Sollte der Euro bleiben oder die DM wieder zurück kommen?

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sollte der Euro bleiben oder die DM wieder zurück kommen?

    DM oder €uro 21
    1.  
      DM (10) 48%
    2.  
      €uro (11) 52%
    Wollte mal eine kleine Umfrage starten!!

    Ich möchte wissen ob der Euro bleiben sollte oder DM wieder zurück kommen?

    THX für euere Antworten im Vorraus!

    MFG
    T0B1

    Bitte um Entschuldigung wenn es diese Umfrage schon gegeben hat!
    t0b1
  • Ich bin für Euro.

    Fünf euro sind ja ungefähr 10 mark.

    wenn ich jetzt abends weg gehen will und von mutti geld haben will und dann zehn mark sag, dann hört sich das viel mehr an als 5 euro....

    das ist meine logik

    :)
    Bevorzugte: puck8,Ðes4ste®,Libertyfigher,Sphare,Ozeero,h4Ze,MasterJan,
    Blacklist: Supertanja, M4K4V3LI, Soldier, ınĸoġnıto
  • Hi ,
    ja aber du darfst nicht vergessen das alles teurer geworden ist !
    Ich wäre für die gute alte Maark !
    Aber das wird wohl nix mit der Mark !
    Die engländer hams richtig gemacht auch wenn ich sie hasse ...
  • nochmal nen währungswecksel können wir uns garnicht leisten wovon soll das den bezahlt werden und ausserdem würde bei unser wirtschaft die DM nicht viel besser da stehen
    sind ja nichtmal mehr mittelmass im wirtschaftswachstum in europa also was will man da erwarten
  • 1. Ich glaube es ist hier uninteressant, wen du hast "sir smoke a lot"!
    2. Ich bin dafür, dass der Euro bleibt, da ganz einfach die Preise dem wieder Angeglichen werden würden (Preise würden noch einmal zunehmen). Außerdem kann man so in vielen anderen europäischen Ländern bezahlen, ohne dass man dauernd Geld umtauschen muss, was auch immer Kosten mit sich bringt.

    DER Euro muss bleiben!!!

    Palad
  • 1. wie greenmaniac richtig sagte können wir uns keinen erneuten währungswechsel leisten.
    2. ist nicht unbedingt nur wegen dem währungswechsel "alles teurer geworden" (wie hier alle so schön sagen, im endeffekt gab es gerade mal einen anstieg von ca 2%). die wirtschaftliche situation ist einfach schlecht, das würde die dm auch nciht besser machen.
    3. ich verachte solche leute, die meinen alles schlecht finden zu müssen und alles besser zu wissen. ist ja auch leicht zu sagen, "früher war alles besser" bla. bloß nicht die shculd bei sich selbst suchen und immer irgendwelche "weisheiten" auf lager.
    und sir smoke a lot:
    zu sagen "ich hasse ein volk bzw alle bewohner eines landes", das ist ja wohl extrem lächerlich, denk mal drüber nach bitte.
  • Also ich wäre für die ''Deutsche Mark''! Man kam mit dem Geld ganz gut aus!doch jetzt verschwindet das Geld irgendwie!die preise haben sich kaum geändert, doch unser Einkommen hat sich halbiert!aber was solls?! ist ja nur eine meinung,ändern können wir nichts mehr!
  • Palad schrieb:

    1. Ich glaube es ist hier uninteressant, wen du hast "sir smoke a lot"!

    lol ... Es war eigentlich darauf bezogen das die Engländer ihre Pfund behalten haben ... Abgesehn davon schreibt man "hast" mit doppel-s also hasst ...
    Mein Gott ey ^^

    Aber GreenManiac hat recht der Währungsumtausch wäre Geldteschnich gar nicht mehr Realisierbar ... Schade isses aber trotzdem .

    MFG

    Sir Smoke a Lot
  • sir smoke a lot schrieb:

    Hi ,
    ja aber du darfst nicht vergessen das alles teurer geworden ist !
    Ich wäre für die gute alte Maark !
    Aber das wird wohl nix mit der Mark !
    Die engländer hams richtig gemacht auch wenn ich sie hasse ...


    lol

    Also erstmal: Es ist nicht alles teurer geworden. Zum Beispiel die Miete (dafür gibt der Bürger das meiste aus). Auch auf anderen Märkten sind die Preis gleich geblieben. Ja, auch bei einzelnen Nahrungsmittel Segementen. Und das ist Fakt.

    Zweitens: Was glaubt ihr, würden die "Unternehmen" - die bei der EUroumstellung nur die Währung verändert haben - machen, wenn sich die Wärhung wieder verändet. Denkt mal drüber nach @pro Deutsche Mark

    MfG
  • Pr!nZ Pold! schrieb:

    außer und des darf man net vergessen: Beim Euro is alles teurer gworden !!!

    erzähl doch mal keinen scheißdreck, laut meinen quellen waren es (zumindest bis 2002) 2,1%.
    und das hat mit dem euro an sich wenig zu tun, es spielen ganz andere faktoren wie z.b. die erhöhung der tabaksteuer, anstieg der gemüse- (wetterbedingt) und ölpreise etc pp eine große rolle.
    wmkahemfh
  • ktm-world schrieb:

    lol

    Also erstmal: Es ist nicht alles teurer geworden. Zum Beispiel die Miete (dafür gibt der Bürger das meiste aus). Auch auf anderen Märkten sind die Preis gleich geblieben. Ja, auch bei einzelnen Nahrungsmittel Segementen. Und das ist Fakt.


    Ja natürlich hast du recht . Nicht alles ist teurer geworden aber vieles und das lässt sich auch nicht abstreiten ! Z.b. Schuhe sind einfach hammer teuer geworden !

    ktm-world schrieb:


    Zweitens: Was glaubt ihr, würden die "Unternehmen" - die bei der EUroumstellung nur die Währung verändert haben - machen, wenn sich die Wärhung wieder verändet. Denkt mal drüber nach @pro Deutsche Mark


    Ja sicher , aber überleg mal warum das so wäre ! Weil einfach seit dem Euro TEILWEISE (^^) die Preise gestiegen sind , das ist numal so .

    MFG

    Sir Smoke a Lot
  • Der Patient schrieb:

    1. wie greenmaniac richtig sagte können wir uns keinen erneuten währungswechsel leisten.
    2. ist nicht unbedingt nur wegen dem währungswechsel "alles teurer geworden" (wie hier alle so schön sagen, im endeffekt gab es gerade mal einen anstieg von ca 2%). die wirtschaftliche situation ist einfach schlecht, das würde die dm auch nciht besser machen.


    Das kann ich nur unterstreichen. Es gibt kein zurück mehr zur DM. Ob es nun gut ist oder schlecht ist.
  • Wenn jetzt noch die DM da wäre und du fragen würdest, würde ich sagen die Mark. Aber, wenn sich jetzt wieder alles ändern würde, würden die Preise deshalb doch net wieder kleiner werden. Es wäre nur nochmal das selbe Chaos, wie es schon zur Euroumstellung gewesen ist. Nee danke!!!

    MfG Amigo1981
  • Amigo1981 schrieb:

    Wenn jetzt noch die DM da wäre und du fragen würdest, würde ich sagen die Mark. Aber, wenn sich jetzt wieder alles ändern würde, würden die Preise deshalb doch net wieder kleiner werden. Es wäre nur nochmal das selbe Chaos, wie es schon zur Euroumstellung gewesen ist. Nee danke!!!

    MfG Amigo1981

    genau! Zu dem Chaos gesellt sich etwas was Gesetz heisst. Die Deutschen haben sich mit nem Vertrag an die Währungsunion gebunden also erübrigt sich die Frage. Grossbritannien ist der Währungsunion nicht beigetreten und wird es in der nächsten Zukunft nicht tun aber trotzdem ist dort das meiste gleich teuer wie hier.
  • sir smoke a lot schrieb:

    ...aber vieles und das lässt sich auch nicht abstreiten ! Z.b. Schuhe sind einfach hammer teuer geworden !...



