Soll ich das Hörbuch "Die Säulen der Erde" von Ken Follett uppen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Soll ich das Hörbuch "Die Säulen der Erde" von Ken Follett uppen?

    Soll ich das Hörbuch "Die Säulen der Erde" von Ken Follett uppen? 8
    1.  
      Ja, bitte! (4) 50%
    2.  
      Nein, brauche ich nicht (oder interessiert mich nicht). (4) 50%
    Hallo, Leute!

    Ich habe vor einiger Zeit hier auf dem Board das Hörbuch "Die Säulen der Erde" von Ken Follett geleecht. Leider war das Archiv defekt und das Ende der vorletzten CD sowie die komplette letzte CD fehlten. Das Hörbuch habe ich aber mittlerweile bei UseNeXT gefunden und heruntergeladen. Wer das fehlende Ende braucht, kann sich gerne per PN bei mir melden. Ich lasse es euch dann auch zukommen.

    Jetzt meine Frage (welche an diejenigen gerichtet ist, die dieses Hörbuch noch überhaupt nicht heruntergeladen haben):

    Soll ich das Hörbuch "Die Säulen der Erde" von Ken Follett uppen?

    Wer nicht weiß, um was es darin geht, hier eine Rezension:

    1135 überfrisst sich der englische König Heinrich an Neunaugen und stirbt. Seine Tochter Matilda – sie wäre die erste Frau auf dem Thron – setzt sich gegen die Herrschaftsansprüche ihres Cousins Stephen zur Wehr. Zwar hatte Heinrich eine ganze Reihe illegitimer männlicher Nachkommen gezeugt; der einzige eheliche Sohn ist jedoch bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Neun Jahre lang tobt der Bürgerkrieg in dem einst blühenden England.

    Um historische Fakten rankt Ken Follett seine monumentale Story, die sich vom Erbfolgestreit bis zur Ermordung Thomas Beckets unter der Regentschaft Heinrichs II. 1170 erstreckt. Im Mittelpunkt der zahlreichen Handlungsstränge steht die Kathedrale von Kingsbridge, die Säulen der Erde. Dombaumeister Tom Builder möchte hier seinen Lebenstraum verwirklichen. Klosterprior Philip sieht sich den Anfeindungen des verrohten Baron Hamleigh ausgesetzt, der den Bau der Kathedrale zu verhindern sucht und sein Gebiet mit Gewaltexzessen überzieht. Follett malt detailliert die Grausamkeiten jener Zeit aus: Frauen wie die schöne Grafentochter Aliena werden Opfer von Vergewaltigung, es kommt zu Folter und Brandstiftung, zu Morden und Hinrichtungen.

    Der 1150 Seiten starke Roman wurde mit großem Aufwand als Hörspielfassung von 510(!) Minuten Länge vertont. Für den musikalischen Background sorgen ein Symphonieorchester und Chöre, alles in allem etwa 120 Musiker. Die Musik wurde eigens für das Hörspiel komponiert: Das ist Kino mit verbundenen Augen.

    Falls Sie den Briten Ken Follett vor allem als Autor von Thrillern wie „Die Nadel“ oder „Der dritte Zwilling“ kennen – keiner ist erstaunter über den Genrewechsel als der Schriftsteller selbst, wie er in den Inlays der CDs ausführlich schildert. Typisch Follett ist die Spannung, mit der er hier Historie zum Kriminalstück macht. Soviel sei schon verraten: Auch der Tod des eingangs erwähnten Königssohns trägt wesentlich zur Dramatik von „Die Säulen der Erde“ bei.


    Wenn genügend Ja-Stimmen eingehen, werde ich das Teil hochschieben.

    Viele Grüße.
    Dimi
    [SIZE="1"]mein voller Name: [COLOR="Blue"]Dmitrij Iwanowitsch Ljukin[/color] [kyrillisch: Дмитрий Иванович Люкин][/SIZE]