Abschneiden der NPD in der Wahlumfrage hier

  • Wahlen & Ergebnisse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abschneiden der NPD in der Wahlumfrage hier

    Hi,

    war die letzte Zeit nicht so viel hier aktiv und habe jetzt sehr erschreckt festgestellt, dass die NPD bei der Wahlumfrage hier im Forum SIEBEN PROZENT erreicht hat!

    An alle die NPD gewählt haben: Bitte lest euch das hier durch!

    Fand das jetzt einige lustig (ahahah) oder ist hier wirklich jemand der Überzeugung, dass die von der NPD verfolgte Politik in irgendeiner Weise wünschenswert ist?

    Fassen wir die Ziele der NPD zusammen:
    - Ausländerheimführung
    Alle Ausländer und Nicht-Arier werden abgeschoben. Die NPD verspricht sich davon weniger Kriminalität (weil alle Deutschen lieb und nett sind) und mehr Arbeitsplätze für Deutsche. Man könnte genauso gut hingehen und die Geburt neuer Deutscher verbieten...die nehmen uns ja die Arbeitsplätze weg! Genauso wie Ausländer Arbeitsplätze besetzen (bzw. schaffen welche -> türkische Läden oder erledigen Arbeiten für die sich Deutsche zu fein sind) sorgen sie auch für Kaufkraft. Dass zwischen Deutschen und Ausländern gewisse kulturelle Differenzen auftreten ist doch nicht negativ.

    - Inländische Wirtschaft "stärken"
    Die NPD möchte den "Import" billiger Waren und Arbeitskräfte aus dem Ausland unterbinden und damit für neue Arbeitsplätze für Deutsche sorgen. Das hätte zur Folge, dass unser aller Lebensstandard sinken würde, weil wir viele Produkte nicht mehr so günstig - weil teuer produziert - kaufen könnten, wie es jetzt ist. Es ist davon auszugehen, dass Länder denen der Export nach Deutschland verwehrt wird, ebenso ein Embargo für Produkte aus Deutschland verhängen. Die deutsche Exportwirtschaft ist eine der besten der Industrieländer weltweit. Sie steht auf dem Spiel und wird zugrunde gehen.

    Dazu kommen noch einige Geschmacklosigkeiten wie der Verweigerung der Gedenkminute der Holocaust-Opfer.

    Bitte, liebe NPD-Wähler, wie kommt ihr dazu? Steht zu eurer Wahl im anderen Thread und begründet sie bitte. Mir ist das unverständlich.
  • Nun ja ich habe einen schönen Satz von silverado hier im Forum gelesen.

    Ist gar nicht so schwer, du brauchst den IQ eines Schimpansen und eín wenig Menschenverachtung, schon bist du der perfekte NPD Wähler.


    Ich denke viele NPD Wähler suchen Gründe für soziale Misslagen, wie Arbeitsosigkeit, Kiminalität, usw. Eine einfache Begründung ist dann, dass Ausländer daan Schuld sind. Das ist meiner Menung nach das Problem des Neonazismus. Verstäkt wird dieser Hass auf Auslände auch dadurch, dass die überduchschnittlich oft auffällig werden durch assoziales Vehalten, aber das liegt sicher daran dass sie aus sozial schwachen Familien kommen und keinerlei Perspktiven haben.
    Nun ja aber den der neuen Mentalität, neonazistischen Parolen zu folgen, halte ich für sehr bedenklich...

    Mich würde auch interessieren was manche Wähler an der NPD so toll finden.

    Gruß crawlerx
  • moinsen..

    is ja mal wieder klar!
    wenns darum geht dazu zu stehen, ziehen sie den Schwanz ein !! :mad:
    Wo sind sie denn, all die kleinen, fein säuberlich rasierten und polierten Glatzen, die es "denen da oben" mal so richtig zeigen wollten ?!
    Wo sind sie denn ?

    IMHO nur ein feiges Völkchen, das keinen Schneid hat dazu zu stehen !

    ..und übrihgens.. gutes Zitat von Silverado !
    Denn wenns darum geht stumpfe Parolen wie Schafe die einem Schäfer folgen, zu blöken.. dann sind sie da!
    Wenns aber darum geht auch dafür einzustehen.. :weg:

    nur.. so war es mit diesen Idioten halt aber schon immer..
    es steckt halt nichts anständiges dahinter und ich finde es erschreckend das in unser heutigen Welt wirklich noch Menschen (ok, Nazis sind keine Menschen.. i know! bzw. leider doch, denn Tiere sind nich so dumm!) so blöd sein können und auf solch dumme Parolen reinfallen können !

