Rechtfertigung Nationalismus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechtfertigung Nationalismus

    hi leute
    also wir haben morgen Geschichte und es wurden 3 Leute ausgewählt die, die jeweils einen Patrioten, Nationalisten und einen Linken spielen müssen
    Ich werde der Nationalist sein und muss meine Einstellung durch Aspekte, die meiner ansicht(ansicht des nationalisten), den Nationalismus rechtfertigen und warum es halt in Ordnung ist, wenn ich der Meinung, dass nur mein eigenes Vaterland das Richtige und Gute ist und alle anderen schlecht sind.
    Die genaue Frage dazu lautet, ob man in Deutschland ein starkes Nationalgefühl haben sollte?
    Muss mich somit halt gegenüber dem Patrioten und dem Linken durchsetzen.
    Mir würden vttl auch schon Seiten im Internet(wo ich allerdings noch nicht wirklich fundig geworden bin) weiterhelfen.
    Ist echt wichtig für mich.
    Danke schonmal
  • Hi!

    Da hast du so ziemlich die Arschkarte gezogen.
    Naja aber mach das beste daraus es gibt so einige Vorteile:
    1. Die Menschen in einem nationalistischen Land können auf den Stadt bauen, weil er der Beste ist d.h. die Menschen sind eins in deinem Stadt und bekommen ein gefühl der Zusammengehörigkeit.
    2. Nenne Personenbeispiele, Erfindungen und all das was dein Land rechtfertigt die Besten zu sein.
    Für Deutschland z.B. das Bier oder Goethe!!
    ansonsten erzähl mal deinem Lehrer das Nationalisten meist Sophisten sind d.h. du vertrittst eine Meinung die man nich zu argumentieren brauch weil das einfach so ist.
  • Hier mal ein paar "kluge" Argumente der NPD Idioten, die unbestreitbar.. falsch sind:
    - Binnenmarkt (Absatzmarkt im eigenen Land) soll gestärt werden, indem Importe zurückgeschraubt werden. Sprich wenn Adidas nicht "deutsch" wird, müssen sie künftig draussen bleiben. Dadurch wird es dt. Unternehmen erleichtert, sich hier durchzusetzen.
    - Ausländer und Asylanten liegen dem Staat auf der Tasche, kurbeln Arbeitslosigkeit hoch, empfangen Sozialhilfe etc. gleichzeitig(!) nehmen sie den dt. Bürgern aber ihre Jobs weg.
    - Multikulti und Globalisierung verdrängen die dt. Kultur und zerstören das dt. Nationalgefühl von einem dt. Volk und die dt. Wirtschaft wird durch die Wettkämpfe mit dem internationalen Markt zunehmend zu Boden gedrängt. Stichwort: Textilien aus China
    - Ausländer sind gewaltätig, kriminell und bedrohen den unbescholteten dt. Bürger. Sie konsumieren und überschwemmen den Markt mit Zigaretten und Drogen. (Als ob's die Jugend interessieren würde, wo ihr Geas herkommt)
    - Konsequenz: Ausländer, solange sie nicht hier als Sklaven arbeiten, müssen abgeschoben werden.

    Man könnte die Spirale der Missverständnisse und Halbwahrheiten weiterdrehen, aber vielleicht fallen dir ja selbst ein paar Argumente ein. Ist gar nicht so schwer, du brauchst den IQ eines Schimpansen und eín wenig Menschenverachtung, schon bist du der perfekte NPD Wähler.

    silverado
  • silverado schrieb:

    Hier mal ein paar "kluge" Argumente der NPD Idioten, die unbestreitbar.. falsch sind:
    - Binnenmarkt (Absatzmarkt im eigenen Land) soll gestärt werden, indem Importe zurückgeschraubt werden. Sprich wenn Adidas nicht "deutsch" wird, müssen sie künftig draussen bleiben. Dadurch wird es dt. Unternehmen erleichtert, sich hier durchzusetzen.
    - Ausländer und Asylanten liegen dem Staat auf der Tasche, kurbeln Arbeitslosigkeit hoch, empfangen Sozialhilfe etc. gleichzeitig(!) nehmen sie den dt. Bürgern aber ihre Jobs weg.
    - Multikulti und Globalisierung verdrängen die dt. Kultur und zerstören das dt. Nationalgefühl von einem dt. Volk und die dt. Wirtschaft wird durch die Wettkämpfe mit dem internationalen Markt zunehmend zu Boden gedrängt. Stichwort: Textilien aus China
    - Ausländer sind gewaltätig, kriminell und bedrohen den unbescholteten dt. Bürger. Sie konsumieren und überschwemmen den Markt mit Zigaretten und Drogen. (Als ob's die Jugend interessieren würde, wo ihr Geas herkommt)
    - Konsequenz: Ausländer, solange sie nicht hier als Sklaven arbeiten, müssen abgeschoben werden.

