DSL Freischalt gebühren!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DSL Freischalt gebühren!?

    Hallo, ich hab einekurze Frage. Ich hab am Anfang eine DSL Freischaltgebühr bei der Telekom bezahlt. Muss ich die nochmal bezahlen, wenn ich meinen DSL Anschluss kündige und mich dann anschließend nach 1-2 Wochen bei einem anderen anmelde? Diese Freischaltgebühr war ja nur einmalig. Aber mich würde es einfach nur interessierten ob ich sie dann nochmal zahlen müsste. Sogesehen wechsel ich dann nur den Anbieter, aber davor wird der andere gekündigt.
  • Du meinst wohl den Providerwechsel.
    Wenn du schon einen T-DSL-Anschluss hast, dann behalte ihn. Kannste schon bei Congster eine Flatrate für 7 Euro bekommen.
    Solltest du aber deinen T-DSL-Anschluss ganz kündigen und nochmals DSL beantragen, musst du natürlich die Gebühren in Höhe von 50 Euro zahlen. Außer bei Freenet, dort kostet die T-DSL-Freischaltung nichts. Aber nur mit einem T-DSL2000 Anschluss. :)
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Ja gut danke! Hab da was bei telekom.de gesehen von wegen 50€ und ja das würde ich schon zahlen! Davor hatte ich 100€ bezahlt und das war ein wenig viel! Wollte mir nämlich einen DSL 6000 Anschluss holen. Aber das ist vollkommen in Ordnung wenn das nur 50€ kostet!
  • Ein DSL- Anschluss(T-Com) kostet dich normalerweise 99,95€ Anschlussgebühr. die 49,95€ sind fällig wenn du an deinem Anschluss etwas umstellst (z.B. von DSL1k auf 2k oder von DSL1k auf 6k etc etc etc). Wenn du jetzt DSL abmeldest und wieder neu anmeldest zahlst du wieder 99,95€ Bereitstellung.

    MfG Ronny


    PS: Wenn du nur deine DSL-Anschluss- Geschwindigkeit ändern willst, kannst du das auch online bei t-com.de machen und zahlst die 50€ nicht! ;)


    Achso, ums nochmal zu sagen, die Bereitstellung sind immer 99,95€, eine Umstellung (also keine "Neubereitstellung") 49,95€... selbst wenn bei Telekom steht "Für 0€" zahlt man die Bereitstellung und bekommt das Ganze dann wieder gutgeschrieben.
  • Hoe was geht??
    Wenn du einfach nur den Anbieter wechselst dann kostet es dich nichts. Also nichts von den DSL-Anschluss. Aber wenn du den Kuendigst bei der Telekom dann muesstest du wieder 99,99 Euronen Zahlen. Aber wie gesagt wenn du nur Anbieter wechelst dann musst du den nicht kuendigen, der wird vom neuen Anbieter uebernommen.
    Und fuer 2 Wochen was kuendigen bringt ja nun auch nichts.
  • Hallo,

    Also wenn Du z.B. zu 1&1 wechseln willst, dann zieht automatisch dein DSL-Anschluss auch dort hin, also weg von der Telekom.

    Da du aber bei 1&1 ab 2Mbit keine Anschlussgebühren bezahlst, kannst du kostenfrei wechseln.

    Problematisch wird es erst wieder, wenn Du zurück zur Telekom wechselst, dann werden wieder 99.95 EUR Anschlussgebühr fällig.
    Besser nie, als morgen !
  • Also ich bin jetzt als Beispiel irgendwo angemeldet. Bei manchen Anbietern hast du ja eine Kündigungsfrist von ca. 3 Monaten. Wie läuft das dann dort ab? Kann ich den Anbieter wechseln? Bekomme ich dann nach der Kündigungsfrist erst den anderen Anschluss vom Anbieter oder wird das sofort im nächsten Monat freigeschaltet und ich muss dann die nächsten 2 Monate für 2 Anbieter zahlen?
  • hallo,

    das ist eine anschlußfrage.
    folgender fall, du hast deinen anschluß bei der telekom und wechselst
    nach 1 u 1, nimmst den anschluß mit zu 1 u1, dann hast du keinen
    telekomanschluß mehr, ok??

    wenn du jetzt von 1 u1 nach congster, telekom, etc. wechseln möchtest,
    bei denen wird nämlich eine telekomleitung vorausgesetzt, die du aber
    nicht mehr besitzt, da deine leitung ja bekanntlich bei 1u1 ist, dann
    mußt du dir eine neue leitung bestellen, kosten, ca. 100€.

    mußt bei 1 u 1 deinen tarif und leitung kündigen und bei deinem neuen
    provider einen neuen tarif und die dazugehörige leitung bestellen!

    du solltest also rechtzeitig in die AGB's deines providers gucken, um
    zeitig passend zu kündigen und dich bei einem anderen anmelden
    zu können.

    beispiel: du bist bei 1 u 1, am 31.12.2005 läuft dort der vertrag aus,
    dann mußt du 3 monate vorher schon bereits gekündigt haben,
    30.09.2005, wäre dein kündigungsstichtag bei 1 u 1, das schreiben
    muß dann aber schon eingegangen sein!! am besten einschreiben/rück!!

    da du jetzt weißt, wenn kündigung durchgegangen ist, der 31.12.2005
    ist dein stichtag, solltest du bei der telekom ca. 2-4wochen für die
    leitungseinrichtung veranschlagen, oder dich vorher informieren,
    wie lange das dauert!!

    den tarif wälhst du beispielsweise bei congster, das geht innerhalb von
    minuten.

    es könnte natürlich sein, das die telekom schneller ist und du schon im
    dezember die leitung hast, dann zahlst du natürlich, für eine gewisse
    zeit, wochen, die leitung doppelt, da du ja nun telekom und 1 u 1
    zahlen mußt!!

    alles verstanden??

    fast ein roman geworden.

    mfg

    OK!
    ich bin, ich weiß nicht wer, ich komme, ich weiß
    nicht woher, ich gehe, ich weiß nicht wohin,
    mich wundert, daß ich so fröhlich bin.