Dateisymbole vom Desktop Löschen

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dateisymbole vom Desktop Löschen

    Dateien löschen: Eine never ending story. Hier eine neue (?) Variante:

    Auf meinem Desktop befinden sich seit geraumer Zeit mehrere Symbole von *.doc oder *.xls-Dateien, die ein Schattendasein führen, weil sie im Wortsinn als "Schattenicon" sichtbar sind, also da sind und doch nicht da sind. Diese lassen sich mit nichts entfernen, weil es sie nicht gibt, und sie sind in keinem Directory sichtbar.
    Es sind 0-Byte Dateien und waren einmal Kopien von Dateien, die sich auf einem anderen Datenträger befanden, der aber nicht mehr verfügbar ist. Das Löschen dieser Kopien hinterließ nun diese Schattensymbole, die zudem, zu ihrer ursprünglichen Dateibezeichnung, von XP einen Zusatz verpasst bekommen haben. Beispiel: aus "wie_krieg_ich_dich_weg.doc" wurde "wie_krieg_ich_dich_weg[1].doc." Also zusätzlich die 1 in eckigen Klammern und nach der Dateiendung doc noch einen „ .“(Punkt) zusätzlich.
    Jeglicher Lösch- oder sonstiger Näherungs- bzw. Bearbeitungsversuch (umbenennen, ausschneiden, shreddern, unlock), egal mit welchem Tool oder bekannten Bordmittel, wird quittiert mit "Die Datei kann nicht gelöscht werden: die Quelldatei oder vom Quelldatenträger kann nicht gelesen werden" oder ählich, je nach verwendetem Hilfsmittel.
    Alle Proggies versagen; die Priorität der explorer.exe höher zu stellen bringt nichts; auf der command line "cmd" und mit del löschen geht nicht, die Datei ist ja nicht da. Sie erscheint ja auch nicht beim Aufruf von "dir". Selbst der Versuch das Directory mit "rd" zu löschen, geht nicht, da es leer sein muss, obwohl dass, was darin ist, ja nicht existiert.

    Wer weiß Rat – außer Platte putzen und alles neu installieren.
  • Da gibts doch für jeden User ein Subdir namens Desktop. z.B.:

    C:\Dokumente und Einstellungen\PALI\Desktop
    Da stehen doch alle Verknüpfungen drin. Hast du es da mal mit Löschen versucht?
  • Danke an DOC und Casa.

    Beides habe ich auch bereits so ziemlich als eine der ersten Maßnahmen versucht. Als Ergebnis kommt immer die zitierte Meldung. Ich werde versuchen, von Microsoft eine Antwort zu bekommen *FG*.
    Weil ich nun keine Idee mehr habe, was ich da aufbohren muss, um eine "Zwangsentfernung" zu erreichen, nehme ich gerne alle auch noch so kurios anmutenden Vorschläge gerne an.