Schulfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi
    und zwar geh ich weiter auf die Fachoberschule aber ich weiß noch nicht auf welche den ich hab die wahl zwichen Wirtschaft und Technik. ICh will später mal was mit Infromatik machen und wollte fragen was dazu jetzt besser wäre.
    Danke euer Retter ;)
  • Hi,
    mhhh also die Fachoberschulen die ich kenne haben meisstens die Bereiche Wirtschaft und Informatik. Da aber bei deiner Technik als Bereich ist, denke ich mal das es auch was mit Informatik zu tun hat... aber Wirtschaft ist auch nicht schlecht (ausser Rechnungswesen). Naja ich wünsche dir viel Glück, du wirst schon die richtige Entscheidung treffen :D
  • Ich bin mir net sicher aber Informatik hat doch mit PCs zu tun oder wenn ich mich nit irre würde ich Technic nehmen weil ein PC besteht aus Technic und nicht aus Wirtschaft oder?!LOL
    Nimm Technic wenn Info.. mit PCs zu tun hat!


    mfg

    phil100 :flag: :flag: :rot:
  • Schule ist cool... nein
    Quatsch sowas würde ich nie Behaupten.
    kann es sein das alle die in diesem Thema sind Informatik studieren
    wollen.............................?????????????????????????????????????
    Ich gehöre nämlich auch zu diesen.
    mfg
    player00
  • Ich würde an deiner Stelle in Richtung Technik tendieren und Wirtschaft nebenher oder hintendran.

    Die Mischung ist eigentlich total super. Du hast dann ein breites Spektrum an Auswahlmöglichkeiten.
  • Howdie,

    dann will ich auch mal was dazu sagen...
    Bei mir in Baden-Württemberg gibt es zwei verschiedene Arten von "beruflichen Gymnasien der dreijährigen Aufbauform".
    Und zwar einmal im Bereich Technik und einmal im Bereich Wirtschaft.
    Der Bereich Technik spaltet sich bei uns nochmal in zwei Bereiche auf.
    Das wären die Bereiche Informationstechnik und "normale" Technik.
    In der Informationstechnik lernen wir "Java", "Assembler", "C(++)", Netzwerktechnik, Digitaltechnik (Ist notwendig, da wir Mikrokontroller programmieren werden; in C und Assembler^^), ausserdem kommen auch noch ein paar Stunden Theorie über "Softwareherstellungsverfahren" etc. :würg:
    Das wäre ja dann theoretisch was für dich. Da du aber vermutlich in Bayern lebst, weis ich nicht ob es so ein Angebot auch bei euch gibt...
    Auf der anderen Seite kann es aber sein, dass du Wirtschaftsinformatik studieren möchtest, wofür dann ein wirtschaftlicher Schulzweig von höherem Interesse wäre.
    Aber schaue doch mal auf der Seite von der Schule nach, was die alles anbieten.
  • Ah, es kommt darauf in welchen Bereich der Informatik du später mal gehen willst. Bei uns an der FOS gibts nen Wirtschafts-, nen Technik- und einen Sozialzweig.

    Also ich bin mir nicht ganz sicher was die im Technik Zweig machen. Auf jeden Fall machen die ihre fachpraktische Ausbildung, die man in der 11 ja machen muss in der Schule, bzw. in der Schulwerkstatt, was denk ich ziemlich öde is (immer diese Lehrer usw.)

    Wir auf dem Wirtschaftszweig machen die fachpraktische Ausbildung in einem Industriebetrieb, Verwaltungsbehörde etc.

    Außerdem weiß ich auch nicht ob die "Techniker" was informatik-mäßiges als Fach haben.

    Wir "Wirtschaftler " haben auf alle Fälle Wirtschaftsinformatik ("Wir", weil ich auch auf einer FOS bin)
  • also ich weiß das es im technik-bereich auch informatisch zugeht...allerdings sehr stark auf maschinentechnik bezogen...gibt natürlich auch fächer die mit programmieren zu tun haben

    im wirtschaftsbereich handelts in den info-fächern eher von normalen anwendersoftwares...word, excel...und 10-fingerschreiben :P

    greetz :D
  • kommst du zufällig aus dem harz? bei uns haben wir nmlich auch sone schule und ich geh technik, weil du dann nochmal auswählen kannst ob technische informatik oder irgendwas anderes, also informatik -> technik
  • Kommt irgendwie drauf an, was man in Informatik machen will ;). Informatik ist nicht gleich Informatik. Technik wird wohl mehr für Hardware/Maschinen sein und Wirtschaft halt Büro-Computer-Kram ;).
  • hmmmmmmmmmmmm

    geh auf die schule und danach musst du studieren gehen also wenn du das mit dem abschluß kannst ich weiss das man dafür abbi braucht ! informier dich nocheinbmal deswegen!
    ich sach dir eins ein kumpel ist von mir informatiker ... es wird schwer sehr sogar nicht das du denkst das hat alles nur mit pcs zu tun zwar auch aber überweigend programieren aba wenn du das drauf hast dann kannst du in jeden pc deiner wahl :D
  • Ich bin auch der Meinung das du das machen sollst was die Spaß macht und nicht irgendwas, was viel Geld einbringt aber du nach paar Jahren keinen Bock mehr hast. Arbeit muss Spaß machen, weil normalerweise macht man die selbe Arbeit über viele Jahrzehnte...
    Meine Meinung
  • Also wenn du Fachinformatiker werden willst musst du den Technikzweig machen. Der ist halt nur hundsvereck schwer. Also wenn du Mathe und Physik nicht als deine Hobby deklarierst lass es bleiben :). Aber natürlich kannst du acuh probieren dich durchzubeissen... Wird halt schwer
  • Wenn du was im informatischen bereich machen willst wär ne technische schule mit sicherheit besser. Du kannst natürlich auch den sprung ins kalte wasser wagen und auf n wirtschaftsgymnasium gehen und danach dein studium/lehre/whatever anfangen. Fundierte grundlagen in dem bereich sind allerdings wiederrum nützlich weil du danach immernoch sagen kannst dass dir was informatisches evtl doch nich zusagt, oder es dir übelst liegt und du dir somit den vorteil deiner grundlagen zu nutze machen kannst. Vorsichtig wär ich jedoch wenn dein mathematisches verständnis was schwacher vorhanden is, denn zu technik, sei es elektrotechnik sowie informatiostechnik, gehört mathe dazu. Bin selber auf nem technischen gymnasium (profilfach informatik) in baden-württemberg und weiss dass es hart sein kann. Haste dich denn bisher schonmal in irgendeine programmiersprache, netzwerke, betriebssysteme etc eingearbeitet oder sonstige erfahrungen in dem bereich gesammelt?