Katrina, USA selber Schuld??

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Katrina, USA selber Schuld??

    Quelle: Spiegel.de
    Offenbar haben die Amis doch selber schuld: "Der amerikanische Präsident verschließt die Augen vor den wirtschaftlichen und menschlichen Schäden, die seinem Land und der Weltwirtschaft durch Naturkatastrophen wie 'Katrina', also durch unterlassenen Klimaschutz, zugefügt werden." Sagt wer? Sagt Jürgen Trittin, Bundesumweltminister, der Mann, der findet, dass wir alle zu viel Auto fahren, der unser Land mit Windmühlen übersät und mit dem Dosenpfand gesegnet hat.



    Klar kann ich die Kritik an Tritin verstehen, er hätte schon ein bisschen mehr Mitgefühl mit den ganzen Leidenten zeigen können, aber abgesehen davon find ich er hatt recht. Ich finde Tritins Politik sonst eigentlich sehr lachhaft und schwachsinnig, aber er scheint einer derer zu sein die sich nciht immer Ansehen erschleimen wollen.


    Ich meine USA Weltwirtschaftsmacht, braucht unsere Hilfe? Nie und nimmer und wenn meine Spende Lebenswichtig wäre.
    Finanziell dürfte das die USA sehr gut alleine auf die Reihe bekommen, wenn nicht würde ich 10mio MilitärHummer weniger bauen und gut is...
    Jeder beugt sich "Kyoto" nur die USA ist sich zu fein dafür, die Wirtschaft würde dadurch nur geschwächt.
    Natürlich gab es Flutwellen und Hurrikans schon immer aber ich denke durch das verantwortungslose Verhalten USA's hatt sich dies über jahrzehnte verstärkt.
    Ich denke schon das die USA zum großenteil mitverantwortlich für die Katastrophe ist, klimamäßig undvon ihrem Katastrophen/Evakuierungsplänen...

    Aber auch sonst das Aussenpolitische Verhalten Amerikas...
    irgentwie kann ich mich nur über den hohen Sachschaden freuen...~15mrd $
    je mehr desto besser...

    Wie seht ihr das?
  • Stimme Dir auch zu...

    ...in meinen Augen ist der Cowboy Bush total am Abdrehen!!! Spielt Weltpolizei, marschiert in den Irak (Osama Bin Laden hat er bis heute noch nicht und er wird ihn lebendig bestimmt auch nie kriegen...), möchte dazu noch am liebsten in den Iran, vielleicht dann noch nach Nordkorea, aber am globalen Klimaschutz, daran möchte er sich nicht beteiligen, genauso wenig hört er ja auf die UNO (ist ja trotz Protesten dennoch in den Irak einmarschiert)! Tja, und nun kaufen die Amis nach Katrina sämtliche europäische Öllager auf, damit sie weiterhin ihre V8-Motoren und all ihre Klimaanlagen bei geöffnetem Fenster weiter betreiben können! Wir hingegen können uns ja seit paar Tagen deswegen auch übern Benzinpreis von über 1,40 € / L "freuen", währenddessen in den USA bereits schon viele über nen umgerechneten Literpreis von 75 ct am jammern sind!!! Ja, wir leben doch schon in einer tollen Welt, hm?!
    Nicht, dass ich mich am Leid anderer erfreue, aber diesmal hat´s mit Katrina echt die Richtigen getroffen! Bloß wird´s aber wahrscheinlich auch weiterhin kein Kyoto-Einsehen von Seiten der Amis geben, denke ich mal...

    Genauswenig "freut" mich die Tatsache, dass die Amis gegen einen ständigen Sicherheitssitz Deutschlands im UNO-Sicherheitsrat sind....wenn unser derzeitiger Kanzler auch vieles in der Politik falsch gemacht hat, in einem Punkt hat er aber, gemeinsam mit Chiraq, Mut bewiesen und sich gegen eine Beteiligung deutscher Truppen am Irak-Einsatz ausgesprochen!!!

    Sodele, merke gerade, daß ich mich etwas sehr da reinsteigere und etwas mehr vom Thema abkomme...naja, zumindest konnte ich mir mal etwas Luft verschaffen ;)

    Gruß an alle, RichWar

    @Ganz Schön Hart
    Ich meinte nicht die Region, sondern den Staat USA als solchen!!! Verpuffen Milliarden von Dollars im Irak-Einsatz und haben fürn Klimaschutz nix übrig! Die denken wohl noch, dass sämtliche Abgase vor amerikanischen Luftraum Halt machen...
  • RichWar schrieb:


    Nicht, dass ich mich am Leid anderer erfreue, aber diesmal hat´s mit Katrina echt die Richtigen getroffen!


    Das ist jetzt nicht dein ernst, oder?
    Es hat die Südstaaten der USA getroffen, hier die ärmsten der Armen und das nennst du die richtigen Leute? 90% der Betroffenen sind nicht versichert un stehen nur vor dem finanziellen und sozialem Abgrund - und das sind für dich die richtigen? Da sterben mehrere tausend Menschen und zehntausende sind obdachlos - das sind die richtigen?

    Überdenke mal deine Sichtweise!
  • Bin auch der Meinung das die Amis unsere Hilfe nicht wirklich brauchen bzw. verdient haben!! Egal um was es gehts die machen immer ihr eigenes Ding!! Hören auf keinen!! Machen immer nur das was ihre Wirtschaft voran bringt!! Genauso wie der Irak kriegt von wegen Sadam Hussein(schreibt man den so??) lachhaft!! Ölvorräte sichern!! Und sein wir mal ehrlich, ich glaube nicht das die USA uns helfen würden, wenn sie zum bsp. wie bei den Ölpreisen jetzt bei uns darunter leiden müssten!!

    MFG MasterJan
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Aber sonst gehts noch???
    Da sterben TAUSENDE Menschen und ihr findet dass die das "verdient" haben?
    Das kann nicht euer Ernst sein....
    Finde ich echt unter aller Sau was ihr da vom Stapel lasst......."Ganz schön hart" selbstverständlich ausgenommen, da er scheinbar der einzige ist, der klar denken kann!!

    Suns33k3r
  • Hab ich doch garnicht gesagt!! Aber ich finde das ein Land wie die USA das eiegentlich sleber schaffen sollte damit klar zu kommen!! Und meinst du, die Amis würden für uns höhere Spritpreise in kauf nehmen?? Ich nicht!! Die machen immer ihr eigenes Ding dann sollen sie es auch jetzt machen!!

    MFG MasterJan
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Du hast nicht wörtlich geschrieben, dass die Menschen das verdient haben....du hast "nur" gesagt, dass sie keine Hilfe von außerhalb brauchen....das is natürlich sehr viel besser.....

    MasterJan schrieb:

    Und meinst du, die Amis würden für uns höhere Spritpreise in kauf nehmen?? Ich nicht!! Die machen immer ihr eigenes Ding dann sollen sie es auch jetzt machen!!
    MFG MasterJan


    Und schon wieder so ein Ding.....du begründest deine Meinung mit dem Benzinpreis?!?

    Suns33k3r
  • Diese Katastrophe mag man natürlich niemanden wünschen, aber der USA als Staat ich schon.
    Wer im Irak Krieg über 4Mrd $ /Monat für das Militär ausgeben konnte brauch nicht wirklich unsere Hilfe.

    Die USA will immer das beste sein, in jeder Hinsicht. Sie ziehen immer ihr ding durch egal was dir anderen sagen, was auch sogut wie egal wäre da niemand stress mit der USA haben will.
    Dann sollen sie diesemal auch ihr Ding durchziehen und uns mit ihrem jammern in Ruhe lassen.

    Ich finde es gut das Deuschtland keine Hilfe schickt, sei es in Form von Hilfsgütern od. Helfern...
  • also bitte ich sage sie habens nicht verdient seht euch die bilder mal an -.-
    besonders als schwarzer hat man es da schwer doch den weißen geht es auch nicht nur gut z.b.:
    sie dürfen die stadt nicht verlassen(also zu fuß oder mit dem auto nur mit solchen bussen)
    in die buisse werden hauptsächlich nur weiße genommen laut den schwarzen
    es gibt keine medizin
    es gibt viele plünderer
    überall sind leichen
    sogar auf den toiletten


    und der bürgermeister geht schpon sogar mit worten auf bush los und da hat er recht
    als die tsaunamis kamen waren sofort alle länder da auch usa hier aber müsse die new orleanser einen antrag an soldaten stellen
    usw. usf.
  • MHHh,.... naja also ihr mekkert hier so über die USA und meint das es gerecht ist was dort passiert ist, aber wie kommt ihr denn darauf?

    Es gibt einen kleinen komischen futzi da oben der sich Bush nennt und meint er könnte alles, aber was hat das Volk damit zu tun??

    Ihr merkt doch selber das kaum auf das Volk gehört wird sonder sich immer um was sinnloseres gekümmert wird? Wobei ich Schröder besser als Märkel find, weil es nichts bringen würde Märkel zu wählen, dann fängt der ganze kram von vorne an und alle sind wieder enttäuscht, weil nichts von heute auf morgen passiert.

    Aber ich weiche zu weit vom Thema ab, ich darf sowieso noch nicht wählen von daher.
  • ich finds einfach lustig wie die usa ihr eigenes land in sachen bildung und jetzt auch dem hurrikan verkommen lassen und milliarden für auslandeinsätze ausgeben die dem volk selbst nichts nützen.
  • Nucar schrieb:


    Dann sollen sie diesemal auch ihr Ding durchziehen und uns mit ihrem jammern in Ruhe lassen.


    Wo haben die USA denn bitte gejammert? Es ist so wie immer, hat man erstmal einen schlechten Ruf, kann man alles tun, man wird ihn nicht wieder los. Bush wollte zuerst keine Hilfe aus dem Ausland annehmen, da hiess es auf einmal wieder "ah, diese arroganten Amis, können sich selbst nicht eingestehen, dass sie es nicht schaffen". Jetzt haben sie Hilfe aus dem Ausland zugelassen, jetzt heisst es auf einmal "ne, lass mal, die brauchen das doch nicht"
  • Nicht das ihr mich falsch versteht mit Amis meinte ich immer eher die verantwortlichen im Staat!! Die Leute, die in diesem Chaos jetzt "leben" müssen tuen mir auch Leid, und die können da ja auch nichts zu!!

    MFG MasterJan
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Es ist immer wieder die Rede... Was kann das Volk den dafür...
    Hallo, sie wussten wie Bush ist, das hatten sie in der letzten Amtsperiode erlebt, ihn dann wieer zu wählen. Also ich meine das man dann auch eine gewisse Mitschuld hat.
  • Nucar schrieb:

    Also ich meine das man dann auch eine gewisse Mitschuld hat.


    Genau, und wenn sie Bush nicht (wieder-) gewählt hätten, dann hätte sich der Hurrikan das bestimmt anders überlegt und sich gesagt "nein, bei so einem netten Präsidenten wie Kerry wirbel ich lieber über Mexiko" :rolleyes:
    Sehr naive und einfache Denkweise....
  • Mal eine Frage:

    Sind die Amis an dem Wirbelsturm schuld? Kann das jemand wirklich vollen Ernstes behaupten? Für mich klingt das Kommentar vom Herrn Trittin sehr weit hergeholt ...

    In den USA gibt es doch schon seit sonstewann Wirbelstuerme und Tornados ...

    Also, kann mir das jemand bestätigen das die USA den Sturm provoziert hat ...?
  • Die USA sind mit ihrem Umweltverhalten mitverantwortlich für die globale Erwärumung, die wiederum verantwortlich für größere Hurrikans ist. Soweit so gut. Der jetzigen Regierung diese Erwärmung anzulasten ist reiner Unfug. Die Schere zwischen gut und schlecht in Bezug auf CO2 Ausstoss ist erst in den letzten Jahren auseinander gegangen. Wir sind insofern alle mitverantwortlich für die Erwärmung, einige Staaten mehr, andere weniger. Im Endeffekt müssen sich alle Industrieländer diese Katastrophe zuschreiben....
  • @Ganz schön hart
    muss dir voll zustimmen (dammit wurd ja auch alles gesagt)

    bloss hat america auch eine grosse mitschuld(wen nicht die gröste)
    an diese catastrophe
    bloss kan der herr bush wenig dafür
    da sind alle amsi dran schuld

    so und ich häts jeder amerikanicher stadt mal gegönt gereinigt zu werden bloss nicht new orleans das ist die wirklich geilste stadt in der usa :(
  • xxxSFSxxx schrieb:

    denke ich auch!
    bush gibt viel zu viel geld für die army aus

    aber die army ist nicht nur da um in andere länder krieg zu führen
    und amyland hat nen ruf zu verteidigen
    imho ist es gut dass sie viel geld in die armee investieren nicht nur der leibe bush
    schließlich muss man zugeben dass die erde politisch gesehen amerika braucht
    amerika hat schon oft krieg beendet oder grausamkeiten(2.wk)

    jeder sagt die usa führt sich wie die weltpolizei auf
    naund?war das schlecht als sie gegen die nazis gekämpft haben?
    war es schlecht als sie japan davon abhielten südkorea usw. als sklaven zu halten?


    und dass die usa am meisten benzin verbrauchen und dadurch katrina enstanden sein soll halte ich für ein gerücht
    schließlich ist in den usa das militär gut die wirtschaft gut und die forschung
    nennt mir ein einziges land was dasselbe aufweisen kann
    daher ist es ein muss das sowas passiert
    die staaten sind große länder also die usa insgesamt klar das da viel verbraucht wird ihre wirtschaft ist gut

    was ich meine=usa=groß und sie können es sich leisten
    wir deutschen wären nicht besser falls wir die gleichen umstände hätten
  • Semo schrieb:

    aber die army ist nicht nur da um in andere länder krieg zu führen
    und amyland hat nen ruf zu verteidigen was heißt denn hier zu verteidigen?? z.B. Irak hat ja wohl nicht die USA angegriffen oder etwa doch? Und das mit den ABC Waffen war ja wohl ein Witz....
    imho ist es gut dass sie viel geld in die armee investieren nicht nur der leibe bush Ist ja nicht nur die Armee.....siehe Raumfahrt,Wissenschaft allgemein etc
    schließlich muss man zugeben dass die erde politisch gesehen amerika braucht
    amerika hat schon oft krieg beendet oder grausamkeiten(2.wk) Naja, aber eigentlich haben sie doch nur in den krieg eingegriffen, weil Japan Pearl Habor bombardiert hat und somit die USA Japan den Krieg erklärte und Deutschland und Italaien darauf den USA den Krieg erklärten....Hätten sie sich sonst ,,eingemischt'' ?????

    [...]

    und dass die usa am meisten benzin verbrauchen und dadurch katrina enstanden sein soll halte ich für ein gerücht Ja, dass ist ja auch eigentlich Schwachsinn - NUR hätte man die totale Überflutung von New Orleans und den anderen gebieten verhindern können?? -MEINER Meinung nach- JA. Die Regierung pumpt aber und aber Milliarden in den Irak Krieg, da kommen sie keinen Schritt weiter, und im eigenen Land werden an den Südstaaten,wo es bekanntlich immer wieder zu heftigen Tornados kommt, werden die Deiche nicht erneuert - SCHLAU!

    schließlich ist in den usa das militär gut die wirtschaft gut und die forschung
    nennt mir ein einziges land was dasselbe aufweisen kann Na dann guck dir mal in ein paar Jahren China an.....Das wird dann ganz anders aussehen,meine ich.
    daher ist es ein muss das sowas passiert
    die staaten sind große länder also die usa insgesamt klar das da viel verbraucht wird ihre wirtschaft ist gut Ja, aber dann guck sie dir doch an, mit ihren riesigen Schlitten und sinnlosen Rennen etc (soll nicht heißen, dass andere Länder das nicht haben)

    was ich meine=usa=groß und sie können es sich leisten
    wir deutschen wären nicht besser falls wir die gleichen umstände hätten


    Also ich weiß nicht ganz....Den Tornado hätte man nicht verhindern können, aber die Auswirkungen hätte man deutlich niedriger halten können mit vernünftigen Dämmen etc.
    № ±»»»»» (¯`o,.- Hell-Powered -.,o´¯) ««««««±
  • i mag das wort hurrikan nicht da hört sich tornado besser an obwohl beides ne vollkommen andere sachen sind naja egal ^^+

    ich meine ja nicht dass ich alles von der usa mag ich hätte kerry gewählt anstatt bush weil ich gegen den irak krieg bin

    afaik hat usa japan gesagt sie sollen aufhören wenn ich mich recht an den geschichtsunterrich erinnere

    und das mit dem 2. wk
    was wäre wenn hitler nie an die macht käme?;)
    naja aber es gab immer mehr deutsche in amerika irgendwann wären sie vllt eingeschritten
    aber sag es wenn ich mich täusche hat der krieg nicht damit angefangen dass sich die anderen länder in europa nicht mehr bieten lassen haben dass hitler immer mehr länder einnahm?irgendwann hätten sie vllt eingegriffen oder auch nicht wir wissen es nicht


    natürlich hätte man das aber
    jeder macht mal fehler
    wir deutschen ließen z.b. hitler an die macht(oder daniel küblböck öffentlich ;P)
    russland machte den fehler mit dem kommunismus
    usw. usf.

    sagen wir der irak krieg wäre nie geführt worden glaubst du sie hätten die dämme verstärkt?

    und mit dem viel geld in die armee meinte ich nicht alles
    sondern nur zu ausbildung und so
  • Irgendjemand in diesem Thread meinte, dass die Deutschen keine Hilfsleistungen senden.. Das stimmt nicht. Natürlich senden die Deutschen und haben auch schon Tonnen von Nahrung und LKWs des THWs gesendet und die Deutschen senden auch noch mehr. Das liegt einfach daran, dass die die Deutschen/die Regierung eine meiner Meinung nach super Friedenspolitik führt und dass die Solidarität hierzulande momentan wirklich groß geschrieben wird.
    Und so finde ich es durchaus richtig, dass Deutschland hilfswillig ist und auch handelt, dabei ist es egal, ob Deutschland ein paar Millionen € für einen guten Zweck in Afrika oder wie hier in den USA ausgibt. Die einzige Frage, die ich mir hier wirklich stelle ist: Warum erbitten die USA präzise Hilfen, in denen sie auch Nahrung nennen. Die USA haben riesige Nahrungsspeicher, Massen an Hilfsfahrzeugen und auch wirklich genug Soldaten, die Hilfsaktionen durchführen könnten. Wieso also bitten die USA die UN um Hilfe? Weil sie dann Geld sparen?! Ich weiß, dass das eine üble Unterstellung ist, aber ist es nicht so, dass Deutschland viel Geld sparen würde, würde es die Nahrung nicht quer über den Atlantik schicken, sondern ganz einfach in den USA kaufen?! Denn Nahrungsknappheit herrscht in den USA nun wirklich nicht. Helfen? Auf jeden Fall, aber dann doch bitte an den richtigen Stellen, wo es wirklich mangelt.
    Und unterm Strich mangelt es den USA an gar nichts, hätte der allseits geliebte Herr Bush sofort Nahrung bereitgestellt, sofort 10.000 Soldaten nach New Orleans gesandt, hätte nicht eine Fehlplanung stattgefunden, so dass zuerst zu wenig Hilfs- und Sicherheitspersonal nach New Orleans geschickt wurde... Bush hat einfach sehr viel falsch gemacht, und die UN darf einen Teil davon ausbaden..
    Die UN? Ja, die UN hat hohe Kosten für die Hilfsaktionen, aber die, die wirklich darunter leiden müssen, ist die US-amerikanische Bevölkerung. Hätte Bush nicht gerade Urlaub gemacht und die Lage sofort richtig eingeschätzt, bzw. sofort richtig gehandelt, würde es den US-Amerikanern jetzt um einiges besser gehen, es wäre gar nicht erst so weit gekommen, dass die UN helfen musste/muss und alle wären mit Bush zufrieden gewesen...

    Wie man sicherlich merkt, bin ich kein allzu großer Verfechter der Bush-Politik, genauso wenig wie ich die Bitte der USA verstehe, dass Deutschland Teile seiner Öl-Reserven freigeben sollte...

    Jedenfalls hat Bush falsch gehandelt und Deutschland nicht, sondern Deutschland ist nur eins der Länder, was Bushs Fehlverhalten finanziell ausgleichen muss...


    So viel dazu.

    Gruß JMasterS
    [SIZE=2]Nur die Dummen halten Ordnung; die Intelligenten beherrschen das Chaos - Albert Einstein[/SIZE]
    [SIZE=1]Mein Profillink:[/SIZE]
    [SIZE=1]IPv:[/SIZE] [SIZE=1]1 2 34[/SIZE]
    [SIZE=1]Bervorzugte: Meery[/SIZE]