Benzinpreise erfolgreich senken!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benzinpreise erfolgreich senken!

    hab da was schönes gefunden: einfach mal durchlesen!

    Kontrolle der Benzinpreise
    Wie es wirkt, werden die Benzinpreise bis zum Sommer ein
    absolutes
    Rekordhoch erreichen - lt. Experten etwa 150.9 Ct. für einen
    Liter Normalbenzin oder mehr. Ihr wollt, dass die Benzinpreise sinken?
    Das bedarf einer intelligenten und vor allem gemeinsamen Aktion.
    Phillip Hollsworth hatte die folgende Idee, welche VIEL MEHR SINN MACHT,
    als Vorschläge, wie das man an einem bestimmten Tag nicht tanken soll (wie
    schon mehrfach vorgeschlagen wurde).
    Die Ölfirmen lachen darüber, weil sie genau wissen, dass wir uns nicht
    endlos selber "wehtun", indem wir kein Benzin kaufen. Irgendwann müssen
    wir wieder tanken. Diese Idee ist mehr eine Unbequemlichkeit für uns, als
    dass sie den Mineralölfirmen schadet. Aber diese neue Idee kann wirklich
    helfen den Benzinpreis zu senken - deshalb BITTE LESEN UND
    MITMACHEN!!!
    Wir müssen den Mineralölfirmen zeigen, dass wir - die Kunden - die Macht
    haben, und nicht umgekehrt.
    Mit ständig steigenden Benzinpreisen müssen wir, die Kunden
    anfangen zuhandeln.
    Die einzige Möglichkeit, die Benzinpreise nach unten zu zwingen
    ist in dem wir einzelnen Gesellschaften finanziell weh tun in dem wir DEREN Benzin nicht kaufen. Die kann großen Einfluss auf die gesamten Benzinpreise haben und evtl. einen Preiskrieg erzwingen.
    Hier ist die Idee:
    Für den Rest des Jahres:
    KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN ANBIETERN KAUFEN (SHELL
    UND ARAL)!!!!! WENN SIE KEIN BENZIN MEHR VERKAUFEN SEHEN SIE SICH GEZWUNGEN DIE PREISE ZU SENKEN UM DIE KUNDEN WIEDER ANZULOCKEN.
    Wenn die beiden Großen die Preise senken, werden die anderen
    Firmen folgen müssen. Wenn sie dann die Preise wieder erhöhen, geht das Spiel von vorne los. Um mit diesem System erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele
    Leute davon wissen. Also erzählt, mailt o.ä allen von der aktion die ihr kennt.
    Wenn jeder mitmacht, wird sich die Zahl der
    leute sehr sehr schnell potenzieren und in kürzester Zeit mehrere
    Millionen Menschen erreichen können. Wenn wir zusammenhalten können wir was erreichen - und nur dann! Wir, die Kunden haben die Macht und nicht umgekehrt!!!!! BITTE HALTET ALLE DURCH BIS SIE IHRE PREISE SENKEN UND UNTEN HALTEN.
    DIESES SYSTEM HAT SCHON IN ANDEREN LÄNDERN FUNKTIONIERT (z.B.
    KANADA, wo dadurch der Preis um fast 12 Cent pro Liter nach unten gezwungen wurde) INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN LIEBEN SOLCHE EREIGNISSE.
  • <ironie>Das ist ja so eine geile Idee</ironie>

    Also damit bezweckst du glaube ich nicht viel, da das Benzin im Einkauf nicht so teuer ist, wie der Preis an den Zapfsäulen. Es gehen 60-70% des Preises an Steuern und Abgaben drauf. Somit machen die Mineralölkonzerne meines Erachtens nach gar nicht so viel Gewinn, weil die kaufen das Öl ja auch von anderen Leuten. Und wenn die das teuer einkaufen, dann können die es nicht günstiger verkaufen, oder so verkaufen, das sie ein wenig Gewinn machen.
  • Also die effizienteste Methode dies hier zu verbreiten sind die Massenmedien, vor allem das Fernsehen und die Zeitungen.

    Fragt sich nur, ob sich da ein Sender oder eine größere Zeitung dazu bereit erklärt das zu veröffentlichen, zumal es zum Boykott nur gegen bestimme Hersteller geht.
    [size=1][LEFT] Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland.[/LEFT]
    [RIGHT]Down:120 AlbenMix Playboy 06/2005 Minority Report[/RIGHT]


    [/size]
  • @Al3x: Die Mineralölkonzerne machen ne Menge Gewinn... Weil die meisten eigene Ölförderung betreiben.

    Und dass im Preis Luft drin ist, siehst du daran, dass es in Deutschland riesen Unterschiede gibt (aktuell bis zu 18 Cent!), die Freien ihren Sprit immer 1-5 Cent billiger verhökern und die Marken-Tanken bei harter Konkurrenz auch gerne mal unter Einkaufspreis verkaufen.´

    Den Gewinn machen die Tankstellen übrigens eh nicht mit dem Sprit, sondern mit ihren Shops (soviel zum Thema Ladenschluss...).

