Rauschen im Ohr

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rauschen im Ohr

    Hallo zusammen,

    seit ein paar Wochen habe ich so ein komisches (Meeres-)Rauschen im Ohr (nur in einem). Tagsüber wird das weitgehend von den Umgebungsgeräuschen überdeckt, aber wenn es ruhiger wird dann nervt das doch ganz schön.

    Das klingt wirklich so als würde ich am Meer stehen. Dazu kommt noch, dass ich eigentlich ununterbrochen müde bin, stechende Kopfschmerzen hab und mein Gleichgewichtssinn macht was er will. :depp:

    Hatte das auch schon jemand, oder hat jemand ne ahnung was das sein könnte & was ich dagegen tun kann. Bin echt verzweifelt, weil mir das dann doch schon langsam auf die Klöten (ups, hab ja gar keine) geht...

    Ach ja, Arzt konnte bis jetzt noch nichts handfestes feststellen.

    Hoffe also auf Eure Hilfe!!!
  • Shiet bisle nach tinitus was mein daddy hat der hat das im ohr aber viele im kopf das noch schlimmer wäre .
    [FONT="Courier New"]
    [SIZE="1"]:.. - D12 Member P.R.O.O.F - Die at the 11.04.06 on the legendary 8 Mile Road - Rest in Peace - Legends never Die ..:[/SIZE]
    [/FONT]
  • hört sich nicht gut an...
    ich würde mal auf meine ernährung gucken (klingt vielleicht blöde, könnte aber sein), dass ich immer genug esse und trinke, sonst kann es sein, dass der kreislauf schlapp macht und o.g. nebenwirkungen auftreten...und abends früher ins bettchen gehen und nicht so laute musik hören...
    mfg pHaRyNx
  • Hi pHaRyNx,

    ich höre eigentlich kaum laute Musik, trinke viel ... na gut dass mit dem schlafen gehen und dem essen könnte eventuell ein Problem sein.

    Ne Entzündung kanns jedenfalls nicht sein, sagt mein Arzt. Der sagt, dass wir uns dann ernsthaft Gedanken drüber machen sollten, wenn das Hörvermögen auf diesem Ohr schlapp macht... möchte ehrlich gesagt nicht so lange warten!

    Das Dumme ist ja, dass ich morgens mit dem Rauschen aufwache und Nachts damit ins Bett gehe.

    Ich denke Tinitus kanns vielleicht auch nicht sein, weil das doch eher ein Pfeiffen ist, oder täusche ich mich da? Ich kenne mich da überhaupt nicht aus.

    Aber ich kanns ja wirklich vorerst mal mit Kreislauf schonen ausprobieren ...

    Greez phabi
  • mmhh, denke hier kann dir so wirklich keiner weiterhelfen,
    ich würde damit wirklich mal zum arzt gehen. ist nicht mit zu scherzen.
    naja also ich denke das es nicht tinitus ist weil dann hört man ja einen bestimmten ton aber bei meeresrauschen?
    naja machste sport oder haste dich sonst irgendiwe in letzter zeit verletzt am kopf so das dein trommelfeld vll was abbekommen hat?
    auch wenns schon länger her is könnte sich das jetzt vernarben.
    naja wie schon gesagt das is nur eine vermutung, geh lieber mal zum arzt der kann dir mehr sagen.
  • Hi unrat,

    bin doch schon beim Arzt gewesen. Der konnte nix finden und hat gemeint ich soll nochmal 2-3 Wochen abwarten & erst wenn dann noch keine Besserung eingetreten ist will er mir ne Überw. zum HNO schreiben. (Nehm aber an, dass das lediglich das "Quartals-Problem" war) Oder wenn halt zwischendurch das Gehör auf diesem Ohr weg ist. Aber wie schon gesagt, so lange möchte ich nicht warten... :(

    Sport mach ich, aber schon seit Jahren. Hab mich dabei in letzter Zeit auch nicht verletzt, oder besonders verausgabt. Vielleicht hat ja pHaRyNx wirklich recht. In den letzten Monaten hatte und habe ich heftigen Stress, komme kaum zum essen & schlafen. Vielleicht muss ich wirklich erst einmal in dieser Richtung etwas unternehmen (weiß nur noch nicht wie)!

