STOPP-Fehler wegen elcapi20.sys

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • STOP-Fehler wegen elcapi20.sys

    Hallo!

    Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass Windows mit einem STOP-Fehler (blauer Bildschirm) abstürzt. Das Problem tritt in unregelmäßigen Abständen auf und ist offensichtlich unabhängig von dem, was ich gerade am PC mache. Daraufhin habe ich mir das Programm WinDbg installiert und damit das kleine Speicherabbild (C:\Windows\Minidump\Mini*.dmp) sowie das vollständige Speicherabbild (C:\Windows\Memory.dmp) analysiert, aber ich komme jetzt nicht mehr weiter.

    In dem Programmfenster von Windbg steht zB:

    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (50)
    Invalid system memory was referenced. This cannot be protected by try-except, it must be protected by a Probe. Typically the address is just plain bad or it is pointing at freed memory.


    Ich nehme an das bedeutet, dass versucht wurde auf einen Adressbereich zu schreiben, der fehlerhaft ist. Das lässt auf einen defekten RAM schließen. Aber ich bin mir da nicht sicher.

    Weiter unten steht dann:

    IMAGE_NAME: elcapi20.sys

    Ich habe mir die Datei angesehen und folgendes herausgefunden:

    • Name: elcapi20.sys
    • Pfad: C:\WINDOWS\system32\drivers
    • Dateiversion: 1.11.1.1
    • Beschreibung: WDM CAPI20 Driver
    • Copyright: Copyright © 1998-2000 OSITRON GmbH
    • Firma: elmeg GmbH
    • Interner Name: KMCAPI20
    • Produktname: CAPI20 for USB ISDN Adapter

    Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ist wohl der Capi-Treiber für das Elsa Gerät?
    Falls sich jemand damit auskennt, hier ist die gesamte Ausgabe von Windbg.

    Ich bin für jede Hilfe dankbar!

    Gruß

    FeliX_22

    Microsoft (R) Windows Debugger Version 6.5.0003.7
    Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.


    Loading Dump File [C:\WINDOWS\MEMORY.DMP]
    Kernel Summary Dump File: Only kernel address space is available

    Symbol search path is: SRV*c:\symbols*msdl.microsoft.com/download/symbols
    Executable search path is: c:\i386
    Windows XP Kernel Version 2600 (Service Pack 2) UP Free x86 compatible
    Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS Personal
    Built by: 2600.xpsp_sp2_gdr.050301-1519
    Kernel base = 0x804d7000 PsLoadedModuleList = 0x8055a420
    Debug session time: Fri Aug 12 00:37:36.109 2005 (GMT+2)
    System Uptime: 0 days 1:51:25.701
    Loading Kernel Symbols
    ..................................................................................................................................................
    Loading unloaded module list
    ............
    Loading User Symbols
    *******************************************************************************
    * *
    * Bugcheck Analysis *
    * *
    *******************************************************************************

    Use !analyze -v to get detailed debugging information.

    BugCheck 50, {fa11ed1c, 1, f5af63b1, 0}

    *** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for elcapi20.sys
    Probably caused by : elcapi20.sys ( elcapi20+33b1 )

    Followup: MachineOwner
    ---------

    kd> !analyze -v
    *******************************************************************************
    * *
    * Bugcheck Analysis *
    * *
    *******************************************************************************

    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (50)
    Invalid system memory was referenced. This cannot be protected by try-except,
    it must be protected by a Probe. Typically the address is just plain bad or it
    is pointing at freed memory.
    Arguments:
    Arg1: fa11ed1c, memory referenced.
    Arg2: 00000001, value 0 = read operation, 1 = write operation.
    Arg3: f5af63b1, If non-zero, the instruction address which referenced the bad memory
    address.
    Arg4: 00000000, (reserved)

    Debugging Details:
    ------------------


    WRITE_ADDRESS: fa11ed1c Nonpaged pool expansion

    FAULTING_IP:
    elcapi20+33b1
    f5af63b1 80601400 and byte ptr [eax+0x14],0x0

    MM_INTERNAL_CODE: 0

    IMAGE_NAME: elcapi20.sys

    DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP: 3c10c23a

    MODULE_NAME: elcapi20

    FAULTING_MODULE: f5af3000 elcapi20

    DEFAULT_BUCKET_ID: DRIVER_FAULT

    BUGCHECK_STR: 0x50

    LAST_CONTROL_TRANSFER: from f5b07e49 to f5af63b1

    TRAP_FRAME: f5b3fca8 -- (.trap fffffffff5b3fca8)
    ErrCode = 00000002
    eax=fa11ed08 ebx=8215b868 ecx=820fd5b8 edx=c03e8400 esi=820fd5b8 edi=00000000
    eip=f5af63b1 esp=f5b3fd1c ebp=f5b3fd2c iopl=0 nv up ei ng nz na pe nc
    cs=0008 ss=0010 ds=0023 es=0023 fs=0030 gs=0000 efl=00010282
    elcapi20+0x33b1:
    f5af63b1 80601400 and byte ptr [eax+0x14],0x0 ds:0023:fa11ed1c=??
    Resetting default scope

