neuer Laptop stürz mehrmals tgl. ab

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • neuer Laptop stürz mehrmals tgl. ab

    Hallo zusammen!

    Habe seit kurzem ein Problem mit meinem neuen Laptop (Aldi 17Zoll, 1,73Ghz M-Prozessor)...

    Er stürzt mir oft schon während des Bootvorgangs (bzw. nachdem ich das Passwort eingegeben habe und auf o.k. klicke bei XP) ab und startet nochmal neu... oder er hängt sich nach 5 Minuten und normalen Arbeiten einfach auf, sodass ich nen "Kaltstart" machen muss...

    Woran könnte das ganze liegen?
    Kann mir jemand ein gutes, freies Diagnoseprogramm empfehlen, mit dem ich den Laptop mal checken kann ob Festplatte etc. o.k. sind?

    Dürfte ja normalerweise bei einem halben Jahr alten PC nicht vorkommen sowas :-/
  • @peacemaker9999: Du hast schon recht... aber das is natürlich wieder mit imensen Aufwand verbunden... ich muss das Ding einschicken und hab unter Umständen dann wochenlang keinen PC :(
    Wenn natürlich ein Festplattenfehler etc. vorliegt is die Sache klar... nur würd ich halt zuerst ein Programm drüberlaufen lassen gerne... unter Win98 gabs da dochmal eins... wo is das unter WinXP geblieben :confused:


    @zahl: daran habe ich natürlich auch schon gedacht... also meine erste Amtshandlung als ich den PC gekauft habe war auch, dass ich ihn erstmal platt gemacht und neu aufgesetzt habe ohne das unnütze sonstige Trial-Zeugs das mitgeliefert wurde... und seitdem hab ich kaum mehr was installiert o.ä. eigentlich nur ganz normal damit gearbeitet... nix aussergewöhnliches...

    Meinst Du es würde wirklich was bringen das ganze nochmals platt zu machen etc? Ich scheue etwas davor zurück, weil ich dann die ganzen Daten sichern und die Programme alle wieder mühsam ausm Internet zusammensammeln muss halt.. :rolleyes:
  • Wenn du nichts am System verändert hast, nichts unbekanntes installiert hast usw., dann würde ich als Ursache entweder auf einen Hardwaredefekt/möglicherweise Überhitzung oder auf einen Virus tippen.

    Hast du den PC mal gescannt? Ich kann die Antivir und asquared empfehlen, vielleicht nochmal zusätzlich AdAware, um nach Spyware u.ä. zu suchen. Die Programme findest du über Google.

    Ein Programm, um die Funktionstüchtigkeit der Festplatte zu überprüfen findest du meist beim Hersteller derselbigen. Samsung bietet sowas zum Beispiel an.
  • Also ich sag mal Überhitzung schließe ich aus, denn der PC steht in einem kühlen Zimmer und die Abstürze treten ja teilweise gleich 5 Sekunden nach dem Anschalten auf...

    In Punkto Virenscanner und Spyware-Programm bin ich sehr aktuell- lad mir alle 3 Tage die neueste Version von Antivir und sobald da die aktuelle Version von ZoneAlarm jeweils runter... das schließe ich also auch mal aus...

    Danke für den Tip wegen des Programms- werd ich morgen (heute) gleich mal ausprobieren... vielleicht hab ich dann schon Gewissheit woran es liegt...

    Danke Euch schon mal vorab für Eure Hilfe! :danke:
  • Also ich sag mal Überhitzung schließe ich aus, denn der PC steht in einem kühlen Zimmer und die Abstürze treten ja teilweise gleich 5 Sekunden nach dem Anschalten auf...

    Das würde ich nicht ohne Überprüfung ausschließen. Ein Medion-Laptop eines Bekannten von mir ist ständig zu heiß geworden; die Probleme sind zunächst in Form von Abstürzen bei 3D-Spielen aufgetreten, später dann auch während des normalen Betriebs. Die Reparatur ergab dann, dass der Kühler defekt und schließlich ganz ausgefallen war. Hast du einen komplett passiv gekühlten Laptop?

    Ansonsten kannst du vielleicht die Lüfterdrehzahl mit einem entsprechenden Programm (FanSpeed, MotherboardMonitor) oder im BIOs auslesen.

    Allerdings hast du Recht: 5 Sekunden nach dem Einschalten dürfte das gute Stück noch nicht allzu heiß sein.

