naposim

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hi @ all,


    hab mal eine frage zum o.g produkt! ich gehe seit ein paar monaten mit freunden regelmäßig ins fitnessstudio! ein freund hat jetzt gemeint, dass er naposim besorgen könnte um mehr masse zu bekommen!

    1) was ist naposim?
    2) ist es schädlich?
    3) wieviel soll man davon einnehmen?


    wenn sich jemand auskennt und mir diese fragen beantworten könnte wäre ich sehr froh
  • Hallo,

    Naposim ist ein Steroid bzw. Anabolika. Ist eines der einzigen Steroide, die man auch oral aufnehmen kann (im Jargon auch "Thais" genannt, Herkunft Thailand). Es ist allerdings kein Medikament, mit welchem man "Qualitätsmuskulatur" erzielen kann. Es wirkt dianabol ...
  • Achso. Ja, es ist natürlich schädlich. Ist schliesslich ein Medikament, welches (gravierend) in deinen Hormonhaushalt eingreift .. Also ich gebe dir keine Dosierungsanleitung. ;)

    Hoffe, geholfen zu haben.
  • Dianabol hat eine starke anabole und androgene Wirkung, die sich in einer enormen Kraft- und Massezunahme bei seinen Benutzern äußert. Dianabol ist ganz einfach ein 'Massesteroid', das schnell und zuverlässig wirkt. Eine Zunahme von ein bis zwei Kilo pro Woche in den ersten sechs Wochen mit Dianabol ist normal. Das zusätzliche Körpergewicht setzt sich aus einem echten Gewebeaufbau (Hypertrophie der Muskelfasern) und vor allem einer merklichen Flüssigkeits- retention zusammen. Dianabol aromatisiert sehr leicht, d.h. ein Teil des Wirkstoffes konvertiert in Östrogene, so daß Dianabol kein besonders gutes Mittel für die Wettkampfvorbereitung ist. Eine übermäßige Wasserspeicherung und Aromatisierung läßt sich in den meisten Fällen durch die gleichzeitige kombinierte Anwendung von Nolvadex und Proviron vermeiden, so daß manche Athleten Dianabol dennoch bis drei oder vier Tage vor einem Wettkampf einsetzen können.

    Nebenwirkungen:

    erhöhten Leberwerten
    erhebliche Belastung für die Leber
    (über Dosierung) toxisch auf die Leber
    erhöhter Blutdruck
    erhöhte Herzschlagfrequenz
    Gynäkomastie (Bitch tits)
    Akne vulgaris im Gesicht,
    am Hals, Brust, Rücken + Schultern
    beschleunigung des Haarausfall

    Obwohl Dianabol eine Menge potentieller Nebenwirkungen hat, sind diese bei einer Dosierung bis zu 20 mg/Tag selten. Studien haben bewiesen, daß schon 20 mg Dianabol/Tag über 10 Tage eingenommen den körpereigenen Testosteronspiegel um 30-40% reduziert. Ein weiterer Nachteil ist, daß nach dem Absetzen des Präparates oftmals ein erheblicher Kraft- und Masseverlust erfolgt, da das in der Einnahmezeit gespeicherte Wasser vom Körper wieder ausgeschieden wird. in hohen Dosierungen, 50 mg+/Tag, wird vereinzelt ein zunehmend aggressives Verhalten der Benutzer beobachtet.