Ford Mustang

  • Tuning

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ford Mustang

    hi,all wie findet ihr den neuen mustang (klar geiles Auto)
    Wär kennt in Deuschland ne coole tuning schmiede!!!
    für den mustang??
  • Also, ich kenn nur xxx.geigercars.de. Sind irgendwo in der Nähe von München. Die bieten ein tuningkit zur Leistungssteigerung an. Damit haste dann so um die 400 Pferdchen, statt der 300 Standard PS.

    Alternativ kannste ja mal Tim Taylor fragen :D , vielleicht hohlt der ja noch en paar PS mehr raus. Obwohl, ich denk mal die Kiste läuft auch in der Standardversion schon wie Sau.

    Und ist schon für lockere 30tsd € zu haben. Wenn da nicht der Verbrauch wäre :eek: .

    Aber man(n) gönnt sich ja sonst nix :bä:

    Gruß
    Trainspotting :hot:
  • nja ich will ja nett das die kiste explodiert :) (ich sach nur rassenmäher mit chinok turbine 600ps) lol
    allso es gibt nur leistung steigerung bis 400 ps ??

    falls interesse ich hätte da ein par folgen zum tausche so alles staffeln
  • Nun ja, angeblich soll im nächsten Jahr eine EXTREM POWER VERSION des Mustang in Serie gehen:

    Zitat:

    Detroit – Der bislang stärkste Serien-Mustang aller Zeiten soll im nächsten Jahr auf die Straße kommen. Verantwortlich für den Power-Mustang GT 500 zeichnen sich der Sportwagen-Spezialist Carroll Shelby und das Ford Special Vehicle Team (SVT).
    Angetrieben wird der SVT-Mustang von einem turbogeladenen V8-Motor mit 5,4 Liter Hubraum. Das Aggregat soll in der Serienversion mindestens 450 PS leisten und über 600 Newtonmeter Drehmoment via Sechsgang-Schaltgetriebe an die Hinterräder schicken.


    Wenn Geiger-Cars die Kiste dann noch aufmotzt (falls möglich :confused: ), knacken die bestimmt die 500er Marke :D .

    Also, harren wir der Dinge, die da kommen...

    Trainspotting
  • Also die "Standard" Ausführung kommt als Import-Fahrzeug so auf etwa 30.000€ (+/- 3,4tsd). Ich denke für die "Extrem" Version, werden bestimmt nochmal 10tsd fällig.
    Der Hammer ist aber, dass ich im Frühjar in Milwaukee war. Da hab ich ne "Auto Show" besucht. So was wie die IAA nur viel, viel kleiner. Da stand auch der Mustang rum. Ich sag Euch, sitzt Du einmal drin, willste nie mehr raus. Und dort kriegste den Mustang für knappe 24tsd USD. Das sind gerade mal 20tsd Euro (freu). ABER, beim improtieren zahlst Du Steuer hier und Steuer da, Frachtkosten, Zoll usw. usw. Dann kommst du letztendlich mehr oder weniger auf die besagten 30tsd, die jeder Importeur auch verlangt :( .

    Aber zum Glück mach ich im November wieder nach Amiland. Und vielleicht hab ich Dussel und ein Arbeitskollege von dort holt sich mal einen übers Wochenende.
    Das wär der Hammer :hot: :hot: :hot:

    Trainspotting
  • Wenn ein PKW ca. 20.000 Euro in den USA kostet (umgerechnet), dann kommen folgende Positionen noch hinzu:

    1. Einfuhrzoll, liegt bei Produkten aus USA bei 10 %
    TARIC-Code 8703241000
    Ursprungs-/Bestimmungsland Vereinigte Staaten von Amerika - US (400)
    = 2.000 Euro

    2. Einfuhrumsatzsteuer (= 16%), entspricht der Mehrwertsteuer.
    Auf 22.000 Euro macht das:
    = 3.520 Euro

    3. Transportkosten per Schiff

    4. TÜV-Einzelabnahme und Umbau auf deutsche Vorschriften (Blinker, Rücklichter etc.).

    Da sind ganz schnell etliche tausend Euros fällig.

    Aber der MUSTANG würde mir auch gefallen. Die Reihen V-8 mit amerikan. Zündfolge bollern einfach herrlich... :D
  • Nun ja, die Frachtkosten haste dann auch und wie das dann mit der Einfuhrsteuer und den Zöllen ist, kann ich dir nicht sagen.
    Aber ich denke, ganz so einfach wirds nicht sein.

    Zitat aus der WamS:
    Bis ein Auto in Deutschland gelandet ist, werden auf den Kaufpreis noch erhebliche Gebühren gesattelt. So kostet die Fracht je nach Ort und Verschiffungsart bis zu 1400 Dollar. Hinzu kommen zehn Prozent Einfuhrzoll und weitere 16 Prozent Mehrwertsteuer. Da ist es fast schon ein Wunder, daß angesichts dieser Zuschläge bei vielen Modellen überhaupt noch eine Ersparnis übrigbleibt.

    Aber ich prüf mal die Sache, wenn's mein Kollege den Wagen als Gebrauchtwagen mitbringt. Mal sehn was da noch an Kosten dazu kommt.

