Welchen Prozessor??

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welchen Prozessor??

    Ich hatte die ganze Zeit einen AMD Athlon XP 2800+ in meinen Computer, doch der ist jetzt leider kaputt gegangen. Welchen würdet ihr mir empfelen? Würdet ihr euch gleich noch ein Mainboard kaufen was 64Bit unterstützt? Danke im Voraus für eure Antworten.
  • Naja, wenn ich schon gerade dabei wäre (und das Geld stimmt) würde ich mir ein neues Mainboard und einen 3 Ghz Prozessor kaufen. Ok, die Kosten sind nicht gerade gering, aber dafür brauchst du dir auf längerer Hinsicht hin keine Gedanken um deine Prozessorleistung zu machen. Damit bist du selbst in einem Jahr immernoch schnell unterwegs ;)

    MfG
    Inferno
  • Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur einen AMD 3500+ (oder 3200+ .. einiges an erspartem Geld, bei nur wenig Leistungsverlust) empfehlen, beide jedoch mit Venice!! Kern
    Aks Motherboard entweder ein A8N-SLI Deluxe (wenn dir der Laute NB Lüfter nix ausmachen, den kannst aber einfach gegen einen Zalman ZM-NB47J in einem gut belüfteten gehäuse tauschen) ansonsten das A8N-SLI Premium
    Alternativ kaeme das Gigabyte GA-K8NXP-9 als Mainboard in Frage, recht gutes darueber gehoert doch noch nie selbst besessen!
  • Also ich brauche den Prozessor eher zum Spielen, abe rim Moment habe ich nicht so viel geld dass ich mir ein Mainboard kaufen kann, also das alte hat halt kein 64Bit, ich glaube ich hole mir den Athlon XP 3200+ für 100 Euro, das is das beste für das geld.
  • Ich würde lieber noch ein bisschen geld sparen und dann einen 64bit Prozessor holen, da wenn du spielen willst er einfach wessendlich schneller ist als die Athlon Modelle.
    Aber sonst hole dir den 3200+ den dieser ist nur um wenige € teuerer als der 3000+!

    hoffe dir geholfen zuhaben!

    Greetz De
  • 3000+ oder 3200+ (a64) sind von Preis/Leistung her super (Winchester/Venice)
    Allerdings solltest du über einen 3500+ nachdenken, denn das ist der Prozessor der am wenigsten Strom von allen verbraucht :D
    ---
    Ist völlig irrellevant ob getacktet oder standart takt, denn es ist der selbe Kern.
    Der Unterschied liegt darin, das bei den schwächeren prozessoren die Multiplikator nachobenhin gelocked sind... das heißt man kann nicht wie beim FX nen 200er HTT benutzen und die taktrate dann durch den hohen multiplikator erziehlen, sondern muss über den FSB bzw. HTT übertakten, was zur Folge hat, dass man einen Leistungsstarken Arbeitsspeicher hat. (Wenn FSB/HTT nicht mit dem RAM Takt übereinstimmen bringt das OC gar nix). Wenn man es jedoch am laufen hat, dann ist man mit dem Hochgetakteten Arbeitspeicher und nen AMD64 der mit hohem HTT mehr als gut zurecht kommt. (besser als Multiplikator OC), dann hat man ein system was WESENTLICH besser ist als ein original FX mit nem standart Ram. Vorteil vom FX ist noch der Cache, dadurch brauch er weniger Leistung, wird nicht so heiß und so, aber nicht schlimm. Mann muss jedoch darauf achten das der HTT Bus in der Spezifikation von 1000Mhz bleibt.
    Achja was mir noch einfällt, gibt noch nen Nachteil, und zwar das man warscheinlich die VCore erhöhen muss. Wenn diese zu sehr erhöhrt wird, kann es zu elektommigration kommen, welche auf Dauer dem Prozessor schadet.
  • eXacT schrieb:

    super...wir haben aber nur vom CPU geredet..und nicht vom drumherrum...
    und das war auch die frage des threadstarters...
    Da liegst Du falsch. ;)
    In seinem letzten Post steht das er momentan kein Geld hat für ein neues Mainboard.Und wenn noch ein paar Post von Dir auftauchen wo empfohlen wird ein FX57 zu kaufen statt auf die Fragen draufeinzugehen, gibts Probleme. ;)

    Beschlossene Sache ist es.Es soll dann doch kein AMD64 werden sondern eher ein 3200+.

    *geschlossen*