Freigabe bestimmter Ordner trotz Netzwerkverbindung

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Freigabe bestimmter Ordner trotz Netzwerkverbindung

    Hi Leutz!!

    Ich hab mal ne ganz bestimmte Frage, und zwar:

    Ich wollte meinen Account auf meinem Comp mit einem Kennwort belegen, was ich auch gemacht habe. So nun wollte ich noch einen Gastzugang erstellen, womit andere Personen mit meinen Comp arbeiten können, aber nichts verändern (löschen, Ordner verschieben, etc.) dürfen Ich muss dazu sagen, dass einige Ordner auf meinem Comp für das Netzwerk freigeschaltet sind. Darunter fallen auch Ordner, die für Benutzer meines Comps nichts einsehbar sein sollen, außer für mich als Admin!!!

    Wie mach ich das am einfachsten????

    Bitte um Rat...!!
  • hi

    was fürn System hast du? - Home oder Professional?
    Naja - wenn du Home hast weiß ich nicht wies geht (Ich glaub aber, dafür gibts Tools) aba bei Professional:
    Du gehste auf Systemsteuerung->Ordneroptionen->Ansicht und dort deaktivierst du "Einfache Dateifreigabe verwenden".
    Nun gehste auf den Ordner, den du für einige User sperren willst Rechtsklick->Eigenschaften->Sicherheit
    Da fügste unter hinzufügen den Account ein, dessen Rechte du einschränken willst und klickst auf OK.
    Nun kannste aussuchen, was dieser User für Rechte haben soll.

    mfg ALaS
  • OK danke!
    Bin nu bei "Ordner anklicken"->Eigenschaften->Sicherheit.
    Da stehen folgende User:
    Admin DuTy
    Benutzer DuTy
    Ersteller-Besitzer
    Jeder
    S-1-5-21-1220945662-484763869-839522115-1003

    Was is denn der Letzte Benutzer für einer?? Kann das der Netzwerkzugang sein??? Hat nämlich Vollzugriff! Und unter Freigabe hat "Jeder" einen Lese-Zugriff!
  • Dann Log dich mit dem Admin Account ein und mach diesen User zum Admin.
    Oder mach Installationen generell unterm Admin.
    [SIZE=1]Pubverleih: (Angebot)[/SIZE][SIZE=1]|1>100>200>300>400>[/SIZE][SIZE=1]500>[/SIZE][SIZE=1]600>[/SIZE][SIZE=1] 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 [/SIZE]
    [SIZE=1]Up: 1[/SIZE][SIZE=1]>[/SIZE][SIZE=1]56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93[/SIZE]
    [SIZE=1]Blacklist[/SIZE][SIZE=1] Seit 19.12.2009 bin ich nun zweifacher Papa von Töchtern![/SIZE]
  • Grundsätzlich kannst du Freigaben auf einem Windows Rechner nicht für irgendjemanden speziellen unsichtbar machen. Das gibts in der Windows-Welt nicht...

    Wenn du eine Freigabe erstellst, ist die ersteinmal für jeden sichtbar. Ob er drauf zugreifen darf oder nicht. Es gibt aber sog. versteckte Freigaben. Die enden mit einem $ am Ende und sind für niemanden sichtbar. Auf diese Freigaben kannst du nur drauf zugreifen wenn du den kompletten Pfad kennst. Sie werden dir niemals in der Netzwerkumgebung angezeigt. Kannste selber einrichten, indem du hinter deinem Freigabenamen einfach nen $ hinschreibst.

    Der letzte Benutzer ist übrigens ein Benutzer, der schon einmal gelöscht würde. Sei es durch Neuformatieren oder durch dich. Das ist die SID des Benutzers. Windows kann die SID keinem Namen zuordnen und zeigt es dir halt so an. Den Benutzer kannste aus dem Fenster löschen.

    Was die ganzen Windows-internen Benutzergruppen sein sollen, sollte klar sein. Jeder ist jeder, und auch wirklich jeder, Administratoren sind nunmal alle Benutzer der Benutzergruppe Administratoren und Gäste sind Gäste (also die Benutzer, die kein Benutzerkonto auf deinem Rechner haben) usw.

    Also kannst du nun durch die Freigaben und NTFS Rechte sehr schön bestimmen, was ein Benutzer auf deinem Rechner darf und was nicht.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]