Denkanstoß Wahlen 2005

  • Wahlen & Ergebnisse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Denkanstoß Wahlen 2005

    Liebe Politikinteressierten des Freesoft-Boards,

    Zunächst möchte ich sagen, dass dieser Post KEINE Wahlwerbung für die aktuelle Regierung ist!

    Es ist soweit: Horst Köhler hat bekannt gegeben, dass der Bundestag aufgelöst werden soll und nun ist es am Bundesverfassungsgericht zu entscheiden, ob diese Schritte auch Verfassungskonform sind.
    Sollte es Neuwahlen geben, werden diese so rasch auf die Entscheidung folgen, dass man sich schon jetzt Gedanken machen sollte, wo man sein Kreuzchen setzen wird.

    2003 hat der Irakkrieg begonnen und immernoch muss man in beinahe jeder Tagesschau folgende Worte vernehmen: "Autobombe in Bagdad explodiert - 25 Tote darunter 15 Zivilisten", "Sebstmordattentäter spreng Straßencafé - es gab Tote und Verletzte". Ja wirklich, es ist unbegreiflich, doch es will einfach kein Ende nehmen. Menschen, Frauen und Kinder, Unschuldige, die doch einfach nur in Frieden leben wollen sehen sich dort Tag für Tag der Frage gegenüber: "Werde ich auch Morgen wieder aufwachen?" Nur weil ein Mann dort gefährliche Waffen vermutet hat (die wie jeder weiß bis heute nicht gefunden worden sind) Sterben dort Menschen.

    Im März 2003 klopft Georgylein laut rufend an die Tore der Bundesrepubik:
    "Im Irak die haben Massenvernchtungswaffen, der Irak ist eine Bedrohung für die Welt! Das lassen wir nicht zu, da gehen wir gegen an. kommt macht alle mit! Wie bitte? JA, Öl gibbet da auch, sonst würde ich das ja garnicht machen. Hä? Na wenn ihr nicht mit macht dann bin ich sauer auf euch und das wollt ihr ja nicht, oder?"

    Nein, das wollte Frau Merkel wirklich nicht! Schließlich geht es hier um Wirtschaft, das ist doch etwas wichtiges. Sie würde ein paar Soldaten darüber schicken, mit der Gewissheit, dass dort unschuldige Menschen sterben, mit der Gewissheit, dass dort auch Soldaten sterben würden. Aber was würde man nicht alles machen, um auch ein fettes Stück von der Torte abzubekommen.

    Was ein Glück, dass die Merkel nix zu sagen hatte, sonst wäre das wohl wirklich alles so gekommen. Wir können mit Stolz behaupten, dass unser Bundeskanzler ein klares "Nein" ausgesprochen hat. Denn so haben die Briten die Anschläge auf ihre U-Bahn und die Deutsche Bahn kann in Ruhe weiterfahren. Denn eines ist sicher: Wäre Deutschland Bush & Blair (ich nenne sie gerne Dick & Doof) in den Irak gefolgt hätten wir heute ebenso große Terror-probleme wie die USA und Großbritannien.

    Wählt weise und denkt nicht nur an euren eigenen Vorteil. Politiker die Begriffen haben, dass Krieg immer auf dem Rücken des Volkes ausgetragen wird, sind selten und Gold wert. Wir sollten froh sein, dass unter den ganzen Pappnasen in Berlin es einen gibt der das Herz am rechten fleck sitzen hat.

    Bitte diskutiert was das zeug hält ich bin sehr gespannt eure pers. Meinung zu lesen.

    Lieben Gruß
    Cicero

    jetzt bin ich nur leider in die falsche Rubrik gerutscht. sry
  • ich denke nicht, dass angela merkel skrupellos genug ist, für öl einen krieg anzufangen, der ja doch auch wieder eine menge kostet.
    sie, und jeder (ok, sagen wir die meisten) politiker im bundestag weiss auch sehr wohl, dass der krieg auf dem rücken des volkes geschieht, und man weiss auch das dem verhältnis deutschland - amerika durch diese absage keine allzugroßen wunden zugefügt wurden. frankreich hat schließlich auch nicht mitgemacht.

    außerdem sollte man einen kanzler auf keinen fall nur deswegen wählen, weil mit sicherheit jeden krieg absagt, das kann die merkel schließlich auch. schröder hat anderweitig genug mist gebaut, was mir zum nicht-spd-wählen auch genügt.