    IMHO wäre es zudem noch gut, all diejenigen auf eine Board-Blacklist zu setzen.. soetwas darf einfach keine Grundlage haben und man sollte diesen Subjekten auch nicht gestatten ihr gefährliches Halbwissen in irgendeiner Form hier zu verbreiten !!


    In diesem Sinne..
    Fight Racism and Fascism!


    "Steht doch dazu und erklärt euch !!"



    greetz Mo! :)
  • FlamingMo schrieb:


    wenns darum geht dazu zu stehen, ziehen sie den Schwanz ein !!


    mein Senf dazu :

    Da es um meinen Thread geht, geb ich mal meinen Senf dazu. Ich hab die Umfrage absichtlich geheim gemacht, da mich beim erstn Thread dieser Art gestört hatte, dass es eine öffentliche Wahl ist. Wahlen oder Wahlumfragen sind immer geheim und niemand sollte dadurch gehindert werden an einer Abstimmung teilzunehmen, nur weil er befürchtet seine Wahl rechtfertigen zu müssen.

    Das Ergebnis der NPD war für mich :depp:, auch wenn es zu erwarten war, denn im letzten Thread hatten die ähnlich gut abgeschnitten...

    Ob jemand die aus Spaß :rolleyes: oder Überzeugung wählt ist sowieso uninteressant, denn die Motivation eines Menschen, eine bestimmte Wahl zu treffen ist niemals ausschlaggebend. Ausschlaggebend ist immer nur das Ergebnis

    FlamingMo schrieb:


    "Steht doch dazu und erklärt euch !!"


    ich stehe zu meiner Entscheidung und habe sie auch erklärt

    Lagaf schrieb:

    deine entscheidung war..?
    wo hast du sie erklärt?


    Da der Thread von mir erstellt worden ist, sinnigerweise im Startpost ;)

    cctru schrieb:



    1.Die kriegen Geld für die Stimmen, wenn sie glaub ich mehr als 5% bekommen haben (bezieht sich nur auf richtige bundestagswahlen)


    0,5 % afaik
  • Zweistein schrieb:


    ich stehe zu meiner Entscheidung und habe sie auch erklärt


    deine entscheidung war..?
    wo hast du sie erklärt?


    @flamingmo: ich hab mich beabsichtigt sehr gewählt ausgedrückt, damit die npd-wähler vielleicht eher zu ihrer wahl stehen und sie erklären. ich denke nicht, dass sie das nqach solchen beleidigungen noch tun würden...
  • Auch wenn man mit den anderen Parteien

    nicht einverstanden ist

    sollte man als "protestwähler" dann keine Rechtsradikale

    Partei wählen, weil

    1.Die kriegen Geld für die Stimmen, wenn sie glaub ich mehr als 5% bekommen haben (bezieht sich nur auf richtige bundestagswahlen)

    2. Wenn man sonne Partei wählt , dann fühlen die sich sogar noch bestätigt
    mit ihrem Programm und ihrer Poltischen Ideen
  • Ich denke vorallem junge Wähler, die sich halt noch schnell in ihrer Meinung beeinflussen lassen sind die neuen NPD Wähler!!! Und da in diesem Forum halt sehr viele junge Menschen sind, erklärt sich die hohe Prozentzahl von alleine oder???
    MFG MasterJan
    Wenn ein Upload offline ist => PN
    Bei [COLOR="Green"]allen meinen Uploads[/color] sind die Parts kompatibel!
    Deswegen bitte einfach wenn ein einzelner Part bei NL offline ist, den entsprechenden Part von RS laden!
  • Ich glaub wer NPD wählt macht sich nicht wirklich große Gedaknen über Politik und seine Einstellung generell. Das ist eher eine Protesthaltung etc., als dass sie aus absoluter Überzeugung und nach wirklichen NAchdenken zu dieser Meinung gekommen sind.
  • Wo sind sie denn, all die kleinen, fein säuberlich rasierten und polierten Glatzen, die es "denen da oben" mal so richtig zeigen wollten ?!


    Mh erst mal glaube ich nicht das jeder NPD wähler auch gleich der Krasse Nazi ist. Aber das sagen die meisten die sich nie mit der NPD beschäftigt haben und nur so kleine ansätze gelesen oder gehört haben.

    Erstens die NPD ist eine Nationaldemokratische Partei, sie wird niemals soviel macht erhalten wie die NSDAP. Also muss man sichda drum keine sorgen machen das es wieder eine Diktatur gibt, denn da sind wir mit unseren gesetzen abgesichert.

