Programm zum Herunterfahren

  • VB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Programm zum Herunterfahren

    hey Leute!

    ICh hab öfters das Problem, das ich zum einschlummern noch ein Album hören möchte, das ich auf dem PC habe, aber nicht kurz vorm einschlafen noch mal aufstehen will und den PC ausschalten.

    Darum bin ich auf die Idee zu diesem Programm gekommen:



    Also:

    Man gibt oben die Anzahl an Sekunden an, nachder das Programm den PC herunterfahren soll.

    Nach der abgelaufenen Zeit fährt der PC sich dann ahlt runter (ähnlich der SLEEP Funktion an einer Stereoanlage)

    Nun habe ich folgenden Code:

    Quellcode

    1. Private Sub Command1_Click()
    2. Shell "shutdown.exe -s -t"
    3. End Sub
    4. Private Sub Command2_Click()
    5. Shell "shutdow.exe -a"
    6. End Sub


    Nach dem "-t" muss, wenn ich das alles von Hand mache, der Zeitwert rein kommen, sprich die Sekundenzahl, nachdem der PC heruntergefahren werden soll.

    Also müsste da etwas wie

    Quellcode

    1. Text1.Caption


    rein oder?

    Ich kenn mich mit VB noch nicht sooo super aus, daher die Frage.

    Also wie krieg ich es hin, dass die .exe am Ende die Caption aus der Textbox nimmt und hinter das "-t" setzt?

    Bitte codet mir nicht direkt das ganze Programm, will ja auch noch was zu tun haben sonst lern ich ja nix.

    Also bitte nur schreiben was ich machen muss um das o.g. Prob zu lösen.

    Vielen Dank schon mal!

    Mfg

    Karlo ;)


    EDIT//

    VIELEN DANK @ -HG- FÜR DIE TOLLE UND SCHNELLE HILFE!!! :D

    KANN GECLOSED WERDEN!!!
    Ich mag keine Pit Bulls, aber zu ner Bit Pull sag ich nich "Nein!"
  • auf w³.sniperrs.de gibts ein Prog das kann genau das und noch mehr, nennt sich ShutdownTimer

    man muß das Rad ja nicht immer wieder neu erfinden... ;)
    [SIZE=1]
    Was ist der Unterschied zwischen einem U-Boot und MS Windows?
    Keiner, sobald man ein Fenster aufmacht, fangen die Probleme an
    Alle Tips von mir ohne Gewähr und auf eigenes Risiko !!
    UP1 UP2 UP3[/SIZE][SIZE=1]
    [/SIZE]
  • Bitte codet mir nicht direkt das ganze Programm, will ja auch noch was zu tun haben sonst lern ich ja nix.


    Ich möchte das Programm nicht um das Programm an sich zu haben...wie sagt man so schön? Der Weg ist das Ziel. Ich möchte mit der Arbeit an diesem Projekt etwas lernen und das tu ich nicht wenn ich mir von snipers ein Programm runterlade ;)
    Ich mag keine Pit Bulls, aber zu ner Bit Pull sag ich nich "Nein!"
  • DOcean schrieb:

    man muß das Rad ja nicht immer wieder neu erfinden... ;)

    find ich schon, ich habe lieber selbstgeschriebene programme

    Karlo schrieb:

    Bitte codet mir nicht direkt das ganze Programm

    hatte ich nie vor^^

    also jetzt zur Frage:
    um den Text der in Text1 steht auszulesen musst nur nur "Text1.Text" schreiben (Captions gibt es nur bei Labels etc.)
    Also wäre die stelle:

    Quellcode

    1. Shell (shutdown.exe -s -t " & Text1.Text)

    und dann noch ein tip:
    wenn du

    Quellcode

    1. Call Shell("cmd.exe", vbHide)
    (als Beispiel, du willst ja nicht das ganze programm haben^^) verwendest wird die Eingabeaufforderung gar nicht mehr angezeigt

    mfg -HG-