**Fahranfänger werden mit 115% eingestuft**

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • **Fahranfänger werden mit 115% eingestuft**

    Hi Leute

    Ich hatte die ganze Zeit das Problem wo ich meinen Wagen Versichern soll überall war mir das zuuuu teuer ,ich wollte auch die Versicherung nicht über meine Eltern machen, da kommt man meistens um die 240% leider nicht vorbei.

    Doch dann habe ich die Vision Finanz in Frankfurt am Main gefunden.

    Die kann ganz legal Fahranfänger mit ca. 115% einstufen. :eek: :eek:

    Net schlecht, oder?!


    Auch so können die über Kundenbonus und solche Dinge günstige Versicherungen besorgen.

    Das ist doch der Hammer oder? Was sagt ihr dazu? Falls ihr auch die Adresse von der Vision-Finanz haben wollt MAILT mir oder so...


    Gruß Born2Play
  • Wichtig bei der Versichungseinstufung sind nicht die Prozente sondern die SF-Klasse. Und da halten es die Versicherungen unterschiedlich mit ihren Prozenten.

    Es kann durchaus sein, dass du jetzt bei 115% fährst. Wenn du aber in einem Jahr zu ner anderen Versicherung wechselst dann kannst du durchaus bei 120% fahren, obwohl du bereits ein unfallfreies Jahr hinter dir hast.

    Also: Ist nichts außergewöhnliches...

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • SF-Klasse heißt Schadensfreiheitsklasse. Das geht von 0 bis ...

    Als Fahranfänger steigst du mit SF0 ein, da du 0 unfallfreie Jahre vorweisen kannst. Jedes Jahr welches du unfallfrei hinter dir gebracht hast sinkst du um 1 Klasse. Und so sinken auch deine Prozente...

    Wenn du aber die Versicherung wechselst dann werden deine SF-Jahre übernommen und nicht die Prozente...

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • sind die beiträge bei gleichem prozentsatz aber unterschiedlicher versicherungen gleich oder trotzdem unterschiedlich?

    @fusuchiru: wieviel zahlst du mit deinen 60% im jahr?

    hab bald das erste jahr hinter mir, da bin ich doch sf1 -> 115%, oder? was für beiträge haben im schnitt da auf mich zu warten? gibt's irgend welche versicherungs-tipps, wenn ich das auto auf mich zulassen will, falls zweitwagen über eltern zu teuer sein sollte?

    mfg&thx, moe
  • Hey,

    also ich habe seit diesem Monat meinen Führerschein, bei der Versicherung ist mein Vater der Versicherungsnehmer jedoch bin ich als Fahrzeughalter und Fahrzeugführer alleine angemeldet, dadurch ist das die günstigste möglichkeit. Von den Prozenten liege ich bei 140 % gehe aber wenn alles klar geht im Januar auf 100 % runter. Nach 5 Jahren kann die Versicherung auf mich umgeschrieben werden und die Prozente bleiben auch. Hätte ich die Versicherung auf mich angemeldet hätte ich 230 %. Wer soll sich das leisten können??????
  • fahranfänger fangen nicht immer mit 115% an. das ist von versicherung zu versicherung verschieden.
    beim fiat versicherungsdienst zb. fängt sogar schon bei 100% an.
    bei der axa wiederum bei 140%.
  • also,

    bei mir waren es 85% bei dennen ich bei SF0 eingestiegen bin.
    das liegt daran das es da mal ne zweitwagen vesichrung gab wo man immer mit 85% eingestiegen ist, halten ist zwar mein vater ... aber das ist ja wohl net das prob. nach 5 jahren kann man % übernehmen , bin mittlerweile auf 60% runter.

    bei 60% zahlt man bei einem "ford mondeo 05'Bj2000 115ps 1,8l" bei "TK 150SB" ca. 750EUR im jahr.
  • Ja man wird beim umstieg auf ein auto wieder hochgestuft, da es sich in einer höheren Fahrzeugklasse befindet als ein mofa. und man die Prozente nur mit in eine niedrigere Klasse mitnehemen kann.
    so zu meinem wissensstand

    Gruß Shorty