    Trainspotting

    @Doc Lion, ok, du warst schneller :D
  • Der Mustang kostet bei uns 24.000€. Kam neulich nen Bericht im Fernsehen von so nem bekannten Autoimporter aus München.

    Problem an der Sache ist, dass dir die Karre keiner in D warten kann, weil du nirgens in Deutschland den Fehlercode aus dem Steuergerät rausbekommst. Das ist schonmal das 1. Problem von importieren Karren.

    Zu der Schraubengrösse habe ich auch schonmal was gesagt. In AMILand werden die in Zoll und nicht wie bei uns in mm gerechnet. Und Ersatzteile gibts hier auch nicht, und ich weiß nicht wer mal schnell 2000€ fürn Bremsenwechsel übrig hat, nur weil die Teile aus den USA erst rübergeschifft werden müssen. Zu guter Letzt' ist das komplette Auto nicht für deutsche Straßen und hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, sondern nur für den 55mph Mist amerikanischer Highways.

    Sorry Leute, will euch die Karre nicht schlecht reden, aber ne importierte Karre hat sehr sehr viele Nachteile... Würde ich mir nie holen...

    Und wenn die Karre erstmal auf deutsche Verhältnisse umgebaut ist (sprich Rückfahrscheinwerfer, NSL, gelbe Blinker, etc...) dann sieht es einfach nur noch zum Kotzen aus...

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Ich habe selber einen 68er Mustang Coupe!
    Es kommt immer darauf an, welches Baujahr Du tunen möchtest....
    Wenn Du an einem älteren Baujahr was machen möchtest, dann kann ich Dir nur eine Werkstatt in Deutschland empfehlenl, und die ist in Oberhausen!
    Wenn Du mehr Infos haben möchtest, dann schick mir einfach eine PN...
  • ne alte mustang ist so geil wie er ist nur der neue op man den in deutschland tunen kann und wo außer bei gaiga?
    ---------------------------------------------------------------------------
    Und wenn die Karre erstmal auf deutsche Verhältnisse umgebaut ist (sprich Rückfahrscheinwerfer, NSL, gelbe Blinker, etc...) dann sieht es einfach nur noch zum Kotzen aus...
    ---------------------------------------------------------------------------

    find ich nett ihr??
  • chicken schrieb:

    Der Mustang kostet bei uns 24.000€. Kam neulich nen Bericht im Fernsehen von so nem bekannten Autoimporter aus München.

    Problem an der Sache ist, dass dir die Karre keiner in D warten kann, weil du nirgens in Deutschland den Fehlercode aus dem Steuergerät rausbekommst. Das ist schonmal das 1. Problem von importieren Karren.

    Zu der Schraubengrösse habe ich auch schonmal was gesagt. In AMILand werden die in Zoll und nicht wie bei uns in mm gerechnet. Und Ersatzteile gibts hier auch nicht, und ich weiß nicht wer mal schnell 2000€ fürn Bremsenwechsel übrig hat, nur weil die Teile aus den USA erst rübergeschifft werden müssen. Zu guter Letzt' ist das komplette Auto nicht für deutsche Straßen und hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, sondern nur für den 55mph Mist amerikanischer Highways.

    Sorry Leute, will euch die Karre nicht schlecht reden, aber ne importierte Karre hat sehr sehr viele Nachteile... Würde ich mir nie holen...

    Und wenn die Karre erstmal auf deutsche Verhältnisse umgebaut ist (sprich Rückfahrscheinwerfer, NSL, gelbe Blinker, etc...) dann sieht es einfach nur noch zum Kotzen aus...

    cya :lego:



    Gibts doch bei uns Baretta...die warten Ami-Autos. Müsste doch bekannt sein.
    Irgendwie find ich den Thread bisschen unsinnig. Nichtmal den neuen Mustang gefahren und gleich von Tuning reden... :depp:
    Hast überhaupt schon Führerschein? :confused:
  • Ich habe den Anbieter wieder gefunden. Und zwar ist das Geiger Cars in München. Dort stehen auch die aktuellen Preise für einen Mustang. Das billigste Modell kostet derzeit 28.000€. Muss wohl an dem Dollarkurs liegen.

    Die Autosendung war damals Auto Motor Sport TV und da hat sich der Herr Geiger noch halb tot gefreut, dass er jetzt endlich nen Diagnosegerät für die Karre bekommen hat. Nun ja, nur wer will für jede Inspektion nach München fahren... :rolleyes:

    ibizacgn schrieb:

    Den neuen Mustang kannst Du am besten in den Staaten tunen lassen! So einen Wagen kannst Du ja von drüben "blind" kaufen...


    Schonmal Bekanntschaft mit dem deutschen TÜV gemacht?

    cya :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • Dr-nos schrieb:

    ja hab schon eine probe fahrt gemacht nur bevor man sich nen auto hollt würde ich auch mal über tuning nachdenken oder?


    Naja es is doch wohl bekannt, dass man an einem Sauger nicht viel tunen kann. Sei es nen BMW oder nen Mustang. Wenn Tuning, durch mechanische Änderungen, dann kostet das ne Stange Geld, evtl. fünf stellig. Jedoch wäre es besser im Motor-Talk oder im Ford Forum so eine Frage zustellen und nicht im FSB, wo die meisten noch gar keinen Führerschein haben. :mlol: