Kirche - bald ausgestorben ???

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kirche - bald ausgestorben ???

    Hallo,

    als allererstes, ich hab grad eine englische tastatur, ohne umlaute....

    ich bin kein sehr religioser mensch, geh eigentlich nie in die kirche und bete eigentlich nie.

    keiner meiner freunde geht in die kirche, es sei denn um zu ministrieren um auf irgendwelchen ministranten camps mitfahren zu konnen.

    mir kommt es so vor als ob immer weniger menschen, vor allem in deutschland, weniger in die kirche gehen, vor allem die jungere generation.

    konnt ihr euch vorstellen das die kirche bald ausstirbt ??

    ich hab nicht vor meine kinder zu kirchengangern zu erziehen.

    ...
    Bevorzugte: puck8,Ðes4ste®,Libertyfigher,Sphare,Ozeero,h4Ze,MasterJan,
    Blacklist: Supertanja, M4K4V3LI, Soldier, ınĸoġnıto
  • ich kann mir nicht vorstellen das die kirche aussterben wird, denn die kirche ist eine sehr grosse "organisation" auf der ganzen welt gibt es kirchen.. nein gotteshäuser (willst du die verschiedenen religionen unter dem aspekt kirche zusammen fassen? wenn ja dann wird sie NIEMALS aussterben)
    moscheen kirchen und wie sie alle heissen ...

    klar das bei unserer jugend, keiner mehr in die kirche geht "sonntags um 9 aufstehn?"
    ausserdem kommt immer der "was hat denn die kirche für mich getan?" aspekt, nochdazu muss ich ja kirchensteuer zahlen usw...
    ein weiterer faktor ist, das es ja altmodisch ist in die kirche zu gehn, dann ist man "uncool" die "mode gothics" tun da noch einen weiteren teil dazu.

    doch sein wir mal ehrlich wie oft sagen wir:
    "lieber gott, hilf mir !"
    "oh mein gott!"
    "warum ich, gott ? warum ich ???"
    und sein wir mal ehrlich wer liegt nicht manchmal vor dem einschlafen im bett
    "bitte hilf mi dabei ne freundin / nen job / what ever zu finden, bitte mach das es meiner familie besser geht oder wie auch immer"
    wer hat noch nie vor einem wichtigen event, einer prüfung? einem sport ereignis oder einem wichtigen clanwar ein kurzes stoss gebet rausgelassen ?

    aber das weicht vom thema ab, meiner meinung nach wird die kirche und der glaube nie aussterben, denn wenn man jemanden braucht, und keienr ist da, dann ist gott immernoch da, vielleicht nur im geiste, aber er ist da, und wenn ich mir die kirche bei uns ansehe (ja ich geh da manchmal hin, und meine mutter regelmässig) dann ist die jedesmal proppen voll, und wenn man nicht schon 30 minuten früher da ist, dann hat man nen schönen stehplatz, vorallem zu weihnachten & ostern, ist die kirche total überlaufen !;)


    zusammengefasst : die kirche stirbt nicht aus, denn der glaube stirbt nicht ;p
  • Ich kann hate2k nur zustimmen, wenn man Ostern oder Weihnachte in die Kirche geht ist sie immer total überfült

    Außerdem gibt es ja nicht nur die eigentlichen Gottesdienste sonder auch noch verschiedene Treffen.
  • @euch beide.

    Ich wollte schon mitreinschreiben "ausser Weihnachten und Ostern" wo jedes Familienmitglied mit der Omi mit muss damits auch von der die geschenke gibt. So war das bei mir.



    Ich meinte NICHT dass Religionen in internationalen Bereichen aussterben.

    Ich rede erstmal NUR von Deutschland. Und ich meine die Kirchegebauede bei uns.

    In 10 Jahren besucht die von uns Deutschen doch keiner mehr ??

    Wenn die Seniorengeneration von uns das zeitliche gesegnet hat sind die alten kirchengaenger auch nicht mehr da....
    Bevorzugte: puck8,Ðes4ste®,Libertyfigher,Sphare,Ozeero,h4Ze,MasterJan,
    Blacklist: Supertanja, M4K4V3LI, Soldier, ınĸoġnıto
  • Ich gehe jede Woche in die Kirche und bin auch so erzogen worden. Mir fällt es jedesmal auf, dass die ältere Generation (50+) 1/5 der Kirchgänger sind. Trotzdem ist die Kirche Sonntags morgens um halb 11 immer voll.
    Wenn man vom aussterben der Kirche spricht muss man darauf achten WO. In Europa ist die Zahl der Kirchgänger radikal ab 1990 gesunken. Doch auch schon vorher wurden es immer weniger. Die Kirche versucht durch große Veranstaltungen (Weltjugendtag, wo ich übrigens auch war) wieder die Leute zu animieren in die Kirche zu gehen, was ihr auch zeitweiße gelingt.
    Während des WJT waren überraschend viele Südamerikaner anwesend (Chile, Brasilien usw.). Ich denke das Johannes Paul II. dort sehr viel bewirkt hat.
  • Ich bin nicht der Meinung das die Kirche in naechster Zeit ausstirbt, denn wenn man sich mal den Weltjugendtag betrachtet hat waren da mehr als genug Leute. Vor allem junge. Es gibt auch Länder wo mehr Leute gläubig sind als hier, da sieht das auch nicht so kritisch aus.

    Und nochmal an hate2k:
    Ich lag noch nie im Bett und hab an Gott gebetet oder ihm um Hilfe gebeten ...
    Ich glaube das macht auch keiner meiner Freunde. In die Kirche gehe ich auch nicht, denn vor allem die Katholische Kirche finde ich nicht gut. Diese ganze Hetze gegen Abtreibung etc. geht mir zu weit.

    mfg
    Tischler
  • mhh ich wohne und koeln und grade der weltjugendtag hat mir klar gemacht das ein außstreben der kriche zumindest noch sehr sehr fern ist da es doch wirklich unglaublich viele jugendlich waren die nach koeln gekommen sind!