    STACK_TEXT:
    WARNING: Stack unwind information not available. Following frames may be wrong.
    f5b3fd2c f5b07e49 00000000 00000000 40000001 elcapi20+0x33b1
    f5b3fd94 f5b12e34 ffb5301c 00000000 ffb54da8 elcapi20+0x14e49
    f5b3fdac 8057be15 ffb53008 00000000 00000000 elcapi20+0x1fe34
    f5b3fddc 804fa4da f5b12dd2 ffb53008 00000000 nt!PspSystemThreadStartup+0x34
    00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 nt!KiThreadStartup+0x16


    FOLLOWUP_IP:
    elcapi20+33b1
    f5af63b1 80601400 and byte ptr [eax+0x14],0x0

    SYMBOL_STACK_INDEX: 0

    FOLLOWUP_NAME: MachineOwner

    SYMBOL_NAME: elcapi20+33b1

    STACK_COMMAND: .trap fffffffff5b3fca8 ; kb

    FAILURE_BUCKET_ID: 0x50_W_elcapi20+33b1

    BUCKET_ID: 0x50_W_elcapi20+33b1

    Followup: MachineOwner
    ---------


    Edit: STOPP => STOP
  • ELMEG ist ein Telefon- und TK-Anlagen Hersteller, übrigens übernommen von FUNKWERK.

    Das dürfte entweder ein Treiber für ein ELMEG-ISDN-Telefon oder eine ELMEG-ISDN-Telefonanlage sein. Hast du was in der Art auf deinem PC installiert?
  • Wow, das war ja eine schnelle Antwort! Danke erstmal :)

    Ich habe eine ISDN-Anlage. Ein Blick in Systemsteuerung\Software zeigt u.A.:

    T-Concept XI420
    XI420 CAPI
    Teledat RVS-COM

    Hier steht ja wieder CAPI!
    Die Bezeichnung "T-Concept XI420" steht auch auf dem Gerät, das direkt an die NTBA angeschlossen ist. Das Gerät nennt man ISDN-Modem oder? Ich weiß es nicht.

    Würde es evtl helfen, wenn ich die gesamten Treiber und Software, die mit ISDN zusammenhängen, deinstalliere und dann neu installiere? Ich dachte das el in elcapi steht für Elsa, aber Elsa hat ja was mit Grafik zu tun. Ist also doch Elmeg. Oder ist das Ganze doch ein RAM-Problem?

    Kannst du mir weiterhelfen? :confused:

    Gruß

    FeliX_22
  • ELSA gibt es ja schon länger nimmer (pleite).

    Aber die Telekom bezieht ihre Telefonanlagen von diversen Herstellern, wie eben ELMEG auch. Du kannst ruhig alles de-installieren (sichere halt die Einstellungen vorher) und schau mal vor der Neuinstallation, entweder beid er Telekom oder bei ELMEG, nach neueren Treibern für die Anlage.

    Falls du es nicht findest, wende dich an den TELEKOM-Support und schildere dein Problem. Frag nach Lösungsmöglichkeiten und/oder neueren CAPI-Treibern.

    Wenn du die Möglichkeit hast, andere RAM-Module testhalber mal in deinen PC einzusetzen, dann mach das ruhig vorab mal.
  • Alles klar! Dann könnte deiner Meinung nach eine Neuinstallation das Problem lösen. Werd ich tun. Kann ja nichts schaden. Ich hoffe nur die Systemwiederherstellung von XP wird das ordentlich backuppen können, weil ich damit nicht viel Erfahrung habe und ich am Ende gar nicht mehr ins Internet komme.

    Leider habe ich keine alternativen RAM-Module, hoffentlich wird das auch nicht nötig sein.

    Vielen Dank! :)

    FeliX_22

    EDIT: (05.09.2005 um 21:09 Uhr)
    Nein! Es hat nichts gebracht. Ich habe

    • ein Backup der Partition ertellt, weil die Systemwiederherstellung nur die Registry sichert
    • über Systemsteuerung\Software das ISDN-Gerät, TAPI und CAPI deinstalliert (die Datei elcapi20.sys war gelöscht)
    • den neuesten CAPI-Treiber installiert (die Datei elcapi20.sys wurde erstellt)
    • TAPI und das Gerät wieder installiert


    Der Arbeitsspeicher scheint in Ordnung zu sein (Memtest+ v1.60). Ich verdächtige "Norton Internet Security". Werde es mal inkl. seiner Dienste mit Hilfe von msconfig komplett deaktivieren. Mal sehen...

    Hab in ner Anzeige gelesen: artem, bintec und elmeg heißen jetzt funkwerk enterprise communications

    EDIT:
    Ich war so sehr darauf versessen den Fehler zu finden, dass ich nicht einfach Windows neu installiert habe, aber das habe ich eben nachgeholt. Und mein Verdacht wegen Norton Internet Security war unbegründet. Aber da das Programm mein System ziemlich verlangsamt, greife ich doch lieber auf Norton AntiVirus 2003 zurück. Damit hat sich das Problem für mich erledigt, weil ich jetzt ein sauberes System habe.