MDT RAM mit großen Unterschieden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MDT RAM mit großen Unterschieden?

    Ich habe mir nacheinander zwei 512 MB Riegel MDT PC 400 CL 2,5 "single sided" gekauft. Einen im Juni und einen jetzt. Nun das Dilemma: Der erste Riegel (week33/05) ist top und läuft noch mit 235 Mhz stabil (übertaktet siehe Signatur). Den anderen, (bei Norsk IT als auserlesenen, getesteten gekauften) Speicher mußte ich zurückschicken. Der hat nämlich schon bei 217 Mhz aufgegeben. Das Problem: Wo kriege ich einen Riegel her, der ähnlich gut ist wie der andere? Wie kommen solche Unterschiede zustande? Kann man das an den SPD-Daten irgendwie ablesen, welche Charge gut ist?

    @Lukas: Nee, so direkt nicht. Ich hatte übergangsweise von nem Bekannten No-Name-Speicher (Elixir) neben dem "guten" Riegel laufen, der ging auch mit auf so 222 Mhz dual. Höher hatte ich nicht getestet, weil ja geborgt. Und als ich dann den zweiten MDT reinhing, ging das in die Hose. Viel wichtiger wäre ja nun, wo ich einen neuen Riegel herkrieg, der analoge Taktraten bringt. Könnte mir den Elixir zwar kaufen, aber das ist auch irgendwie blöd. Außerdem ist der nur Cl 3,0.
    Seit es Internet gibt, äußern sich Legastheniker besonders gern schriftlich.
  • Big Dunker schrieb:

    ...Damit beide Riegel gleich schnell laufen musst du sie am selben Tag kaufen...
    Blödsinn.Selbst dann können sie an unterschiedliche Tagen produziert wurden sein.Und nicht mal das muß irgendwas bedeuten.Gründe.Schlechtere Verarbeitung der Hauptplatine, Verarbeitungsfehler im Allgemeinen.

    Hast Du schonmal beide Speicher gegeneinanderer getauscht?
  • das du nun einen riegel findest, über angaben (hersteller/verkaufer), der bis XXX taktbar ist, ist recht unwahrscheinlich. sowas kann man leider nicht ablesen!
    sowas ist ein bischen wie lotto.
    welche charge gut ist, ist unmöglich vor dem kauf raus zu finden.
    woher das kommt? naja, unterschiedlich produktionen und qualitätsschwankungen bei den materialien (sind sehr gering, aber beim übertakten sofort spürbar).
    konzipiert wurden die riegel ja auch nur bis takt xxx. das schaffen die auf alle fälle. sonst würden sie die qualitätsprüfung und warenausgang nicht überstehen.
  • Schreib dir den Produktionscode, welcher auf den Chips steht, ab und versuch irgendwie nochmal welchen mit dem gleichen Code zu bekommen.
    Ist nicht ganz einfach und auch kein Erfolgsgarand, aber bei der gleichen Charge hast du die größe Chance.
    Aber zu 99% wirst du nach unten korrigieren müssen!
    Guck mal bei Google unter grafikkarten.org. Dann findeste nen gutes Forum und da haben viele richtig Ahnung von Speicher (bin dach auch :D )...;)


    @sasch.chem: Danke für den Tipp! Dachte so wäre es ok, aber bevor ich ne Verwarnung kassier...;)
  • @Buhei: Danke für den Tip, aber nimm mal den Link raus. Zu anderen Foren darf man nicht linken.

    Im übrigen hab ich mich nun doch damit abgefunden Overclocking-Speicher zu kaufen. A-Data DDR 500 gibts bei Mix-Computer ab 63 Euro für 512 MB, das ist jetzt nicht so wahnsinnig teurer im Vergleich, und da weiß ich, daß er mit den Spezifikationen läuft. Daher kann hier geschlossen werden.

    Danke an alle.
    Seit es Internet gibt, äußern sich Legastheniker besonders gern schriftlich.