[Info] DSL-Tarif wechseln: Bürokratie pur oder ganz einfach?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Info] DSL-Tarif wechseln: Bürokratie pur oder ganz einfach?

    "Kosten-los-los-los", Operation Preis", "jetzt einsteigen": So brüllen es die Webseiten der DSL-Anbieter den Surfern entgegen. Längst werden nicht mehr nur Einsteiger geködert, sondern es wird munter bei anderen Anbietern abgefischt. Dabei ist ein wahrer Preiskampf ausgebrochen, mit beinahe sportlichem Ehrgeiz unterbieten sich die Provider gegenseitig. Dazu wird auch noch fröhlich Hardware verschleudert; WLAN und VoIP heißen dabei das Zauberwort.

    netzwelt.de/news/67224-dsltari…buerokratie-pur-oder.html
  • Ja... das große Manko bei den ganzen Resellern. Einmal ist man da und man kommt nicht mehr schnell ohne Umstände wieder raus. Deswegen habe ich mich auch ganz klar gegen die Reseller entschieden und komme trotzdem durch Congster günstig weg. ( T-DSL Flat auf by call gestellt, sodass ich ganz leicht z.B. auch wieder auf die T-Online wechseln kann ohne lange Überbrückungszeiten ) Der Artikel zeigt auch, dass man ganz genau hingucken sollte, wo man seinen "ach so günstigen" Telefon Anschluss hat...

    MFG cibi
  • hi

    einfach ist es auf jeden Fall!
    einfach nur anrufen oder Online bestellen - geht in der Regel schnell!
    Ab da an beginnt das warten - sobald dann ein Schaltungstermin bekannt ist gibts meistens einen Brief mit dem Datum - Bestellte Hardware sollte dann auch irgendwann kommen.
    Was cibi gesagt von wegen Resellern sehe ich das ein wenig anders:
    Aus einem Telekom Vertrag kommt man auch nicht so schnell raus (und viele Anbieer erfordern inzwischen eine eigene Reseller-Leitung)!
    Aber in der Regel wechselt man ja auch nicht so schnell.

    mfg ALaS
  • Warten Warten Warten sag ich nur.

    Dieser Preiskampf ist gerade erst ausgebrochen, und es gibt immer günstigere Anbieter.
    Am besten ist es zu warten, bis sich die Lage etwas beruhigt hat und dann erst wechseln.
    Diese ganzen Provider sind auch zum Teil noch garnicht im Stande, schnell zu wechseln. Da sie einfach überlastet sind. Hab schon Wartezeiten für eine höhere Bandbreite von 4 Monaten erlebt.... :löl:

    Cia

    MfG
    DJVAPCIC
  • Na ja ich würde nicht zu noname anbietern gehen. Man kann finde ich am besten auf die 3 Spitzen anbieter Deutschlands setzen. dazu zähle ich T-Online ; 1und1 (Tochtergeselschaft von t-online) ; und Arcor. Ich finde die bieten leistung zu gescheiten preisen an. ich bin bei 1un1 weil da ne 6 Mbit einfach günstig ist und dazu tel ich dann in ganz deutschland für nen cent und alle anderen die das auch von 1und1 haben sogar kostenlos. Also ich habe damit ordentlich meine kosten gesengt und habe obenrein noch leistung zum saugen. Nur nie die 100€ annehmen damit ihr kündigt das der ganze trik dabei, rauswerfen können sie euch nicht :)
  • @marak

    ja das stimmt, hab schon 3 Monate gewartet, bis mal ednlich die Leitung von der T-Com zur 1und1 verlegt wurde.

    Jetzt habe ich DSL 6000 beantragt und dort angerufen wie lange das denn dauern würde.

    Antwort: " Tja im Prinzip dauert das 12 Werktage"
    Frage: "Ach und in der Praxis "
    Antwort: "bis zu 2 Monate"

    Toll, versprechen auf der Seite das es bis zu 12 Werktagen dauert und dann werden daraus 3 Monate..... NO KOMMENT !!

    Ciao :)

    MfG
    DJVAPCIC