    Grüße phabi
  • OK, habt micht überredet! :danke:

    Ich hatte zwar gehofft, dass jemand schon mal das gleiche Problem hatte & für mich vielleicht ne simple Erklärung dafür hat... noch viel mehr hatte ich auf ein "keine Sorge - gar nicht so schlimm" gehofft.

    Aber trotzdem euch allen vielen Dank! Mal sehen was der HNO sagt... :(
  • Hi!
    Wie macht sich die Störung des Gleichgewichts bei Dir merkbar?
    Der Gleichgewichtssinn liegt ja direkt hinter dem Ohr.
    Hast Du mal in Betracht gezogen, dass du einen Tumor hinterm Ohr hast? Das würde dann auch das Rauschen erklären...
    Aber ich denke, falls beim HNO nichts gefunden wird, läuft es sowieso auf diesen Verdacht und damit eine Tomographie hinaus.

    MfG
  • @ V!olo
    :eek: mal mal bitte nicht den Teufel an die Wand.
    Mit dem Gleichgewichtssinn war das so gemeint, dass ich immer häufiger Schwindelattacken bekomme, wo ich mich kaum noch auf den Beinen halten kann (brauch dann irgendwas oder jemand zum festkrallen).

    Werd nächste Woche mal zum HNO tigern... jetzt dann doch mit nem mulmigen Gefühl im Bauch. :(
  • Ich habe schon seit meinem 6 Lebensjahr Tinitus. (Leise aber trotzdem nervend :mad: ). Bis ich vor kürzen eine interessante Indeckung machte. Bis vor ein paar Wochen habe ich immer heiße Schokolade getrunken und sehr viel fettes Fleisch und so. Seit ich meine Ernähriung umgestellt habe, ist er fasst verschwunden.

    Noch ein Tipp! Ich hatte so ne Wirelles Lan, und die hab ich ebenfalls gekillt, also könnte man bei mir auch von Elektrosmock abhängig gewessen sein!
  • es könnte ein tinitus sein, nach den syndromen, die du beschreibst, dieser kann durch zu laute musik (aber nur kurzzeitig) oder aber durch zu viel stress (das hält dann länger an) verursacht werden. beim tinitus handelt es nich nicht immer nur um ein pfeifen, wie die meisten glauben, es kann auch klingen oder rauschen (wie in deinem fall) auftreten. falls es tinitus is, solltest du stress vermeiden und ich mal ein paar tage entspannen. was mir aber ehrlich gesagt neu ist, dass das auch auf einem ohr möglich ist. dachte bisher, das geht immer auf beide ohren...
    also ich will mal nicht das schlimmste vermuten, wie v!olo
    in diesem sinne gute besserung
  • @evil_of_pain: Danke für Deine Wünsche!

    Ich weiß zwar immer noch nicht genau woran es liegt-aber der Arzt schließt V!olo's Vermutung aus!!!

    Er hat auch - nach Analyse meines "Lebenswandels" dem Stress die Schuld in die Schuhe geschoben. Werd mir (außerhalb der Schulferien & ohne meinen Bruder!!!) mal meinen Resturlaub nehmen und versuchen die Beine baumeln zu lassen! :cool:

    Irgendwie muss das doch wieder weggehen! Das macht mich ja schon nach den paar Wochen wahnsinnig. @newflemmli: kann mir gar nicht vorstellen, wie man das so lange aushalten kann! :confused:

    Na ja, wollte euch nur eigentich auch nur auf dem Laufenden halten/beruhigen und nicht schon wieder jammern.

    :danke: Thanx Euch allen für Eure (vielleicht auch unbewusste) HILFE!
  • also ich habe meinen tinnitus schon seit ca.3 jahren und er ist immer schlimmer geworden (ich will dir damit aber jetzt keine angst machen, sondern nur zeigen das du früh etwas dagegen unternehmen solltest). erst hatte ich solch ein rauschen im ohr, ist ja eigentlich ganz schön da sich fast jeder mensch wünscht 24h lang das rauschen des meeres zu hören ;), später kam dann ein kleines aber sehr hohes piepen hinzu was wirklich nerven kann. naja jedenfalls ist der tinnitus den ganzen tag da, wird am tage nur von den umgebungsgeräuschen übertönt. dafür hört man ihn nachts umso mehr und kann meißt nicht einschlafen.
    mein rat: gehe auf die internetseite wxx.dasgesundeohr.de dort ist ein renomierter arzt, der ne neue heilmethode dagegen hat, falls du es schnell haben willt, ansonsten entspann mal wieder richtig und gönn dir etwas ruhe, denn der tinnitus ist oft durch stress bedingt oder durch zu krätiges reinstürtzen in irgendeine sache...
    ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen, wünsche dir aber vor allem gute besserung und ein rausch- nicht rauchfreies leben ;)
    [SIZE="1"]Uploads.: [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9], [10], [11], [12], [13], [14], [15],
    [COLOR="DarkRed"][16][/color], [COLOR="DarkRed"][17][/color], [COLOR="DarkRed"][18][/color], [COLOR="DarkRed"][19][/color], [COLOR="DarkRed"][20][/color], [COLOR="DarkRed"][21][/color]
    IP-Verteilung: [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9], [10], [11], [12], [13], [14], [15], [16], [17]
    Bevorzugte: Ben2308, pcfreak, AndrewP, Flow17, Jesus², Reaper, milk, Nentor, n1ko und locutus <-- danke für die accs^^[/SIZE]
  • Ich gehe davon aus, dass es weder ein Tinitus noch ein Tumor ist (aber ich bin kein Arzt, also ab zu einem ;))

    Ich vermute mal, dass bei dir die Eustachische Röhre (-> Ohrtrompete) verstopft ist. Diese dient der Belüftung des Mittelohres und wenn das nicht oder nur teilweise klappt dann kann das "einfallen" (um es mal so zu nennen) Das ist eigentlich nicht weiter schlimm, da es keine bleibenden Schäden verursacht. Oft wird es sogar gar nicht bemerkt, höchstens an einer verminderten Hörfähigkeit (die dem Betroffenen aber auch nicht immer auffällt). Bei dir wäre es dann vielleicht einfach nur eine ungewöhnlich lange/starke Verminderung der Belüftung. Das würde zumindest das Rauschen und die Hörprobleme erklären, den Gleichgewichtsverlust würde ich auf die (Über-)Reizung des Ohrs schieben.

    Also mach dir jetzt mal nicht zu große Sorgen wegen eines Tumors oder Tinitus (der sich zwar meist wirklich "nur" durch ein Pfeif/Piepton bemerkbar macht, aber dennoch auch als Brummen oder Rauschen vorkommen kann) es ist wohl etwas viel weniger dramatisches.

    Aber dennoch: Geh auf jedenfall zum HNO Arzt und wenn er nichts findet sprich ihn vielleicht mal auf die Ohrtrompete an und wenn er dir nicht helfen kann geh zu einem anderen ;)

    @ Evil_of_Pain Es kommt sogar öfters vor das ein Tinitus nur auf einem Ohr ist. Jenachdem wodurch die Ursache begründet ist. Bei entzündugsbedingten Tiniti z.B. sind es eher selten beide Ohren.
  • Also ich hatte das auch schonmal ... Das war aber nur so für 2 Wochen weil ein Kumpel von mir , mir einen Stein an die Schläfe geschmissen hat :D
    Tat erst weh aber nach ner Zeit gings wieder ich hatte halt nur das Piepen für so ca. 2 wochen!!!!!
    Hast du irgendwas am Kopf bekommen oder so ?? Vielleicht kommmt das daher!!
    HOffentlich gehts wieder weg
    Bye!!!! :eek: :eek:
    [COLOR="DarkRed"]N0Nam€[/color]
  • phabula ?
    ich glaub ich hab das gleiche... ich hab immer son tiiiiieeeeeeett in den ohren was auch da is wenn ich sie zuhalte. wenn ich aufstehe wird mir auch oft schwindelig und ich bin auch oft müde. ich hab allemöglichen tests gemacht, keine hat was gefunden. war sicher bei ca. 20 verschiedenen ärzten, hab meine ernährung komplett umgestellt aber hat nix gebracht....
    [LEFT][SIZE=1]

    UP1 | UP2 = 2,7 GB ----


    [/SIZE]
    [/LEFT]
  • Also an alle - ich hab weder Drogen genommen, noch was an den Kopf bekommen. Ich war schon bei mittlerweile 3 Ärzten (HNO und Allgemeinmed.) und keiner hat ne Idee. Es ist zumindest kein Tumor (ich denke das hätte zumindest einer der 3 herausfinden müssen). Verstopft ist auch nichts... Tinitus will keiner ausschliessen, aber auch nicht bestätigen. Ich soll vorsichtshalber Stress abbauen (Scherzkeks) und das Ohr schonen.