    Ansonsten werde ich nie verstehen, wie man bei Shell, Anal & Co. tanken kann, wenn es überall Freie gibt. Und wenn's bloss ein Bierchen in der Woche bringt.

    cu,
    stev
  • ... Benzin, ich brauch Benzin! Benzin!

    Aber glaubst du wirklich, das lohnt sich? Deutschland hat 82 Millionen Einwohner, sogar mehr! Und wenn jetzt hier ein paar das machen verändert sich nicht viel!
    Wenn es so weiter geht wird irgendwann mal keiner mehr tanken, und dann hat D das Problem eben!
  • problem ist, das schon oft dazu aufgerufen wurde, und wirklich gemacht ? naja... *ich brauch doch mein sprit und die aral gleich um die ecke .... *
    ich persönlich tanke grundsätzlich nicht bei aral (red bull kost da zu viel und wer für nen smirnoff 5? will hat für mich... n loch im kopf)
    shell fällt auch aus für mich, in meiner umgebung gibt es keine ;)
    persönlich tanke ich am liebsten hier bei der BP sehr nette mitarbeiter(innen *g*) oder einer der tankstellen die oft an den grossen einkaufshäusern (wal markt, real usw) sind...
    die idee KÖNNTE erfolg haben (auch wenn sie ur alt ist) aber wenn ich sehe, wieviele leute täglich bei mir in der aral um die ecke sind... dann naja, glaube ich nicht dran ;)
  • Naja, diese Aufrufe gibt es jedes Jahr, gebracht hat es bis jetzt immer noch nichts, die Ölmultis lachen sich ins Fäustchen, die haben in dem letzten halben Jahr mehr als 38% gewinn gebracht gegenüber letzten Jahres und die können immer mehr. Tja, der Hurrikan in New Orleans hat wieder was gutes für die Ölmultis, jetzt haben die eine Ausrede gehabt, den Preis nochmal anzuheben. Sonst wär der nicht so hoch geschossen, wenn der Hurrikan nicht gewesen wär. Den darf man nur :rot: zeigen. Alle großen Tankstellen wie Aral, BP,Shell usw. haben in der Zeit von Januar bis jetzt zwischen 35% und 45% gewinn gemacht.
    Naja, habe mal einem Dieselpreis von 89 Pfennig angefangen zu Tanken.
    Jetzt bekomme ich Tränen ins Auge wenn ich den Preis von Super Benzin sehe. :mad: :hot: :( :würg:
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Bleibe fröhlich, bleibe heiter, wie der Frosch am Blitzableiter.[/color][/SIZE]
    [SIZE=1]IP Verteilungen:[/SIZE][SIZE=1]#1 [SIZE=1]#2 #3 #4 #5 #6 #7#8 #9 #10 #11 #13 #14 #15 #16[/SIZE]
    [SIZE=1][SIZE=1]Up:#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8 #9 #10 #11 #12 #13 #14 #15 #16 # 17 #18 #19 #20 #21 #22 #23#23 #24 #25[/SIZE] [/SIZE]
    Blacklist[/SIZE]
  • den text hab ich schon vor 5 monaten gelesen... halte mich zwar dran aber die preise werden immer höher ;)
    Ich glaub daraus wird eh nichts. Manche leute lesen sichs durch und tanken trotzdem bei Shell oder Aral mit dem gedanken "Allein auf mich kommts jetzt auch nicht drauf an"
    Zwar n guter Plan aber ... ich denk net das da was draus werden kann.

    mfg Bugi
    // auch für Stammis gelten die Boardrules //
  • Ich tanke ohnehin nie bei Aral, Shell, Total, BP oder Esso, weils einfach teurer ist. Bei ca 15.000km im Jahr summieren sich die 2-4 Cent, die ich pro Liter bei den Freien oder billigeren Tanken Jet, Eller Montan usw. spare.

    Hier im Ruhrpott ist es auch überhaupt kein Problem, bei den Tanken wählerisch zu sein. Hab in unmittelbarer Nähe (200-500m) gleich 3 Tanken: Aral, Total und Eller Montan, dreimal dürft ihr raten, wo ich tanke ;)
  • Quelle:BILD.de :( :( :( :( :(

    die quote is bissal verwurschtelt schaut einfach selbst auf bild

    Benzin-Wut und kein Ende in Sicht. Der Liter Sprit kostet 1,40 Euro. Jetzt nimmt uns der Umweltchef der Vereinten Nationen alle Hoffnung.

    Klaus Töpfer sagte der „Berliner Zeitung“: „Eine signifikante Senkung der Rohölpreise wird es nicht mehr geben.“

    Benzin wird nie wieder billiger! Schuld daran ist auch die riesige Nachfrage auf dem Weltmarkt (z. B. China, USA).


    Aktuell

    Gaspreise noch mal bis zu 15 Prozent raus




    Kommentar

    Lizenz zum Gelddrucken




    BILD-Verhör


    Interview mit Total-Chef Thierry Pflimlin: Warum zocken Sie uns so ab, Herr Öl-Multi?





    Archiv


    • BILD-Verhör: Kriegen Sie den Hals nicht voll, Herr Trittin?

