Israeli-Palästinenser-Konflikt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Israeli-Palästinenser-Konflikt

    [email protected]

    Also ich hab im Moment das Thema in der Schule und ich merke das es ziemlich kompliziert ist deswegen wollte ich euch mal fragen wo die Konflikte stecken die den Friedensprozess aufhalten...

    Danke im vorraus

    Ps:Wusste nicht so genau wo ich es hin schreiben soll....Also falls falsch einfach verschieben
  • Hi!

    Der Nahost-Konflikt ist wirklich sehr sehr umfangreich! Im Grunde beginnt er mit der Kolonialisierung bzw. mit dem Beschluss der Kolonialregierung (damals England) den vor hunderten Jahren vertriebenen Juden, nach dem Holocaust, einen eigenen Staat zu geben.

    Das hierfür beanspruchte Land war damals von Palästinenser besiedelt, die vertrieben wurden um Israel zu gründen.

    naja es gab dann unzählige Ereignisse,Anschläge und Kriege (6-Tage Krieg usw.) die den Konflikt mal mehr mal weniger eskalieren ließen.

    Momentan sieht es ja "relativ" gut aus weil die Israelis ihre Siedlungspolitik ändern.
    Im krassen gegensatzt steht natürlich das Hochziehen von Sperrmauern wie man sie sonst nur aus der DDR kannte!

    Ich würde dir raten bei Wikipedia nachzuschlagen! Und kümmer dich besonders um die Historie..wenn du die nicht kennst wirst du auch die heutigen Ereignisse nicht so gut verstehen!

    greetz!
  • Hier mal ein paar Hauptprobleme aus meiner Sicht:

    1) Der Staat Israel wurde Mitte der 50er gegründet. Seitdem leben die Palestinänser zum großen Teil in Lagern und wurden unterdrückt. Das lässt sich nicht so schnell auslöschen und wird nicht so schnell vergessen.

    2) Neid! Den Israeliten geht es im Großen und Ganzen wunderbar, den umliegenden Völkern und den Palestinänsern bei weitem nicht so gut. Ist doch klar, dass da Neid aufkommt.

    3) Glauben!! Sowohl die Israeliten als auch die Islamisten beanspruchen für sich, den wahren Glauben zu haben. Und solange die ihre verschiedenen Glauben haben, wird es dort nie wirklich Frieden geben.

    4) Israel wird von den meisten Leuten mit den USA in einen Topf geworfen. Ist ja auch logisch, weil die USA ja in der Vergangenheit den Israelis immer geholfen haben. Umgekehrt wird jetzt jeder MIst, den die Amis bauen, auch den Israelis angekreidet.

    5) Die Siedlungspolitik. Die Israelis haben die besetzten Gebiete einfach unter Beschlag genommen und die dortigen Bewohner vertrieben.

    6) Die Toten. Es gibt dort unten wohl keinen Palestinänser, der nicht durch irgendwelchen Angriffe der israelischen Armee Verwandte verloren hat. Sowas vergisst und vergibt man nicht so schnell. Umgekehrt haben natürlich auch die Israelis eine Menge Leutz durch Attentate verloren.


    Mach was drauß.