Taschenrechner

  • C++

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Taschenrechner

    Guten Tag,

    Suche einen fertigen in C++ codierten taschenrechner !
    Sollte grundfunktionen beherschen... vielleicht auch mehr !

    Danke im vorraus !
  • Ich hab mal einen kleinen Term-Rechner in C angefangen, das Teil hat aber noch Probleme mit Punkt vor Strich Rechnung und bis auf +/-/*// ist auch noch nichts implementiert, aber das ganze lässt sich recht leicht ausbauen:

    C-Quellcode

    1. #include <windows.h>
    2. #include <stdio.h>
    3. #include <math.h>
    4. extern "C" __declspec(dllexport) long __cdecl term(char *lpTerm);
    5. long getop(char cChar);
    6. long lastop(float &iNum, float iNumLast, float iNumLastLast, int &iOpr, int &iOprLast);
    7. BOOL APIENTRY DllMain(HANDLE hModule,
    8. DWORD reason,
    9. LPVOID lpReserved){
    10. switch(reason){
    11. case DLL_PROCESS_ATTACH:{
    12. } break;
    13. case DLL_PROCESS_DETACH:{
    14. } break;
    15. default: break;
    16. }
    17. return TRUE;
    18. }
    19. long term(char *lpTerm){
    20. char cChar;
    21. float iNum = 0;
    22. float iNumLast = 0;
    23. float iNumLastLast = 0;
    24. int iOpr = 0;
    25. int iOprLast = 0;
    26. bool bNum = false;
    27. for(int i = 0; i < (int)strlen(lpTerm); i++){
    28. strncpy((char*)&cChar, lpTerm + i, 1);
    29. if((((int)cChar > 47) && ((int)cChar < 58)) || ((int)cChar == (int)".")){
    30. if(bNum) iNum = iNum * 10 + atoi(&cChar);
    31. else{
    32. iNum = atof(&cChar);
    33. bNum = true;
    34. }
    35. }
    36. else{
    37. if(bNum){
    38. lastop(iNum, iNumLast, iNumLastLast, iOpr, iOprLast);
    39. if(getop(cChar) == 666) return 0;
    40. iOpr = getop(cChar);
    41. iNumLastLast = iNumLast;
    42. iNumLast = iNum;
    43. bNum = false;
    44. }
    45. else{
    46. MessageBox(NULL, "Geben sie gefälligst etwas vernünftiges ein!", "Jetzt pass mal auf du Nuss", MB_OK);
    47. return 0;
    48. }
    49. }
    50. }
    51. lastop(iNum, iNumLast, iNumLastLast, iOpr, iOprLast);
    52. char cBuffer[256];
    53. sprintf(cBuffer, "%f", iNum);
    54. for(int n = strlen(lpTerm); n + 1; n--){
    55. switch((int)cBuffer[n]){
    56. case 48:{ // 0
    57. cBuffer[n] = 0;
    58. } break;
    59. case 46:{ // .
    60. cBuffer[n] = 0;
    61. strcpy(lpTerm, cBuffer);
    62. return iNum;
    63. } break;
    64. default:{
    65. strcpy(lpTerm, cBuffer);
    66. return iNum;
    67. } break;
    68. }
    69. }
    70. return iNum;
    71. }
    72. long lastop(float &iNum,
    73. float iNumLast,
    74. float iNumLastLast,
    75. int &iOpr,
    76. int &iOprLast){
    77. switch(iOpr){
    78. case 1:{
    79. iNum = iNumLast + iNum;
    80. iOprLast = iOpr;
    81. iOpr = 0;
    82. } break;
    83. case 2:{
    84. iNum = iNumLast - iNum;
    85. iOprLast = iOpr;
    86. iOpr = 0;
    87. } break;
    88. case 3:{
    89. switch(iOprLast){
    90. case 0:{
    91. iNum = iNumLast * iNum;
    92. } break;
    93. case 1:{
    94. iNum = (iNumLast - iNumLastLast) * iNum + iNumLastLast;
    95. } break;
    96. case 2:{
    97. iNum = iNumLastLast - (iNumLastLast - iNumLast) * iNum;
    98. } break;
    99. case 3:{
    100. iNum = iNumLast * iNum;
    101. }
    102. case 4:{
    103. iNum = iNumLast * iNum;
    104. }
    105. }
    106. iOprLast = iOpr;
    107. iOpr = 0;
    108. } break;
    109. case 4:{
    110. switch(iOprLast){
    111. case 0:{
    112. iNum = iNumLast / iNum;
    113. } break;
    114. case 1:{
    115. iNum = (iNumLast - iNumLastLast) / iNum + iNumLastLast;
    116. } break;
    117. case 2:{
    118. iNum = iNumLastLast - (iNumLastLast - iNumLast) / iNum;
    119. } break;
    120. case 3:{
    121. iNum = iNumLast / iNum;
    122. } break;
    123. case 4:{
    124. iNum = iNumLast / iNum;
    125. } break;
    126. }
    127. iOprLast = iOpr;
    128. iOpr = 0;
    129. } break;
    130. }
    131. return iNum;
    132. }
    133. long getop(char cChar){
    134. int iOpr;
    135. switch(cChar){
    136. case (int)'+':{
    137. iOpr = 1;
    138. } break;
    139. case (int)'-':{
    140. iOpr = 2;
    141. } break;
    142. case (int)'*':{
    143. iOpr = 3;
    144. } break;
    145. case (int)'/':{
    146. iOpr = 4;
    147. } break;
    148. default:{
    149. MessageBox(NULL, "Geben sie gefälligst etwas vernünftiges ein!", "Jetzt pass mal auf du Nuss", MB_OK);
    150. return 666;
    151. } break;
    152. }
    153. return iOpr;
    154. }
    Alles anzeigen


    Und hier eine unfertige Funktion die einen Term in eine verkettete Liste gliedert aber noch nicht berechnet:

    C-Quellcode

    1. #include <windows.h>
    2. #include <stdio.h>
    3. typedef struct _TERM_PART{
    4. float fNum;
    5. int nLastOpr;
    6. int nNextOpr;
    7. void* pNextPart;
    8. } TERM_PART, *PTERM_PART;
    9. #define TERM_PART_ sizeof(TERM_PART)
    10. float CalcTerm(LPSTR cTerm);
    11. float CalcBlock(PTERM_PART pTermPart);
    12. inline int GetOpr(char cOpr);
    13. float CalcTerm(char* cTerm){
    14. float fNum;
    15. bool bNum = false;
    16. int nNumStart;
    17. char cCurr;
    18. char cBuffer[256];
    19. PTERM_PART pFirstPart = NULL;
    20. PTERM_PART pTermPart = NULL;
    21. ZeroMemory(&cBuffer, sizeof(cBuffer));
    22. for(int i = 0; i < (int)strlen(cTerm); i++){
    23. cCurr = (char)*(cTerm + i);
    24. if((((int)cCurr >= (int)'0') && ((int)cCurr <= (int)'9')) | ((int)cCurr == '.')){
    25. if(bNum) continue;
    26. else{
    27. nNumStart = i;
    28. bNum = true;
    29. }
    30. }
    31. else{
    32. bNum = false;
    33. ZeroMemory(&cBuffer, sizeof(cBuffer));
    34. strncpy((char*)&cBuffer, cTerm + nNumStart, i - nNumStart);
    35. fNum = (float)atof((char*)&cBuffer);
    36. if(!pTermPart){
    37. pTermPart = (PTERM_PART)malloc(TERM_PART_);
    38. pFirstPart = pTermPart;
    39. ZeroMemory(pTermPart, TERM_PART_);
    40. }
    41. if(GetOpr(cCurr) == 666){
    42. pTermPart = pFirstPart;
    43. while(pTermPart){
    44. pFirstPart = pTermPart;
    45. free((void*)pTermPart);
    46. pTermPart = (PTERM_PART)pFirstPart->pNextPart;
    47. }
    48. MessageBox(NULL, "Geben sie nicht so einen Stuss ein!", "Error", MB_OK);
    49. return 0;
    50. }
    51. pTermPart->fNum = fNum;
    52. pTermPart->nNextOpr = GetOpr(cCurr);
    53. pTermPart->pNextPart = malloc(TERM_PART_);
    54. pTermPart = (PTERM_PART)pTermPart->pNextPart;
    55. pTermPart->nLastOpr = GetOpr(cCurr);
    56. }
    57. }
    58. ZeroMemory(&cBuffer, sizeof(cBuffer));
    59. strncpy((char*)&cBuffer, cTerm + nNumStart, i - nNumStart);
    60. fNum = (float)atof((char*)&cBuffer);
    61. if(!pTermPart){
    62. pTermPart = (PTERM_PART)malloc(TERM_PART_);
    63. pFirstPart = pTermPart;
    64. ZeroMemory(pTermPart, TERM_PART_);
    65. }
    66. pTermPart->fNum = fNum;
    67. pTermPart->nNextOpr = 0;
    68. pTermPart->pNextPart = NULL;
    69. // <TERM BERECHNEN>
    70. pTermPart = pFirstPart;
    71. while(pTermPart){
    72. pTermPart = (PTERM_PART)pTermPart->pNextPart;
    73. }
    74. // <TERM BERECHNEN>
    75. return 0.0;
    76. }
    77. float CalcBlock(PTERM_PART pTermPart){
    78. return 0.0;
    79. }
    80. int GetOpr(char cOpr){
    81. switch((int)cOpr){
    82. case((int)'+'): return 1; // "+"
    83. case((int)'-'): return 2; // "-"
    84. case((int)'*'): return 3; // "*"
    85. case((int)'/'): return 4; // "/"
    86. default: break;
    87. }
    88. return 666;
    89. }
    Alles anzeigen


