Suse Linux 9.3 und TDSL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suse Linux 9.3 und TDSL

    Moin Moin :)

    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, welchen Fehler ich gemacht habe bei der Konfiguration des Internets und bitte verzeiht mir, wenn ich nicht jeden Begriff kenne, da ich Erst seit vorgestern Linux drauf habe. Ich werde nun so genau wie möglich versuchen das Problem zu beschreiben, damit ihr vielleicht den Fehler erkennt. Also entschuldigt die Romane die ich jetzt schreib ^^

    Als mich vor ein paar Tagen ein Freund drauf aufmerksam gemacht hat, dass man sich nun Suse Linux 9.3 Professional umsonst von der Herstellerseite besorgen kann und das es sehr Einsteigerfreundlich sein soll, beschloss ich Linux auszuprobieren. Ich liebäugelte schon länger damit, weil mein Windows nicht selten den Dienst versagt :D , aber ich traute mich nie, weil ich das Vorurteil hatte Linux sei brockenschwer. Nunja bis jetzt bin ich sehr positiv überrascht. Bei der Installation gabs keinerlei Probleme und auch so ist alles bestens. Bis auf das Internet :(
    Bei meinem Freund wurde schon bei der Installation das Internet erkannt und da bei Windows mein Internet auch automatisch erkannt wird dachte ich es wird keine probs geben. -- Falsch gedacht ^^

    Ich benutze TDSL 2000, den "D-Link DI 604" Router und das T online Modem "Teledat 331 lan", welches alles über eine "Realtek RTL8139-Familie-PCI-Ethernet-NIC" Netzwerkkarte mit dem PC verbunden ist.
    Nach der Standardmäßigen Installation von Suse, habe ich unter Yast auf „Netzwerkgeräte“ anschließend dort auf das Symbol „DSL“ geklickt. Ein neues Fenster öffnet sich und erkennt Hardware und so weiter. Im Folgenden Fenster klickte ich auf konfigurieren, wählte bei den DSL Verbindungseinstellungen PPP über Ethernet (da Tonline das PPPoE benutzt). Die erkannte Ethernetkarte ließ ich unverändert und stellte bei „Geräte-Aktivierung“ auf Systemstart, da ich bei Systemstart sofort mit dem Internet verbunden werden möchte (ich hab ja eine Flatrate da geht das ^^) Nun klickte ich auf weiter, wählte Deutschland aus und beim Provider natürlich T-Online. Im Folgenden Fenster ließ ich den Providernamen unverändert (T-Online) und gab bei Benutzerkennung, Tonline nummer, benutzercode und passwort meine korrekten Daten ein. Nach einem Klick auf weiter machte einen haken bei „Dial on Demand“ und einen haken bei DNS automatisch abrufen. „Während Verbindung DNS ändern ließ ich leer. Den Idle Timeout ließ ich bei der Voreinstellung von 300 Sekunden. Nun klickte ich auf Beenden und die Einstellungen wurden übernommen :) Die Aufforderung nun meine Mail zu konfigurieren verneinte ich.

    Ich entdeckte ein neues Symbol in der Taskleite (Kinternet) machte einen rechtsklick drauf und wählte „Einwählen“ Nun schien ich ja mit dem Internet verbunden zu sein und machte Firefox auf. Leider Konnte keine Verbindung hergestellt werden :( Laut einigen Tipps von meinem Freund deaktivierte ich die Linux Firewall, was jedoch auch nicht zum Erfolg führte... Bei einem erneuten Rechtsklick auf „Kinternet“ wählte ich „Protokoll ansehen“. Hier der Auszug:

    SuSE Meta pppd (smpppd-ifcfg), Version 1.58 on linux.
    Status is: disconnected
    trying to connect to smpppd
    connect to smpppd
    Status is: disconnected
    Interface is eth0.
    Status is: connecting
    pppd[0]: Plugin rp-pppoe.so loaded.
    pppd[0]: RP-PPPoE plugin version 3.3 compiled against pppd 2.4.3
    pppd[0]: Plugin passwordfd.so loaded.
    pppd[0]: Timeout waiting for PADO packets
    Timeout Waiting for PADO packets. Check your setup and cables and try again.
    pppd[0]: unable to complete PPPoE Discovery
    Status is: disconnected
    pppd[0]: died: Connection terminated at peer's request (exit code 0)


    Also meine Verkabelung muss richtig sein, weil ich in Windows ja ins Internet komme ^^ Ich hoffe irgendwer findet den Fehler, oder hatte selber mal so ein Problem und hats gelöst. Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ich demnächst auch mit Linux ins Internet könnte und Windows nurnoch zum Spielen brauch :)
  • da hast du aber mal richtig was falsch gemacht ;) du gehst doch über den router ins internet ;) also die netzwerkkarte nochmal einstellen und einfach das internet über den router laufen lassen oder die ip einfach per dhcp vergeben lassen... dann läufts auch schon rund und sollte keine probleme machen...
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004