    So dann zu Ihrem Ausländer Programm, wollen sie erst mal nur den Asylparagraphen streichen lassen (16 a Grundgesetz). Durch die Streichung wären wir nicht mehr verpflichtet Ausländer in unserem Land aufzunehmen. (Andere Länder in der EU haben dies auch getan, können jetzt sagen sorry sind voll) Und in der hinsicht haben sie recht. Wir (Deutschland) kann nciht alles und jeden aufnehmen wobei wir selbst so starke Wirtschaftlichen probleme haben. Ich mein was ist daran schlimm das gleiche Prinziep einzuführen wie in den USA? Jeder der in den USA wohnen will muss eben Sprachkenntnisse, Geschichtliche Hintergrunde und eine Gesicherte Arbeit für die kommenden 10 oder 15 Jahre nachweisen können.

    Und mal ganz erlich gesagt jeder Staat auf dieser welt traut sich zu sagen ich bin stolz auf mein Land oder ich bin Stolz ... zu sein. Aber sagt das ein Deutscher Ich bin Stolz ein Deutscher zu sein ist es gleich ein Nazi. Das ist finde ich schon sehr Traurig, wir sollten nie vergessen wo wir herkommen und das wir uns dafür nicht schämen müßen. Und ich bin auch dafür das leute die in unser Land kommen zumindestens unsere Sprache Sprechen können und einen job haben und nicht nach hier hin kommen mit dem satz "Wolle Rose Kaufen", "ich nix verstehen" und "brauche geld".

    So und diese ansätze haben nicht nur NPD sondern auch so eine ganz schwarze Partei. Das die NPD natürlich Den extremeren weg geht und auch will das die Ausländer die keinen job in deutschland haben rauswerfen wollen ist eine andere sicht weise, aber auch vertret bar. Wie gesagt die Welt Polizei USA macht es so und wir kopieren soviel von den USA warum nicht auch das :)
  • An sich hast du schon Recht, dass nicht jeder NPD-Wähler ein Nazi ist und das Deutschland nicht jeden Ausländer aufnehmen kann und sollte!
    Allerdings finde ich hat die Npd zu radikale ansätze und ist außerdem glaube ich nicht kompetent genug deutschland gut zu regieren, angenommen sie würden genug Wähler bekommen, was sie ja zum Glück nicht haben! (Wobei das manch andere PArtein auch nicht sind *g*)

    Das durch Hitler das Selbstbewusstsein der Deutschen und auch der NAtionalstolz, den jedes andere Land außer Deutschland hat, zerstört wurde ist finde ich wirklich schlimm und falsch.

    Ich bin stolz ein Deutscher zu sein, auch wenn in der Vergangenheit Deutschland eine negative Rolle in der Geschichte einimmt.
    Wir müssen alle nach vorne schauen und etwas mehr positiv über uns denken und in die Zukunft schauen :D

    Grüße Alex
  • ich habe mit meiner 1. stimme die union gewählt, mit meiner 2. jedoch die npd.
    das mag einigen hier vieleicht schwachsinnig vorkommen aber naja... ;)

    ich finde dass die npd teils mit ihren behauptungen ziemlich recht hat.
    jedoch bin ich nicht von allem dass sie sagen überzeugt.
    doch sieht man die zahlen der letzten wahlen wird klar dass die npd an wählerstimmen gewonnen hat und auch in nächster zeit mehr bekommen wird, vorausgesetzt in unserer politik und wirtschaftlichen lage ändert sich nicht bald was zum besseren!

    mfg
  • oanga schrieb:

    habe ... meiner 2. jedoch die npd.
    .... mehr bekommen wird, vorausgesetzt in unserer politik und wirtschaftlichen lage ändert sich nicht bald was zum besseren!


    Zusammmenhang ?

    Inwiefern lässt sich durch das Wählen der NPD die wirtschaftliche Lage verbessern :confused: Ich bin sicher das es im Ausland [ironie] wirklich bestimmt sehr gut ankommen wird und die bilateralen Beziehung ungemein verbessern wird, wenn eine rechte Partei in den Bundestag einzieht....[/ironie]

    Insofern erklär mir mal bitte, wie sich die wirtschaftliche Lage durch das Wählen von ein paar Demagogen verbessern kann ....

    Außerdem : Wenn du dem Bauern X erzählst, dass die NPD für "Arbeit den Deutschen" usw. (man kennt ja die stumpfsinnigen Parolen) mag sich der Bauer vielleicht denken : TOLL

    Aber ein auch nur halbwegs aufgeklärter, politsch minimalst gebildeter Mensch, weiß doch wieviele von den Forderungen überhaupt durch/umsetzbar sind

    Allein schon bei den Wahlplakaten kam einem die Galle hoch, aber sie zeigten sehr gut, auf welches Wählerklientel diese Partei abzielt

    Mr. White schrieb:

    Ich denke, er meinte, dass, wenn die "großen" Parteien nich demnächst was in seinen Augen brauchbares aufe Beine stellen, werden die extremen parteien weiterhin stark an Stimmen gewinnen.


    schon klar. Aber : Die Argumentation, dass es dem Land schlecht geht und genau deshalb die NPD zu wählen ist, ist ungefaähr so logisch wie; mein Haus brennt. Hmmm. Was könnte ich dagegen machen. Am besten gehe ich zur Tankstelle, hol 10 l Super und kipp die auch noch rein .....
  • Ich denke, er meinte, dass, wenn die "großen" Parteien nich demnächst was in seinen Augen brauchbares aufe Beine stellen, werden die extremen parteien (wie die PDS/Linke) weiterhin stark an Stimmen gewinnen.

    Ich bin jedoch de rfesten Überzeugung, dass egal, ob links oder rechts aus Protest zu wählen ist das Letzte, denn beide parteien haben Wahlprogramme, die menschenrechtsverachtend und gleichzeitig auch antidemokratisch sind. Deshalb kann ich nur an das bisschen gesunden Menschverstand appelieren, nicht so einen Scheiss zu wählen und dnan liebver durch nicht wählen gehen seine Unzufriedenheit zu zeigen.
    Aber das ist meine Meinung und es wird immer irgendwelche Idioten geben, die meinen, dass durch wieder Aufbauen eines NS Regimes Deutschland geholfen wird.
  • also ich bin mir ziemlich sicher, dass hier im board fast alle nur mal eben auf die npd geklickt haben von wegen, ist ja sowieso nix amtliches also erlaub ich mir mal nen scherz. ähnlich ist es in meiner klasse auch. die tun manchmal auch so als würden sie die npd wählen, also labern hitlerzeugs und so. aber wenn sie wählen dürften, würde NIEMAND die npd wählen. denn dann ist es kein spaß mehr! dann geht ihre stimme mit in das ECHTE ergebnis mit ein. und deswegen glaube ich, dass die npd-wähler hier am board nur npd-spaßwähler sind und echte "nazis" hier am board nur ganz ganz wenige sind (hoffe ich zumindest).
    übrigens: die npd hat bei der echten bundestagswahl 2005 1,8% (erststimme, 853.742 stimmen) und 1,6% (zweitstimme, 743.903) erhalten (47.879.927 wähler). quelle: hxxp://wxw.bundeswahlleiter.de/

    MfG
    Jusher
  • Lagaf hatte mit seinem Beitrag oben völlig Recht:

    Es gibt ja mehr als genug Deutsche die Arbeitsplätze Angeboten bekommen, und diese nicht annehemen. Aber irgendwer muss da ja übernehmen, oder? Außerdem gibt's es sehr viele Türcken, die mit einem vefreundet sind oder soetwas, warum sollte man die abschieben??
    Ich bin auch der Meinung, dass man die NPD nicht wählen sollte, wie schon ein Philosoph sagte:

    Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist verdammt sie zu wiederholen

    Und das versucht die NPD, die schlimme Geschcihte Deutschlands schönzureden!
  • Bitte, bitte haltet die Klappe wenn es um Vorurteile geht wie den Wortschatz von Ausländern, der eh nur "brauche geld" und "wolle rose kaufen" besteht. 1. ist es gut, dass Ausländer auch schlechte Jobs wie Rosen verkaufen annehmen und 2. gibt es die "brauche geld"-einstellung bei Deutschen ganz genauso.

    @ oanga:
    Jede Partei kriegt pro Stimme 50 Cent oder so. Viel zu viel, das alles kann die NPD in den Wahlkampf stecken und noch mehr Wähler beeinflussen.

    Es ist das allerdümmste, wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage NPD zu wählen. Das einzig sinnvolle wäre hier, eine Partei zu wählen die nicht zu sozial ist (Linke, weil sich sehr soziale gesetze nicht mit wirtschaftlicher vernunft vereinbaren lassen) oder einfach nur unrealistische Ziele haben die die Wirtschaft nach hinten werfen. (NPD)
    Ich persönlih bin der Meinung, dass das Wahlprogramm der CDU zwar nicht unbedingt den Wünschen der WÄhler entspricht, jedoch das einzige ist das wirtschaftlich vernünftig durchdacht ist und Deutschland nach vorn bringen wird.
    Die NPD hat mit KEINER Behauptung recht. Mit welcher Bitte?

    Weiter oben hat jemand geschrieben dass das gute Abschneiden der NPD dadurch bedingt ist, dass hier viele junge Leute unterwegs sind. Bitte? Was hat das mit jung oder alt zu tun? Das ist eher der unterschied zwischen dumm und intelligent.

    ------------------------------------

    EDIT by Doc Lion:
    KEINE Komplettzitate verwenden! Wer liest schon gerne den selben Text zweimal? Leider eine verbreitete Unsitte auf den Boards! Beschränken auf ein oder zwei Kernsätze oder
    @ xyz
    verwenden. Forumregeln lesen (insbes. Punkt 10) und bitte künftig daran halten!
    :read:
  • Es ist einfach bescheuert NPD zu wählen, es sind vorrallem sehr junge leute 18-21 haupteil. Genau die jenigen die keine Ahnung von Politik haben. Ich bin zwar auch der Meinung das manche Ausländer "ECHTE ARSCHLÖCHER SIND" aber das gibt euch noch lange nicht das Recht NPD zu wählen weil ihr damit die gesamten Ausländer meint. Und die "Arschlöcher" sind nur ein sehr kleiner Prozentsatz von den Ausländern.
    Ich finde es sehr Schade das manche sowas noch wählen nach der Geschichte von Deutschland.
    Und dann noch nichmal dazu stehen.
    NUR ARM!!!
  • Fusuchiru schrieb:

    Mh erst mal glaube ich nicht das jeder NPD wähler auch gleich der Krasse Nazi ist. Aber das sagen die meisten die sich nie mit der NPD beschäftigt haben und nur so kleine ansätze gelesen oder gehört haben.

    stimmt.. es gibt ja auch noch die dummen Mitläufer !

    Fusuchiru schrieb:

    Erstens die NPD ist eine Nationaldemokratische Partei, sie wird niemals soviel macht erhalten wie die NSDAP. Also muss man sichda drum keine sorgen machen das es wieder eine Diktatur gibt, denn da sind wir mit unseren gesetzen abgesichert.

    jup.. das waren wir in der Weimarer Republik ungefähr genauso..

    Fusuchiru schrieb:

    So dann zu Ihrem Ausländer Programm, wollen sie erst mal nur den Asylparagraphen streichen lassen (16 a Grundgesetz)...

    ...Das die NPD natürlich Den extremeren weg geht und auch will das die Ausländer die keinen job in deutschland haben rauswerfen wollen ist eine andere sicht weise, aber auch vertret bar. Wie gesagt die Welt Polizei USA macht es so und wir kopieren soviel von den USA warum nicht auch das :)

    Spitze! Schmeißen wir doch alles raus was nich bei "3!" DEUTSCH richtig konjugieren kann !
    Und was die USA macht.. können wir schon lange..
    ..die sind uns ja auch mit der Massen-Menschenvernichtung zuvorgekomm !

    oanga schrieb:

    ich finde dass die npd teils mit ihren behauptungen ziemlich recht hat.

    Ziemlich ?! dann sag auch welche und halte dich bitte nicht so allgemein..

    --------------------------------------------------------------------------
    Mal ehrlich.. verschrecken wollte ich die lieben Kleinen nich..
    Nur..! Wer so konkret und radikal seine Meinung wählen kann, der sollte sie auch erklären können !
    --------------------------------------------------------------------------

    Und wenn wir es in Deutschland ja noch nichmal schaffen einen Anti-Diskreminierungsparagraphen zu installieren (abgeschmetter von der CDU!!) ist das ziemlich arm !

    Die Zukunft heißt Globalisierung und wenn man nich aufpasst, kommt man dabei unter die Räder. Es ist nunmal so das die Erde im gesamten EINS ist.. naja, wie die Wirtschaft es macht, zeigt uns teilweise, wie wir Menschen es untereinander NICHT machen sollen !
    Mann kann sich freuen in Deutschland zu wohnen, doch STOLZ sollte man anders definieren finde ich. D
    enn wenn ich z.B. nach einem Schweizurlaub mit einem Schweiz T-Shirt und der Flagge drauf rumlauf, bedeutet das nur das ich das Land tollgefunden hab.. nicht die NATION!
    So wird ein Schuh aus der Länder-Stolz-sein-Geschichte !
    Und es bedeutet im Umkehrschluß nicht, das man alles andersartige verdammt, so wie es die NPD mit ihren dummen, plakativen Parolen tut !

    ersma N8! für heude..

    greetz Mo! :)
  • hallo
    Leute ich bin selber ausländer in Deutschland aber mit deutschem pass
    Ich wollte nur sagen das es mir leit tut was die Npd Leute so sagen.... man muss bedenken mensch ist mensch egal schwarz oder weiss , es gibt so viele andere schlimme sachen, nur zu deutschland manche ausländer sind doch nur hier weil sie sich ein besseres leben erhofen , ihr hättet doch das gleische gemacht ?
    ja ihr habt rescht viele ausländer sind kriminell oder scheisse , aber von dennen gibt es doch überall welche , scheiss auf so ein nazi shit , denn was zählt ist zusammenhalten und nur so kommt man weiter .......
  • ich hab mir grad mal die internetseite der npd angeguckt. alle texte dort sind wirklich auf niedrigstem niveau geschrieben und zielen auf die unterschicht ab. die npd hat ja zum beispiel auch kein anständiges und vernünftig formuliertes wahlprogramm, sondern nur ein "aktionsblättchen" mit ein paar ausländerfeindlichen parolen drin.

    Wir müssen denen da oben mal richtig in den Arsch treten

    ist zum beispiel eine extrem intelligente einstellung
  • Stabil "Rechts": Das Touristenziel Sächsische Schweiz wird zur Hochburg der NPD

    Sendung vom 22. September 2005, Autor: Alexander Kobylinski und Caroline Walter
    Bild zum Beitrag: Stabil "Rechts": Das Touristenziel Sächsische Schweiz wird zur Hochburg der NPD

    Real Video Stabil

    Druckversion
    Die NPD-Kandidaten haben ihr Wahlziel erreicht. Was vielen nach der Sachsen-Wahl noch als Protestverhalten erschien ist nunmehr Alltag. In der Sächsischen Schweiz hat die NPD ein stabiles Wählerpotential, ist in der Gesellschaft akzeptiert. KONTRASTE-Autoren haben die Wahl und die Tage danach beobachtet. Eine Reise durch den braunen Winkel der Republik.
    Der vierte Tag nach der Wahl. Der unklare Auftrag der Wähler hält Politiker, Medien, Wahlforscher in Atem. War da noch was? Da war. Weil die NPD es nicht geschafft hat, auch nur in die Nähe der 5-Prozent-Hürde zu kommen, scheint sie nicht mehr der Rede wert. Sie sollte es sein. Die Partei ist vor allem bei jungen Männern beliebter als uns lieb sein kann. Sechs Prozent der männlichen Erstwähler und in den neuen Bundesländern sogar fünfzehn Prozent haben die Rechtsextremen gewählt. Deshalb informieren Sie nun Alexander Kobylinski und Caroline Walter. Beispiel Sachsen.

    Der Wahlabend in Sachsen. Unbeachtet von allen anderen warten die Vertreter der rechtsextremen NPD auf ihr Ergebnis. Dann klammheimliche Freude und Feierlaune. Die Strategie des Wahlkampfmanagers der Rechtsextremen ist aufgegangen.

    Peter Marx (NPD), Wahlkampfchef
    „In Sachsen liegen wir stabil über fünf Prozent. Das zeigt, dass die NPD hier im politischen Spektrum eine feste Größe geworden ist.“

    Wir fahren am Abend nach Königstein in die Sächsische Schweiz – zum Direktkandidaten der NPD, Uwe Leichsenring. Er hat hier gerade zwölf Prozent der Stimmen bekommen. Der Volksvertreter will sich mit uns nur auf einem Parkplatz treffen.

    Uwe Leichsenring (NPD), Direktkandidat Sächsische Schweiz
    „Wir haben hier in der Sächsischen Schweiz ein Stammwählerpotential. Wir können nur Politik machen. Wir können ja keinen zwingen, irgendwo ein Kreuz zu machen. Wir können nur Politikangebote machen. Die machen wir und denen kann man folgen oder auch nicht. Die Wähler in der Sächsischen Schweiz folgen uns zu einem überproportionalen Teil.“

    Die rechtsextreme NPD ist in Sachsen akzeptiert, mit Protestwahl hat das nichts mehr zu tun. In mehreren Städten und Gemeinden kam sie bei der Bundestagswahl auf über zehn Prozent.

    Der NPD-Wahlkampf – er hatte Volksfestcharakter. Mit Fahnenaufmärschen und Blasmusik inszenierte sich die NPD als Bürgerpartei. Aber eigentlich ging’s nur um eins. Blanke Hetze.

    Holger Apfel (NPD), Landtagsabgeordneter Sachsen
    „Vor dem Hintergrund von real über zehn Millionen Ausländern, meine Kameraden, ist es an der Zeit, unseren ausländischen Mitbürgern endlich alles Gute zu wünschen, vor allem aber eines: eine gute Heimreise.“

    NPD-Mitglied
    „Mir zählt die Partei. Und mir wollen die Partei hoch bringen. So, dass mir endlich Ordnung und Sicherheit hier reinbringen. Mir brauchen keine Kanaken in Deutschland.“
    Pressesprecher NPD
    „Sehr gutes Schlusswort. Alles klar.“

    Maulkorb.

    Ein NPD-Amtsträger gerät ins Schwärmen, beim anderen Lieblingsthema der Partei, dem Dritten Reich.

    Klaus Menzel (NPD), Landtagsabgeordneter Sachsen
    „Ich halte den Führer nach wie vor für einen großen Staatsmann, vielleicht einen der größten, den wir je gehabt haben. Dazu stehe ich.“
    „Wenn schon an ein Datum gebunden, dann möchte ich gerne die Grenzen vom 1. September ’39, mit Einschluss von Sudetenland und Österreich.“

    Den aggressiven Wahlkampf der Rechtsextremen haben Medien und Politik bewusst ignoriert und vor allem unterschätzt. Toralf Staud sieht darin eine große Gefahr. Er beobachtet die NPD seit Jahren.

    Toralf Staud, Buchautor und Journalist
    „Es gibt Phasen, wo absolut hysterisch über diese Partei geredet wird, wo Verbote gefordert werden und Sonderprogramme aufgelegt werden. Sobald die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit sich auf andere Themen richtet, der Scheinwerfer weggeschwenkt ist, gerät die NPD vollkommen in Vergessenheit. Niemand kümmert sich mehr drum. Die NPD-Kader arbeiten kontinuierlich weiter. Und dieses Unstete in der Auseinandersetzung ermöglicht ihr die langfristige Verankerung an der Basis der Gesellschaft.“

    Seit mehr als einem Jahr sitzt die NPD in Sachsen bereits in zahlreichen Kommunalparlamenten. Doch niemanden interessiert die Bilanz ihrer Arbeit. Mirko Liebscher ist NPD-Stadtrat in Pirna. Über ein Jahr verging, ganze zwei Anträge hat der NPD-Stadtrat zustande gebracht. Einer davon: die Stadt soll einem alternativen Jugendzentrum die Zuschüsse streichen.

    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Wir arbeiten an einem dritten Antrag, aber wie der jetzt aussieht und welchen der Umfang hat...“
    KONTRASTE
    „Worum es gehen wird, werden Sie noch sehen?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Ja.“
    KONTRASTE
    „Also, Sie arbeiten sich noch ein?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Wir arbeiten uns noch ein.“
    KONTRASTE
    „Was denken Sie, wie lange das Einarbeiten noch dauern wird?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Das kann ich Ihnen nicht so genau sagen, da kommt jedes Jahr irgendwas Neues. Da muss man sich wieder da rein fuchsen und da rein fuchsen.“

    Nur eins weiß er sicher: Diese Gesellschaftsordnung will er abschaffen.

    KONTRASTE
    „Sind Sie verfassungsfeindlich?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Feindlich ja.“
    KONTRASTE
    „Was heißt das?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Also, ich lehne die Verfassung in dem Sinne, nicht alles, aber in großen Teilen ab.“
    KONTRASTE
    „In welchen Teilen?“
    Mirko Liebscher (NPD), Stadtrat Pirna
    „Darauf möchte ich jetzt nicht eingehen hier.“

    Junge radikale Kader werben um junge Wähler – darauf setzt die NPD.

    Nur wenige Tage vor der Wahl gab es eine bundesweite Testwahl bei Jugendlichen unter 18 Jahren. Das Ergebnis ist erschreckend: In der Sächsischen Schweiz würden 28 Prozent der Jugendlichen die NPD wählen.

    Doch auch dieses Ergebnis rüttelt nicht auf. Seit Jahren warnen Initiativen gegen Rechts - wie das Kulturbüro Sachsen. Immer wieder stoßen sie auf Ignoranz.

    Friedemann Bringt, Kulturbüro Sachsen e.V.
    „Wir erleben in unseren Beratungsprozessen immer noch sehr häufig, dass viele Bürgermeister, viele Verwaltungsangestellte in den Kommunen, glauben, dass wenn man das Problem deckelt, es nicht da sei und das Image der Kommune dadurch eben erhalten bliebe.“

    Wir fahren durch die Sächsische Schweiz, suchen nach Jugendtreffs. Angebote für Jugendliche - Fehlanzeige. Sie versuchen sich irgendwo selbst einzurichten. Niemand kümmert sich um sie.

    Jugendliche
    „Keener interessiert sich mehr für die Jugend. Wir wollten hier einen Jugendclub aufmachen. Wir bekommen kein Geld für den Club und nüscht und dürfen alles selber bezahlen. Weeßsch nee.“
    KONTRASTE
    „Gibt es denn überhaupt Jugendarbeit oder Leute, die kommen und Euch irgendwie Vorschläge machen?“
    Jugendliche
    „Nee, noch nie erlebt.“

    KONTRASTE
    „Wenn Du hättest wählen können, was hättest Du gewählt?“
    Jugendliche
    „NPD.“
    KONTRASTE
    „Warum?“
    Jugendliche
    „Na, weils de Eenzschen sind, die auch was sagen, was sie für die Jugend machen würden. Also, dass sie was machen wollten für die Jugend. Von den anderen gerade von Herrn Schröder oder der Merkel hört man keen bissel was über die Jugend.“

    Auch im nächsten Treff ist die Stimmung nicht besser, aber die Versprechen der NPD kennt hier jeder.

    KONTRASTE
    „Was tut denn die NPD für die Jugend?“
    Jugendlicher
    „Na, die fördert die Jugend mehr oder weenscher mit Jugendclubs, Freizeitangeboten, was sie halt machen können, was hier halt weenscher is von anderen Parteien her.“

    Der Staat zieht sich aus der Jugendarbeit immer mehr zurück. Das macht es der NPD besonders leicht.

    Uwe Leichsenring (NPD), Direktkandidat Sächsische Schweiz
    „Da gehen wir genau rein. Wir haben ein umfangreiches Angebot für Jugendliche. Das geht von Klettergruppen bis Singekreis und was nicht alles. Wir sind sehr engagiert in der Richtung und wir warten sehnsüchtig, dass die U 18-Leute achtzehnwerden.“

    Ungestört zieht sich die NPD in Sachsen die Wähler von morgen heran.

    Torald Staud, Buchautor und Journalist
    „In etlichen Kommunen, in etlichen Regionen in Sachsen hat die Jugendarbeit, die offizielle Jugendarbeit, längst ihren eigenen Bankrott erklärt. Es gibt kein Geld, es gibt keine Räume. In dieses Vakuum trifft die NPD. Was dort sich der Staat in den letzten zehn Jahren an Versagen geleistet hat, ist wirklich atemberaubend.“

    Derweil ist die NPD weiter aktiv, die nächsten Wahlen fest im Blick.

    Darum kümmere sich die neue Regierung besser! Egal, wer auch immer sie stellt.



    Das Video kann hier angeschaut werden:
    rbb-online.de/_/kontraste/beit…=rbb_beitrag_3151925.html
  • Also viele NPD Wähler,die ja eine Wahlvereinigung mit der DVU hatten,sind in erster Linie gefrustet und keine Nazi's!Es werden auch nur wenige Ihre unüberlegte Wahl irgendwo in öffentlicher Form zugeben,es sei denn Kneipe oder so.
    Wenn die NPD aber eine ach so schlechte Partei wäre,dann wäre sie nicht zu den Wahlen zugelassen worden.Da sie es aber aus welchen Gründen auch immer geschafft hatte auf die Listen zu kommen,muß man auch ihr zugestehen Wählerstimmen auf sich zu vereinigen.
    Nur in persönlichen Gesprächen kommen oftmals die Hintergründe und wahren Motive der Wähler heraus und daran muß dann gearbeitet werden,auf das sich dieses nicht wiederholt.Wobei ich persönlich es als feige empfinde ,auf eine geheime Wahl zu bestehen.Entweder man steht zu seiner Meinung und Wahlentscheidung ,oder man lässt es sein!
  • Icke-Export schrieb:

    Also viele NPD Wähler,die ja eine Wahlvereinigung mit der DVU hatten,sind in erster Linie gefrustet und keine Nazi's!


    Naja also es kann schon sein, das die meisen keine Nazis sind die die NPD, meistens sehr junge Leute, die sich aber trotzdem überlegen sollten ob die NPD die richtige PArtei gegen den "frust" ist, das bezweifle ich nämlich.


    Icke-Export schrieb:

    Wenn die NPD aber eine ach so schlechte Partei wäre,dann wäre sie nicht zu den Wahlen zugelassen worden.


    Ich finde für die Ziele welche die NPD verfolgen sind sie mehr als schlecht und sollten genauso wie die DVU strickt verboten werden
  • @Invision

    schön mich zu zitieren,aber ich muß mich an Fakten halten und nicht nur mein Wunschdenken dazu abgeben.Über das Verbot wenn es durchsetzbar wäre,diskutiere ich auch nicht,meine Stimme dazu hätten sie.Aber beide sind in Deutschland zugelassen und deshalb sollte man mit Tatsachen sich auseinandersetzen!!!!