    LukZen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • Laut Presseberichten will die CDU die Deutsch-Französich-Russische Achse die Schröder ins Leben gerufen hat nicht mehr weiterverfolgen, sondern sich wieder mehr den Amerikanern zuwenden.

    Das halte ich für einen großen außenpolitischen Fehler.

    Aber es sieht so aus als wollte Merkel und die CDU sich wieder bei den Amerikanern einschleimen. :flag:

    Nein, ich glaube nicht dass wir Truppen in den Irak schicken, aber ich glaube sehr wohl dass wir uns unter einer CDU-Regierung dort finanziell engagieren werden (wir haben ja soviel Geld übrig) :D
  • Also Lukzen ich gebe dir vollkommen Recht in dem punkt, dass diese Entscheidung alleine nicht im geringsten ausreicht um der SPD die Stimme zu geben.
    Ich will mit dem Text nur herausstellen, dass unser Bundeskanzler nicht überall versagt hat. In der letzten Zeit bekommt er nur noch negative Presse. Posotive Entwicklungen werden schnell mal außen vor gelassen und alles Negative wird in der Presse aufgebauscht.
    Man muss da Außen- und Innenpolitik klar trennen. Außenpolitisch, ich denke da stimmt mir Rolfie zu, hat unser Kanzler sich gut präsentiert und gute Arbeit geleistet. Innenpolitisch sieht es da schon wieder etwas anders aus.
    Aber mal ehrlich: wenn ich jetzt schon wieder von einer geplanten Mehrwertsteuererhöhung der CDU/CSU höre, kann ich mir das lachen kaum verkneifen.
  • Ich verstehe wirklich nicht, was daran schlimm sein soll, wenn man sich mit dem mächtigsten Land der Welt gut stellt. Zumal dieses Land nun über 60 Jahre lang einer unserer engsten Bündnispartner war, uns von den Nazis befreit und vor dem Kommunismus gerettet hat.

    Und dem neuem alten Treiben in der Sowjetun.... ähm pardon Russland mit Zwangsverstaatlichungen, massiven Einschränkungen der Pressefreiheit, Tschetschenienkonflikt etc. darf man einfach nicht wortlos zustimmen, so wie es Herr Schröder gemacht hat.

    Und über die Mehrwertsteuererhöhung wird jetzt immer die ganze Zeit gelästert, aber das dadurch der Faktor Arbeit billiger gemacht wird, und der Standort Deutschland gestärkt wird, und höchstwahrscheinlich dadurch wieder mehr Leute Arbeit kriegen, davon wird nichts berichtet.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • Hab den Thread mal ins richtige Forum verschoben.

    Nun aber zum Thema .Fakt ist ,das es schon eine ganze Menge Rückrat gekostet hat,Standhaft zur Kriegsfrage zu bleiben.Inwiefern das aber andere Fehler der Regierung wettmachen kann,muß jeder für sich selber ausmachen.Das Kreuzfeuer ,welches die CDU ihn in dieser Zeit hat spüren lassen,veranlaßt mich zu der Annahme das evtl. die CDU beim Krieg mitgemacht hätte.
    Ich kann und muß aber in der Lage sein,bei einem Land,welches sich Freund nennt ,erst recht sagen zu dürfen wann ich mit etwas nicht einverstanden bin.Das erwarte ich ja persönlich von meinen Freunden auch.Wenn der Partner dann aber so reagiert wie es die USA getan haben,ist es mir so ziemlich egal was für Verdienste er sich in der Vergangenheit erworben hat.

    @fromHell

    Nur mal zur Richtigstellung.

    von den Nazis befreit haben uns die Kommunisten und die Alliierten!Wobei ganz klar die Russen den größten Sack zu tragen hatten und die Alliierten erst eingriffen als sie befürchten mußten nichts mehr vom Kuchen abzubekommen.
    Und vor dem Kommunismus gerettet?????????????Der hat sich selber in Aus manövriert!
  • Ich verstehe wirklich nicht, was daran schlimm sein soll, wenn man sich mit dem mächtigsten Land der Welt gut stellt.

    Also gut stellen nennt man das neuerdings? :)
    Wenn ich mich mit Freunden gut stellen will, besuch ich sie mit nem Kasten Bier im Schlepptau.
    Aber ich sehe das auch garnicht so, dass man sich mit leuten und ebenso wenig mit Staaten gut stellen muss die wie Verbrecher agieren. Und nichts anderes ist dieser absurde Krieg für mich ein Verbrechen. Wirtschaft hin, Wirtschaft her, mal ehrlich Bush ist hier zu lande beliebt wie sch.... unter der Schuhsohle.
  • fromHELL schrieb:

    Ich verstehe wirklich nicht, was daran schlimm sein soll, wenn man sich mit dem mächtigsten Land der Welt gut stellt.


    Eigentlich gar nichts.

    Aber - anders gefragt - was ist schlimm daran eine eigene Meinung zu vertreten. Was ist schlimm daran wenn diese Meinung von der US-amerikanischen abweicht?

    Wieso maßt sich RUMSFELD :flag: an die unabhängige Nation Deutschland zu maßregeln weil sie es WAGT eine andere Position als die USA zu vertreten. Wieso DROHT der Mann uns mit wirtschaftlichen Sanktionen, nur weil wir keine Krieg führen wollen ?

    Was für eine Gesinnung steckt hinter einer Sprachregelung wie "Koalition der Willigen ?".

    Bei einer USA unter der Führung von George Bush :bä: , Dick Cheney :mad: und Donald Rumsfeld :flag: benötigt man eine starke EU als Gegenpol.

    Daher war die Deutsch-Französich-Russische-Achse ein richtiger und wichtiger außenpolitischer Schachzug von Schröder (ob das nun wahltaktisch bedingt war, sei dahingestellt).
  • fromHELL schrieb:



    Und dem neuem alten Treiben in der Sowjetun.... ähm pardon Russland mit Zwangsverstaatlichungen, massiven Einschränkungen der Pressefreiheit, Tschetschenienkonflikt etc. darf man einfach nicht wortlos zustimmen, so wie es Herr Schröder gemacht hat.





    Da muß ich dir recht geben. Die einen sind eben auf dem linken Auge blind, die anderen auf dem rechten.


    fromHELL schrieb:



    und über die Mehrwertsteuererhöhung wird jetzt immer die ganze Zeit gelästert, aber das dadurch der Faktor Arbeit billiger gemacht wird, und der Standort Deutschland gestärkt wird, und höchstwahrscheinlich dadurch wieder mehr Leute Arbeit kriegen, davon wird nichts berichtet.




    Darüber läßt sich nun ja wirklich trefflich streiten. Die FDP hat der CDU deswegen ja schon jede wirtschaftliche Vernunft abgesprochen.

    Der Vorteil an der Regelung ist sicher dass die Sozialabgaben gesenkt werden und über die Mehrwertsteuer ALLE zur Finanzierung beitragen.

    Der Nachteil dabei ist aber, dass die ohnehin schon siechende Binnenkonjunktur damit wohl endgültig den Todesstoß erhält.

    ist ein ziemliches russisches Roulette was Frau Merkel da spielen will.


    mfg
    Rolfie
  • Cicero schrieb:

    ...wenig mit Staaten gut stellen muss die wie Verbrecher agieren. ...


    Hehe... und Deutschland verkauft Waffen und Panzer an arabische Länder...

    fromhell schrieb:

    ...und höchstwahrscheinlich dadurch wieder mehr Leute Arbeit kriegen, davon wird nichts berichtet.


    Aha! Jetzt bin ich verwirrt :confused:
    ICh bin der Meinung das erstmal einige Menschen dadurch arbeitslos werden.
    Der Preis steigt um 2-4 %. Die Kosten die da entstehen, müssen die Endverbraucher bezahlen. Ist ja ein durchlaufender Posten ;) -> Es wird dadurch auf bestimmten Märkten weniger abgesetzt und das führt zu Kündigungen, da der Kapazitätsauslastungen sehr gering sind oder um die Fixkostne zu senken...
    Das gute an der MwSt ist halt, dass dies eine sehr faire Steuer ist, und das jeder die zu gleichem Maße aufbringen muß

    MfG
  • das mit den steuern da soll ja noch was kommen. da sollen ja die reichen bald mehr bezahlen oder kann auch nicht bei den steuern gewesen sein. aufjedenfall war da was das die reichen mehr bezahlen müssen da sie genug geld haben. hat man ja so im fernsehn gesehen und so. also ich würds gut finden weil die wissen sowieso meistens nichts mit dem geld anzufangen ;)
  • Bitte bleibt sachlich!
    Wenn ich mich recht erinnere dann soll dieser Thread einen Denkanstoss geben bezüglich der Neuwahlen und NICHT sich mit der deutschen Kriegsbeteiligung beschäftigen!

    Aber um der Sache noch die Krone aufzusetzen: Auch unter Schröder wurde und wird Seite an Seite mit den Amerikanern gekämpft. Ich denke an Kosovo und Afghanistan. Und was scheinbar auch alle vergessen sind deutsche Awacs über Irak und 15 Spürpanzer Luchs die wir den Amerikanern geliehen haben (Amerika verfügt nicht über solche Panzer!).

    Versteht mich nicht falsch, ich hebe Merkel nicht in den Himmel aber ich finde das man schon die ganze Wahrheit erzählen sollte!

    Was scheinbar auch niemanden stört: durch die von der Politik suggerierte Terrorangst werden dermassen grosse einschnitte in die Privatsphäre gemacht, das einem ganz anders werden kann... sicherlich wird der ein oder andere sagen:,, Ich hab doch nichts zu verbergen!" ... Na Super, ich habe etwas dagegen, dass vorsichtshalber alle E-Mails kontrolliert werden können. Desweiteren wurden unter Schröder Gesetze erlassen, die z.B. Telefonnetzbetreiber (handy und Festnetz) dazu verpflichten die technische Möglichkeit zum leichten abhören von gesprächen zu schaffen!

    Das sind keine wilden Verschwörungstheorien sondern schlicht und ergreifend Informationen die jedermann aus dem Bundesgesetzblatt entnehmen kann. Dort werden sämtliche Gesetze veröffentlicht!

    Des Weiteren war es Schröder der gesagt hat:,, Man soll mich an den Arbeitslosenzahlen messen!" - Verdammt mies würd ich sagen.... 1998 also zum Machtantritt Schröders waren es 2,9 Millionen Arbeitslose... Heute sind es 5 Millionen... Ganz grosse Leistung... Ganz zu schweigen von den Staatsfinanzen die wohl völlig aus dem Ruder laufen und wir nun zum, ich glaube 4ten Mal in Folge, gegen den EU-Stabilitätspakt verstossen.

    Wenn ich so die Errungenschaften von Rot-Grün aufzähle muss ich feststellen, dass eigentlich alles dem "kleinen" Mann, also auch mir, ins Portemonnaie ging:

    - Dosenpfand (schon mal versucht an einer Tankstelle die Bierdosen zurückzugeben???)
    - Ökosteuer (warum heißt die so... kein cent geht an ökologische Projekte sondern zu 100% in die Rentenkasse... Durch die Ökosteuer hat sich zeitgleich auch die Mehrwertsteuer auf Benzin um ca 2 ct erhöht!)
    - Autobahnmaut ( die zahlt jeder von uns indem er die teureren Sachen im Laden kauft, oder glaubt hier jemand die Spediteure schenken dem Staat einfach die Kohle? Unser Lieblingsstolpe meinte ja auch schon er könne sich durchaus vorstellen das System bei PKW's einzusetzen... also auch nur noch eine Frage der Zeit.... Wer glaubt auch, das die so ein teueres System nur für LKW entwickeln und aufbauen...???)
    - Hartz IV... Ohne Worte... mit welcher Begründung bekommt ein Hartz IV empfänger mehr Geld wie einer der arbeiten geht???
    - Arbeitslosigkeit... siehe oben

    usw.usw.usw...

    Die Liste lässt sich ja beliebig fortsetzen...

    Liebe SPD- Wählerschaft... Sagt mir doch mal warum man Schröder nochmal wählen sollte... Wenn ein Firmenchef seine Firma kaputtspart, dann wird er gefeuert... niemand käme auf die Idee denselben Mann wieder einzustellen... Im Endeffekt hat Schröder doch kapituliert vor den Aufgaben die Ihm gestellt wurden...man weiß nicht ob Merkel es besser macht, aber auf jeden Fall kann sie es kaum schlechter machen...

    MfG
    Icke
  • Icke schrieb:

    ...

    - Dosenpfand (schon mal versucht an einer Tankstelle die Bierdosen zurückzugeben???)
    ...
    - Autobahnmaut ....

    Liebe SPD- Wählerschaft... Sagt mir doch mal warum man Schröder nochmal wählen sollte...


    Das Volk wählt den Bundeskanzler nicht ;)
    Und warum man die wählen sollte? Weil die Partei Interessen von Wählern vertritt. Es gibt hier in diesem Land nicht nur "arme" Leute und es gibt hier auch Menschen, die den Dosenpfand und die Autobahnmaut gut finden. tztztz

    MfG
  • Gut dann sagt mir warum ich Schröders SPD wählen sollte und kommt mir bitte nicht mit dem Irak Krieg...

    Ich hoffe die Oder tritt nicht nochmal über die Ufer...

    Ich warte auch immer noch auf diejenigen die mir sagen können was wirklich GUTES, also durch die Bank positives für den "Otto-Normalbürger", von der SPD geschafft wurde???? Ich frage mich immer noch woher die Ihr "S" im Namen haben.... muss verdammt lange her sein?!
  • Lieber Icke,

    generell sage ich keinem wen er wählen soll. Das soll jeder selbst entscheiden.
    ICh selber wähle die SPD auch nicht, aber alles schlecht machen, was die SPD geschaffen hat, halte ich für blödsinn.

    MfG
  • ktm-world schrieb:



    generell sage ich keinem wen er wählen soll. Das soll jeder selbst entscheiden.


    Versteh mich bitte nicht falsch... Ich will keinem Vorschreiben was er zu wählen hat oder nicht! Ich denke mal jeder hier ist in der Lage sich sein eigenes Urteil zu bilden!?

    ktm-world schrieb:


    aber alles schlecht machen, was die SPD geschaffen hat, halte ich für blödsinn.



    Aber es war eine ernstgemeinte Frage: Was hat die SPD für dich als "Normalbürger" gemacht wo du sagtst:" Mensch - einfach mal ne gute Idee" oder "Richtig so"...
    Ich kann beim besten Willen NICHTS finden was da gut gewesen ist?!

    Mir reicht ja ein gut fundiertes Beispiel..
  • Hallo zusammen,

    ich denke, dass die Merkel den Amerikanern gegenüber zeigen möchte, dass die Bundesrepublik und die USA miteinander "befreundet" und "hilfsbereit" sind.

    Kleine Frage nebenbei:"Wo hat Merkel das gesagt?"

    Terror und Selbstmordanschläge verüben nur östlichen und fernöstlichen Länder:

    Türkei - mehrere Tote
    Ägypten - 64 Tote durch Autobombe
    Irak - fast jede Woche Anschläge!