    Kannst ja mal leise anfragen, ob dir ein Leihgerät zur Verfügung gestellt wird ; )
  • schau als erstes im gerätemanager nach ob alle geräte ohne fehler installirt sind
    als nägstes den autostart ordner überbrüfen ob sich da nichts ungewönliches befindet
    ist da nichts zu finden liegt die vermutung nahe das es ein bootvirus ist und so bald die virus soft anfängt zu rödeln was erst nach eingabe passwort geschiet es ein abschmiren verursacht welche nicht zwingend von allen viren brogrammen im laufenden betrieb erkannt werden
    als tip las mal [McAfee Stinger] düber laufen gibt es frei womit im laufenden betrieb auch recht gute ergebnisse erzirhlt werden ansonsten über knopix CD überbrüfen
    eine weitere vermutung were das der arbeitsspeicher einen weg hat was man
    mit dafür findest bei heise programme
  • @raymond: Also ich schließe Hitzeentwicklung einfach mal aus- denn das Problem tritt oft auch beim Start des Laptops auf... der Lüfter tut auch leise seinen Dienst bzw. bläst hinten sanft Luft hinaus :rolleyes:
    Ich glaub das Leigerät kann ich vergessen ;)

    @Vogtländer: EIn Blick in den Gerätemanager hat mir verraten, dass alles einwandfrei installiert ist... Auch der Autostart-Ordner enthält nichts ungewöhnliches...
    Zwecks bootvirus werd ich mir mal entsprechende software rrunterladen...

    @p4ingiv3r: ich denke die Frage wurde schon mit raymond beantwortet...



    @all: vielleicht hilfts was... seitdem das Problem mit den Abstürzen auftaucht ist mir auch folgendes aufgefallen:

    screenshots


    Bild1: im explorer hat sich folgendes Verzeichnis selbst angelegt:
    C:\Dokumente und Einstellungen\shelltom\Desktop\%SystemDrive%\Dokumente und Einstellungen\shelltom\Anwendungsdaten\Microsoft\SystemCertificates\My
    in dem noch 3 Unterordner namens "certificates" "CRLs" und "CTLs" sind- alle jedoch ohne Inhalt, auch keine versteckte Dateien...

    Bild2: auch aufm desktop hat sich "%SystemDrive%" breit gemacht

    Bild3: unter Systemsteuerung hat sich folgendes "Ding" breit gemacht (ganz links oben"- man kanns nicht öffnen und nix damit anstellen... :confused: :confused: :confused:
  • @all: Leider ist das Problem noch immer da... Habe jetzt schon so ziemlich alles mögliche probiert... :(

    Langsam lässt sich schon fast eine Regel feststellen bei den Abstürzen:

    1. Absturz: beim Starten- WinXp lädt ganz normal bis zur Passwortabfrage, Passwort eingegeben, Bildschirm schaltet um auf die Desktop-Oberfläche und: Ende Gelände... hilft nur noch ein "Kaltstart"
    2. Absturz: nach dem Kaltstart läßt sich der Laptop jetzt einwandfrei starten usw... nur ca nach 1-2Min ganz normalen Arbeitens wieder das gleiche...

    ... nach dem dritten Start: alles läuft einwandfrei, keine Hänger mehr o.ä. ... das is doch schon komisch, oder? :confused: :( :mad:
  • wenn ichs richtig sehe hengen die datein mit blutoo oder wlan zusammen
    da leiter etwas klein geraten
    vermutung ligt nahe das sich jemand ein geklinkt hat
    mal den nezverker überbrüfen und deaktiviren und schaun ob es immer noch so ist
  • Hmmm, bluetooth ist deaktiviert, W-Lan wird nicht benutzt... glaube nicht dass es daran liegt... auch nicht dass sich jemand "eingeklinkt" hat... wohne sehr weit abseits aufm Land... da is keiner der sich einklinken könnte... Aber trotzdem danke für Deinen Tip...


    P.S.: könnte das Problem bei mir selber liegen? Nutze ein T-Sinus data2 als Verbindung zur Basisstation bei uns im Haus als Modem???
  • Hmmm, ich seh schon, komme nicht drumrum die ganze Kiste mal nochmap platt zu machen und dann nochmal von vorn alles installieren :(

    Bootviren... checkt die mein AntivirXP ab?
    Gutes freeware-Porgramm dass Du mir empfehlen kannst?
  • also da giebt es einige die es können im free bereich
    stinger hat ich glaub schon erwänt da kannst es einstellen nach was er suchen soll
    besser ist es natürlich mit einem freien system von cd zu booten
    wie winternals zB mit dem du auch nach viren suchen kannst und sie auch bereinigen kannst was sauberrer geschiet als bei laufenden windows
  • So, auch ein erneuter Test mit AntivirXP, danach Stinger und anschließend noch ein Versuch das Laufwerk zu prüfen mit HD Tach brachte kein Ergebnis- nix gefunden...

    Ich komme langsam auf den Trichter den ganzen PC nochmal zu formatieren und alles wieder neu zu installieren... meiner Meinung nahc bringt das die größte Aussicht auf Erfolg- was meint ihr? :confused: