Fischer will kein Parteiamt mit den Grünen in der Opposition

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Man wird sehen.
    Es wird eine Jamaika geben, Fischer ist schon als Fraktionsvorsitzender zurück getreten, um sich in der Beziehung, nicht´s vorhalten lassen zu müssen! Kluger Schachzug!
    Er behält sich vor, in einer neuen Koalition?, ein Ministeramt zu übernehmen!???
    ( Was das wohl heißt? :) ).
    Bin gespannt was die Parteibasis und die alte! Stammwählerschaft davon hält.
    Wie schon geschrieben, diese Partei erinnert mich an eine Hure, die es mit jedem Treibt!
    Ich glaube die werden sich dabei aufreiben und im Nirvana verschwinden, was dann auch besser ist.
    Es wird solange es geht, Neoliberale Poltik durchgepeitscht und Landtagswahlen gehen für diese Koalition verloren!
    Der Kreislauf beginnt von vorn.
    Gewinner werden die SPD und das Linksbüdnis PDS sein.
    Hoffentlich ohne meister Schröder, einem der übelsten Arbeiter Verräter!!!
  • @ Giftmischer:
    Huete in der Tageszeitung stand, dass Joschka Fischer mit den GRÜNEN als Oppositionspartei keine Ämter übernehmen will. Damit meint er ja wohl, dass er in seiner Partei kein Funktionär nach aussen sein will. Dass er intern sicherlich weiter am Fäden ziehen ist, darf man getrost annehmen!

    ------------------------

    Da das ganze jedoch ein eigenes Thema ist, glieder ich das mal aus dem Hauptthread aus!