wie sicher ist eMule???

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wie sicher ist eMule???

    hi, ich hab überlegt ob ich mir eMule hohle. ich wollt wissen ob bei eMule die chance endeckt zu werden größer sit als bei anderen. kalr weiß ich das die chance eigentlich sehr klein ist und das sich wahrscheinlich kein schwein für einene interessiert, weil man nur ein kleiner fisch ist. aber ich wollt trotzdem mal fragen. oder gibt es tipps sicherer zu loaden.?


    MfG

    chris
  • Musst was uppen, dann bekommst du an 50 Posts fast alles....
    Das mitdem Posts macht man (ich persönlich) wegen den deleter... Wer einmal geuppt weißt wie Mühsam das ist und da ist die Wahrscheinlichkeit das es gelöscht wird viel geringer....
    Upper pro Monat ca. 1 GB dann sollte es fast wie von alleine gehen!!!
  • nur: ich hab sachen die ich uppen könnte.( games: max payne 2, sw battelfront, jedi knight 3, sw. republic commando etc., filme: final call dvd quali, signs, etc..) nur, ich hab keinen pub :(

    außerdem hab ihc noch ne frage: wie lange dauert es etwas über flashfxp etwas aufn pub zu stellen???
  • Firefox-Nutzer schrieb:

    nur: ich hab sachen die ich uppen könnte.( games: max payne 2, sw battelfront, jedi knight 3, sw. republic commando etc., filme: final call dvd quali, signs, etc..) nur, ich hab keinen pub :(

    außerdem hab ihc noch ne frage: wie lange dauert es etwas über flashfxp etwas aufn pub zu stellen???


    naja dann fragst hald einfach nach nem pub!! flow17 is da sehr zuverlässig!!!
    kommt auf deine leitung drauf an! wieviel mbit hast du den? von dem hängt nämlich ein upstream ab!
    [SIZE=1]Uploads: #1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8 #9 #10 #11 #12 ~ 19,5GB[/SIZE]
    [SIZE=1]Bevorzugt:..Flow17..,..Memphis..,..Psycho..[/SIZE]
    [SIZE=1]Blacklist: [SIZE=1]Prongo, Giotto, jackass999, Mafrojo, FraGG3r[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE="1"]Mein Rechner: CPU: Intel Core2Extreme [email protected] GHZ CPU-Lüfer: Zalman CNPS 9500 LED Mainboard: Asus Striker Extreme RAM: Corsair XMS2 Dominator 4GB DDR2
    Graka: XFX 8800 GTX XXX[/SIZE]
  • EIGEntlich hab ich DSL 1000, eigentlich...
    kämne dabei nicht meine tolle w-lan verbindung dazwischen :(
    und diee verbinung ist nicht besonders schnell. höchstens immer so 11 mbit/s. allerdings könnt ich das ändern indem ich von unsererm anderen pc das ins netz stelle

    ich sollte wirklich mal anfangen zu uppne, alle guten spiele die ich haben möchte für die brauhct man immer so viele posts.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Firefox-Nutzer schrieb:

    EIGEntlich hab ich DSL 1000
    ...
    höchstens immer so 11 mbit/s.
    DSL1000=1MBit - wo liegt da das Problem?
    Aber ich schätze mal, das hast du nicht gewusst ;)
    Dein Speed ist also nicht vom WLAN abhängig, sondern von deinem Provider...
    Und der erlaubt einen UpStream von 128KBit - also 16KByte/s.
    Das dauert eben ein wenig - aber frag mal, wie viele hier noch 1MBit haben... :D

    Sry 4 OffTopic, aber Doppelposts sind nicht gerade gerne gesehen :D


    GreetZ
    [SIZE=2]Board-Pensionist <-> bitte keine Anfragen zu Angeboten aelter als ein Jahr![/SIZE]
    [SIZE=1]./brain -> think -> guhgle -> think -> describe problem -> think -> use correct language -> think -> post
    your reading skill has increased by 1 point[/SIZE]
  • Kleiner Tipp für eMule:

    emule starten - Task Manager öffnen - Prozesse - emule (Rechtsklick) und dann Priorität auf "hoch" setzen und ab geht die Post.

    Zudem nicht die Standardports verwenden und am Besten den Razorbackserver anklicken (aber vorsicht: es gibt nur zwei originale (2.0 + 2.1). Alles andere sind Fakes zum ausspionieren.

    Gruß - wutzbaer
    Der Regenschirm von Antivir....ist nicht sehr dicht - das sag ich dir
  • Ich hab leztens erst wieder gelesen das 10k emule Nuter die das Spiel Earth 2160 runtergeladen haben angezeigt worden sind! Das war im lezten Monat, weiterhin stand im Bericht das irgend ne Software firma ein programm entwickelt hat welches die IP, Emule ID, und Name ?!? des PCs ?! ( beim lezteren bin ich mir nicht sicher welche name es war) speichert und so nachgewiesen werden kann das er etwas heruntergeladen hat!

    Emule ist somit unsicher...

    emCrypt würde ich dir auch nicht gerade zu raten, wenn dann nimm die gecrackte version...
    [SIZE=1]Upps: #1#2#3#4#5#6#7#8#9#10#11#12#13#14 7948,68MB
    [/SIZE]
  • Das war im lezten Monat, weiterhin stand im Bericht das irgend ne Software firma ein programm entwickelt hat welches die IP, Emule ID, und Name ?!? des PCs ?!

    Nee - das war keine Software - das waren die falschen Server.
    Die falschen IP's fangen alle mit der Nummer 64....an.
    Da loggen sich dann die Ahnungslosen ein in der Hoffnung, etwas tolles tunterzuladen - und werden verladen.
    Solltest mal gucken, wieviele Unwissende sich dort bereits eingeloggt haben.

    Lest euch folgendes mal genau durch:

    Die Tauschbörse Emule/EDonkey läuft über zentrale Server. Jeder der mag, kann so einen Server für das Netz bereitstellen. Seit die Musik- und Filmindustrie Jagd auf Tauschbörsen-Nutzer macht, wird es immer schwieriger vertrauenswürdige Emule/EDonkey-Server zu finden. Und wer sich auf einem bösartigen Server einwählt, kann problemlos protokolliert und bei illegalen Aktionen geschnappt werden. Dieser Beitrag zeigt, wie bösartige EMule-Server aufgespürt und beseitigt werden.
    (Stand vom: 12.8.2005 )

    Die Serverbetreiber im Emule/EDonkey-Netz wissen bescheid. Sie können mühelos sämtliche Nutzer-IP-Adressen und sämtliche Übertragungsvorgänge protokollieren. Laut Gesetzgebung, sind Server-Betreiber verpflichtet, IP-Adressen und Nutzungsdaten herauszugeben, wenn Verdacht auf eine Straftat besteht. Das macht Tauschbörsen wie EMule/EDonkey zunehmend heikel. Bessere P2P-Systeme, die schwieriger verfolgbar sind, befinden sich derzeit in Entwicklung oder im Beta-Stadium, die Masser der Tauschbörsenteilnehmer nutzt allerdings nach wie vor alte Systeme wie Emule/EDonkey.

    Wer "Raubkopierer" aufspüren will, hat im Prinzip leichtes Spiel. Er hängt einfach einen eigenen Server ins Emule/EDonkey-Netz und macht den besonders attraktiv. Attraktiv heißt, auf dem Server müssen sich viele Benutzer gleichzeitig befinden und er muss schnell sein. Solche "stark besuchten" und schnellen Server sind bei Emule-Fans beliebt, denn sie sind am effektivsten. Anschließend muss der Server-Betreiber nur noch ordentlich protokollieren und weiß dann genau, wer wann welche Datei transportiert hat...
    Im Emule-System gibt es zwar sehr viele Server, aber generell nur wenige richtig fette - also viele Teilnehmer und schnell. Einer der seit geraumer Zeit "sehr fetten" ist Razorback. Razorback verbindet im Schnitt gut eine Million Emule-Teilnehmer. Danach kommen "kleinere" Server, auf denen zwischen 100.000 - 200.000 Benutzer verbunden sind. Das Schlusslicht bilden "tonnenweise" Serverchen, die kaum mehr als 10.000-20.000 Anwender versorgen.

    Im August 2005 rappelte es plötzlich enorm in der Emule-Serverliste, es tauchten zig neue Server auf:
    Emule-Einsteigern fällt so was nicht auf, Emule-Insider wissen allerdings, dass nur ZWEI Razorback-Server existieren - 2.0 und 2.1. Dass an den weiteren Razorbacks etwas faul sein muss, lässt sich auch an den IP-Adressen leicht feststellen. Die richtigen Razorback-Server haben die IP-Adressen 195.245.244.243 und 195.245.244.244. Die IP-Adressen der weiteren Razorbackserver haben damit keinerlei Gemeinsamkeit - sie beginnen mit 64.34.
    Typischerweise lässt sich anhand der ersten beiden Zahlenwerte einer IP-Adresse feststellen, von welchem Internetprovider diese IP-Adressen stammen. Ist bei IP-Adressen auch noch der dritte Zahlenwert identisch, kann sogar davon ausgehen, dass sich diese Server am gleichen Ort befinden.
    Wer regelmäßig einen Blick in seine Emule-Serverliste wirft und die IP-Adressen checkt, hat also schon mal eine gute Chance komische Server zu ermitteln. Anhand der IP-Adresse lässt sich schließlich recherchieren, was es mit einem komischen Server so auf sich hat.
    Zu welchem Internetanbieter in welchem Land gehört eine IP-Adresse? Wer ist ihr Inhaber, wer ist für den Serverbetrieb zuständig? Es gibt eine simple Methode das rauszukriegen:
    *Um Links zu sehen, bitte registrieren!* - über diese Seite lässt sich rauskriegen, wer tatsächlich hinter einer IP-Adresse steckt.
    Weitere Indizien für böswillige Server lassen in diesem Zusammenhang auch auf der Server-Seite von Emule sammeln, wenn die Liste nach IP-Adresse sortiert wird (oben auf IP-Spaltentitel klicken):
    Eine Sortierung nach der IP-Adresse zeigt, dass die gefälschten Razorback-Server sehr ähnliche IP-Adressen wie die durchnummerierten "Sonny Boy" Server haben.Die IPs der gefälschten Razorback-Server beginnen mit 64.34.161, die der Sonny Boy Server ebenfalls. Eine IP-Analyse über die zuvor gezeigte Internetseite ergibt schließlich:
    Sowohl die falschen Razorback-Server als auch die Sonny Boy Server befinden sich bei einem Unternehmen namens "ServerBeach" in San Antonio.Irgendwer betreibt da also fast 20 "grosse" Emule-Server, darunter getürkte Razorbacks. Wer bis eins zählen kann, weiss was jetzt zu tun ist: Raus mit allen falschen Razorbacks aus der Severliste und die ganzen "Sonny Boys" ebenfalls kicken!

    Gruß - wutzbaer
    Der Regenschirm von Antivir....ist nicht sehr dicht - das sag ich dir
  • Gott würd sagen nur kein Emule
    1. Viren
    2. Polizei
    3. langsam
    4. ich mags nicht

    Würd sagen NUR Bit Torrent, alles andere ist mir zu unsicher! Dort können höchstens die Server vernichtet werden! :P und nicht du!
  • [email protected]
    an deiner stelle würd ich echt auf emule verzichten. Ich denke einfach das es heutzutage andere möglichkeiten gibt sich den stuff zu besorgen und emule is da wohl eher an letzter stelle ;) solltest du trotzdem mal nen film brauchen und ihn hier im board nicht finden dann meld dich bei mir ich kenne da so ein paar^^ allerdings kann ich wenn nur aktuelle filme besorgen;) naja könnt euch nat. alle gerne mal melden :bä: also hf and gl
    m4xtr3me
  • Hallo,

    wüsste gerne mal, welches Prog sicherer ist Bearshare oder emule.
    Also vom Speed her ist Bearshare ja quasi DDL während emule gar nichts macht. Und Bearshare wir jeden Tag umfangreicher finde ich, aber ist es trotzdem sicher, oder doch lieber auf esel schalten?

    Danke

    wn
  • Danke für Deinen sehr informativen Post zu emule! Mir als emule-greenhorn haben Deine Tipps und Aussagen sehr geholfen...erst recht wegen all der "gefakten" Servern!

    Besten Dank nochmal und Gruß an alle Boarders,

    RichWar
  • Ich habe e-mule:D

    Ist eigentlich okay...hat aber nur selten download-verbindung oder überhaupt keine.

    Das Problem ist nur,dass manche videodateien Pornos sind,obwohl as anderes draufsteht.
    Ich ollte mir zum Beispiel ein Video zu Ramstein runterladen,dann wars aber ein video wie ein Typ eine fette Oma...naja, ich sags lieber nett.

    Aber sonst ist es okay;)

    Kleiner Tipp:
    Bevor du eine Datei öffnest,benutze einen Virusprogramm um zu checken,ob sie nicht infiziert ist!
  • Hi,

    ich nutze eMule gerade wieder - und zwar aus einem Grund:

    Bei Mucke (ich höre speziell House und Trance) ist es extrem schwierig, bestimmte Tracks zu finden und die darauf spezialisierten Pages haben meist sehr kurze Halbwertszeiten.

    Mit eMule bekomme ich wenigstens meistens noch die Tracks, die jetzt im Radio (Sunshine Live rulez!) laufen und bei vielen Webseiten schon wieder down sind!

    cu,
    stev