    Ich glaub eher bekomm ich 'nen sechser im Lotto, als die Ursache für das Rauscher herauszufinden.

    @metallic_blue: Es ist eigentlich auch nicht so schlimm - nervt nur tierisch! Nachts fehlt mir der Alltagslärm, also hör ich das rauschen besonders gut. Hab jetzt schon gut 4 Wochen nicht mehr richtig schlafen können - bin nur noch müde.

    Hab erstmal puck8's Rat befolgt und mich auf der IP umgesehen. War interessant - trifft auch vieles zu. Werd meine Ärzte nochmal darauf ansprechen.
  • Ich hatte auch diese Schwindelattacken und habe sie immernoch. Deswegen wurde mir letztens auch Blutabgenomen (verdacht Eisenmangel). Der Arzt meinte, dass alles in O. wäre und diese Schwindelattacken am niedrigen Blutdruck lägen, was wiederrum normal für meinen Alter wäre (bin 17).

    Wenn du älter bist als 17 (sagen wa mal 20), dann würde ich dir eine Blutabnahme beim Hausarzt empfehlen (oder einfach Blutspenden gehen^^)Nach der Blutabnahme bekommt man i.d.R dann auch noch mal eine Schwindelattacke :D


    PS. Man sollte immer auf seine Ernährung achten, damit der Kreislauf stabil bleibt.



    MfG eagle
    Signatur ist langweiligggg
  • bin sanitäter beim katastrophenschutz...
    deine symptome hören sich nach einem Hörsturz an und ic würde mich in ne HNO-Klinik einweisen lassen. dA kriegst du dann massig gesättigte Lösungen mit Natriumchlorid und sowas, das bringt dich auf Vordermann....
    [SIZE="4"][B]Deutschland.[/SIZE][/B]
  • @first_eagle: VIIIIIEEEEL Älter!!! (bald 27)... Diverse Bluttests hab ich hinter mir. Leider ohne Erfolg! EKG ist laut Arzt "jungfräulich" - wie auch immer er das meint! Blutdruck ebenfalls im grünen für mein Alter.

    @bambuddha: Hätte alles erwartet, aber nicht, dass sich auch der katastrophenschutz bei mir meldet ... kann man nach einem Hörsturz noch was hören? Denn hören kann ich noch - werd's aber trotzdem mal beim Arzt Nummer 4 mit ansprechen. Hab jetzt am Freitag einen neuen Termin. Mal angenommen es wäre ein Hörzturz - lässt sich das in der Regel wieder hinbiegen, oder behält man sowas?

    Weil von einigen von euch der Tip auf Tinitus kam und von den Ärzten der Tinitus nicht komplett ausgeschlossen werden konnte stell ich schon seit einigen Tagen mein Ohr mit Oropax auf akustische Schonkost. Aber außer dass ich das Geräusch besser höre tut sich in Sachen Besserung noch gar nichts... ich halt euch auf dem laufenden!!!

    Viele Grüße
    phabi
  • Der Hörsturz ist eine ohne erkennbare Ursache, plötzlich auftretende, meist einseitige Schallempfindungsstörung bis zur Gehörlosigkeit. Er kann alle Frequenzen betreffen, so dass man insgesamt schlechter hört, oder auch auf bestimmte Frequenzbereiche begrenzt sein.

    Aufstellung der Symtome die parallel auftreten können:

    Ohrgeräusche (80 %)
    und/oder Druckgefühl im Ohr
    Haut wie betäubt, "wie Watte"/wattig (50 %)
    und/oder Schwindelgefühl (30%)
    und/oder ein Doppeltonhören - ein Ton wird auf dem einen Ohr normal, auf dem anderen (erkrankten) Ohr höher oder tiefer gehört (15 %) bestehen.

    [quelle wikipedia]
    [SIZE="4"][B]Deutschland.[/SIZE][/B]
  • Na ok, wenn 3 von 4 Symtomen übereinstimmen spricht vieles dafür - werd am Freitag das ganze mit ansprechen. :laber:

    Aber mal ehrlich. Kann man dagegen was sinnvolles tun? Ich mein nen Tinitus behalten ja auch viele. Meinst Du die Natriumchlorid kann mir helfen? :confused:

    Na einen Versuch ist es allemal wert! DANKE!!! :danke: