Traenen.der.Sonne.Directors.Extended.Cut.German.20 03.PROPER.MP4.PSP-CRP--???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Traenen.der.Sonne.Directors.Extended.Cut.German.20 03.PROPER.MP4.PSP-CRP--???

    ich wollte mal wissen was dieses release für ein format hat??ist das ne mvcd oder wie??hab das grad zum ersten mal gesehen und aus dem rel namen kann man nicht gerade viel erkenen

    dasselbe wie hier auch:

    Alien.vs.Predator.Directors.Cut.German.2004.DVDRiP.MP4.PSP-GPM

    Würd mich über antworten freuen!

    ps: Falsch das forum hierfür falsch ist bitte verschieben

    mfg scotty
  • Sind die Releases für die Portable Playstation (PSP) !

    MPEG-4 ist heute der De-Facto-Standard für plattformunabhängige Multimedia Präsentationen. Doch was bezeichnet dieser Standard wirklich?

    MPEG-4 ist der vierte verabschiedete Standard der Moving Picture Experts Group zur Speicherung von multimedialen Inhalten (ISO/IEC-14496). MPEG-4 ist eine Weiterentwicklung des MPEG-1 und MPEG-2 Standards. MPEG-4 bietet Video- und Audiospuren in einem einheitlichen Datenformat. Aber auch Textinformationen und andere multimediale Inhalte können in MPEG-4 Dateien und Streams gespeichert und übermittelt werden. Die erste Version des MPEG-4 Standards wurde bereits im Oktober 1998 verabschiedet. Mittlerweile existieren eine Reihe von Neuerungen innerhalb dieses Standards, etwa die neuen, verbesserten Video-Codecs H.264 und VC-9 sowie das Audioformat MPEG-4 AAC.

    Das Design des MPEG-4 Datenformats MP4 ist in seinen Grundzügen Apple's QuickTime recht ähnlich. Auch viele andere Firmen und Forschungseinrichtungen haben weltweit entscheidend zum Erfolg von MPEG-4 beigetragen, etwa die Fraunhofer Gesellschaft oder das Heinrich-Hertz-Institut, um nur zwei deutsche Einrichtungen zu benennen. Mit dem VC-9 Format hat sich auch Microsoft dem MPEG-4 Standard angeschlossen.

    Spricht man heute von MPEG-4 Video so meint man meist zweierlei: (1) neuere DVD-Player, die auch MP4 Videos abspielen können sowie (2) das im Internet eingesetzte MP4 Video. Schon heute bieten MPEG-4 Videos im Internet Bildformate mit voller Fernsehauflösung. Für normale DSL Leitungen (bis 700 kbit) lassen sich Videos mit der Bildqualität eines VHS Videorekorders realisieren. Vergleicht man dies mit den bisher gewohnten Daumenkinoformat anderer Technologien ist dies schon jetzt ein gewaltiger Fortschritt. Zudem werden die Kompressoren immer effizienter und bieten immer bessere Qualität bei geringeren Bandbreiten. Das wiederum heißt, dass die Betreiber von Videoseiten immer weniger investieren müssen um einerseits immer bessere Qualität zu erzielen, andererseits immer mehr Anwender zu erreichen. Die Möglichkeiten sind offenbar noch lange nicht erschöpft.

    Das MPEG-4 Dateiformat MP4 trägt eine Video- und eine Audiospur, wie dies auch bei anderen Formaten üblich ist. Daneben können auch Textspuren (Untertitel) und andere multimediale Inhalte mit MP4 realisiert werden. Die Videospur der für Internetstreaming eingesetzten Dateien ist als MPEG-4 Video gemäß der Spezifikationen der Internet Streaming Media Alliance (ISMA) ausgeführt. Die einzelnen Spezifikationen weiterer, definierter Kompressionsformate hier wiederzugeben würde den Rahmen dieser Website sprengen. Die Tonspur ist in der Regel als MPEG-4 AAC kodiert. MPEG-4 AAC bietet erheblich bessere Tonqualität als das bekannte MP3 Format. MPEG-4 AAC wurde u.a. von Dolby mitgestaltet, bestens bekannt für hochwertige Audiotechniken, wie etwa Dolby Surround.