Hitman Conctracts (Silent Assassin) Missionen 1-10

  • Lösung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hitman Conctracts (Silent Assassin) Missionen 1-10

    Mission 1: Anathema

    In dieser Mission sollt ihr euren Freund den Priester befreien, und gleichzeitig den ansässigen Mafiaboss Don Guilano aus dem Weg räumen.

    Ihr beginnt außerhalb des Anwesens von Don Guilano. Um auf das Anwesen und in das Haus zu gelangen, gibt es verschiedene Wege. Ihr könnt euch als Postbote, Bodyguard oder als Partyservice-Mitarbeiter auf das Anwesen schleichen.
    Am besten ist es, sich als Bodyguard einzuschleichen, da ihr so in alle Bereiche des Hauses kommt. Als Postbote und Mitarbeiter vom Partyservice fallt ihr in anderen Bereichen sofort auf.


    Direkt vom Startpunkt aus lauft ihr in Richtung Tür und wartet hinter der Mauerecke auf den Bodyguard, der seine Notdurft verrichten muss. Kommt dieser an euch vorbei, schleicht ihr euch an ihn heran und erledigt ihn mit der Klavierseite. Jetzt könnt ihr euch seine Kleidung und seine Waffe nehmen. Öffnet danach die Tür, um ihn dort hineinzuziehen. So kann er von anderen Wachen oder Personen nicht entdeckt werden.
    Danach lauft ihr zur rechten Seite des Hauses. Dort findet ihr den Zugang zum Keller. Durchquert den Kellergang und betretet die Küche. Verlasst die Küche und folgt dem Gang nach rechts. Schaut durch das Schlüsselloch der Tür, die zum Pool führt. Dort seht ihr zwei weitere Leibwächter. Wartet eine Weile, bis sie den Bereich verlassen (ihr könnt wahlweise auch eure Karte dafür benutzen). Sind sie weg, betretet ihr den Poolbereich und lauft zur Leiter, die auf das Dach führt. Klettert diese nach oben und betretet über die Planke den Balkon. Nun steht ihr schon direkt vor dem Zimmer von Don Guilano. Betretet dieses und versteckt euch neben dem Schrank. Nach einer Weile betritt Don Guilano das Zimmer. Sobald er am Tisch stehen bleibt, schleicht ihr euch an ihn heran und benutzt die Klavierseite.
    Durchsucht ihn und nehmt seine Waffe und den Schlüssel. Jetzt habt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder arbeitet ihr euch durch das Haus wieder zurück zum Keller oder ihr geht den gleichen Weg, den ihr auch gekommen seid. Geht ihr durch das Haus, steigt die Gefahr, entdeckt zu werden, stark an. Denn hier sind sehr viele Wachen unterwegs.


    Der leichteste Weg ist wieder über den Balkon und die Planke. Achtet hier darauf, dass die beiden patrouillierenden Bodyguards nicht zu sehen sind. Dann nehmt den gleichen Weg wieder in den Keller. Im Keller angekommen, öffnet ihr mit dem Schlüssel die Tür, hinter der ihr eigentlich euren Freund finden solltet. Betretet ihr den leeren Raum, bekommt ihr von der Agentur die Nachricht, das der Pater woanders hingebracht wurde.
    Jetzt könnt ihr das Anwesen verlassen. Geht wieder zu der Tür, durch die ihr das Anwesen betreten habt, und lauft danach durch das Tor.
    Nun bekommt ihr als Bonus für eure lautlosen Fähigkeiten die beiden Silverballers mit Schalldämpfer.
    ______________________________________________________________

    Mission 2: Attentat in St. Petersburg


    Die nächste Mission führt euch nach St. Petersburg. Hier sollt ihr einen General bei einem Treffen mit anderen Generälen erschießen. Ihr startet in einer U-Bahn-Station und müsst euch erst mal aus einem Schließfach eure Missionswaffe, ein Scharfschützengewehr, besorgen. Geht nach rechts zu den Schließfächern und knackt das Schloss von Nummer 137. Nehmt das Gewehr und die Munition. Leider könnt ihr das Gewehr nicht einfach wegstecken. Geht also sehr vorsichtig weiter, da hier zwei Passanten und ein Soldat durch die Gänge laufen. Bewegt euch von den Schließfächern in Richtung Treppe und wählt dort den linken Gang zur Rolltreppe. Bewegt euch hier nach oben und biegt hinter der Rolltreppe links ab. Im Raum steht eventuell ein Soldat. Wartet entweder, bis er weg ist, oder erledigt ihn. Hier findet ihr eine weitere Tür, die zu einem kleinen Raum führt, der euch zum einen gut als Ablageplatz für Gegner dienen kann und zudem den Zugang zur Kanalisation bietet. Knackt hier das Schloss der Kanalisationstür. In der Kanalisation müsst ihr dringend die Karte nutzen, da es mehrere Ausgänge gibt, die aber nicht alle sicher sind. Lauft zum Ausgang ganz nördlich und klettert dort die Leiter rauf. Ihr kommt bei einem russischen Laster heraus. Dort findet ihr eine Armeeuniform. Zieht euch diese über und haltet das Gewehr nur locker in der Hand (Waffe wegstecken-Button drücken).


    Jetzt geht ihr die Straße entlang in Richtung Zielobjekt. Sobald ihr die 'Rundstraße' betretet, in deren Mitte das Zielobjekt ist, haltet euch links und geht dort auf das zweite Haus zu. Hier nehmt ihr die kleine Tür links am Gebäude und lauft in den zweiten Stock hoch. Knackt nun das Schloss der Tür vor euch und arbeitet euch durch ein paar weitere Räume, bis ihr ein offenes Fenster seht. Dort postiert ihr euch und zielt auf das gegenüberliegende Gebäude, wo ihr bereits die Generäle sehen könnt. Erschießt den General ganz links und verlasst danach schnell das Gebäude. Denkt auf der Straße daran, wieder nur zu gehen. Klettert hinter dem Laster wieder in die Kanalisation und achtet in der U-Bahn-Station darauf, dass euch Passanten nicht sehen. Steigt unten am Bahnsteig einfach in die wartende U-Bahn und damit ist diese Mission abgeschlossen. Merkt euch diese Mission gut, da ihr später genau hier noch einmal einen Auftrag zu erfüllen habt!
    ________________________________________________________________
    Mission 3: Verabredung im Park


    Ihr seid immer noch in St. Petersburg und bekommt nun einen recht kniffligen Auftrag. Ihr müsst einen General und einen Mafiaboss möglichst gleichzeitig erledigen.
    Ihr kommt mit einem Motorboot an einem kleinen Bootssteg an. Geht diesen hoch und lauft rüber zu den Mülltonnen. Zwischen diesen findet ihr eure Ausrüstung. Recht schnell biegt eine Wache um die Ecke und kommt auf euch zu. Versteckt euch hinter einer Mülltonne und wartet, bis sie wegschaut. Dann erledigt ihr sie entweder mit der Klavierseite oder mit euren schallgedämpften Waffen. Zieht die Wache zwischen die Mülltonnen und nehmt ihre Uniform. Legt das Scharfschützengewehr wieder locker in euren Arm und geht zurück über die Straße in Richtung Boot. Biegt vorher links in Richtung Kirche ab und haltet euch soweit es geht auf der rechten Seite. Hinter der Kirche patrouilliert eine Wache. Schaltet auch diese aus, wenn sie hinter der Kirche ist. Hier kann sie von anderen Wachen nicht gesehen werden.

    Geht nun zur seitlichen Kirchentür und geht (!) die Treppe ganz bis nach oben. Dort steht immer eine Wache, die ihr möglichst schnell ausschalten solltet. Benutzt hier die Karte, um sicher zu sein, dass sie gerade nicht in eure Richtung blickt. Vom Kirchturm aus könnt ihr nun wunderbar den Park sehen.


    Visiert eure Ziele an und wartet, bis sie möglichst direkt hintereinander stehen. Drückt ihr genau dann ab, erwischt ihr beide mit einem Schuss! Wartet jetzt nicht ab, was im Park weiter passiert, sondern verlasst schnell den Kirchturm und lauft zurück zum Boot. Mit ein wenig Glück könnt ihr den Wachen entgehen, da diese von vorne auf den Kirchturm zulaufen. Ansonsten bekommt wahrscheinlich ein paar Treffer ab.

    Der unauffälligste Weg führt durch die Kanalisation. Schnappt euch eure Ausrüstung und steigt danach durch den Gullydeckel in die Kanalisation. Haltet euch südlich und geht zum nächsten Gullydeckel. Genau über diesem steht einer der Wagen der Zielpersonen. Platziert hier ganz einfach von unten eine der Autobomben. Der nächste Wagen ist im Norden. Lauft wieder durch die Kanalisation und klettert hinter einem Haus, das direkt bei dem Wagen ist, heraus. Nach einer Weile taucht der Fahrer des Wagens auf (wie oft die Gangster irgendwo ihre Notdurft verrichten, ist schon faszinierend). Erledigt ihn lautlos und schnappt euch seine Kleidung. Nun könnt ihr ganz gemütlich zum Wagen schlendern und die zweite Autobombe anbringen. Nun geht wieder zurück in die Kanalisation und klettert bei eurem Boot heraus. Am Pier müsst ihr nun nur noch auf die beiden Explosionen warten. Geht danach auf euer Boot und die Mission ist beendet.
    ________________________________________________________________

    Mission 4: Die letzte Metro


    Und noch ein General wartet auf euren Besuch in St. Petersburg. Dieser ist diesmal aber in einem Armee-Gebäude. Da er anscheinend gerade einen Gefangenen bei sich hat, müsst ihr diesen auch befreien.
    Ihr startet in der Kanalisation. Klettert dort den Ausgang hinauf, der in ein Depot führt. Erledigt mit der Klavierseite die Wache in eurer Nähe, versteckt sie und nehmt euch die Uniform und die Waffe. Erledigt die zweite Wache am Wachhaus und schnappt euch eure Ausrüstung. Nun springt einfach auf den LKW, der in der Mitte des Depots steht. Dieser kutschiert euch dann in das eigentliche Lager. Dort angekommen, wartet ihr hinter den Kisten auf dem LKW, bis die Wachen von euch weg schauen. Klettert heraus und geht um den LKW herum. Dort seht ihr eine Tür. Geht durch diese hindurch und zum Fahrstuhl, mit dem ihr nun herunterfahrt. Unten angekommen, steht direkt ein Wachposten. Auf keinen Fall angreifen, da dort auch eine Überwachungskamera ist. Wartet bis er weggeht und folgt ihm dann langsam. Schlüpft in eine der Nischen, die im Gang sind, und wartet dann, bis er von seiner Runde zurückkommt. Geht nun weiter bis zum dem ersten Raum auf der Karte, der mit einem Ausrufezeichen gekennzeichnet ist. Dies ist der Kontrollraum für die Kameras. Zerschießt hier einfach die grünen Lampen und geht dann zum zweiten Ausrufezeichen auf der Karte. In diesem Raum findet ihr die Uniform eines Offiziers. Zieht diese über und geht nun zum zweiten Fahrstuhl. Fahrt mit diesem in das zweite Untergeschoss und lauft hier den Gang entlang bis zum Ende.


    Dort knackt ihr die Tür zum Interrogation Room. Erschießt den General durch das Fenster. Dreht euch danach sofort zur Tür um und nehmt eure Waffen in Anschlag, da durch diese gleich ein paar Wachen gelaufen kommen. Erschießt die Wachen und klettert danach durch das Fenster zum Gefangenen. Nachdem ihr ihn befreit habt (Cutszene), läuft er in Richtung Fahrstuhl. Folgt ihm und geht zu dem Raum, der auf eurer Karte mit einem Explosionszeichen versehen ist. Dort platziert ihr an der Wand die Minibombe und zündet diese. Lauft danach schnell raus in die Kanalisation und zum Ausgang.
    ________________________________________________________________


    Mission 5: Ein ungebetener Partygast

    Aller guten Dinge sind vier, denn nun dürft ihr euren vierten General erledigen. Dieser befindet sich zusammen mit vielen anderen Gästen auf einer Party in einer Botschaft. Zugleich müsst ihr dem Botschafter auch noch einen Aktenkoffer mit wichtigen Unterlagen stehlen.


    Direkt am Start seht ihr einen, wie sollte es anders sein, pinkelnden Kellner. Erledigt ihn und zieht ihn hinunter zu eurem Boot. Dort wechselt ihr die Kleidung und geht durch eine der Seitentüren auf das Botschaftsgelände. Betretet dann einfach durch die Garage die Botschaft und geht in die Küche. Achtet darauf, euch möglichst weit von allen Wachen entfernt zu halten. In der Küche nehmt ihr euch ein Champagnerglas. Verlasst die Küche auf der anderen Seite.


    Vergiftet nun das Glas mit dem Gift in eurer Ausrüstung und betretet den Ballsaal. Dort angekommen, wird euch die Zielperson, der General, recht schnell das Glas abnehmen, um danach ohne Aufsehen zu erregen auf dem stillen Örtchen zu sterben.
    Geht nun zum Botschafter (weißer Punkt auf eurer Karte). Dieser wird plötzlich Besuch von einem anderen Killer bekommen. Wartet, bis der Killer seine Arbeit erledigt hat, und folgt ihm dann bis er außerhalb der Botschaft ist. Dort erledigt ihr ihn mittels Kopfschuss (Achtung, er trägt eine schusssichere Weste!). Nehmt euch nun den Koffer und lauft zurück zum Boot.
    ________________________________________________________________

    Mission 6: Wo ist Hayamoto

    Endlich raus aus dem kalten St. Petersburg, führt euch die nächste Mission nach Japan. Um an einen der größten Gangsterbosse heranzukommen, müsst ihr dessen Sohn eliminieren und an ihm einen GPS-Sender anbringen.


    Der unauffälligste Weg ist wieder über die Dienstboten. Wartet zunächst direkt an eurem Startpunkt, bis die beiden Bodyguards ihre Unterhaltung beendet haben und weggehen. Schleicht dann zur Garage hinüber und öffnet diese. In der Garage betätigt ihr die Hupe des Autos und versteckt euch dann hinter der Kiste bei der Tür. Sobald die Wache in der Garage ist, schleicht ihr euch ins Haus und bewegt euch immer nach links durch zwei grüne Vorhänge. Hinter der Schiebetür ist nun eine Wache. Wartet bis diese nach rechts weggeht. Öffnet nun die Schiebetür und schleicht gleich weiter in den ersten Raum auf der rechten Seite. Hinter dem darauf folgenden Raum könnt ihr auf eurer Karte nun ein Ausrufezeichen sehen. Bewegt euch dorthin, aber achtet auf die beiden Wachen. In besagtem Raum findet ihr eine Kellneruniform, die ihr euch anzieht. Danach geht es durch die Küche bis zu einem Raum auf der linken Seite, der kurz vor dem Ausgang ist. Hier findet ihr einen giftigen Fisch. Schnappt euch ein Stück davon und geht zurück in die Küche. Auf der Theke steht eine Schale, in die ihr den giftigen Fisch und den GPS-Sender legen könnt. Nun geht ihr einfach raus und wieder zurück zu eurem Startpunkt. Dort wartet ihr bis Hayamoto an dem vergifteten Fisch stirbt und lauft dann zum großen Tor (Ausgang).

    Alternativ kann man in dieser Mission auch den Massenmörder spielen. Hierfür müsst ihr einfach sofort die Wachen am Start mit aufgesetztem Schalldämpfer erschießen. Erlegt danach noch die ankommende Patrouille und geht zum Eingang des Hauses. Dort drin erwartet euch auch gleich eine Wache, die ihr ebenfalls erschießt. Dreht euch nach links und betretet den nächsten Raum. Hier sind einige Wachen, die ihr aber recht leicht erledigen könnt. Erschießt zum Schluss Hayamoto und bringt den GPS-Sender an ihm an. Lauft zum Tor und ihr habt die Mission abgeschlossen.

    ________________________________________________________________

    Mission 7: Das verstecke Tal


    Durch das Begräbnis von Hayamoto wisst ihr nun, wo sich der unnahbare Vater aufhält: versteckt in einem antiken japanischen Schloss, umgeben von massig Wachen.
    Schaut am Startpunkt erst mal auf eure Karte. Links von euch seht ihr den Eingang zu einem Schacht. Lauft durch die Bäume dorthin. Auf dem Weg müsst ihr eventuell eine Wache aus dem Weg räumen. Klettert in den Schacht und folgt der Straße unten. Dort sind immer wieder Nischen. Schaltet eine der Wachen dort aus und schnappt euch ihre Uniform und Waffe. Folgt der Straße, bis ihr einen wartenden LKW seht. Klettert, wenn euch keiner sieht, hinten auf die Ladefläche und versteckt euch dort. Der LKW fährt aus dem Tunnel heraus und dreht wieder um.


    Sobald er außerhalb des Tunnels ist, springt ihr von der Ladefläche und lauft zum Ausgang.
    ________________________________________________________________


    Mission 8: Vor den Toren


    Folgt hier einfach dem Weg, bis ihr kurz vor dem Schloss seid. Dank der Uniform sollten euch die Wachen eigentlich nicht belästigen. Geht am Schloss nach rechts an der Außenwand entlang und schaltet den Generator aus. Geht dann zum Haupteingang und wartet ihn dem kleinen Durchgang. Ist die dortige Wache weggegangen, geht durch die rechte Tür nach oben und schleicht euch hinter der Wache dort durch die Tür nach draußen.




    Hier findet ihr den zweiten Generator. Schaltet diesen ab und lauft zum Ausgang.
    ________________________________________________________________


    Mission 9: Tod dem Shogun


    Jetzt seid ihr in der letzten Japan-Mission. Hier müsst ihr den Shogun eliminieren und aus seinem kleinen privaten Museum eine Steuerungseinheit für ein Waffensystem stehlen. Am Start geht ihr durch die rechte Tür die Treppe hoch. Wartet hier darauf, dass euch die Wache im nächsten Raum den Rücken zukehrt (Karte oder Schlüsselloch nutzen). Lauft auf die Planken bis zum zweiten Pfeiler und erledigt die Wache, sobald sie dort 'Pause' macht, mit der Klavierseite. Nehmt ihre Kleidung und schleift die Wache zurück zur 'Starttreppe'. Geht nun zurück in den Raum und bewegt euch dort die Treppe herunter bis zu einer Holztür. Hier findet ihr eine Code-Karte. Mit dieser kommt ihr in den nun folgenden Ausrufezeichen-Raum. Dieser ist mit einer Laserschranke gesichert, die sich mittels der Code-Karte ausschalten lässt. In diesem findet ihr die dann die Bombe für später.

    Geht nun zurück in dem Raum mit den Planken und geht dort die Treppe hinauf in den dritten Stock. Dort findet ihr einen Überwachungsraum mit einem großen roten Knopf. Drückt ihr diesen, löst ihr Alarm aus. Lauft nun in den vierten Stock, und sobald ihr Bewegungen (benutzt die Karte) mitbekommt, lauft ihr schnell wieder nach unten. Jetzt erst flieht der Shogun zum Hubschrauber, er ist also dicht hinter euch. Lauft jetzt wieder in den Raum mit den Planken und dort hinter der Laserschranke eine Treppe hinunter. Dort ist das Museum, in dem ihr die Steuerungseinheit findet. Nehmt diese und die Pistole und lauft hinaus zum Hubschrauberplatz.


    Recht schnell hört ihr Rotoren, zündet dann die Bombe und lauft zum Ausgang.

    Alternativ könnt ihr hier auch im dritten Stock eine alte Bekannte finden, die aber durch viele Wachen gut geschützt ist. Kommt ihr zu ihr, so gibt sie euch die Code-Karte, die ihr braucht, um direkt in den Raum des Shoguns zu gelangen. Wählt ihr diesen Weg, ist es am besten, möglichst viele Gegner von Anfang an mit den schallgedämpften Waffen auszuschalten, da ihr diese auf eurer Flucht nicht mehr bekämpfen müsst. Den Shogun findet ihr ganz oben. Achtet bei jedem Gang auf die Ninjas, die auf den Querbalken hocken. Versucht diese dann mit einem Kopfschuss von hinten zu erlegen, da sie sehr flink sind und euch ansonsten schnell ausweichen. Habt ihr hier dann den Shogun umgebracht, lauft ihr zurück in den dritten Stock und wartet erst mal kurz bei dem Mädchen. Nach einer Weile verteilen sich die Wachen wieder und ihr könnt zusammen mit dem Mädchen zum Hubschrauberlandeplatz laufen und mit dem Hubschrauber fliehen.
    ________________________________________________________________

    Mission 10: Tod im Keller

    Die aus mehreren Filmen bekannten Zwillingstürme in Kuala Lumpur sind nun euer Einsatzgebiet. Hier habt ihr den Auftrag, einen leicht verfressenen Hacker umzubringen.
    Ihr startet in der Eingangshalle eines der beiden Tower. Holt hier erst mal eure Ausrüstung ab. Direkt gegenüber ist ein Raum mit Wachen. Erledigt diese schnell und leise und nehmt euch dann eine der Uniformen und eine Waffe. Steckt diese weg und geht nun zurück in die Haupthalle, wo ihr dank der Uniform ohne Probleme durch den Metalldetektor gehen könnt.


    Nehmt den Fahrstuhl und fahrt nach unten. Dort werdet ihr ein paar Wachen über den Weg laufen, die ihr möglichst schnell erledigen solltet. Dann schaltet die Monitore im Nebenraum aus. Nun geht ihr die Treppe runter zum Raum des Hackers. Passt auf die Chips auf, die auf den Boden liegen, da euch diese sofort verraten. Erschießt ihn! Aber leider bemerkt ihr, das euer Hacker noch einen Zwillingsbruder hat, der ebenfalls hier irgendwo in den Türmen sitzt. Fahrt wieder mit dem Fahrstuhl nach oben.