Selbstmord wegen eines Buches

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Selbstmord wegen eines Buches

    Heidemarie Becker ertrug Rechtsstreit nicht und brachte sich um!

    Fassungslos schüttelt die Frau mit den rot gefärbten Haaren den Kopf. Sie hält einen Brief in der Hand. Immer und immer wieder hat Susann Reiche ihn gelesen. Es ist der letzte Gruß ihrer geliebten Mutter. Die 38-Jährige weint. Tränen rollen über den Abschiedsbrief. Kurz nachdem Heidemarie Becker diese Zeilen schrieb, erhängte sich die 61-Jährige Ende Juli im Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis. Die Frau war an einem jahrzehntelangen Rechtsstreit zerbrochen. Jetzt klagt die Familie an: "Unsere Mutter starb, weil sie ein Buch für lächerliche 74,20 Mark (rund 37 Euro) nicht bezahlten wollte."

    "Man hat mir alles genommen. Mein ganzes Leben bestand nur aus Kampf, nun habe ich verloren, nun mag ich nicht mehr", schreibt die Mutter von vier Kindern in dem Abschiedsbrief. Kurz danach zerreißt sie ihre Kleidung. Heidemarie Becker bindet die Stofffetzen aneinander - und erhängt sich in ihrer Zelle. Als ihre Kinder Susann, Uwe (33), Martina (34) und Patricia (41) von dem Suizid erfahren, brechen sie weinend zusammen.

    Wie konnte es nur soweit kommen? Seit Ende der 70er Jahre gab es einen Rechtsstreit zwischen dem Abonnenten-Club Bücherbund und Heidemarie Becker. "Sie sollte ein Buch für 74,20 Mark bezahlen. Doch unsere Mutter hat dieses Buch nie bestellt", sagt Susann Reiche. Über Jahre schickte eine Inkasso-Firma unzählige Mahnbescheide an die 61-Jährige. Doch sie antwortete nie. "Unsere Mutter war sehr stur. Sie hat nicht eingesehen, sich um eine Sache zu kümmern, mit der sie nichts zu schaffen hat", sagt Susann Reiche. Deshalb habe sie auch keinen Rechtsanwalt eingeschaltet. Der letzte Brief kam im Juni. Zu diesem Zeitpunkt gab es den Bücherbund bereits seit Jahren nicht mehr. Ein anderes Unternehmen hatte die Firma schon Anfang der 90er übernommen. Doch die Inkasso-Firma führte den Rechtsstreit weiter. In dem Schreiben wurde Heidemarie Becker aufgefordert, eine Eidesstattliche Versicherung abzugeben und darin ihre Vermögensverhältnisse offenzulegen. "Falls Sie zu dem Termin nicht erscheinen oder wenn Sie sich grundlos weigern, die Eidesstattliche Versicherung abzugeben, wird Haftbefehl gegen Sie erlassen", steht in dem Brief. Die 61-Jährige weigerte sich Auskünfte zu geben - und kam in Erzwingungshaft. "Sie hatte oft gesagt, dass sie eher in den Knast geht, als auf die Forderungen einzugehen", so Sohn Uwe.

    Oft gab es deshalb Streit zwischen den Kindern und der Mutter. Sie baten sie das Geld doch einfach zu bezahlen. Denn mit jedem Jahr wurde es durch Bearbeitungs- und Gerichtskosten mehr. Zuletzt sollte Heidemarie Becker rund 670 Euro zahlen. Doch die ehemalige Altenpflegerin weigerte sich standhaft. "Das Gefängnis war ihr Ende. Sie konnte einfach nicht mehr", sagt Susann Reiche und liest aus dem Abschiedsbrief vor. "Behaltet mich in guter Erinnerung und seid mir nicht böse. Ich danke euch für eure Liebe. Es war das Einzige, was mein Leben reich gemacht hat. Mit all meiner Liebe grüße und küsse ich euch zum letzten Mal."