    Sorry, das aber stimmt nicht! Es gibt genug Statistiken die das Gegenteil beweisen. Auch mein eigenes Empfinden ist so. Ich bin jetzt seit 5 Jahren selbstständig und ich kaufe mir alles alleine und das was hier einige behaupten ist einfach falsch. Natürlich gibt es Märkte, wie z.B. die Gastronomie, die durchschnittl. wirklich teurer geworden ist. Aber "vieles" ist nicht hammer teuer geworden...

    MfG
  • Ich bin jetzt auch für Euro, weil ich vor kurzem mal nachgerechnet habe und festgestellt, dass es gar nicht so viel teurer geworden ist.
    Außerdem gefallen mir die Münzen von Größe und Gewicht besse.
    Bstanley
  • Klar ist ja, das durch den Euro alles teurer geworden ist. Die Zahl ist gleich geblieben nur das Zeichen dahinter hat sich verändert.
    Beispiel: Früher 1 kg Wassermelone (bei L*dl) ca. 1 DM. Heute 1 kg ca. 1€.
    (dummes Beispiel, aber es stimmt).

    Jetzt stellt sich die Frage ob die Preise wieder gesenkt werden würden, wenn die Mark wieder eingeführt werden sollte. Außerdem wie schon angesprochen könnte man nicht noch ein Währungs-wechsel finanzieren.

    Zitat von "Der Patitent"
    3. ich verachte solche leute, die meinen alles schlecht finden zu müssen und alles besser zu wissen. ist ja auch leicht zu sagen, "früher war alles besser" bla. bloß nicht die schuld bei sich selbst suchen und immer irgendwelche "weisheiten" auf lager.


    Vorallendingen sollte man mal überlegen ob Früher alles besser war. (Denke da nur an den 1., 2. Weltkrieg. Die Mauer durch Berlin, u.z.w.) Was war daran bitte besser?????




    M.f.G.
    Julian
  • juliansz schrieb:

    Klar ist ja, das durch den Euro alles teurer geworden ist. Die Zahl ist gleich geblieben nur das Zeichen dahinter hat sich verändert.
    Beispiel: Früher 1 kg Wassermelone (bei L*dl) ca. 1 DM. Heute 1 kg ca. 1€.
    (dummes Beispiel, aber es stimmt).

    junge, klar ist mal nur, dass nicht alles teurer wurde, sondern es einen preisanstieg im bereich von ca 2% gab. ich habe nur eine statistik von ende 2002/anfang 2003 vorliegen, aber es ist davon auszugehen, dass die zahl sich in den darauffolgenden jahren nicht sonderlich erhöht hat, da jedes land das die währungsumstellung vollzogen hat sich verpflichtet hat diesen prozentsatz einzuhalten, andernfalls drohen strafen. wer andere statistiken vorliegen hat kann sie ja gerne posten.
    ->deine verallgemeinerung ist einfach nur dumm, da du kerinerlei ahnung hast , von einem beispiel auf alle schließt und weder die ursachen noch die relation hinterfragst.

    ich hoffe ihr seht das endlich mal ein bevor wieder posts kommen wie "alles ist teurer geworden..bla" kommen, setzt euch mal mit den fakten auseinander.
  • ist echt so das nicht alles teurer geworden ist
    mal ganz davon das die 2% preiserhöhung allein schon mit dem anstieg der rohölpreise begründbar ist den irendwie sind die ganzen sachen ja in den supermarkt gekommen
    wir haben eine anstieg von 10€ je barrel seit 2001 zu verzeichnen (2001: 27,7€/Barrel 2005: 37,7€/Barrel)
    und der anstieg des rohölpreis hängt haupsächlich damit zusamme das die nachfrage so groß geworden ist allein nur china hat genung sein bedarf in den letzten jahren gesteigert