    Man könnte die Spirale der Missverständnisse und Halbwahrheiten weiterdrehen, aber vielleicht fallen dir ja selbst ein paar Argumente ein. Ist gar nicht so schwer, du brauchst den IQ eines Schimpansen und eín wenig Menschenverachtung, schon bist du der perfekte NPD Wähler.

    silverado




    Wieso sind die falsch????

    Zu Punkt 1: Es kann doch nicht sein, das Waren aus Ländern in Deutschland billig verkauft werden dürfen, die unter Bedingungen hergestellt werden, die in Deutschland verboten sind. Z.B. Kinderarbeit, mangelnder Umweltschutz, viel zu geringe Löhne usw. Das Argument ist stichhaltig!!!

    Zu Punkt 2: Der Prozentsatz der Sozialhilfeempfänger beträgt bei den Aussiedlern ca. 25%. Das heißt, dass jeder 4. Aussiedler dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegt, ohne jemals was für den Staat geleistet zu haben.

    Zu Punkt 3: Über MultiKulti braucht man nicht lange zu diskutieren. Überlege mal, wo man sich sicherer fühlt - in Bayern auf einem kleinen Dorf wo die "Deutschen" noch unter sich sind oder in Köln oder Frankfurt, wo MultiKulti herrscht. In unserer Gemeinde im Oberbergischen können Frauen noch ohne Probleme abends alleine durch den Ort gehen. Frage mal nach, wie viele Frauen sich das in Frankfurt oder in Köln trauen.

    Zu Punkt 4:

    Hohe Anteile tatverdächtiger Nichtdeutscher und Asylbewerber 1999

    Straftatgruppe Tatverd. davon in % davon in % der Straftat-
    insgesamt Nichtdeutsche Asylbewerb. nichtdt. Tatverd. schlüssel

    Mord und Totschlag 3.235 1.016 31,4 233 22,9 0100/0200
    Vergewaltigung / Sex.Nötigung 5.932 1.930 32,5 398 20,6 1110
    Raubdelikte 40.025 12.457 31,1 2.269 18,2 2100
    davon: Überfälle auf Spielbanken 284 144 50,7 ? ? 2121
    Gefährl./schwere Körperverletzung 129.243 34.560 26,7 5.733 16,6 2220
    Gegen persönliche Freiheit *) 116.852 26.461 22,6 3.810 14,4 2300
    Diebstahl 747.344 162.310 21,7 38.629 23,8 mehrere
    Leistungserschleichung 106.669 33.904 31,8 7.774 22,9 5150
    sonst. Sozialleistungsbetrug **) 24.695 8.989 36,4 2.746 30,5 5178
    Urkundenfälschung 62.270 33.312 53,5 7.496 22,5 5400
    Geld- und Wertzeichenfälschung 1.630 595 36,5 101 17,0 5510
    Hehlerei 21.942 7.790 35,5 1.305 16,8 6310/20
    Glücksspiel 2.278 1.697 74,5 68 4,0 6610
    illeg. Beschäftigung 2.356 1.180 50,1 98 8,3 7130
    Einschleusen 6.520 4.790 73,5 ? ? 7252
    Einschleusen (Gewerbe u.Banden) 615 484 78,7 ? ? 7254
    Heroin (illeg.Handel/Schmuggel) 13.703 5.530 40,4 1.676 30,3 7321
    Kokain (illeg.Handel/Schmuggel) 8.914 5.268 59,1 2.292 43,5 7322
    Heroin (illeg. Einfuhr) 1.408 353 25,1 29 8,2
    Kokain (illeg. Einfuhr) 879 506 57,6 52 10,3


    Die Tabelle hat leider etwas gelitten. Hier ist das Original.

    Die Zahlen sprechen für sich. Wenn man mal den Anteil der Ausländer oder Asylbewerber dagegen stellt. Viele Leute versuchen ja immer, die offensichtlichen Tatsachen schönzureden, aber die Zahlen sind eindeutig!!


    Und der Threadersteller hat so direkt ein paar vernünftige Argumente. Du musst mit Zahlen argumentieren, denn emotional hast du die meisten gegen dich, weil solche Aussagen einfach nicht in unsere Gesellschaft passen.
  • McKilroy schrieb:

    Wieso sind die falsch????

    Zu Punkt 1: Es kann doch nicht sein, das Waren aus Ländern in Deutschland billig verkauft werden dürfen, die unter Bedingungen hergestellt werden, die in Deutschland verboten sind. Z.B. Kinderarbeit, mangelnder Umweltschutz, viel zu geringe Löhne usw. Das Argument ist stichhaltig!!!

    Zu Punkt 2: Der Prozentsatz der Sozialhilfeempfänger beträgt bei den Aussiedlern ca. 25%. Das heißt, dass jeder 4. Aussiedler dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegt, ohne jemals was für den Staat geleistet zu haben.

    Zu Punkt 3: Über MultiKulti braucht man nicht lange zu diskutieren. Überlege mal, wo man sich sicherer fühlt - in Bayern auf einem kleinen Dorf wo die "Deutschen" noch unter sich sind oder in Köln oder Frankfurt, wo MultiKulti herrscht. In unserer Gemeinde im Oberbergischen können Frauen noch ohne Probleme abends alleine durch den Ort gehen. Frage mal nach, wie viele Frauen sich das in Frankfurt oder in Köln trauen..


    Sorry, aber ich lebe nun seit langer Zeit in Brandenburg, wo verhältnismäßig wenig Ausländer leben. Hier laufen so viele Faschos rum, dass man meinen könnte das Problem wären die "Inländer". Denn die Ausländer fallen hier kaum neg. auf. Die Drogen kaufen die dt., die Schlägereien wegen Trunkenheit verursachen Deutsche, die Diebstähle und Misshandlungen verursachen deutsche. Doch ich bin nicht so kleinkariert um zu behaupten, dass die dt. ein Problem wären. Was du behauptest, sind exakt die gleichen Argumente der Rechten, die eine Gruppe von Menschen aufgrund ihrer Herkunft und ihres Aussehens diskriminieren. Sorry, wenn ich's so sage, aber ich kenne verhältnismäßig viele Asiaten, die besser gebildet sind als ihre dt. Pendants. Das kann man so weiterführen, aber V erallgemeinerungen bringen gar nichts. In meinen Augen sind alle Menschen und eine reine Statisktik die nur die Ausländer , aber nicht dit Deutschen berücksichtigt, lässt keine Schlußfolgerungen in Richtung hohe Kriminalität von Ausländern zu.

    silverado
  • @ McKilroy: Was du sagst ist schon richtig, in Großstädten erlebt man es ja Tag für Tag, aber der Neo-Nazismus richtet sich gegen alle Ausländer und es gibt durchaus "anständige" Ausländer. Pausal zu sagen Ausländer sind assozial halte ich für falsch, selbstverständlich sollte was gegen die jenigen getan werden, die gewalttätigt sind und/oder mit Drogen handeln und ähnliches.
  • Und wenn du ansprichst, dass eine Frau in einem Dorf, wo es nur Deutsche gibt, sicherer ist als in einer Multikulti-Großstadt, ist das auch Quatsch. Ich kenne viele üble Geschichten (unter anderem von meiner Urgroßmutter und meiner Freundin), wo Kindesmissbrauch und Vergewaltigung gang und gäbe sind, z.B. durch große Brüder, Väter, Onkel oder den Bauern, bei der meine Urgroßmutter im Alter von 10 Jahren als Magd arbeiten musste und fast täglich auch dem Bauern gefügig sein musste, wovon die Frau des Bauern wusste, aber nichts dagegen unternahm. Man kann nichts dagegen machen, weil einem keiner glaubt oder keiner es wahrhaben will. "Wie kannst du unverschämtes Balg dem ehrenwerten Herrn nur so etwas furchtbares unterstellen?" Oder ein Dorfpfaffe zu einer Mutter, die fragte, was sie dagegen tun soll, dass ihr Mann jeden Abend zur kleinen Tochter ins Bett steigt: "Du kannst nur zu Gott beten, dass es aufhört."

