Von GMX DSL 2000 auf 6000 wechseln?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Von GMX DSL 2000 auf 6000 wechseln?

    Nabend erstmal.
    Ich bin vor ein paar Wochen von T-Online DSL 1000 Flat auf GMX DSL 2000 City flat gewechselt. Bin also seit wenigen Wochen GMX Kunde. Ich würde nun aber gerne doch GMX DSL 6000 haben. Geht das überhaupt noch? Bei der Tarikonfiguration kann ich nur den Tarif wechseln, aber den Anschluss selber nicht. Also ich sehe da keine Einstellungen zum Wechseln.

    1. Kann ich denn überhaupt wechseln? (wäre komisch wenn nicht) und 2. Wie geht das dann, Anrufen, Mail?

    Danke im vorraus.
    Gruß HANZO
  • Hallo HANZO,

    du kannst auf jeden Fall von DSL2000 auf DSL6000 wechseln! Denn für die Geschwindigkeit ist der Provider - der eigentlich nur ein stinknormaler Zugangsverteiler ist - gar nicht verantwortlich. Außer natürlich er schlägt dir den Preis für die Erhöhung auch auf deinen bestehenden Flat-Tarif. Dies ist jedoch soweit ich informiert bin bei GMX nicht der Fall.
    Du musst nur bei der Telekom in der DSL-Sektion anrufen und Ihnen sagen, du möchtest deinen DSL-Speed auf 6000 erhöhen. Hinweis: hierbei entstehen dir einmalige Kosten in Höhe von 50 Euro und du musst natürlich auch ein bisschen höheres Entgeld für die Telekom selber entrichten. Das heißt, anstatt 20 Euro für DSL2000 wären das 25 Euro für DSL6000.
    Zusammen gerechnet sind das:
    Telekom-DSL6000 --> 25 Euro
    + GMX-Flat --------> 9.99 Euro oder 4.99 Euro (Städteabhängig)
    Gesamt = 35 Euro bzw. 30 Euro.

    Was deinen Wechsel angeht, den du vor ein paar Wochen getätigt hast, so hättest du zuvor hier nachfragen können, hättest dir mit nem günstigeren Provider etwas einsparen können. ;)
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • Das mit dem DSL Anschluss hat sich mittlerweile geändert. Bei GMX und auch bei vielen anderen Anbietern, zahlt man die DSL Gebühr direkt an den Provider, nicht mehr an die Telekom.
    Im normalfall sollte es aber kein Problem sein, seinen DSL Speed zu erhöhen. Wenn unter Tarifwechsel wirklich keine Wechselmöglichkeit besteht, würd ich einfach da mal anrufenund nachfragen ob es geht und was es kostet.
  • Naja einen Aufpreis für den Wechsel würde ich nicht bezahlen. Als ich gewechselt bin habe ich mich für DSL 2000 entschieden (dazu muss man noch 29,- euro anschlusspreis zahlen), wenn ich 6000 gewählt hätte, dann müsste ich garkeinen anschlusspreis zahlen. Also wozu soll ich denn jetzt NOCH mehr zahlen? :eek:

    Eine mail an GMX habe ich deswegen schon geschickt aber noch keine Antwort bekommen...
    ...das war vor einer Woche

    Bei meinem letzten Anruf auf der 1-Euro pro Minute Hotline, haben die mich in eine Schlager-Musik-Warteschleife geschickt, nach 10 Minuten habe ich aufgelegt. Irgendwie keine Lust wieder 10,- Euro für's Musikhören abzudrücken.
  • Sollte dein Vertrag nicht mehr lange gehn, würd ich empfehlen, zu 1&1 oder Freenet (oder zu irgendeinen anderen Anbieter) zu wechseln. So sparst du (bei 1&1 bspw) 3 Monate die Grundgebühr und der Wechsel auf DSL 6000 ist garantiert kostenlos.

    Normalerweise ist es so, dass nur ein Downgrade kostenpflichtig ist -- ein Upgrade ist in der Regel kostenlos. Frag einfach nochmal nach - aber normalerweise steht sowas auch in den AGB/Vertragsbedingungen...

    Gruß
    Das ist keine Signatur!