Ein neuer soll es sein! Intel oder AMD ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein neuer soll es sein! Intel oder AMD ?

    Bitte keine Anfragen mehr zwecks Verkauf des alten PC. Das gute Stück ist schon verkauft.



    Hallo,

    seit ca. 3 Jahren arbeite ich nun mit meinem Home PC.

    Chieftec Midi Tower gedämmt
    Enermax EG 465 AX
    ASUS P4T-533C
    Intel P4 3,06 HT
    1024 MB RAMBUS Speicher
    ASUS AGP 4400 ti
    Festplatte SCSI Ultra 320
    DVD Brenner LG 4163B

    Das fand ich gut:
    Bisher habe ich keinen wirklich schnelleren Arbeitsspeicher kennengelernt
    Bin Asus Anhänger mit nur guten Erfahrungen.
    Das fand ich schlecht:
    Das System braucht durch den RAMBUS extreme Kühlung (6 Lüfter Noisblocker) das macht den PC zeitgemäß zu laut. Der Stromverbrauch ist ein Wahnsinn.

    Kurzum will ich mit der Zeit gehen und es muß was Neues her.

    Ich dachte an folgendes:

    Enermax Liberty 400
    Lian Li Midi Tower 1000 Plus
    Asus P5WD2 ohne Wlan-TV-Zusatzkarte (Benutze MCE 2005, da geht die TV Karte eh nicht) Oder ?
    P4 3,2 Dual Core
    2048 MB DDR2 800
    S-ATA3
    Ati X850 (Wieviel MB ?)
    Plextor DVD Brenner (Soll laut Umfrage Hier der Beste sein)

    Nun höre ich immer mehr, dass AMD besser sein soll !? Auch, das es gute Systeme auch für weniger Geld gibt.....!?
    Offen gesprochen habe ich was AMD angeht keine Ahnung.
    Mich würde eure Meinung zu AMD interessieren und was an der Zusammenstellung geändert werden müßte um wie mit meinem alten PC die nächten 3 Jahre Ruhe zu haben.
  • Also der Unterschied zwischen AMD und Intel ist eher im Preis anzusiedeln!

    Ok, der Intel ist etwas besser bei Officeanwendungen, dafür hat AMD nen kleinen Vorteil bei anderen Sachen. Die genauen Unterschiede habe ich gerade nicht im Kopf und bin zu faul nachzuschlagen...;)
    ABer eins kann ich dir sagen, sie sind marginal, also kaum vorhaben. Und seit AMD nen Heatspreader verbaut gibbet auch keine Probleme mehr mit abgebrochenen Kanten...;)

    Also Gamer schwören eher auf AMD, nicht zuletzt weil sie günstiger sind.
    Dafür hast du etwas langsameren Speicher (nur 400er), der aber duch die double channel Funktion wieder etwas gut macht. ;)

    Am besten schaust du dir mal ein paar [url=http://www.zdnet.de/enterprise/client/0,39023248,39132924,00.htm]Reviews[/url] zu den beiden Dual-Core CPU an und entscheidest dann welcher dir mehr zusagt.

    Edit: Hier nochmal nen Review auf englisch...;)
  • also wie buhei sagt ist AMD meistens beliebter bei gamern. Aber auch Intel hat seine stärken, ich hatte schon immer nen Intel und werde auch dabei bleiben, denn ein freund hat nen amd und der ist auch nicht schneller. AMD ist immer ein bisschen billiger hat dafür aber kein Hyper Threading. Und das ist natürlich schon gut wenn man auf ner Lan gerade zockt und im Hintergrund was zieht oder schiebt.:-)
  • Moin
    Hauptsächlich Spiele = AMD
    Haupsächlich Bildbearbeitung/Office = Intel

    eigentlich ganz einfach
    Beim Spiele PC ist noch die graka sehr entscheidend

    Vom Preis her sind beide ungefähr gleich teuer
    einmal die teuere CPU einmal die teuere Graka.
  • Also ich weiß nur nicht, was du so wirklich an deinem System auszusetzen hast? Dein CPU is doch gut und Rambus+Intel geht ab wie Schmiedskatze!!! Und sonst wenn das mit dem Lärm nicht erträglich ist, gibt es ja andere möglichkeiten den Leiser und Kühler zu bekommen.

    Andere möglichkeit wäre, dass du einfach dein Mainboard gegen ein neueres Austauscht, dein "alten" CPU raufhaust und dir neuen Ram kaufst. Dann wäre natürlich ne neue Graka ein muss!!!