    Susann Reiche (r.) mit dem Abschiedsbrief ihrer Mutter. Daneben sitzen ihre Geschwister Uwe, Patricia und Martina

    Quelle: mopo.de

    Das kann doch nicht angehen! - Was haben die Bullen gemacht? - Was sagt ihr?

    mfg mrgame
    [size=3]5 Jahre mrgame im FS-B Board !![/size]
  • Einfach nur Krank

    Das kann doch nicht wahr sein sowas? Muss ein nichtgezahltes Buch, zu sowas führen? Und das auchnoch bei der ungeklärten Sachlage ob sie das Buch überhaupt bestellt hat!!! Ich finde, dass man sich um wahre Probleme in Deutschland kümmern sollte und keinen jahrelangen Rechtsstreit für einen Bücherclub führen sollte, dem die paar Euro sowieso nicht wehtun!!!


    :rot:Kann doch nicht sein :depp:


    Greetz
    [SIZE=1]×._.·´·._.·´¯)·[/SIZE][SIZE=1]BoardRulez[B]/[/B][/SIZE][SIZE=1]BLACKLIST[/SIZE][SIZE=1]·(¯`·._´·._.×[/SIZE][SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]Wer Suchet Der Findet[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE][SIZE=1]



    [/SIZE]
  • Was soll man da sagen? Selbst schuld. Sorry, aber ich hab für solch aufgepuschte Sachen kein Verständnis. Hätte sie nen Rechtsanwalt eingeschaltet, wäre die Sache schnell beendet.

    Und die Bullen haben da mal gar nix mit zu tun (Ist ja fast schon Niveau wie manche Bundesbürger, wenn sie nach ihrer Meinung zu Gesetzen befragt werden: "Ja, alles scheiße, die machen ja eh was sie wollen" - "Wer ist 'die'?" - "Weiß ich doch nicht".
    Es sind nicht immer die Naheliegensten. (in dem Falle die Justiz) Es war alles rechtens, die Inkassoleute sind zwar nicht die Nettesten, aber die müssen auch überleben. Jeder Mensch der unbeliebte Arbeit macht, macht das nicht aus Menschenhass (naja, ok, meinstens nicht), sondern weil er das Geld braucht.

    Gruß, Gazzis
  • Tragisch sowas. Aber die zuständigen Polizisten bekommen auch ihr Fett ab, weil die sich in ihrer Zelle aufgehängt hat. Es hätt net soweit kommen sollen. Hoffentlich wird die Bücherfirma dafür zur rechenschaft gezogen
  • Gazzis schrieb:

    Was soll man da sagen? Selbst schuld. Sorry, aber ich hab für solch aufgepuschte Sachen kein Verständnis. Hätte sie nen Rechtsanwalt eingeschaltet, wäre die Sache schnell beendet.

    Und die Bullen haben da mal gar nix mit zu tun (Ist ja fast schon Niveau wie manche Bundesbürger, wenn sie nach ihrer Meinung zu Gesetzen befragt werden: "Ja, alles scheiße, die machen ja eh was sie wollen" - "Wer ist 'die'?" - "Weiß ich doch nicht".
    Es sind nicht immer die Naheliegensten. (in dem Falle die Justiz) Es war alles rechtens, die Inkassoleute sind zwar nicht die Nettesten, aber die müssen auch überleben. Jeder Mensch der unbeliebte Arbeit macht, macht das nicht aus Menschenhass (naja, ok, meinstens nicht), sondern weil er das Geld braucht.

    Gruß, Gazzis


    Bedenke das sich keiner so einfach so umbringt, es muss ziemlich heftig bei der Polizei zugegangen sein und Ende der 70er Jahre, das ist schon ziemlcih lange her! - ich finde das ist eine Frechheit sie dann noch weiter zu quelen!

    mfg mrgame
    [size=3]5 Jahre mrgame im FS-B Board !![/size]