Dehnen nach dem Fitness

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dehnen nach dem Fitness

    Mal ne Frage... Dehnt Ihr euch nach dem Fitstu? Hab jetzt grad in ein neues gewechselt, und da hat mir der Trainer empfohlen nicht nach dem Sport zu dehnen, da´s nichts bringt in bezug auf Muskelkater und eher das gegenteil bewirkt. In meinem alten Fitstu hat man mir aber immer gesagt, dass man auf jeden Fall dehnen sollte. Zum einen wegen Sehenverkürzung, zum anderen wegen Muskelkater... Was ist denn nun richtig?
  • Öhm ich dehne mich immer rnach dem Training.
    Bei mir hilft es Zerrungen vorzubeugen, warum kann ich nicht erklären aber bei einem Großteil von Sportvereinen ist das Ausdehnen ein fester Bestandteil des Training. Na ja gegen Muskelkater hilft es nicht, da kommts auf die richtige Ernährung an.
  • dann frag ich mich mal wo der Trainier seinen schein gemacht hat??

    Also Muskeln sind wie schwämme. Vor dem Training aufwermen. wenn es an die gewichte geht Dehnen, dann Training machen dann wieder dehnen sonnst siehen sich die muskeln zusammen und deine sehnen verkürzen sich. ( Muskel = schwam einen voll gelaufenden schwamm mit wasser kann kein neues wasser aufnehmen. Also durch das dehnen wird der muskel gestreckt und das prinzip vom wasser aus dem schwam drücken erziehlt. dann hat dein muskel wieder aufnahmefähigkeit) man sowas lernt man doch wenn man seine scheine macht ...
  • Ich halte Dehnen bei jeder intensiveren sportlichen Betätigung für wichtig, selbst ohne Sport macht das Dehnen Sinn, weil bestimmte Muskeln und Sehnen sich im Laufe der Zeit durch einseitige Beanspruchung verkürzen und dadurch erhöht sich der Zug auf die an den Muskeln befindlichen Sehnen. Durch andauernd erhöhten Zug können die Sehnen mit Reizungen reagieren, wodurch Verspannungen und Schmerzen entstehen können.
    Guckt euch die Katzen an - die klagen nie über Glieder und Muskelschmerzen, weil die andauernd dehnen! :D
    Die sinnvolle Abfolge ist Aufwärmen - leichte Dehnübungen - Beanspruchung - längere Dehnübungen.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
  • Also vorher dehnen is mir neu, normalerweise macht man erstmal eine kleine Aufwärmung mit leichteren Gewichten, so 5-10kg weniger und dann sein Gewicht. Aber am Ende vom Training auf jeden Fall intensive Dehnübungen, so 30-40sek ungefähr pro Übung, nur ma kurz 5sek bringt gar nix, da kann man das auch gleich sein lassen.

    Warum? Hauptsächlich damit sich die Sehnen und Bänder nich verkürzen, um Verletzungen vorzubeugen, und die Erklärung von Fusuchiru ist auch ganz gut, nur mal so nebenbei :)

    Und noch was...hat mir mein Trainer am Anfang gesagt: wenn das Training was bringen soll, auf Ernährung achten, viel trinken (kein Alkohol *g*) und viel Erholung sprich Schlaf.
  • Wer dehnen für sinnlos hält hat keine Ahnung von Sport und ein Trainer im Fitnessstudio der nicht viel davon hält, hat keinen Plan. Es fördert einfach deine Beweglichkeit und diese läßt ohne Zweifel nach, wenn du Muskelmasse aufgebaut hast. Ich persönlich hab meistens keinen Bock mich zu dehnen, weiß das es schlecht ist und merke beim Fußball, wie unbeweglich ich geworden bin. Wer es nach nem harten Training noch packt, Schaden tuts nicht...