    Daraus lässt sich ziehen, dass die Terroranschläge und die Selbstmordattentate auf die moslimische Religion zurückzuführen sind.

    Laut Religion sollen die Menschen sterben und opfern!


    MfG sYnleY
    [size="1"]
    &#1692;&#1691;&#1691;&#1692;&#1691;&#1691;&#1691; Upps/Blacky/Userpage &#1692;&#1692;&#1691;&#1691;&#1692;&#1691;&#1691; [/size]
  • @Icke

    Ich finde den Dosenpfand und die Maut wirklich gut. Auch, das wir nach und nach mehr Kernkraftwerke schliessen

    @Tomaten

    1. Es gibt eine Editfunktion
    2. LEse mal mein Posting durch. Das geschriebene hat sich auf die Wirtaschaft und "mehr Arbeitsplätze" bezogen.
    Ich selber sage ja, dass die MwSt kaum Nachteile für das Volk bringt.

    Aber bitte wieso haben ca. 80 % der Familien dann mehr in den Kassen und was ist mit den Singles?

    MfG

    EDIT: @Icke

    Hm. Bei meinen Geschwistern haben wir nicht so ein Aufwand. Ein Kindergartenpalatz kostet bei uns ca. 80-150 € (je nach dem wie lange das kInd dort hin geht)
    Und das mit den Schulen. Hm... Man kann sich doch Bücher ausleihen. Für ein geringen Preis. ODer liegt das auch am finanziellen Status der Eltern? ( ???)
    Das mit der Klassenfahrt kannst nicht zählen, denn die Kinde rmüssen dort nicht mit. Sie könne auch in anderen Klassen untergebracht werden.

    Man zahlt doch erst ab 16 die Praxisgebühr. Also, ???

    MfG
  • Sorry, wo glaubst du werde ich mehr geld haben??? Glaubst du allen Ernstes das, egal wer die Wahl gewinnt, irgendjemand was für die Familien tut??? Dafür brauchen die das Geld viel zu sehr!

    Und auch von mir nochmal der Hinweis bevor dich die Mods Abschiessen... NUTZ DIE "EDIT-FUNKTION"

    Der kleine "ändern" Button rechts unter deinem Posting...
  • Icke schrieb:


    Liebe SPD- Wählerschaft... Sagt mir doch mal warum man Schröder nochmal wählen sollte... Wenn ein Firmenchef seine Firma kaputtspart, dann wird er gefeuert... niemand käme auf die Idee denselben Mann wieder einzustellen... Im Endeffekt hat Schröder doch kapituliert vor den Aufgaben die Ihm gestellt wurden...man weiß nicht ob Merkel es besser macht, aber auf jeden Fall kann sie es kaum schlechter machen...

    MfG
    Icke

    Hallo Icke,
    tja, man könnte die Frage auch umdrehen. Warum sollte man sie nicht wählen? Oder noch besser: Was sollte man sonst wählen?
    Versteh mich nicht falsch: Was uns im Zuge der sozialen Gerechtigkeit in letzter Zeit widerfahren ist, spottet jeder Beschreibung. Der Witz ist, wenn man nicht schwarz wählen will, hat man effektiv nicht allzu viele Möglichkeiten, um den Schwarzen nicht indirekt doch die Stimmen zukommen zu lassen (also NICHTWählen ist der falsche Weg). Wählt man also Rot, aber was bekommt man zu hören: "Die Wählerschaft mag unsere Politik der Agenda 2010". Hallo? Okay, ich will mal nicht wissen, wie diese Agenda bei Schwarz/Gelb ausgesehen hätte ( :lins: ogottogott), aber A2010 hat uns ziemlich Probleme beschert. Kein Wunder, wenn man sieht, wer sie erarbeitet hat... gell, Hr. Hartz :sexy:
    Zurück zum Thema. Ich finde, es gibt keine wirkliche Alternative zur aktuellen Regierung. Es gibt niemanden, der wirklich auf den Tisch haut und vielleicht mal Wege sucht, die in anderen Ländern funktionieren... Z.B. Holland. Das Land auf Kurzarbeit - und plötzlich Vollbeschäftigung. TJa, so kanns gehen. Der einzige, der die aktuellen Parteien massiv attackiert, ist der Lafontaine (mit Gysi im Gepäck), nur weiß ich auch nicht recht, was ich von denen halten soll. Letztendlich werden die mir aber immer sympathischer, weil sie von allen nur noch angepißt werden... Und die großen Parteien langsam zittern, wenn sie sehen, daß die mehr Stimmen als die FDP kriegen könnten... Also nochmal neu Mischen - und ab zur Wahlurne!
    Gruß D-Lux
  • @ D-lux

    Sicherlich ist die Frage erlaubt, ob schwarz das alles besser gemacht hätte oder vielleicht noch schlechter... Nur mir gings darum, dass man doch einen der selber sagt, dass er mit der Aufgabe überfordert ist nicht wiederwählen kann... Das ist die absolute Volksverdummung.... Er hätte doch an der Macht bleiben können...

    Ich toleriere jede Meinung und jede Partei aber wenn die SPD nicht in der Lage ist mit den Personen die sie hat, Deutschland vernünftig zu regieren, dann sollte die SPD nicht mit denselben Personen in den Wahlkampf ziehen?!?! Wie wird das eigentlich von der SPD gerechtfertigt?!?
  • Icke schrieb:


    Aber es war eine ernstgemeinte Frage: Was hat die SPD für dich als "Normalbürger" gemacht wo du sagtst:" Mensch - einfach mal ne gute Idee" oder "Richtig so"...
    Ich kann beim besten Willen NICHTS finden was da gut gewesen ist?!

    Mir reicht ja ein gut fundiertes Beispiel..



    1) Wiedereinführung des Zahnersatzes für über 18 Jährige
    2) Abschaffung der Zuzahlungsregelung die von Seehofer 1997 eingeführt wurde
    3) Wiedereinführung der Zuzahlungsbefreiung für chronisch Kranke
    4) Steuerreform (Am 1. Januar 2005 tritt die dritte Stufe des größten Steuersenkungsprogramms in der Geschichte der Bundesrepublik in Kraft. Mit der letzten Stufe werden private Haushalte und Unternehmen insgesamt um rund 53 Milliarden Euro entlastet. Dabei fällt der größte Teil privaten Haushalten zu. Sie werden um 38 Milliarden Euro entlastet. Das sind 38 Milliarden Euro mehr im Geldbeutel als noch 1998 unter der Regierung Kohl)
    5) Abtreibung auf Krankenschein (kann man streiten ob gut oder nicht)
    usw.


    bei wirklichem Interesse schau mal auf folgende Seite
    kampagne.spd.de/servlet/PB/men…29/f1053572-e1053600.html
    da ist eine - natürlich parteilich gefärbte, aber dennoch interessante - Übersicht.

    MfG
    Rolfie
  • @ rolfie:
    dein Beitrag enthält keinerlei eigene Meinung sondern gibt nur Wahlwerbung der SPD wieder. Findest du das in Ordnung? Bist du SPD-Mitglied?

    Von wegen größte Steuerreform: in die eine Tasche hinein, aus der anderen Tasche wieder holen: wo soll da nenneswert etwas übrig bleiben für den Normalbürger, insbesondere Familien? Dass wahrhaftig 38 Mrd. Euro in den Taschen der Verbraucher mehr drin bleiben sollen, halte ich angesichts anderer Kosten und Abgabenerhöhungen für blanke Schönrechnerei!

    Statt dass die SPD ENDLICH mal die Steuer wirklich reformiert hätte und die 17.000 Seiten des Einkommensteuergesetzes auf die Müllhalde geworfen hätte, wo sie längst hingehören! Dazu der Bürokratismus schon für Selbständige und kleinere Firmen! Man wird verrückt dabei und die verbeamteten Sesselpupser-Bürgerärgerer reiben sich fröhlich die Hände!