Album\#Nr - Titel.mp3

    und zwar ohne featuring.
    das taggen von alben überlass ich dem mediaplaya, der tut das dann auch schön brav in die bibilothek glieder, da kann ich dann auch nach jahr oder komponist sortieren.
    probleme hab ich nur wenn ich zB von nem freund nen selbstgeburnten cd-MixX0r krieg und das ganze rip, dann weiss ich die daten für die einzelnen Tracks nicht...

    Kennt jemand ein Tool/software wo man den tracknamen eingibt und dann die infos direkt auf den mp3 geschrieben werden? fänd ich praktisch.

    LukZen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • Da ich mir immer nach Lust und Laune neue Zusammenstellungen brenne, die ich dann unterwegs hören kann, habe ich alles Alphabetisch geordnet.

    Also die Alben entsprechend der Interpreten von A - z

    Unter AAAA also alle INterpreten, die mit A anfangen usw.

    Dann noch einen Ordner Einzeltitel und da ebenfalls Ordner von A - Z, wo die einzelnen Titel dann drinn sind.

    Und dann habe ich noch einen Ordner mit den TOP 100 der letzten beiden Jahre. Die lade ich mir alle 2 - 4 Wochen runter und fülle so die aktuellen Titel immer auf. So kann ich superschnell eine CD mit den aktuellen Titeln brennen.


    Die einzelnen Titel haben den Interpreten und den Titel im Namen.
  • Ich benenne alles sehr detailreich. Meine Albensammlung ist von A-Z geordnet. Die Daten (Tags) frage ich meistens aus einer Onlinedatenbank ab und rippe dann mit Nero in mp3 mit 192Kbit/s. So penibel wie N1GHT-R1D3R bin ich aber nicht^^
  • Ich lad nur Releases von Groups und die machen das schon sauber, so siehts dann aus:


    01-will_smith-party_starter-(radio_edit)

    Tracknummer der Single,Maxi,Album,Sampler
    Interpret
    Titel
    Die Version des Liedes (Radio Edit,Club Mix etc.)
  • Boah, ich hasse das, wenn man Musik "bekommt" oder so und die ist nich korrekt getaggt. Ich muss auch zugeben, dass meine Zeuerst auch nich richtig getaggt war, aber dann hab ich meinen iPod bekommen und dann musste ich ja...
  • Hallo!

    Also ich hab meine MP3's genauestens benannt.
    Sie sind entweder nach Interpret oder Nummer sortiert. Ich hab nämlich alle Lieder genauestens durchnummeriert. Die Lieder des gleichen Albums haben so z. B. die gleiche Anfangszahl.
    Da steckt ne Menge arbeit hinter aber es hat sich gelohnt.
    Die ID3-Tags sind auch alle genau beschriftet - für den MP3 Player. :D
  • Die Tags enthalten schon das wichtigste.
    Die Dateinamen haben sich bei mir aber jetzt geändert, da ich mir einen MP3-Player geholt habe. Da der aber die Dateinamen im alten Dosformat (8-stellig) ablegt, muss schon vorne die Track-Nummer stehen, sonst ist es z.B. bei Hörbüchern sehr interessant, welche neuen Geschichten entstehen :D.
  • Ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit.
    Wenn es schon dran steht dann ist es gut und wenn net dann auch.Auf dem Pc find ich immer was ich hören will da jedes Album in einzelnen Ordner liegt aber das wars auch schon.

    Gruß rekoh
  • Ich hab nen großen Ordner "Musik", darin ist dann für jedes Album ein Extra-Ordner mit "Bandname - Albumname", die einzelnen Lieder darin sehen so aus: "Liednummer Liedname"; und natürlich die Tags dazu.

    Bei rund 35 GB Musik muss man auch ein bisschen Ordnung halten, da man sonst einfach die Übersicht verliert.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • Ich habe meine Dateien alle ordentlich benannt:Naja so weit ich kann aber hab alles feinst sortiet wie Z.B.alben a-z.die download links weg daich sie net brauch.naja es reicht mir
    MFG german outlaw
  • Name und Titel müssen schon drin stehen, ansonsten nehme ich es nicht so genau. Ausserdem habe ich meine ganze Musiksammlung auf CDs archiviert, darin sind die einzelnen Ordner mit Interpret und Albumname.
  • Apple hat mich eingefangen ;)

    Danke McKilroy :)

    Wollte nur mal wieder alles auf den neusten Stand bringen ...
    Ein wenig hat wohl Apple an meinem Umschwung mit Schuld !

    Anfangs noch iTunes verachtet - beuge ich mich nun doch dieser Software und lasse es alles managen... Somit kommen nur noch die wichtigsten Dinge wie "Interpret", "Album", "ReleaseYear", "Track/Tracks", "CD/CDs", "Genre", ggf. "Compilation" und natürlich das FrontCover in kleiner Größe in den Tag.
    Mich k**** es zwar eigtl. an, wie iTunes die Dateien verwaltet und gerade bei den Dateinamen stark begrenzt ist, aber jetzt bin ich eben monopolisiert ;) und lege mehr Wert auf meine Album-Playlists, welche nun nach dem gleichen Prinzip meiner (früheren) Ordner benannt werden! ( Interpret - [ReleaseYear] - Album )
    Es stört mich auch teilweise stark, dass iTunes den "Language-Tag" nicht anzeigt bzw. bearbeiten lässt - oder hab ich das nur übersehen, was ich nicht glaube! ;)

    Des Weiteren bin ich vom Format ebenfalls auf AAC (.m4a bzw. .m4b für Hörbücher) umgestiegen und nutze eine Bitrate zwischen 128 und 192, je nach Quelle. (da AAC ja angeblich bei 128kbit einem mp3 mit 192kbit entspricht - naja m.M. nicht ganz, aber doch in die Richtung)
    Viele von euch werden nun sicher aufschreien, da manche AAC ja nur als "breit angelegte DRM Einführung" sehen und .ogg teilweise bessere Ergebnisse (Dateigröße) liefert...
  • ich hab so um die 190 Gigabyte Musik und alles geordnet. Aber ich habe für die Alben keine eigenen Ordner, da mir das relativ egal ist.
    Ich lege nur erst groß 4 Ordner an ROCK ELECTRONIC HIPHOP REST und da drin liegen halt für jede Band eigene Ordner sobald ich mehr als 10 Songs besitze, sonst werden die einfach in Ordnern von A bis Z abgelegt.
    Die Benennung der einzelnen Files sieht dann so aus: Interpret - Titel (feat/remix/ect)
    Albumtitel ist mir wie gesagt relativ schnuppe genau wie Jahr oder Titelnummer


    So mach ich das


    Greetz Ingo
    zur Zeit wenig aktiv!
    [SIZE="1"][COLOR="RoyalBlue"]gesucht werden: Upper (ab 6Mbit), Scanner (Mssql/PMA/Mysql), Coder (C++/VB)[/color]
    [/SIZE]