HP Deskjet 940c - Patrone nachgefüllt und ausgelaufen!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HP Deskjet 940c - Patrone nachgefüllt und ausgelaufen!

    Hi!

    Ich hab ein Problem mit meinem HP 940c. Als ich die Original Schwarz Patrone zum 2. mal wiederaufgefüllt habe, ist im Drucker einiges an Tinte ausgelaufen. Beim einschalten leutet nur noch die Error Anzeige. Drucken tut er garnicht mehr.

    Eine neue originale Schwarz Patrone und der übliche Reinigungsversuch per Druckersoftware, haben auch nichts gebracht.
    Ich nehme an, dass die Düsen verstopft sind. Kann man die irgendwie reinigen? Wie kommt man da ran?

    Ich wäre für eure Hilfe dankbar!
  • die garantie ist auch so schon hin - wer patronen nachfüllt tut dies auf eigene gefahr und wenn dadurch ein schaden am gerät verursacht wird, hat man keinen garantieanspruch mehr.
    versuch mal dies:
    nimm ein löschpapier doppelt oder sogar vierfach, mach es nur feucht (unter'n wasserhahn kurz halten und vorsichtig ausquetschen - wenn das papier sich anfängt aufzulösen, kannstes grad vergessen; versuch's mit nem neuen, denn so ein brei im drucker kriegste nicht mehr raus), lege es auf ein normales blatt papier und lass den drucker was drucken. hat der drucker das blatt so weit eingezogen, dass die patrone genau auf dem löschblatt ist (leichter kontakt), dann ziehe den stecker, damit die patrone da bleibt und lasse das eine zeit lang (max. 1 nacht) einwirken. damit löst sich relativ viel tinte, aber sollte nicht zu viel sein.
    ansonsten nimmste die patrone raus und stellst sie einfach so auf das feuchte löschblatt - pass aber auf, dass keine elektronischen kontakte mit dem wasser in berührung kommen und dass nicht zu viel tinte ausläuft. da solltest du besser permanent ein auge drauf halten. bei der löschpapier-im-drucker-variante kannste auch nochmal kurz rausgehen.
    so kann man die düsen reinigen, da die düsen bei hp direkt an der patrone angebracht sind, was die patronen auch so teuer macht.
    falls du eine sauerei im drucker hast, dann geh zum pc-fachladen und kauf dir so "reinigungspapier". weiß nicht genau, wie das heißt, aber das ziehste einfach nur durch den drucker durch und das ding "wischt" im vorbei gehen mehr oder weniger fast alles auf.
    für die druckerpatrone gibt's irgendwie noch reinigungsrollen, aber sowas hab ich noch nie in echt gesehen und probiert.
    die ersten beiden tipps hab ich selber schon gemacht, allerdings mit vorsicht, wenn man keine sauerei haben will.
    mfg, moe
  • Also danke für eure Antworten. Wegen Garantie brauch ich mir keine Sorgen machen, ist schon längst keine mehr drauf.

    @mogli

    Ich habe ja bereits eine neue Schwarz Patrone (mit neuem Druckkopf) eingebaut und da tut sich ja auch nichts. Der Drucker zieht ja noch nicht einmal das Blatt von alleine ein.

    Was kann denn da kaputt sein?
  • Moin
    Scheiß HP Drucker damit habe ich auch mal rumgeärgert.
    Also als erstes trennst du den Drucker vom Netz und USB ca 5min .
    Wieder anschließen ,Fehlermeldung weg ?Sonst den An-Aus Knopf ca 10sec gedrückt halten löscht den Fehlerspeicher.

    Zu Tintenpatrone auf Löschpapier stellen mit Wasser
    Besser die Druckerpatrone in einen kleinen Deckel mit Korn stellen
    30min-12Stunden einwirken lassen anscließend auf ein saugfähiges Küchenpapier stellen .Mit der Methode bekommt man jede Patrone wieder zum drucken.
    Reiner Alcohol oder sogenannte Druckkopfreiniger sind dafür ungeeignet.

    Um den Drucker innerlich zu reinigen nimm auch Korn und diese Wattestäbchen um die Ohren zu reinigen.
  • Also ich hab jetzt nochmal nachgesehen und bemerkt, dass auch an den Kontakten im Drucker und an der Patrone etwas Timte ran gekommen ist.

    Müsste jetzt die Kontakte im Drucker reinigen. Ich denke mit Reinigungsflüssigkeit und einem Pilsel wäre das am besten.
  • ja, aber sei mit dem pinsel vorsichtig - die dinger tropfen gerne, bei sowas dünnflüssigem. nimm lieber, wie dago gesagt hat, so ein wattestäbchen (unbenutzt :D), die haben sich auch bei mir gut bewährt :)
    mfg, moe
  • die düsen können eigentlich bei einem hp nicht verstopfen, da in den farbpatronen jedesmal neue druckköpfe sind.
    wahrscheinlich ist die tinte in die elektronik hinter dem gestänge gelaufen, dann kannste die kiste verschrotten.
    das ist mir mal bei einem lexmark passiert, da war nix mehr zu machen.

    gruß,
    chris :lego:
  • Ich denk jetzt schon mal das es an den Kontakten vom Drucker liegt.
    Bei einen meiner unzähligen Versuche zu drucken, ist er Gestern sogar mal kurz angesprungen und hat ein paar leere Blätter durchgezogen. Also gehen tut er noch.

    Werde jetzt mal den Rat von Mogli befolgen und die mit einem Wattestäbchen versuchen zu reinigen.