    Also ich habe:
    P4 Prescott 3Ghz
    P4P800SE Board
    2x512MB OCZ Ram 2-2-2-5 Timings
    und ne GeForce 6800 (konnte die Pipes leider nicht freischalten)
    Und bei mir läuft alles flüssig mit den höchsten Details. Außer wenn ich mit höheren Auflösungen spiele, aber das liegt nun ma an der Graka.
  • @topic
    sata 3 gibt es schonmal nich!
    x850 gibts nur mit 256mb gddr es sei denn du rufst bei ati oder nem anderen hersteller an ob sie dir eine mit mehr bzw. weniger speicher bauen.
    die diskussion ob intel oder amd is auch wieder mal total sinnfrei weil schon tausendmal hier besprochen wurde.einfach mal die suchfunktion befragen die spuckt da sicher jedemenge aus!

    @Michi110990
    was hat ht zum teufel mit dem lan zu tun?beim saugen braucht man keine cpu power da bringt ht nix.das is nur für mehrere cpu lastige anwendungen gut und beim zocken lauft die cpu selten auf 100%.
    Mein Rechenknecht | surf machine | 5,5 TB Fileserver | HTPC | DELL Vostro 1310 <-- kommentare sind natürlich herzlichst erwünscht! :D
  • nur nen kleiner hinweis: es gibt noch kein sata 3, sondern nur sata 2, und das ist erst vor kurzem gekommen, nur damit keine missverständnisse entstehen.. ;) ;)

    im prinzip ist es eigentlich auch egal ob du intel oder amd nimmst. ab so 40 fps merkst du eh nicht ob es 5 mehr sind oder 5 weniger, also ist diese diskussion ja eigentlich relativ sinnlos, du kannst die unterschiede eh nur mit nem benschmark messen...

    falls du aber so ein performance-freak bist, der nur wegen benchmarks lebt ( ;)), kann ich dir für spiele eher amd emfehlen, intel ist aber nicht weit weg ( gilt alles wirklich nur bei spielen), nur bei intel ist der stromverbrauch höher.

    was vielleicht für intel spricht ist die möglichkeit ddr2 speicher einzusetzen, bis jetzt geht das bei amd noch nicht (ist aber in planung).
  • @ All

    Ok, den Unterschied AMD zu Intel habe ich soweit beherzigt.
    Ich habe seit 20 Jahren eigene Computer und bis heute nie ein einziges Spiel darauf gespielt noch besessen. Also bin ich eher nicht der Gamer.....

    Was ein Glück, dann kann ich ja bei Intel bleiben.

    @ TigerXP

    Zum Teil gebe ich Dir Recht, in der Kombination ist der PC wirklich schnell.
    Unsere Rechner werden über die Firma abgeschrieben und die Kosten für Neues drückt die Steuer. Aber was wirklich nervt ist die Lautstärke und der hohe Stromverbrauch. Den Austauschgedanken hatte ich wie Du auch, doch letztlich ist der Unterschied so rießig nicht mehr, das ganze System zu erneuern.

    @ jackass999

    Es muß nicht unbedingt eine x850 sein. x800 oder noch eine darunter ist auch ok. Wichtig ist das MCE2005 sauber läuft.

    @ ronk und zum Teil @ jackass999

    Das mit Sata3 habe ich den Mainboard Daten entnommen.
    Hier der Auszug:
    Intel 955X Chipsatz
    Der Intel 955X-Chipsatz ist der neueste Chipsatz, welcher maximal 8 GB Dual-Channel DDR2 667/533MHz, 1066/800 FSB (Front Side Bus), PCI Express x16 Grafik und Dual-Core CPUa unterstützt. Mit dieser hohen Bandbreite können Sie einen professionellen Entertainment PC oder eine Multimediastation einrichten. Zusammen mit den 4 Serial ATA Ports, die durch den in die ICH7R Southbridge integrierten SATA 3 Gb/s RAID Controller angebunden sind, befriedigt der Intel 955X Chipsatz auch die höchsten Ansprüche, wenn es um Multi-Task Processing und Datensicherheit geht.

    Hab ich da was falsch verstanden ? Sorry.

    Kein Gamer! Aber so ein bissel ein performance-freak bin ich schon.

    Ich gehöre nicht wie wahrscheinlich Viele hier im Board zu denen, die wöchentlich ihren PC aufschrauben um noch ein bißchen mehr raus zu holen. (Was ich durchaus bewundere)
    Das Teil muß für die nächsten drei Jahre gut sein.......... Das ist der Hintergrund.
  • Hehe, die 3 gehört zu Gb/s und net zu SATA...;)

    Also du kannst den Rechner gerne so lassen wie du ihn ausgesucht hast.
    Wenn du nen leisen möchtest solltest du einige Kleinigkeiten beachten:

    1.) gedämmtes Gehäuse, gibt es heute schon fertig zu kaufen
    2.) Immer möglichst 120mm Lüfter verwenden, da diese langsamer Drehen bei gleichem Luftvolumdurchsatz

