Koreaner stirbt im internetcafee

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • find ich dreist von dir sowas zu schreiben
    scheint dir spass zu machen andere leute sterben zu sehen
    hab da auch eine diskussion eröffnet...
    die frage ist nur was aus unseren rekordleuten wird
    die bei der gic 120std daddeln wollen...
  • Das ist ja hard! Er ist gestorben, weil er zu viel, zu lang gezockt hatte? Gott sei dank bin ich kein Extremzocker, und auf LAN-Partys geh ich seit geraumer Zeit auch net mehr.

    Ich hab mal gehört, ist aber schon ziehmlich lange her, als das normale erste Nintendo drauß war (NES), dass ein Kind bei Mario Bros, gestorben war. Weil er dauernd kaputtgegangen ist und er sich zu sehr die ganze Zeit aufgeregt hatte. Damals war ich noch ein Kind, auch ein Nintendobesitzer, ich habs damals net geglaubt
  • Ja des is doch auch klar, dass der Körper irgendwann versagt. Des is bei mir ja schon problematisch, wenn ich mal 35h ununterbrochen auf den beinen bin, aber 50 Stunden und dann noch 50h Computer zu spielen, des is schon eine Leistung.
  • ServuZ,

    Ist schon tragisch sowas, aber dies darf man nicht auf den PC beziehen, denn er könnte genau so gut häkeln, schachspielen etc.
    In seinem Körper hat was nicht richtig funktioniert...denn 50 std. ist ohne Probleme auszuhalten...
    Gut möglich, dass er nicht genug Nahrung zu sich genommen hat und aufgrund dessen Kreislaufprobleme bekommen hat und anschließend einen Herzinfakt.

    Aber die Zeitungen werden die Schuld natürlich wieder den Spielen geben...bestimmt wieder cs :mad:

    mfg eD
  • Na aber witzig das es wieder in dem Asiatischen Raum vorkommt, denn immer mehr berichte von Onlinespielern oder Pc Spielern kommen von dort. Das sich die leute vors Gericht zärren nur weil jemand verloren hat oder so... halt so nen scheiss^^. Verrückt einfach nur Verrückt.

    Aber das mit dem 50 Stunden ist wirklich nicht auf den PC zu beziehen. Da lag es wohl eher woranders dran. 48 Stunden schaffe ich auf lanpartys auch, okay da latsch man auch mal öfterns rum oder so aber trotzdem?
  • n0n4m3 schrieb:



    einfach mal lesen genial ich musste mich halb totlachen
    (bin ich ein sadist)


    Echt mal kein Kommentar...bin sprachlos das du dich halbtot lachen musstest, schade das du dich nicht TOTgelacht hast..
  • Ich denke mal, der ist daran gestorben, dass er zuviel Fast Food gefuttert hat. Man wird ja nicht sterben, weil man sitzt und auf nem Bildschirm guckt, wennfalls nicht nach 2 Tagen, auch nach 2 Wochen nicht ;).

    Denke mal, der hatte allgemeine Körper-Probleme.
  • Das ist ja hart! Ich denke mal es lag nicht am zoken sondern daran das der Körper dieses Menschen einfach übermüdet war! Man weiß ja nicht was er sonst für Gesundheitliche Schäden hatte!

    Und ich weiß nicht wie man sich tot lachen kann wenn es um jemanden geht der gestorben ist!
  • drummsonly schrieb:


    Und ich weiß nicht wie man sich tot lachen kann wenn es um jemanden geht der gestorben ist!

    Kann ich auch nicht verstehen.
    Spielsucht ist eine ernstzunehmende Krankheit.
    Wenn es mit dem Tod endet, um so tragischer... :(
  • drummsonly schrieb:

    Das ist ja hart! Ich denke mal es lag nicht am zoken sondern daran das der Körper dieses Menschen einfach übermüdet war! Man weiß ja nicht was er sonst für Gesundheitliche Schäden hatte!

    Und ich weiß nicht wie man sich tot lachen kann wenn es um jemanden geht der gestorben ist!


    ...das versteh ich auch nicht, manche geben hier ein Alter an dem Sie noch lange nicht entsprechen.
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • Und ich weiß nicht wie man sich tot lachen kann wenn es um jemanden geht der gestorben ist!


    Lasst ihm doch seinen Humor, besser als Leute die schon gar nicht mehr lachen können (aus versch. Gründen)

    Aber der Koreaner ist mal wirklich selbst schuld, kann mir echt nicht vorstellen wie sowas zu einer ernsthaften Sucht ausartet, ich spiele ja selber PC

    mfg
    Flame
  • [scherzmode='on']
    jetzt mal ehrlich habt ihr net gelacht als die ersten bilder vom world tradecenter am 11.09. kamen? Ich kann garnet daran denken da bekomm ich schon wieder n dickes grinsen ;)
    [scherzmode='off']
    ja ok war n bisschen fies darüber zu lachen aber ihr könnt mir nicht sagen das ihr net auch zumindest ein bisschen gelächelt habt.
    wir ham hier 5,5MRD menschen auf der Erde was macht da schon einer weniger oder mehr, morgen könnts mich treffen naund.....
    nehm das leben nicht so ernst hätte meine uhr-oma jetzt gesagt und da hat sie vollkommen recht...
    (meine meinung)
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004
  • wenn einer 50 std am stück wachbleibt, fastfood isst, und aus 50cm entfernung hochkonzentriert auf eine sich bewegende fläche schaut, dann kann ich mir schon vorstellen, dass da der körper nicht mehr mitmacht....

    wahrscheinlich macht er das schon seit längerer zeit so.

    Aber lustig, weiss nicht, irgendwie find ich den witz nicht...

    Lukzen
    [size=1]duude, wait...what?
    <-[COLOR="DarkRed"]Overseer - Wreckage // World of Goo // The Raconteurs - Consolers of the Lonely[/color]->[/size]
    [font="Fixedsys"]Newbies * Rules * How to Search * Users help Users * Freesoft-Board IRC
    [/font]
  • n0n4m3, du hast also gelacht, als das erste Flugzeug in das WTC gerast ist?

    Also, ich war entsetzt, weil ich an all die armen Menschen denken musste, die da gestorben sind oder geliebte Angehörige verloren haben. Ich war gerade aus der Schule gekommen und habe mit meiner Mami zu Mittag gegessen und dabei mit ihr "Streit um drei" im ZDF angesehen, als plötzlich das Programm unterbrochen wurde. Regelrecht schockiert war ich, als ich auf den Bildschirm starrend und den brennenden Turm sehend, plötzlich noch ein zweites Flugzeug anfliegen sah, von dem ich erst dachte das wäre ein normales Flugzeug, das einfach nur im Hintergrund vorbeiflugt, bis auf einmal auch noch der zweite Turm in Flammen aufging.

    Mich hat es dann zwar in den folgenden Monaten gestört, dass nur noch von diesem Anschlag berichtet wurde, während in Afrika jeden Tag so viele Menschen verhungern, wie in New York an diesem Tag gestorben sind, und dass Bush in der Folge Afghanistan und später auch noch den Irak überfallen hat, wobei das einzig Gute daran – die Beseitung des Taliban- und des Saddam-Regimes – ja nur positive Nebeneffekte des Bush-Imperialismus waren. Aber dennoch haben mir die 9/11-Opfer leid getan. Sie als ganz normale Menschen, die ihrem Beruf nachgingen, mussten für die Politik ihrer Führung bezahlen.

    Da gibt es nichts zu lachen. Aber, es gibt ja leider viele unreife, kindliche Menschen, die ihre zarten Gefühle vor schrecklichen Neuigkeiten schützen, indem sie alles ins Lächerliche ziehen, damit es ihnen nicht so weh tut.
    Makariy Valentin Yakim Balthazar Mikhaylovitch Krishnikov (Makvayazar Kris [Maq'xa])
  • Hier mal ne eventuelle Erklärung warum der Südkoreaner seiner Sucht erlag:
    (is nur gequotet aus nem andren Forum - was man hier ja nich nennen darf :rolleyes: )

    Der Schlafmangel ist bei einer solchen Todesursache nur z. T. ein Problem. Vielfach ernähren sich die Leute falsch. In diesem Fall vermute ich insbesondere eine viel zu niedrige Flüssigkeitsaufnahme in Verbindung mit fehlender Bewegung. Das Blut wird dickflüssiger, der Hämatokritwert steigt ins Unermessliche (vgl.bar "EPO-Doping"), es kommt zu Blutgerinseln. Folge sind Thrombosen, die, wenn sie den Herzmuskel treffen, unweigerlich zum Infarkt führen.

    Cola, Chips, Pizza, Käsesemmeln usw. machen die Sache im Vorfeld nur noch schlimmer. Ich gehe davon aus, dass der Mann schon länger so gesündigt hat, also Folgeschäden dieser "Lebensweise" seinem Leben ein Ende bereiteten.

    danke an Thor Branke

    MfG
    MaGni