große Books am PC lesn?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • große Books am PC lesn?

    Hi @ all,

    ich will von euch wissen, ob ihr so große Books wie zb Harry Potter oder Sakrileg am PC lest, oder ob ihr die ausdruckt, (oder ob ihr die downloadet und dann gar nicht lest)
    Mir tun nach 10 Seiten konzentrietes Lesen die Augen weh :eek: und deshalb kaufe ich größere Bücher lieber, als sie auf dem PC zu lesen.
    Bin ich der einzige dem es so geht?
  • Wer einen PDA hat, kann auch da drauf lesen. Oder einen Extra-Ebookleser. Ich hab (leider) nichts von beidem. Handy ist leider das Display zu klein.
    Bei mir ist leider meistens wirklich so, dass die Bücher auf der Festplatte vergammeln. Oder ich ass sie mir von meinem Vater auf der Arbeit ausdrucken (letztes Beispiel: Formel 1 Regelwerk)
    Ordentliche Menschen sind selten genial, geniale selten ordentlich. (Albert Einstein)
  • Hi!
    Also ich lade mir große Bücher aufs Handy (k750i) und lese sie mit dem Bookreader! Ist zwar nicht so bequem, wie ein echtes Buch, aber billiger!! (Wenn ich daran denk: Harry Potter 5 kostet 28,50 Euro - die spinnen doch!!)
    Aber kleinere Bücher und irgendwelche Anleitungen lese ich am PC!!

    MfG Dimakaay
  • Brank schrieb:

    Letzten Monat gab es bei Giga (Tooloftheday) ein Tool, das ein makierten Text vorliest.

    Naja, das Problem bei Vorlesesoftware ist, das die Stimme so shice unmenschlich ist. Und wenn ich damit auch noch einen großen Text vorlesen lasse, dann werd ich völlig bekloppt :depp: :depp:
    Ich kaufe mir die "großen" Bücher doch lieber.
    Zum Glück lese ich nicht viel ;)
  • Ich lese meistens am Laptop bzw. über PDA...
    bisher gabs auch noch keine Augenprobleme o.ä. wobei nach 12h "dauerglotzen" bin ich dann doch mal froh zu entspannen *fg*

    solche eBook Reader würde mich aber doch mal interessieren :) Gibts da auch gute zu vernünftigen Preisen ?!

    edit: axo, "richtige Schinken" lese ich nicht am Screen! hab sie aber dennoch gerne auch in digitaler Form (hat manchmal Vorteile ;) )
  • Es gibt so Sachen die lese ich schon am PC, allerdings nur
    "Asterix&Obelix" Ähnliche Sachen, also Comics oder kurze Sachen, längere wie HP oder Sakrileg leihe ich mir entweder aus oder Kaufe sie mir selbst :)

    MFG
    Lizzard
  • ich bin der meinung
    dass man ein richtig gutes buch in den händen haben muss
    sowas wie sakrileg aufm pc oder handy zu lesn find ich irgendwie falsch..
    außerdem find ichs gut so n buch im regal stehen zu haben
    und zu sagen wenn mans gelesen hat..
    "wow.. das hab ich alles gerockt" und dabei sich das buch einma gegen den kopp haun damit man weiß, dass es wahr is LOL
    ach ps: illuminati wollen se verfilme ! nächstes jahr kommt er raus :P
  • Kleinere Artikeln oder kurze texte lese ich auch auf dem PC, alles andere lade ich mir meistens runter und schaue nur mal kurz rein.
    Jedoch habe ich gerade meine Sammlung geordnet und habe vor, die langsam durchzuarbeiten.
    Am bequemsten ist es immer noch ein Buch in den Händen zu halten und sich irgendwo, wo es gemütlich ist zu verkriechen.
  • @jojoD
    Also ein "rocket ebook reader" würde mich ja sehr interessieren, ist der vergleichbar mit einem pda oder wie darf ich mir das Teil vorstellen :)
    und gibt es da nichts vergleichbares mehr auf dem Markt?

    Ansonsten.
    Nachschlagen - auch in dicken ebooks, Informatives, Magazine.. das geht alles gut am pc/laptop
    aber für den Urlaub würde ich mir ja am liebsten ein Teil vorstellen, was mp3's abspielt und prc/pdf Dateien auf einem vernünftigen Screen darstellt :D

    Alles andere ist eher eine kleine Sicherheit in Bezug auf Bücher, einerseits jene, die ich schon mal gelesen habe und nicht habe, andererseits von solchen, die ich habe, aber trotzdem gerne dig. sichere.

    Und natürlich geht - bis jetzt - nichts über ein gutes Buch in der Hand....
    in einer kuscheligen Ecke... oder auch am Strand
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Also ich lese auch die dickeren Schmöker (mittlerweile) am Laptop. Die Displays sind jetzt einfach gut, man kann den Text so groß machen wie man will. Und man glaubt gar nicht wie viele Optionen es beim Acrobat Reader gibt (z.B. Vollbildmodus ist klar, aber Ansicht umfliessen finde ich super). Ich hab ihn mir so eingestellt wie schon die alten eBook-Reader der alten Palm 5XXer (z.B. Tomeraider).
    Allerdings kommt dazu, dass ich beruflich viel im Zug unterwegs bin und dann nicht immer Bücher neben dem Laptop mitschleppen muss. Lesen kann man genauso wie mit nem Buch überall. Auf der Couch, am Tisch, in der Küche ;), auf dem Balkon, im Park .....


    Einen Ausdruck der (dicken) Bücher schliesse ich kategorisch aus. Das kommt im Endeffekt teurer als der Kauf der gebundenen Form und ist von der Qualität nicht vergleichbar.
  • moinsen..

    mal ehrlich..
    WER hat das Interesse daran sich dicke, schöne Wälzer am Rechner "durchzuklicken" ?!
    Ist IMHO doch langweilig, müßig, aufwändig.. etc..

    Ganz ab mal davon das das Erlebnis ein Buch in Ruhe auf der Couch, der Terrasse oder gemütlich im Bett zu schmöckern verloren geht.

    Ok, irgendwelche Anleitungen, Wissenschaftliche Sachen oder knochentrockener Technikkrams (How to´s etc.).. klar, aufm PDA zb.


    Naja, ansonsten Hörbücher wenn man sichs schon einfach macht. Harry Potter ist z.B. wahnsinng genial von Rufus Beck gelesen (nur mal so als tip *g*)

    tja.. nen bisschen was "altes" sollte man sich schon bewahren und nich nur dem TechnikGott huldigen ! :read:


    greetz Mo :)
  • Also ich mag auch lieber richtige Bücher al ebooks lesen. Liegt aber daran, das ich schon auf der Arbeit den ganzen Tag vor dem Rechner sitze und dann abends daheim so angestrengte Augen habe, das ich zu Hause dann auch keine Lust mehr habe nochmal auf nen Bildschirm zu starren. Kleinere Ebooks drucke ich mir dann manchmal auch aus. Aber wie schon von meinen Vorrednern gesagt, es ist lange nicht so kompfortabel wie wenn man nen richtiges Buch liest.

    Dieser E-Book Reader würde mich aber auch interessieren.