    • Warum kümmert sich kein Politiker
    um die hohen Benzinpreise?






    Und nun? Viele Berufspendler können sich schon jetzt die wöchentliche Tankfüllung kaum noch leisten.

    Töpfer fordert eine Wende in der globalen Energiepolitik: „Wir müssen unabhängiger vom Öl werden.“

    Der Wirbelsturm „Katrina“ hat der Öl-Förderung im Golf von Mexiko schwer geschadet. Und gezeigt, wie sehr auch unsere Spritpreise an Wetterextremen hängen. Natur-Katastrophen, die Meteorologen in Zukunft häufiger erwarten.

    Töpfer: „Jetzt wird der dramatische Zwang zum Handeln jedem sichtbar. Wir sollten nicht bis zu den nächsten Katastrophen warten.“ Der Chef des UN-Umweltprogramms fordert: Ausbau erneuerbarer Energien (Wind, Wasser, Sonne), effizientere Kraftwerke, sparsamere Autos, neue Treibstoffe, mehr Druck zum Energiesparen.

    Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne, „ab und zu das Auto stehen lassen“) will die Autoindustrie unter Druck setzen, bis 2012 den Durchschnittsverbrauch neuer Autos auf fünf Liter zu senken. Er schrieb einen Brief an die Autohersteller.


    Tabelle


    Benzin-Wut-Tabelle: Was kostet mein Weg zur Arbeit? Hier klicken!


    Trittin schlägt laut „Chemnitzer Freie Presse“ Strafzahlungen vor, sollten die Hersteller dieses Ziel verfehlen. Das Geld könne in einen Fonds für unterlassenen Umweltschutz zur Finanzierung von Klimaschutzprojekten fließen.

    Trittin kritisierte, daß die Autoindustrie sich zwar freiwillig verpflichtet habe, bis 2008 den Durchschnittsverbrauch bei Benzinmotoren auf 5,5 Liter zu senken, aber „mit 6,8 Litern noch weit entfernt“ sei

    [SIZE=1]Live is a bitch... so... fuck it[/SIZE]
  • Tolle Idee :rolleyes:

    Viel erreichen kannste dadurch nicht und das Hauptproblem ist wohl auch eher, dass es bald kein Erdöl mehr gibt und die Autofirmen umstellen müssen!! Die Preise steigen doch nicht nur einfach so an weil irgendjemand denkt jo ich brauch ma mehr Kohle also zieh ich die Ölpreise mal an :rolleyes: Das Erdöl wird knapp, da könnt ihr erzählen soviel ihr wollt und solange noch keine geeignete Alternative gefunden wurde, müssen halt höhere Preise bezahlt werden! Dazu kommt noch, dass die globale Klimaerwärmung es uns eigentlich kaum noch erlaubt weiterhin soviel CO² auszustoßen. Die ersten Auswirkungen, die von den Meisten wohl erst in mehreren hundert Jahre erwartet worden wären, gibt es ja schon zu Hauf wie z.B. New Orleans oder Bayern!!!

    Deswegen solltet ihr lieber die Konzerne boykottieren, um sie zu zwingen eine Alternative zu suchen!

    Nummer39
  • die lkw-fahrer in frankreich blockieren zur zeit jede tankstelle damit die kein benzin verkaufen und auch keines geliefert bekommen können!!! das wäre auch mal was aber bei uns traut sich das ja keiner weil wir deutschen nicht den mum haben! traurig aber wahr! in gran canartia kostet der liter super plus 0,80 € und die haben genauso wie wir steuern! soviel zu dem thema.

    die ölriesen treiben schon den preis nach oben und die haben auch soviel einfluss auf die regierung etwas zu machen aber wieso sollten denn die das tun... es bringt ne menge profit!!!
  • Also damit bezweckst du glaube ich nicht viel, da das Benzin im Einkauf nicht so teuer ist, wie der Preis an den Zapfsäulen.
    Es gehen 60-70% des Preises an Steuern und Abgaben drauf. Somit machen die Mineralölkonzerne meines Erachtens nach gar nicht so viel Gewinn, weil die kaufen das Öl ja auch von anderen Leuten.
    Und wenn die das teuer einkaufen, dann können die es nicht günstiger verkaufen, oder so verkaufen, das sie ein wenig Gewinn machen.
  • @xxxSFSxxx
    aber die "großen" können in der politik etwas erreichen wenn sie wollen! denn wenn die mineralölkonzerne verlust machen = weniger steuern = verlust in der staatskasse = in der politik tut sich was. also könne die da was erreichen wenn sie wollen aber zur zeit läuft es ja für die sehr gut!
  • You have a grat attention Guy!

    Ja, es stimmt zwar das sie es teurer einkaufen müssen und somit auch teurer verkaufen müssen, doch wenn das wiklich funktionierten sollte - was können die zwei größten Anbieter den schon tun um das zu verhindern? Sie könnten höchstens ganz Österreich keinen Benzin mehr verkaufen :D :D :D
    Dann machen sie eben weniger Gewinn!

    Doch das ganze funktioniert auch wieder nur wenn sich viele von dieser tollen Idee begeistern lassen!!

    Mfg Mex