    Und dass der Anteil der Ausländer bei Straftaten höher ist als bei Deutschen, liegt daran, dass sie häufiger in sozial schwachen Familien und in sozialen Brennpunkten aufwachsen und deshalb eher gefährdet sind, in die Kriminalität abzurutschen. Das ist auch der Grund, warum 50% der Inhaftierten in den USA schwarzer Hautfarbe sind, obwohl ihr Bevölkerungsanteil nur bei ca. 12% liegt (ein weiterer Grund ist auch der immer noch vorhandene Rassismus, der dazu führt, dass Schwarze härter bestraft werden). Verschiedene Lebensumstände führen zu statistischen Spitzen und Senken, aber insgesamt neigt kein bestimmtes Volk zu mehr Straftaten als ein anderes.

    Außerdem ist es doch Tatsache, dass rechtsgesinnten Menschen Ausländer grundsätzlich ein Dorn im Auge sind. Wenn sie arbeiten, heißt es, sie nehmen den Deutschen die Arbeitsplätze weg; wenn sie arbeitslos sind, heißt es, sie lägen dem deutschen Staat auf der Tasche; Fazit: sie müssen auf jeden Fall weg - egal, was sie tun. Dabei würde es überhaupt nichts bringen, alle Ausländer sofort auszuweisen. 5 Millionen Arbeitsplätze sind dadurch noch nicht geschaffen, und die Arbeitsplätze, die frei werden, sind meistens sehr minderwertige Arbeiten wie Straßenkehrer, Kloputzer etc. Und es gibt auch noch genügend deutsche Drogendealer, Ladendiebe und Vergewaltiger. Die kann man nicht ausweisen.
    [SIZE="1"]Rafael Rubinstein • Schalom alechem (Friede sei mit euch)[/SIZE]
  • McKilroy schrieb:

    Wieso sind die falsch????

    Zu Punkt 1: Es kann doch nicht sein, das Waren aus Ländern in Deutschland billig verkauft werden dürfen, die unter Bedingungen hergestellt werden, die in Deutschland verboten sind. Z.B. Kinderarbeit, mangelnder Umweltschutz, viel zu geringe Löhne usw. Das Argument ist stichhaltig!!!

    Zu Punkt 2: Der Prozentsatz der Sozialhilfeempfänger beträgt bei den Aussiedlern ca. 25%. Das heißt, dass jeder 4. Aussiedler dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegt, ohne jemals was für den Staat geleistet zu haben.

    Zu Punkt 3: Über MultiKulti braucht man nicht lange zu diskutieren. Überlege mal, wo man sich sicherer fühlt - in Bayern auf einem kleinen Dorf wo die "Deutschen" noch unter sich sind oder in Köln oder Frankfurt, wo MultiKulti herrscht. In unserer Gemeinde im Oberbergischen können Frauen noch ohne Probleme abends alleine durch den Ort gehen. Frage mal nach, wie viele Frauen sich das in Frankfurt oder in Köln trauen.

    Zu Punkt 4:



    Die Tabelle hat leider etwas gelitten. Hier ist das Original.

    Die Zahlen sprechen für sich. Wenn man mal den Anteil der Ausländer oder Asylbewerber dagegen stellt. Viele Leute versuchen ja immer, die offensichtlichen Tatsachen schönzureden, aber die Zahlen sind eindeutig!!


    Und der Threadersteller hat so direkt ein paar vernünftige Argumente. Du musst mit Zahlen argumentieren, denn emotional hast du die meisten gegen dich, weil solche Aussagen einfach nicht in unsere Gesellschaft passen.



    Mc Kilroy du tust genau das was die Leute von der NPD auch tun:
    du verallgemeinerst!
    Denn es sind keineswegs alle Ausländer so.
    Wenn die Konsequenz der NPD (und da du ihr vollkommen zustimmst auch von dir) aus dieses Zahlen ist, dass alle Ausländer schlecht sind und deshalb schnellstens des Landes verwiesen werden müssen, dann ist genau das falsch
  • @McKilroy
    ich eknn viele frauen die nachts um 3 alleine rumlaufen :D
    also was hast du nur für ein ild von grösstädten
    so böseeee sind die menschne da drausen garnicht :D
    aber ansonsten wenn du deine "punkte" auf bestimt mensschen richtest dan hats du recht ;) aber es gibt auch viele miese deutsche zb manager ...oder diese Hüp höper und natürlich die fachos (links und rechts raus aus dem vaterland :D die anderen nerfensägen aber auch )
  • Leute, er wollte ein paar Hilfen für den Standpunkt, den er vertreten muss. Wir brauchen hier keine Grundsatzdiskussion zu führen, dafür ist das Politikforum da.

    Und eure Reaktion zeigt deutlich, dass ich mit meinem Satz: Halte dich an Zahlen und Fakten, weil die Emotionen gegen dich sind" Recht habe. Sobald es um die REchten und Ausländer geht, setzt der gesunde Menschenverstand bei den meisten aus.

    Ich habe nirgendwo geschrieben, dass die Ausländer alle Verbrecher sind oder das die Deutschen alles Unschuldslämmer sind. Ich habe lediglich auf eine Statistik aufmerksam gemacht, die allerdings eindeutig ist.

    Und bei der Schwerkriminalität und auch bei den Drogenvergehen sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache, das kann man nicht wegdiskutieren. Da könnt ihr noch so laut schreien oder auch einzelne Gegenbeispiele bringen.

    Und daher noch einmal an den Threadersteller: Lasse dich nicht auf solche Diskussionen ein, bringe die Zahlen und Statistiken.

    [zitat]In meinen Augen sind alle Menschen und eine reine Statisktik die nur die Ausländer , aber nicht dit Deutschen berücksichtigt, lässt keine Schlußfolgerungen in Richtung hohe Kriminalität von Ausländern zu.[/zitat]

    In der Statistik sind die Deutschen mit berücksichtigt!! Wenn 50 % der Drogendelikte von Ausländern begangen werden, dann natürlich die restlichen 50 % von Deutschen. Das muss man dann den Bevölkerungszahlen gegenüberstellen. :D

    [zitat]Und dass der Anteil der Ausländer bei Straftaten höher ist als bei Deutschen, liegt daran, dass sie häufiger in sozial schwachen Familien und in sozialen Brennpunkten aufwachsen und deshalb eher gefährdet sind, in die Kriminalität abzurutschen. Das ist auch der Grund, warum 50% der Inhaftierten in den USA schwarzer Hautfarbe sind, obwohl ihr Bevölkerungsanteil nur bei ca. 12% liegt[/zitat]

    Sag ich doch. Ist das denn okay, dass die Straftaten begehen, nur weil die in sozialen Brennpunkten aufwachsen?? Also darf ein Deutscher, der in einem sozialen Brennpunkt aufwächst, Straftaten begehen, ein anderer Deutscher, der wohl behütet aufwächst, nicht??

    [zitat]Wenn die Konsequenz der NPD (und da du ihr vollkommen zustimmst auch von dir) aus dieses Zahlen ist, dass alle Ausländer schlecht sind und deshalb schnellstens des Landes verwiesen werden müssen, dann ist genau das falsch[/zitat]

    Habe ich das irgendwo gesagt?? Das zeigt wiederum, dass die meisten mit dem Thema nicht sachlich umgehen können. Aus den nackten Zahlen oder Argumenten werden Schlussfolgerungen gezogen, die nicht ausgesprochen worden sind.


    Also noch einmal an Gigi:

    Ruhig und sachlich bleiben. Vorher Informationen sammeln und Tabellen und Statistiken verwenden. Beispiele suchen, z.B. die Zigeunerkinder am Kölner Bahnhof, die die Leute bestehlen, aber nicht bestraft werden können, weil sie noch nicht strafmündig sind. Stehlen, Festnahme, zu den Eltern gebracht, 1 Stunde später wieder am Bahnhof auf Beute aus.
  • Ich habe nicht geschrieben, dass es eine Entschuldigung für Kriminalität ist, wenn man in sozialen Brennpubnkten lebt. Ich habe nur gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, kriminell zu werden, höher ist, wenn man nicht in wohlbehüteten Verhältnissen aufwächst. Und da Schwarze in den USA oder Immigranten in Deutschland häufiger in schlechteren Verhältnissen leben als Weiße bzw. gebürtige Deutsche schlägt sich das auch in der Statistik nieder, so dass sie trotz relativ geringem Bevölkerungsanteil einen relativ hohen Anteil der Straftäter stellen.

    Jeder Kriminelle muss mit aller Härte des Gesetzes bestraft werden. Es darf aber nicht pauschalisiert werden und man muss auch bei der Kriminalitätsprävention mehr tun, denn wenn aber immer weniger Lehrer eingestellt werden, Förderkurse gestrichen und Jugendzentren geschlossen werden und beide Eltern drei Jobs haben müssen, um die Familie über Wasser zu halten, darf man sich über Jugendkriminalität, insbesondere unter Immigranten, nicht wundern.
    [SIZE="1"]Rafael Rubinstein • Schalom alechem (Friede sei mit euch)[/SIZE]