was ist bloß los mit dieser welt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • was ist bloß los mit dieser welt

    ... das man sich ein mobo kauft, es nach 5 tägigem dauereinsatz mit kurzschluss im laufenden betrieb abraucht. und der fehler bei mir liegen soll und somit die garantieansprüche flöten gehen. muss man sich mal überlegen, das mobo läuft und läuft. ich habe verax lüfter in meinem system. gut und teuer die dinger, aber da wo der kurzschluss entstanden ist, habe ich nichts angeschlossen gehabt. alle meine lüfter habe ich per t-balancer direkt am netzteil. :depp:
    techi vom laden sagt ich habe mist gemacht (kurzschluss), der großhändler sagt auch kurzschluss. ok dann muss ja was dran sein, aber wie will das gehen, wenn kein lüfter am besagten ort des kurzschlusses ist? ich habe das system an dem ich nun sitze zum laden mitgenommen. es ist bis aufs mobo genau das system was ich zu dem zeitpunkt hatte. achselzucken und auf das reparaturprotokoll verweisen. :flag:



    ...ich mir ne razer diamondback kaufe. erst den treiber nicht installen kann und als es dann geht kann ich die maus nicht confen. support will mir nur postalisch helfen. ich geb doch nicht meine daten übers inet weg. nicht ohne grund sind alle daten die über mich eingesehen werden können falsch. name, adresse, ip, alles ist falsch. und son popeliger supporter will mir nur, obwohl gerde genutzten supportchat nur postalisch helfen.



    ... ich mir ne 160er platte kaufe, sie anschliesse und der 2. ide controler augenblicklich den geist aufgibt. muss man sich auch mal vorstellen, 150€ board, 3 monate alt peng im arsch. mobohersteller macht natürlich keinen garantiefall draus, verstehe ich ja auch ist ja nicht seine schuld das die platte den controller zerschiesst. Maxtor sagt ist nicht unsere schuld. hätten sie mit der platte besser umgehen sollen. hahaha, maxtor platten haben ne sicherheitsfunktion. 10std lang werden die daten die geschrieben werden zur sicherheit, damit getestet wird ob die platte n transportschaden erlitten hat, direkt nach dem schreiben verifiziert. auf diese aussage hin habe ich gefordert den restzeitwert auszulesen, damit meine aussage bestätigt ist, das ich die platte 10 sek im betrieb hatte."nö, machen wir nicht"


    ... muss ich mir wirklich n anwalt nehmen und seine visitenkarte immer beim einkauf von hardware vorlegen und drohen, falls es probleme gibt, den erst einzuschalten und dann die ware zurückzubringen? das geht doch nicht. ich war auch mal techniker einer etwas größeren systemschmiede und wenn wir uns sowas hätten einfallen lassen, dann wären wir erst vom chef umgebracht und dann entlassen worden.


    so frust ist nun ein wenig abgebaut.


    grz



    Maximus1