    mfg. Cobi
  • Guten Abend,

    Hier ein Fertiger Taschenrechner, mann könnte sich natürlich paar zeilen sparen aber so ist es einfacher zu erklären !
    Am besten macht ihr euch ein Struktugramm dazu !

    Mfg Nentor

    C-Quellcode

    1. //---------------------------------------------------------------------------
    2. #pragma hdrstop
    3. #include <iostream>
    4. #include <math.h>
    5. #include <conio>
    6. using namespace std;
    7. //---------------------------------------------------------------------------
    8. #pragma argsused
    9. int main(int argc, char* argv[])
    10. {
    11. int eingabe;
    12. long double zahl1,zahl2;
    13. char i;
    14. do {
    15. clrscr();
    16. cout << "\n\t<---------Taschenrechner----------->" << endl;
    17. cout << "\n\t1.Addition" << endl;
    18. cout << "\n\t2.Subtraktion" << endl;
    19. cout << "\n\t3.Multiplikation" << endl;
    20. cout << "\n\t4.Division" << endl;
    21. cout << "\n\t5.Potenz" << endl;
    22. cout << "\n\t6.Wurzel" << endl;
    23. cout << "\n\t<----Copyright by Nentor---->";
    24. cout << endl;
    25. cout << "\n\tEingabe: " ;
    26. cin >> eingabe;
    27. switch (eingabe)
    28. {
    29. case 1:
    30. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl1 ein?";
    31. cin >> zahl1;
    32. cout << endl;
    33. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl2 ein?" << endl;
    34. cin >> zahl2;
    35. cout << endl;
    36. cout << "\n\t" "Addition: " << zahl1 << " + " << zahl2 << " = " << zahl1 + zahl2 << endl;
    37. break;
    38. case 2:
    39. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl1 ein?" << endl;
    40. cin >> zahl1;
    41. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl2 ein?" << endl;
    42. cin >> zahl2;
    43. cout << "\n\t" "Subtraktion: " << zahl1 << " - " << zahl2 << " = " << zahl1 - zahl2 << endl;
    44. break;
    45. case 3:
    46. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl1 ein?" << endl;
    47. cin >> zahl1;
    48. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl2 ein?" << endl;
    49. cin >> zahl2;
    50. cout << "\n\t" "Multiplikation: " << zahl1 << " * " << zahl2 << " = " << zahl1 * zahl2 << endl;
    51. break;
    52. case 4:
    53. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl1 ein?" << endl;
    54. cin >> zahl1;
    55. cout << "\n\tBitte geben Sie Zahl2 ein?" << endl;
    56. cin >> zahl2;
    57. cout << "\n\t" "Division: " << zahl1 << " : " << zahl2 << " = " << zahl1 / zahl2 << endl;
    58. break;
    59. case 5:
    60. cout << "\n\tBitte geben Sie eine Zahl ein?" << endl;
    61. cin >> zahl1;
    62. cout << "\n\t" << zahl1 << " zum quadrat ist = " << zahl1*zahl2 << endl;
    63. break;
    64. case 6:
    65. cout << "\n\tBitte geben Sie eine Zahl ein?" << endl;
    66. cin >> zahl1;
    67. cout << "\n\tDie Wurzel von " << zahl1 << " = " << sqrt(zahl1) << endl;
    68. break;
    69. }
    70. cout << endl;
    71. cout << "\n\tWollen Sie nochmal Rechnen? (j/n)" << endl;
    72. cout << "\n\tAntwort: ";
    73. cin >> i;
    74. } while (i == 'j');
    75. cin.get(); cin.get();
    76. return 0;
    77. }
    78. //---------------------------------------------------------------------------
    Alles anzeigen
  • Cobi schrieb:


    Quellcode

    1. strncpy((char*)&cBuffer, cTerm + nNumStart, i - nNumStart);


    Fehler E2451 term.cpp 80: Undefiniertes Symbol 'i' in Funktion CalcTerm(char *)

    das i aus der schleife ist außerhalb des for blocks nicht mehr gültig. Leider muss ich jetzt ins büro, sonst würde ich mir das nochmal näher ansehen. der Ansatz, den ganzen term auf einen Stack zu schieben, gefällt mir jedenfalls gut ;)
  • ich hab erst vor einer Woche mit dem Programmieren in C angefangen und hab mich auch mal an nem Taschenrechner versucht ,also erstmal die einfachsten Sachen.. .ist zwar ein bisschen umständlich aber ich hab mal verschiedene Sachen ausprobiert

    C-Quellcode

    1. #include <conio.h>
    2. #include <stdio.h>
    3. int main() {
    4. int test1,zahl1,zahl2,produkt,potenz,summe,sub;
    5. int x;
    6. printf("Bitte geben sie folgende Zahlen ein:");
    7. printf("Fuer die Multiplikation \"1\ \n"");
    8. printf("Fuer die Rechnung mit Potenzen\"2\ \n"");
    9. printf("Fuer die Addition \"3\ \n"");
    10. printf("Fuer die Subtraktion \"4\"\n");
    11. scanf("%d",&x);
    12. if (x==1) {
    13. printf("Bitte geben sie bitte den ersten Faktor ein\n");
    14. scanf("%d",&zahl1);
    15. printf("Bitte geben sie bitte den zweiten Faktor ein\n");
    16. scanf("%d",&zahl2);
    17. produkt=multi(zahl1,zahl2);
    18. printf("Das Produkt von %d und %d lautet:%d" ,zahl1,zahl2,produkt);
    19. return 0;
    20. }
    21. else if (x==2){
    22. printf("(Bei negativen Exponenten ist das Ergebnis falsch!)\n\n");
    23. printf("Bitte geben sie bitte die Basis ein \n");
    24. scanf("%d",&zahl1);
    25. printf("Bitte geben sie bitte den Exponenten ein\n");
    26. scanf("%d",&zahl2);
    27. potenz=potenzieren(zahl1,zahl2);
    28. printf("Die Potenz von %d und %d lautet:%d \n\n",zahl1,zahl2,potenz);
    29. }
    30. else if (x==3){
    31. printf("Bitte geben sie bitte den Summanten ein \n");
    32. scanf("%d",&zahl1);
    33. printf("Bitte geben sie bitte den 2. Summanten ein\n");
    34. scanf("%d",&zahl2);
    35. summe=summieren(zahl1,zahl2);
    36. printf("Die Summe von %d und %d lautet:%d \n\n",zahl1,zahl2,summe);
    37. }
    38. else if (x==4){
    39. printf("Bitte geben sie bitte den Minuend ein \n");
    40. scanf("%d",&zahl1);
    41. printf("Bitte geben sie bitte den Subtrahend ein\n");
    42. scanf("%d",&zahl2);
    43. sub=subtraktion(zahl1,zahl2);
    44. printf("Die Differenz von %d und %d lautet:%d \n\n",zahl1,zahl2,sub);
    45. }
    46. else if (x==3){
    47. printf("Bitte geben sie bitte den Summanten ein \n");
    48. scanf("%d",&zahl1);
    49. printf("Bitte geben sie bitte den 2. Summanten ein\n");
    50. scanf("%d",&zahl2);
    51. summe=summieren(zahl1,zahl2);
    52. printf("Die Summe von %d und %d lautet:%d \n\n",zahl1,zahl2,summe);
    53. }
    54. else {
    55. printf("sie haben keine korrekte zahl eingegeben\n");
    56. }
    57. }
    58. int multi(x,y) {
    59. int z,e;
    60. z=0;
    61. e=0;
    62. if (x<0&&y<0||y<0) {
    63. x=x-x-x;
    64. y=y-y-y;
    65. while (z<y) {
    66. e=e+x;
    67. z=z+1;
    68. }
    69. } else {
    70. while (z<y) {
    71. e=e+x;
    72. z=z+1;
    73. }
    74. }
    75. return (e);
    76. }
    77. int summieren(x,y) {
    78. int e;
    79. e=x+y;
    80. return (e);
    81. }
    82. int subtraktion(x,y) {
    83. int e;
    84. e=x-y;
    85. return (e);
    86. }
    87. int potenzieren(x,y) {
    88. if (y==0) {
    89. return(1);
    90. } else {
    91. int z,e;
    92. z=1;
    93. e=x;
    94. while (z<y) {
    95. e=multi(e,x);
    96. z=z+1;
    97. }
    98. return (e);
    99. }
    100. }
    Alles anzeigen
  • @cobi
    dein
    quellcode ist en bissel
    umständlich
    es geht doch viel leichter
    du könnetst den viel kürzer machen
    wie die anderen

    ich will dienen rechner nicht mit den andren vergleichen
    deiner ist viel professioneler
    aber zu umständlich finde ich
  • Yep, mag sein,
    aber beim Programmieren geht es mir meistens nicht um das Ergebnis, sondern eben, wie man so schön sagt, der Weg ist für mich das Ziel.
    Wenn ich einen Taschenrechner brauche dann bin ich mit meinem TI-84 Plus bestens bedient und auch der Windows "Calculator" tut seinen Dienst, also sogesehen bräuchte ich gar nicht erst anfangen zu Coden, aber die Suche nach einem Interessanten Lösungsweg ist es was mich motiviert.

    @Feuerstein
    Stimmt, jetzt im nachhinein erscheint mir das auch etwas merkwürdig, aber der Intel 8 compiliert das ohne Probleme aber ich probier es gleich mal mit dem standard VC6 compiler.
  • es muss ja nicht immer gleich so kompliziert sein ^^wusste ja nicht das ihr ihn mit solchen codemonstern bombadiert ^^
    also stink normaler +-*/ taschenrechner reicht eigentlich das hier

    Quellcode

    1. using namespace std;
    2. int main()
    3. {
    4. int eingabe1;
    5. int eingabe2;
    6. int ergebnis;
    7. char rechenzeichen;
    8. cout<<"Taschenrechner"<<endl;
    9. cout<<"Geben Sie die 1.Zahl ein : ";
    10. cin>>eingabe1;
    11. cout<<"Geben Sie die gewünschte Rechenoperation an (+ - * /): ";
    12. cin>>rechenzeichen;
    13. cout<<"Geben Sie die 2.Zahl ein: ";
    14. cin>>eingabe2;
    15. if (rechenzeichen=='+')
    16. {
    17. ergebnis=eingabe1+eingabe2;
    18. }
    19. else if(rechenzeichen=='-')
    20. {
    21. ergebnis=eingabe1-eingabe2;
    22. }
    23. else if(rechenzeichen=='*')
    24. {
    25. ergebnis=eingabe1*eingabe2;
    26. }
    27. else
    28. {
    29. ergebnis=eingabe1/eingabe2;
    30. }
    31. cout<<"Ergebnis: "<<ergebnis;
    32. return ergebnis;
    33. }
    Alles anzeigen


    da ist jetzt nur natürlich nichts mit 2*5+2 oder so... dann bräuchtest du wirklich was größeres..
    Signatur entsprach nicht den Boardregeln.
    ->gelöscht by lukas2004
  • Hier noch ein ganz einfacher Taschenrechner

    C-Quellcode

    1. #include <cstdlib>
    2. #include <iostream>
    3. using namespace std;
    4. int main(int argc, char *argv[])
    5. {
    6. cout << "Taschenrechner" << endl;
    7. cout << "==============" << endl << endl;
    8. double a,b;
    9. float E;
    10. char r;
    11. cout << "Rechnung: "; cin >> a >> r >> b;
    12. cout << "_________________" << endl;
    13. switch(r)
    14. {
    15. case '+': E = a + b; break;
    16. case '-': E = a - b; break;
    17. case '*': E = a * b; break;
    18. case '/': E = a / b; break;
    19. }
    20. cout << "Ergebnis: " << E << endl << endl;
    21. system("PAUSE");
    22. return 0;
    23. }
    Alles anzeigen


    Also einfacher gehts wirklich nicht :D
  • hier noch was einfaches hab nur ne 1/4 stunde gebraucht:D

    C-Quellcode

    1. /* Coded by Valle/albert219/derAlteAlbert from www.valle.de.vu
    2. Greetz 2 all Kumpelz!
    3. Have Fun! */
    4. #include <cstdlib>
    5. #include <iostream>
    6. #include <cmath>
    7. using namespace std;
    8. int main()
    9. {
    10. // Begrüßung
    11. cout << "Hallo und herzlich Willkommen!" << endl;
    12. cout << "Ich moechte euch jetzt meinen in C++ gecodeten \"Taschenrechner\" vorstellen.\n";
    13. cout << "Fuer alle die soetwas interessiert lege ich den Scourge Code bei." << endl;
    14. cout << "Viel Spass wuenscht euch Valle .\n" << endl;
    15. system("PAUSE");
    16. /*-------------------------------------------------------------------------*/
    17. // Deklaration
    18. long double ersteEingabe;
    19. long double zweiteEingabe;
    20. char ersteWahl;
    21. /*-------------------------------------------------------------------------*/
    22. // Erste Zahleneinlesung & Auswahlmäglichkeiten gegeben
    23. cout << "\nSo nun geht es los. Bitte geben sie eine Zahl ein." << endl;
    24. neu:;
    25. cout << "Ihre Zahl: "; cin >> ersteEingabe;
    26. Auswahl:;
    27. cout << "Was moechten sie nun mit der " << ersteEingabe << " anstellen?" << endl;
    28. cout << "[1]Addieren, [2]Subtrahieren, [3]Multiplizieren, [4]Dividieren, [5]Potenzieren," << endl;
    29. cout << "[6]Wurzel ziehen, [7]Logarithmus anweden, [8]Eine neue Zahl wählen, [9]Beenden." << endl;
    30. cout << "Ihre Wahl: "; cin >> ersteWahl;
    31. /*-------------------------------------------------------------------------*/
    32. // Die Rechnungen
    33. switch ( ersteWahl ) {
    34. case '1':
    35. cout << "\nIhr erster Summand: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren zweiten Summanden ein.\n";
    36. cout << "Ihr zweiter Summand: "; cin >> zweiteEingabe;
    37. ersteEingabe = ersteEingabe + zweiteEingabe;
    38. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    39. goto Auswahl;
    40. break;
    41. case '2':
    42. cout << "\nIhr Minuend: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren Subtrahend ein.\n";
    43. cout << "Ihr Subtrahend: "; cin >> zweiteEingabe;
    44. ersteEingabe = ersteEingabe - zweiteEingabe;
    45. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    46. goto Auswahl;
    47. break;
    48. case '3':
    49. cout << "\nIhr erster Faktor; " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren zweiten Faktor ein.\n";
    50. cout << "Ihr zweiter Faktor: "; cin >> zweiteEingabe;
    51. ersteEingabe = ersteEingabe * zweiteEingabe;
    52. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    53. goto Auswahl;
    54. break;
    55. case '4':
    56. cout << "\nIhr Dividend: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren Divisor ein.\n";
    57. cout << "Ihr Divisor: "; cin >> zweiteEingabe;
    58. ersteEingabe = ersteEingabe / zweiteEingabe;
    59. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    60. goto Auswahl;
    61. break;
    62. case '5':
    63. cout << "\nIhre Basis: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren Exponenten ein.\n";
    64. cout << "Ihr Exponent: "; cin >> zweiteEingabe;
    65. ersteEingabe = pow (ersteEingabe, zweiteEingabe);
    66. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    67. goto Auswahl;
    68. break;
    69. case '6':
    70. cout << "\nIhr Radikand: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte ihren Wurzelexponenten ein\n";
    71. cout << "Ihr Wurzelexponent: "; cin >> zweiteEingabe;
    72. ersteEingabe = pow (ersteEingabe, 1.0/zweiteEingabe );
    73. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe << "!\n" << endl;
    74. goto Auswahl;
    75. break;
    76. case '7':
    77. cout << "\nIhre Basis: " << ersteEingabe << " Geben sie nun bitte an von welcher Zahl der Logarithmus zur\n Basis " << ersteEingabe << " genommen werden soll\n";
    78. cout << "Ihre Zahl: "; cin >> zweiteEingabe;
    79. ersteEingabe = log10 (zweiteEingabe) / log10 (ersteEingabe);
    80. cout << "Ihr Ergebniss lautet: " << ersteEingabe <<"!\n" << endl;
    81. goto Auswahl;
    82. break;
    83. case '8':
    84. cout << "\n";
    85. goto neu;
    86. break;
    87. case '9':
    88. goto Abbrechen;
    89. break;
    90. default:
    91. cout << "\nBitte geben sie sie an, was sie tun moechten!\n";
    92. goto Auswahl;
    93. break;
    94. }
    95. /*-------------------------------------------------------------------------*/
    96. // Das Ende
    97. system("PAUSE");
    98. Abbrechen:;
    99. return 0;
    100. }
    Alles anzeigen
  • #include <iostream>
    using namespace std;
    int main() {
    int a;
    int b;
    int c;
    cout<<"Waehlen Sie ihren Rechen Operatoren aus: 1=Addition 2=Subtraktion 3=Division 4=Multiplikation";
    cin>>c;
    cout<<"Geben Sie Die erste Zahl ein";
    cin>>a;
    cout<<"Bitte geben Sie ihren zweiten Wert ein";
    cin>>b;

    if (c==1);
    cout<<"Die Summe beträgt: "<<a+b<<endl;

    if (c==2);
    cout<<"Die Summe beträgt: "<<a-b<<endl;

    if (c==3);
    cout<<"Die Summe beträgt: "<<a/b<<endl;

    if (c==4);
    cout<<"Die Summer beträgt: "<<a*b<<endl;
    //////////////////////////////////////////
    cout<<"(Einfach) warum der Aufwand"<<endl;
    /////////////////////////////////////////
    getchar();
    }

    // Fehler bitte an meine Tastatur richten
    :D:D:D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blubberbong ()