    Daher würde ich dir folgende Änderungen vorschlagen:
    1.) anderes Gehäuse: Chieftec CA-01 Mesh Serie und dazu passende Dämmmatten
    Dieses Gehäuse, da man 120er Lüfter verbauen kann und es auch sonst sehr hochwertig ist. Für mich die Nr1! ;)
    2.) Dazu passend 2x120er Lüfter von bequiet oder papst
    2a.) Evtl. bis zu 5x90er Lüfter von bequiet oder papst (über Lüftersteuerung runter geregelt)
    3.) neuen CPU Kühler: Zalman CNPS 7700 CU --> extrem leise und dabei extrem kühle CPU
    4.) neuen GraKa-Kühler: Zalman VF 700 CU --> extrem leise und dabei extrem kühle GPU
    5.) anderes NT: Seasonic S12-500HT extrem leises und gutes NT, meiner Meinung nach eines der Besten!

    Nun hättest du wirklich nen leisen und leistungsstarken PC!
    Leiser geht es nur noch mit Wasserkühlung, aber ich glaub dazu bist du nicht "freaky" genug. Ausserdem brauch der Rechner dann viel mehr "Aufmerksamkeit"...;)
  • ich würde drauf achten das es eine wakü ist die noch ausreichend reserve hat (also pumpe und radiator), denn du willst ja bei einem späteren zukauf oder wechseln nicht sofort alles neu kaufen. das problem besteht bei luftkühlern ja nicht so stark, sind ja nicht so teuer ;)

    also wenn du nen bisschen handwerkliches geschick hast würde ich mir eine eigene wakü zusammenstellen, die komplett auf deinen pc und deine komponenten abgestimmt ist.
    achte auf qualität der komponenten, oftmals gibts schon waküs für unter 100 euro. die taugen meistens nichts und von der qualität schlecht (auch wenn sie von scheinbar namhaften herstellern kommen)

    es gibt verschiedene arten von waküs:

    zum einen sind das die internen, das heißt die waküs die komplett in deinem gehäuse sind (ausreichend großes gehäuse vorrausgesetzt) wenn du bei dem lian li - gehäuse bleibst (ich habe nur ein v1000 plus gefunden!!??) sehe ich nur ein problem, da das ein btx geäuse ist und ich nicht genau weiß ob da so was reinpasst. ausserdem sind btx gehäuse ja extra für einen besseren luftstrom, deswegen würde ich dir bei diesem gehäuse gute lüfter emfehlen und nur auf luft zu setzen. aber kannste ja mal ausprobieren^^

    zum anderen gibts noch die externen waküs, diese haben radiatoren und eventuell die pumpe ausserhalb des gehäuses. das ist dür bestimmte gehäuse angebrachter...
    gute geräte wären zum beispiel die von zalman...


    bevor man sich ein sys zusammenstellt muss man sich klar sein was man alles kühlen möchte. reicht dir nur der prozzi? oder müssen chipsatz und graka und eventuell auch hdd mit wasser gekühlt werden?? mittlerweile kann man sogar seinen ram mit wasser kühlen.

    insgesamt würde ich (falls du bei diesem case bleiben solltest emfehle ich dir deine komponenten nicht mit wasser zu kühlen, denn der btx standard soll ja schon den luftzug verbessern und hitzestaus vermeiden.) zum anderen ist das kühlen mit waküs auch nicht komplett lautlos, dei pumpe macht geräusche, der radiator braucht in den meisten fällen einen lüfter (bei deinem sys würde ich das emfehlen) und das netzteil macht auch noch lärm...
    von komplett passiv gekühlten nts würde ich dir dringend abraten und wassergekühlte netzteile sind auch so eine sache.

    weiter kommt hinzu, dass nach einiger zeit schwitzwasser aus den schläuchen austritt und das auch nicht unbedingt gut für deine komponenten sein wird.
    ausserdem muss man von zeit zu zeit das wasser wechseln und man darf nicht vergessen das wasser (was bekanntlich bestens elektrisch leitfähig ist) durch das case fließt und das ist ja schon ein risiko... man bedenke nur was schon bei einem bisschen verrücken vom gehäuse passieren könnte.

    man muss sich die frage stellen ob die vorteile (bessere kühlung, unter umständen leiser, mehr clocking potential...) die nachteile überwiegen...
    eine wakü macht in erster linie bei leuten die ihre hardware weit jenseits der spezifikationen betreiben wollen sinn. das muss man aber für sich selbst entscheiden...

    weitere super infos, wie zb verschiedene kühlerarten und schlaucharten kannst du in der aktuellen printausgabe der hardwareluxx (4/2005) finden. also einfach mal zu seinem kiosk des vertrauens gehn und da nachschauen...

    falls noch fragen sind oder ich etwas vergessen haben sollte einfach ne pm...

    ps: sorry für schreibfehler... ich habe bestimmt welche drin :ätsch: