Schluß machen

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schluß machen

    Hallo Leute,
    nachdem hier alle immer Rat suchen, um eine Freundin zu bekommen, ist mein Problem vielleicht etwas unverständlich. Ich habe nämlich das Problem, daß ich meine Freundin nicht mehr loswerde (tja, so kann es auch gehen :eek: )
    Also folgendes: Ich war ein ziemlicher Spätzünder und hab erst während des Studiums ein Mädel aufgerissen, was ich jetzt schon seit 6Jahren zur Freundin hab. Ich war einer der Typen, die immer zu lange gezögert haben - und letztendlich war ich dann mehr als glücklich, endlich mal ein Mädchen abzubekommen. Das Problem an der ganzen Sache ist aber, daß sie mich und mein Umfeld in einer Form verändert hat, mit der ich mich schon seit Jahren nicht anfreunden kann. Sie klammert und läßt mir keine Freiräume - braucht ununterbrochen Aufmerksamkeit. Es ist sogar ein Problem, daß ich einer Arbeit nachgehe - und dadurch nicht bei ihr zu Hause sein kann. Freunde kann ich schon lange abschreiben, da sie Angst vor jeglichen sozialen Kontakten hat. So hänge ich tagein tagaus in der Freizeit zu Hause rum (wir wohnen zusammen) - und das, wo ich mich sehr gern mit Leuten treffe.
    Mehrere Versuche, diese Beziehung zu beenden, sind schon fehlgeschlagen. Sie droht dann mit allen möglichen Sachen - sogar Selbstmord. Und da bin ich bis jetzt immer zurückgeschreckt, habe weiter gekniffen und werde immer unglücklicher. Was würdet Ihr tun, wenn Ihr eine solche Freundin hättet - und mit ihr zusammenlebt?
    Danke schonmal für Eure Hilfe,
    Gruß D-Lux
  • Dieses Problem hatte ich auch einmal nur ncht ganz so extrem..
    Versucht doch kompromisse zu setzen ?
    indem du sagst das du dich mit deinen Freunden zu bestimmten zeiten triffst und sie in der Zeit was anderes machen soll wie wäre es das du ihr Sport vorschlägst?das sie Sport macht und du dich dann immer mehr mit deinen Freunden treffen kannst?
    Wenn das nicht hilft sag ihr was du denkst...das sie dich einengt und du gern mehr freiraum hättest, und es in ihrem interesse ist, dass sie dir diese Raum gibt, da es schon mal der grund gewesen war warum ihr ech getrennt habt.
    Und du hast nicht bemerkt das sich etwas verändert hat aber du einen neuen versuch eingegangen bist aus dem grunde weil du DACHTEST das sie sich verändern will...
    so sorry mehr kann ich grade nich dazu schreiben weil meine bahn kommt...:)
    ich wünsche dir viel glück und das das klappt!!oder wenn du es anders geschaf hast sag mir ma bitte bescheidt
    liebe grüße
  • Hallo,
    vielen Dank für den Tipp. So bin ich auch rangegangen. Schon vor Jahren, aber das hat nichts gebracht. Sie ist manisch depressiv (sagt sie) und kann sich aus dem Grund nicht selber beschäftigen. Sie braucht eine Bezugsperson, die ständig für sie da sein muß. Therapie lehnt sie kategorisch ab. Sie verscheucht alles, was sie als Konkurrenz ansieht - alles was mich von ihr ablenken könnte. Das einzige, was ich wenigstens durchsetzen konnte, war Zeit für mein Hobby - der Rechner :) Aber irgendwann ist das auch langweilig. Ich weiß auch nicht, aber ist es denn auch in anderen Beziehungen so, daß man wirklich jede freie Minute miteinander verbringt. Sowas tötet doch Gefühle ab, oder?
    Gruß D-Lux
  • Wenn das reden nicht hilft würde ich vorschlagen das du dir deine Freiräume einfach rausnimmst dich immer öfters mit freunden triffst und ihr räts auch mal ihre Freunde wieder mal öfters zu besuchen :hy: und wenn auch das nicht hilft würde ich vorschlagen:
    das du anfängst dich zu verändern!(nur vor ihr) Benimm dich seltsam tu Dinge die Sie nicht mag. Röbse &furze vor ihr rum mach ihr negative Komplimente, dann wird sie warscheinlich Schlussmachen. :hot: Im notfall auch auf die öffentlichkeit ausweichen z.B: Mit ihr essen gehen und dabei rumröbsen. :devil:

    MFG Arthur
  • Hallo,
    das ist schonmal ein guter Ansatz, obwohl ich mich sicher in der Öffentlichkeit doch besser benehmen werde :D Das Problem ist bloß, daß nichtmal das sie abschrecken wird. Allerdings sollte ich wirklcih mal aufs Harte gehen und Überstunden schrubben ect. Ich weiß auch gar nicht, wie sie es immer hinbekommt, aber sie hat mich total im Griff. Irgendwie fehlt mir auch immer der Mut zur Konfrontation - und länger als ein paar Stunden KANN ich einfach nicht streiten (irgendwann muß man ja mal schlafen).
    Auf alle Fälle geht das nicht mehr so weiter. Ich hab denke ich viel zu lange Mitleid mir ihr gehabt - und das hat sie ausgenutzt. Jetzt werde ich nach ein paar Jahren auch mal wieder an mich denken. Diese ganze Schei**e hat mich nämlich schon einige gute Jobs gekostet! Und irgendwann hört der Spaß auf!
    Vielen Dank fürs Mut zusprechen,
    D-Lux
  • Hm, liebst du sie denn noch wirklich?

    Wenn ja, würde ich ihrein Ultimatum stellen, vlt denkt sie dan drüber nach.
    Oder ich mein sie kan ja nix dagegen tun, das du mit Freunde ausgehst.
    z.b schreib ein Notizzettel, dort wo steht, ichbin bei freunden, und pack das irgendwo , das sie es hundert prozetig sehen wird.
    Machs einfach, weißt du ich glaube du hast einen Schweinehund, bei mir wars auch so, das ich mich bei manchen Sachen nicht traue, obwohl ich sie kann, aber dann ist passiert ich hab auf mein Umfeld geschissen und einfach gemacht worauf ich Lust hatte.

    Wenn du sie nicht mehr liebst, mach eine sogesagte ruhige Sprechstunde mit ihr, und erzähl ihr eiskalt was du an eurer Beziehung nicht gefällt, und sag das es so nicht weiter geht. Sag ihr wen sie so weiter macht, siehst du keinen andren Ausweg, als dich von ihr zu trennen,,...


    MFG'



    LORD05
  • Schluss machen...

    Hallo D-Lux,

    das Problem kenne ich.....war mal vor Jahren in der gleichen Situation: Alles Reden, Kompromisse haben nichts gefruchtet!!! Da habe ich einfach angefangen mir meine Freiräume zu nehmen, hab länger gearbeitet, bin nach der Arbeit noch mal in die Stadt, habe Erledigungen extra lange hinausgedehnt...Klar gab es da Palaver, bin aber nicht großartig darauf eingegangen, sondern habe mich dann ihr gegenüber sehr lieb und nett verhalten. Mit diesem Verhalten konnte sie nicht umgehen, mit der Zeit hat sie sogar nicht mehr darauf reagiert, im Gegenteil, auf einmal konnte sie auch etwas unternehmen, obwohl manisch depressiv usw.. Daraufhin habe ich dann wieder angefangen Trainer zu machen, meinen anderen Hobbies nachzugehen, Freunde zu besuchen und eínzuladen........ok, die ganze Sache hat sich dann noch einige Zeit hingezogen, bis sie von sich aus ihre sieben Sachen packte. Tja, mein langer Atem hatte sich also ausgezahlt!!! Und wie das Leben so spielte, sah man sich dann etliche Jahre nicht, weil sie berufsmässig ins Ausland ging, dann irgendwann vor gut 2 Jahren war sie dann auf der Hochzeit eines alten gemeinsamen Bekannten. Dort gab sie offen zu, dass sie damals zu sehr geklammert hat usw. und das Ende vom Lied: Wir sind wieder zusammen, jeder hat seine Hobbies, unternehmen viel gemeinsam!!!

    Vielleicht hilft Dir diese kleine Geschichte ein wenig!!! Drück Dir die Daumen, dass Du Dein Ziel erreichst.

    Gruß

    tuete69
  • LORD05 schrieb:


    ...
    Wenn du sie nicht mehr liebst, mach eine sogesagte ruhige Sprechstunde mit ihr, und erzähl ihr eiskalt was du an eurer Beziehung nicht gefällt, und sag das es so nicht weiter geht. Sag ihr wen sie so weiter macht, siehst du keinen andren Ausweg, als dich von ihr zu trennen,,...

    ...

    Hallo Lord05,
    das ist gerade ungefähr die Situation, in der ich mich befinde - Diese Sprechstunde hat es schon gegeben! Mehrmals. Dann reißt sie sich einige Tage zusammen (man sieht aber, daß es ihr dreckig dabei geht). Und dann kommt wieder mein Mitleid durch! 2 Wochen später ist dann wieder alles beim alten... Das war trotzdem ein prima Vorschlag, danke.

    tuete69 schrieb:


    ...
    Da habe ich einfach angefangen mir meine Freiräume zu nehmen, hab länger gearbeitet, bin nach der Arbeit noch mal in die Stadt, habe Erledigungen extra lange hinausgedehnt...Klar gab es da Palaver, bin aber nicht großartig darauf eingegangen, sondern habe mich dann ihr gegenüber sehr lieb und nett verhalten. Mit diesem Verhalten konnte sie nicht umgehen
    ...

    Diese Geschichte klingt wirklich haargenau nach meinem Dilemma! Der Hammer, oder? Vielleicht sollte ich es tatsächlcih so anpacken. Das einzig nachdenkliche an der Sache ist, wieso ich ausgerechnet nach so langer Zeit plötzlich Besorgungen alleine machen sollte (also mir leuchtet das total ein, aber ihr sicher nicht). Ich hab es ja schon so lange ertragen, wieso also jetzt? (das werden dann ihre Gedanken sein). Weißt Du, das Merkwürdige an der ganzen Sache ist, daß sie (genau wie Deine Freundin) genau weiß, daß mir ihr Benehmen zu schaffen macht. Sie versucht (sagst sie zumindest) sich anders zu verhalten, schafft es aber nicht. Ich denke, solche Probleme lassen sich letztendlich nur mit dem Holzhammer lösen, wenn alles reden nichts mehr hilft. Und geredet hab ich genug. Ich werde es tatsächlich so angehen, daß ich mir die Freiräume einfach nehme. Am besten vielleicht genau nach einem unserer vielen Streits einfach mit dem Auto wegfahren. Nur hab ich in dem Augenblick dann wieder Angst, daß sie sich was antut...
    Gruß D-Lux
  • Schluss machen.....

    ........nicht einfach nach einem Streit wegfahren.........Fang damit an, jeden Tag etwas später nach Hause zu kommen, Ausreden gibt es genug: Einen Bekannten getroffen (und daraus lässt sich dann eine Menge machen, z. B. eine Einladung usw.), musste länger arbeiten. Lass Deiner Fantasie freien Lauf und mach, wozu Du Lust hast. Was auch gut kommt, ist wenn sie unbedingt einen Film sehen will, das Du dann ins Bett gehst........Und ausserdem, Leute die damit drohen, dass sie sich etwas antun, tun es meist nist, gefährlicher wäre es, wenn sie depressiv drauf ist und nichts dergleichen andeutet!!!
  • Oh man,wirklich ohne sch**** das selbe Problem hatte ich genauso!!!
    Ich kann mir echt gut vorstellen wie du dich fühlst,aber bei mir hat sich alles zum guten gewendet,als ich und meine Freundin angefangen haben zuarbeiten!
    Ich würde dir jetzt raten,dass du ne auszeit nimmst,also nicht trennen,einfach mal ne Woche nicht sehen.Du,oder sie schlafen bei einem Freund,oder Freundin!
    Das kann echt wunder bewirken,wenn man sich mal 1 oder 2 Wochen mal nicht sieht!!!
    Bei mir hat es echt geholfen und seitdem läuft es auch besser!!!
    MfG Viper83er
    [SIZE="1"]CPU-A[COLOR="SeaGreen"]M[/color]D[COLOR="Silver"]64[/color] [COLOR="Silver"]FX[/color]-[COLOR="Silver"]57[/color] 2,80 GHz @ 3,06/Mainboard - Asus A8N SLI Deluxe/Systemplatten - WD Raptor @ Raid-0
    Grafikkarte - Asus Extreme N7800 GTX @ SLI/Speicher - 2048 MB Corsair Twin CL 2
    [/SIZE]
  • Ich stimme King arthur zu, dass du dir deien Freiheit einfach nimmst. Denn schleißlich leidet ihr beide ja darunter. Und du solltest dann versuchen, wenn du sie dann imemr noch loswerden willst, ihr ständig aus dem weg gehen dich so richtig Schei*** benehmen und immer schlecht drauf sein wenn du bei ihr bist. Irgendwann verliert sir dann auch die Lust und vielleicht macht sie ja dann auch schluss.

    Mfg Sorge
  • warum machst du dich selber kaputt ????
    mit jemandem zusammen zu sein,nur weil er droht sein leben zu beenden ist unsinn !!
    hilf ihr ne therapy zu beginnen (wenn sie wirklich depressiv ist) und dann
    leb dein leben ,wie du es willst-sonst geht ihr beide kaputt.
    [SIZE=1][/SIZE][SIZE=1]
    [SIZE=1]Bevorzugt:[/SIZE] [SIZE=1]Sie wissen es :-)[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=1] [/SIZE][SIZE=1][/SIZE]
    [SIZE=1]
    [/SIZE]

  • die idee von Viper83er finde ich gut, mal ne auszeit nehmen. wie er gesagt hat einfach mal ne woche zu freunden oder nen hotel gehen. dann wirst du merken ob sie dir wirklich nichts mehr bedeuted bzw alleine auch deinen spaß haben kannst. sie wird dann vllt auch nen bisle nachdenklich darüber.
    naja is nur ne idee ich würde es also notlösung sehen. rede nochmal mit ihr immer und immer wieder das du endlich freiraum brauchst.

    will hoffen das wird was.

    mfg
  • Wenn ich mich noch mal einschalten dürfte..
    Ich finde es etwas Hart ihr so krass aus dem weg zu gehn!
    Indem du dir freiräume nimmst und ihr zeigst das du keine Zeit für sie haben WILLST dadurch wird sie zerstört werden glaube ich ganz ehrlich.
    Du sagst selber sie ist manisch depressiv und das ist doch wohl ncht grade die feine Englische art ihr zu Zeigen, dass sie nicht mehr Thema ist..
    Diese Art von "abwöhnung" ist sehr fies ich kenne dies und habe es selber erlebt als meine (ex)freundin mir auf die nerven ging.
    Es kommt dann z.B. vor das sie sich ritzt oder ähnliches du mienst doch sleber sie hat mit Selbstmord gedroht oder?dann ist das der kleinste schritt dahin!!!
    Indem du abstand hälts und ihr das sagst das du diesen brauchst erreichst du glaube ich viel mehr..Sie muss es nur verstehen und das wünsche ich dir das du das Schaffst sie zu überzeugen, zeig ihr gefühle sag ihr sie soll auch MAL an dich denken und nicht immer nur an sich..
    Wenn es hart auf hart kommt heul dich bei ihr aus!
    :)ich hoffe ich konnte dir helfen.
    Wenn es interessiert ich hatte das ja auch mal
    ich bin dann teilweise betrunken und n bissel was geraucht hatte ich, zu meiner damaligen freundin gefahren, sie hatte sich schon geschminkt und fertig gemacht weil sie mich überraschen wollte..
    ich kahm an sie freut sich und so wir legen uns n bissel in bett und ich schlaf dann einfach ein und ratz die ganze nacht durch und fahr am nächsten Morgen einfach nachhause..
    is das nicht gemein?
    Aber das schlimme an der sache, sie hats anscheindent nicht so gestört, denn ich hab das so ca.3 wochen durchgezogen und musste dann selber schluß machen.
    Mein Wunsch ist das du es nicht auch so macsht weil meine damalige freundin daran ziemlich zu beißen hatte und heute immer noch n bissel fertig ist ..aber wir verstehn uns super eigentlich..Der unterschied wir waren nicht solange wie ihr zusammen!schönen tag
  • DU musst deiner Freundin klar amchen das wenn du keien gefühle mehr hast es auch nich wieter geht oder sga das ihr zusammen bleibnt aber triff dich einfach nich mehr mit ihr ... sioe muss es begreifen das es auch mal zu ende ist sag ihr das du so auch kein bock mehr hast sonstz wird das ja nie was und dann mal viel glück

    mfg number-1
  • badman schrieb:

    ...
    Indem du dir freiräume nimmst und ihr zeigst das du keine Zeit für sie haben WILLST dadurch wird sie zerstört werden glaube ich ganz ehrlich.
    Du sagst selber sie ist manisch depressiv und das ist doch wohl ncht grade die feine Englische art ihr zu Zeigen, dass sie nicht mehr Thema ist..
    ...

    Oh je, du begreifst nichts!!
    Die Frau ist es, die hier die 'Böse' ist. Nicht im Wortsinn, aber sie ist es, die PERMANENTEN Psychodruck auf d-lux ausübt. Sie hat es, wie er es m.E. realistisch geschildert hat, in den Jahren geschafft, ihn und sein Umfeld total zu blockieren.

    Sie sagt:
    "wenn du nicht das tust, was ich will, dann geht es mir schlecht und du bist schuld daran!"

    Das ist DER Schlüsselsatz des ganzen Dramas. Und da muss d-lux lernen, sich aus dieser Psychofalle schnellstens zu befreien bzw. abzunabeln. Wenn er so weitermacht bzw. mit sich machen lässt, wie bisher, ist er in wenigen Jahren unter totaler Kontrolle dieser Frau - wenn nicht schon jetzt.

    @ d-lux:
    Denke an DEIN Leben und das, was du daraus machen willst. Lasse dir dein Leben nicht von anderen vorbestimmen und dich derart einengen.

    Nach meiner Meinung gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Die harte Tour: hin zu ihr, erklären, was Sache ist und sofort Schluss machen ohne sich erneut erweichen zu lassen.

    2. Die Gegenangriffstour - langsamer, aber nicht weniger wirksam:
    Suche den Konflikt schon, solange du noch mit ihr zusammen bist. Geh mit Kumpels aus, alleine und ohne sie. Oder zum Fussballspiel, Ausflug etc. - immer ohne sie. Wenn sie sich beschwert, zetert, heult, dich unter Druck setzt: cool bleiben und ihr kurz und bündig - und vor allem ohne Diskussion - erklären, dass du Freiräume brauchst und diese auch nutzen willst. PUNKT!
    Irgendwann, nach endlosen, hysterischen Anfällen, Drohungen, Geschrei und Psychotricks wird sie eventuell entnervt aufgeben und das Weite suchen!

    Empfehlen würde ich dir Variante 1: kürzer, schneller, effektiver - aber mit mehr erforderlichem Mut!!!
  • tja du bist wohl wirklich ein spätzünder - denn wenn dein hirn erst nach 6 jahren reagiert. so wie du das schildesrt wirst du sie dein leben lang nich mehr los..

    also wenn mir eine frau mein umfeld und meine freiräume sogar VERBiETEN würde, würd ichs gleich schnallen dasses ja einmal soweit kommen muss. naja wünsch dir noch viel glück & hoff natürlich dass sie trotzdem noch loswirst...!
  • wow.. also so nen extremfall hab ich auch noch nicht gesehen, bzw durchgemacht..
    aber normalerweise müsste sich doch sowas ändern können..
    indem man rausgeht sich mit anderen leuten trifft..
    in discos geht mit der freundin..
    diese "angst vor sozialem kontakt" ist für mich irgendwie unbegreiflich..
    und innerhalb 6 jahren sollte man doch in der lage sein, jemanden auf eine art und weise "umzuerziehen" so wie sie es bei dir gemacht hat..
    bestimmt lässt sich ein gesundes mittelmaß an "partymachen" und "zuhauserumsitzen" finden

    wenn mir meine freundin soviel stress machen würde, dass ich nix mehr mit meinen freunden zu tun habe, würd ich sie sofort abschieben..
    ehrlich gesagt !!!
  • Hi!
    Leider kann ich dein Problem wahrscheinlich nicht auch nur ansatzweise nachvollziehen, da ich in solch einer Situation noch nie war.
    Doch so wie ich es verstanden habe, ist das Problem, dass sie außer Dir niemanden hat, dem sie sich anvertrauen könnte.
    Versuch doch, mit ihr zusammen einen Freundeskreis aufzubauen, wobei ihrerseits auch genug Eigeninitiative dahinterstecken muss, damit sie keine Eifersucht schiebt.
    Wenn Du das geschafft hast, könntest Du beginnen, Dich langsam von ihr zu distanzieren, sodass sie zwangsläufigerweise mehr mit den Freunden zusammen ist - so gewinnt sie neue Bezugspersonen und wird von Dir immer unabhängiger.
    Abgesehen davon finde ich es ein starkes Stück, dass Du Dich aufgrund der Tatsache, dass Deine Freundin zu introvertiert ist und sich und ihre Probleme nicht einer Therapie stellen möchte, "versklaven" lassen musst und Dich einengen lassen musst.
    Versuch so schnell wie möglich, da raus zu kommen - notfalls auf die harte Tour.
    MfG,
    V!olo
  • Sasan schrieb:

    ..
    bestimmt lässt sich ein gesundes mittelmaß an "partymachen" und "zuhauserumsitzen" finden...

    Klare Antwort in dem Fall von d-lux: NEIN!!!

    Denn innerhalb von 6 Jahren hat sich gezeigt, dass die Frau krankhaft eifersüchtig und absolut ich-bezogen ist. Dass kann eventuell therapiert werden, aber sie wird sich ganz sicher nicht einfach so plötzlich ändern!

    V!olo schrieb:

    ...
    Versuch doch, mit ihr zusammen einen Freundeskreis aufzubauen, wobei ihrerseits auch genug Eigeninitiative dahinterstecken muss, damit sie keine Eifersucht schiebt.
    ....
    - so gewinnt sie neue Bezugspersonen und wird von Dir immer unabhängiger.
    ...

    Hier gilt das selbe: die Frau ist psychisch krank oder zumindest angeknackst. Es liegt ihr absolut NICHTS daran, ihren Partner (d-lux) mit Bekannten und Freunden zu 'teilen'. Ihre Angst, ihn zu verlieren ist so enorm, dass sie alles daran setzt, dass er nur mit ihr zusammen ist - eben zuhause auf dem Sofa!

    Ohne profesionelle Hilfe wird sie ihr Problem nicht überwinden können. Und d-lux sollte sich aus dieser absoluten Umklammerung schleunigst befreien. Denn besser wird es ja nicht - sondern, wie er es geschildert hat, immer schlimmer.
  • Wenn ich wirklich so eine Freundin hab würde ich ihr die ganze situation erklären!
    Wenn sie dich wirklich liebt dann wird sie doch ja wohl auch verstehen...
    Ihr könnt doch gute Freunde bleiben und trotzdem Zeit mit einander verbringen! Ich würde probieren sie mehr deinen Freunden anzufreunden das sie mehr soziale kontakte bekommt!
  • ja also ich glaube deine situation ist so ziehmlich mit die schlimmste die einem wärend der beziehung passieren kann
    ich glaube so ein großes problem kannst du nich alleine bewältigen
    du musst dir irklich hilfe von aussen suchen (weitere ausser unsren ratschlägen hier im forum) vielleicht von verwandten ihrerseits wenn möglich vielleicht von ihren eltern, weil wie hier schon oft gesAgt ist dies psychisch krankes problem dass wohl von tag zu tag schlimmer wird
    dir wird es mehr und mehr schaden und du solltest schnellstens handeln bevor du dich noch weiter fertig machst und dich belastest
    sicherlich wird auch mit ärztlicher hilfe das problem nicht von heut auf morgen verschwinden aber die chancen auf besserung steigern
    ich wünsch dir jedenfalls alles gute und viel glück
  • Hallo Leute,
    poah, ich hätte nicht gedacht, daß Ihr so viel Anteil an meinem Problem nehmen könntet. Dafür danke ich Euch vielmaß.
    Der Kontext ist bei Euch ziemlich klar. Mein Weg ist mir jetzt auch klar. Mann, ich weiß echt nicht, wieso ich so lange gewartet habe, mal jemandem die ganze Geschichte zu erzählen. Hat mir jetzt auf jeden Fall extrem geholfen.
    Zum Abschluß kann ich Euch vielleicht noch schreiben, wie ich in diese Situation geraten bin - und sich die Schlinge immer enger gezogen hat.
    Wir haben uns übers Internet kennengelernt - und dann eher eine Wochenendbeziehung geführt. Ca. 1Jahr ging das so, dann haben wir beide eine Möglichkeit gefunden, zusammen zu ziehen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich schon oft meine Freunde versetzt - und auch nur selten die Disko besucht. Eins steht fest, die hatten damals schon viel Geduld mit mir (und einige davon jetzt noch).
    Zu der Zeit habe ich erstmal nur ca. 80km von zu Hause gewohnt. Es wäre also kein großes Problem gewesen, mich einfach so mit meinen Freunden zu treffen. Ich hab auch gemerkt, daß mir die Situation nicht gefällt, war aber so glücklich, endlich ein Mädchen zu haben, daß ich alle Warnungen in den Wind geschlagen habe. Ich hab mich entschieden - und dann Angst davor gehabt, zuzugeben, einen Fehler gemacht zu haben. Ich hab mir die Gehirnwäsche von meiner Freundin verabreichen lassen, die diese Art von Beziehung von klein auf so gelernt hat (Ihre Eltern ergänzen sich so prima, daß das bei denen funktioniert - und jetzt will sie die gleiche Harmonie).
    Mittlerweile sind wir noch 2mal umgezogen (berufliche Gründe). Jetzt wohne ich 500km von zu Hause weg - also ist es nicht unbedingt einfach, mich plötzlich mit meinen Freunden zu treffen. In meiner "neuen Heimat" kenne ich aus oben genannten Gründen niemanden so gut, daß ich dort auch übernachten könnte. Gerade mal meine ARbeitskollegen, die aber OK sind - und mir sogar helfen würden. Nur ist es eben so, daß sie diese Kollegen auch kennt (zumindest indirekt) - und weiß, wo die wohnen. Ich könnte mir vorstellen, daß die dann plötzlich vor deren Tür steht und eine Szene macht.
    Das möchte ich denen auch ersparen. Ich denke, ich muß da durch, und langsam die Sache aussitzen - sprich: Immer mehr Freiräume schaffen, alleine ausgehen usw. Sie einfach sitzen lassen funktioniert nicht, da sie sich in meiner Wohnung eingenistet hat - und es damit rechtfertigt, 70% der Einrichtung zu besitzen. Also muß ich es Ihr verleiden, meine Wohnung zu benutzen - und sie dazu bringen, mit ihrem ganzen Krempel auszuziehen.
    Soweit so gut, hat wirklcih gut getan. Danke Euch nochmal,
    D-Lux

    PS: Werde Euch mal informieren, wenn alles vorbei ist - kann aber ne Weile dauern - Ihr kennt mich ja :)