Was für Erfahrung habt ihr mit Erste Hilfe machen müssen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was für Erfahrung habt ihr mit Erste Hilfe machen müssen?

    Mich würde mal intressieren hat einer von euch schon Erfahrung mit Erste Hilfe machen müssen. Mußte er sie anwenden? (Bekanntenkreis/Bei Unfällen o.ä.) Was für ein Gefühl ist das plötzlich einer Situation gegenüber zu stehen, wo man nicht weiß wie diese ausgeht? Wie waren die Erfahrungen mit den Rettungsdienst/Notarzt? Waren sie nett, höfflich, eingebildet? Machten sie ein Professionellen Eindruck. Eure Meinung ist gefragt (zählt auch für Moderatoren/Adminestratoren, wäre super wenn ihr bei dieser Diskussion mit macht) Wäre super wenn wir in diesen Tread ein wenig diskutieren könnten, schreibt mir eure Erfahrungen. Denn als Rettungsdienst Mitarbeiter intressiert es mich sehr wo, es Probleme gibt, und was wir besser machen können? Da ich weiß das hier auch ein paar Kollegen von Rettungsdienst in Forum sind, wäre ich euch dankbar wenn ihr euch an der Diskussion beteiligt, und mir eure Erfahrung auch mal mit Ersthelfer posten würdet. Und für alle die mal ein Erste Hilfe Kurs besucht haben, Wie fandet ihr die Ausbildung? War sie langweillig? Habt ihr was davon behalten? Mußtet ihr davon schon mal was anwenden? Wie fandet ihr die Ausbilder?
  • Ich musste nur einen 1. Hilfekurs machen für den Führerschein , und ich fand dass es einfach viel zu lang ging. Danach hatte man einfach keinen Bock mehr zuzuhören. Anwenden musste ich es noch nie. (Zum Glück)
  • Naja, da ich auch zu der rettenden Sorte gehöre (RS), habe ich bis eigentlich recht wenig schwierigkeiten mit den Ersthelfer gehabt, bis aufeinmal wo sich alle verpi**t haben. Naja, war schon sehr interesant wenn man sieht wie weit ein Motorradfahrer fliegen kann und was der für ein Loch in eine Windschutzscheibe hinterlassen kann. :eek: Aso, war Privat unterwegs!!!

    Ich muss selber sagen, wenn die Ersthelfer jetzt nicht wirklich was machen, sondern nur den Notruf losschicken, dann ist das noch in Ordnung, aber das wirklich soviele Gaffer dran vorbei fahren und gaffen können und nicht mal Ihr Handy rausholen und den Notruf absetzen ist echt schwach.

    Finde einfach das die Erste-Hilfe Ausbildung im Gegensatz zu "früher" habe meinen ersten Erste Hilfe Lehrgang in der Schule 1995 gemacht und meinen letzten 2001 (Feuerwehr/Bundeswehr) das war ein riesig großer Unterschied. Der ist wirklich geschrumpft der Lehrgang vom Inhalt her, ich dachte ich stehe im Wald.
    Naja, ich sage es mal so, die Erste-Hilfe Lehrgänge sind so geschrumpft, das es für den Ersthelfer nicht so schwierig ist, das anzuwenden, wenn der Erst-Helfer sich trauen würde.

    Bitte fast euch an Herz's und wenn Ihr euch nicht traut, dann holt wenigstens euer Handy raus und setzt den Notruf ab.

    Nämlich der nächste kannst auch Du sein, der sieht wie alle vorbeifahren und keiner einen Arsch in der Hose hat und dir zur Hilfe kommt und wir können nicht Gedanken lese, wo der nächste Unfall ist. Wäre zwar von Vorteil aber ist immer so gut! :D
    [SIZE="1"][COLOR="Blue"]Bleibe fröhlich, bleibe heiter, wie der Frosch am Blitzableiter.[/color][/SIZE]
    [SIZE=1]IP Verteilungen:[/SIZE][SIZE=1]#1 [SIZE=1]#2 #3 #4 #5 #6 #7#8 #9 #10 #11 #13 #14 #15 #16[/SIZE]
    [SIZE=1][SIZE=1]Up:#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8 #9 #10 #11 #12 #13 #14 #15 #16 # 17 #18 #19 #20 #21 #22 #23#23 #24 #25[/SIZE] [/SIZE]
    Blacklist[/SIZE]
  • Oh das ist eine Story.

    Als ich mit einem Kurs seit ca einer Woche fertig war, bin ich wie jeden tag mit der Bahn nach hause gefahren. Eine ältere Dame hatte es sehr elig und wollte noch ihren Bus bekommen. Sie ging also über die Strecke der Bahn als diese schon in fahrt war. Die Bahn hat sie mit der vorderen Seite getroffen. Die Brille der Frau ist zerbrochen und die splitter waren in ihrem Gesicht verteilt. Abgesehen von den Splittern einem Knochenbruch und ein paar Platzwunden ist zum Glück nix weiteres passiert. Ich habe die Dame also versorgt und in ein Wartehäusen gesetzt, damit sie sich beruhigen kann sie stand nämlich extrem unter Schock sie war ja auch schon so um die 65 Jahre alt. Als der Krankenwagen dann endlich da war haben die Sanis den Verband welchen ich angelegt habe erneuert. Beim abtransport hat sie bedauerlicher Weiße nur einer jüngeren Dame gedank, welche die ganze Zeit bei meiner Arbeit zu geschaut hat. Zu mir hat sie keinen Ton gesagt. Das war vor ca 2 Jahren und seit dem hab ich nie wieder was von gehört. Das erste mal geholfen und kein Danke oder so gehört. :confused:

    Ja seit dem musste ich nur kleine Sache meistern, hatte nix größeres bzw ernsteres mehr.

    Zu den Sanis ist noch zu sagen, dass sie auch kein Danke oder so gesagt haben. Haben mich sogar noch weg geschickt. Waren recht unfreundlich. Obwohl die Verletzungen eigentlich schon ernst waren und meine geleistete Arbeit wirklich gut war da mein Kurs ja nicht lange her war.

    Gaffer gab es eigentlich viele, nur einer ist ans Auto und hat nen Erste- Hilfe Koffer besorgt.

    Meinen Kurs hab ich in der Schule gemacht, wurde vom DRK geleitet. Es waren genau 10 doppel Stunden mit Prüfung am Ende. Wer zweimal nicht da war oder die Prüfung nicht geschafft hat, hat seinen Schein nicht bekommen, was ich eigentlich sehr gut fand.

    MfG No
    [COLOR="blue"]
    NoName - Qualität braucht keinen Namen
    [/color]
  • mein "Erste Hilfe Kurz"
    am tag davor digge party.....um 8aufgestanden...ne halbe getrunken...zum "erste hilfe kurs" gefahren....zitat referendar " der ausbilder is heut ned da aber wenn ihr 20euro da habt, bekommt ihr den schein auch so" ...20euro gezahlt und weitergepennt =P
    jetzt RA also is es mir egal gewesen^^
  • TIPP:
    wenn jemand behauptet, " ich musste zum glück auch noch nie meine erste hilfe anwenden. und das is auch gut so =/ "
    DANN wirst du dich wohl kaum gut auskennen oder???? dann mach ncohmal nen erste-hilfe kurs junge... WEIL, wenn du mal nen unfall hast, und es kommt zufällig der "moddoK" vorbei, hat er ggf. angst beimhelfen, bzw. hilft erst garnicht, wegen der angst, und tjoa die konsequenzen wirst du dann tragen müssen....
    !!!LEUTE MACHT ERSTE HILFE KURSE!!!
    MAN M U S S BEI EINEM UNFALL HELFEN !!merkt euch das plz
  • Sorry das ich mich mal in der Debatte von der Unterlassende Hilfeleistung einmische.
    Das leisten von Erste Hilfe sollte eigentlich moralisch jeden liegen. In Erste Hilfe Kurse kommen von Frauen immer Fragen auf. Was mache ich wenn ich alleine bin. es könnte ja auch eine Falle sein. Ich verstehe die Angst nartürlich. Und auch der Gesetzgeber. Deswegen heißt es auch in den § 323 Abs. C des STGB Das jeder zu Hilfeleistung verflichtet ist, wenn man ihn das zumuten kann. (Leicht gekürzt) In der zumutbarkeit liegt der knackpunkt. Kann man einen der nicht schwimmen kann zumuten hinter einen Ertrinkenen her zu schwimmen? Kann man einen der höhen Angst hat zwingen auf einen Gerüst zu klettern. Wohl nicht. Das verlangt auch keiner. Das verlangt auch nicht der Gesetzgeber. Darum auch der Absatz. im Gesetz Zumutbarkeit. Und so verhält es sich auch bei Frauen die nachts z.b. zu einen Unfall drauf zu kommen. Aber was der Gesetzgeber von jeden verlang ist, das zumindestens die Rettung gerufen wird. Sei es das man es selbst macht, oder es in Auftrag gibt.
  • naja ich glaub es gib offensichtliche sachen wie z.b. Auto extremst um den baum gewickelt etc.etc. biserl abschätzn..ansonsten würd ich´s dir nicht gönnen wenn du hlp brauchst und ne frau fährt vorbei..
    " es sich um ein fake handeln könnte. "--
  • Dann werde ich auch mal meine Meinung zum Besten geben:

    1) Finde ich es unmöglich, dass Leute den 1.Hilfe-Kurs "mitmachen" und sich keine Mühe geben und nicht vernünftig zuhören und lernen. Wenn einem selber was passiert, hofft man doch auch darauf, dass einem geholfen wird. Man kann sich doch mal die paar Stunden konzentrieren.

    2) Sind es eigentlich nur ganz wenige Dinge, die für die erste Hilfe entscheidend sind und die sollte sich jeder aneignen und immer wieder mal vor Augen führen. Entsprechende Literatur ist preiswert und mal eben die stabile Seitenlage zu üben ja wohl nicht schwer.

    3) Haben die Verletzten die größten Chancen, dass ihnen geholfen wird, wenn nur eine Person am Unfallort ist. Diese Person versucht dann in fast allen Fällen zu helfen. Sind mehrere Personen am Unfallort, dann denken die meisten, dass die anderen besser helfen könnten. Jeder verlässt sich auf den anderen. Klingt seltsam, ist aber so. Deshalb sollte jeder, der an einem Unfallort vorbeikommt, versuchen zu helfen. Oft stehen 10 Leute rum und keiner tut was.

    4) Für Frauen: Wenn man sich nicht sicher ist, ob es gefakt ist, dann setzt man wenigstens den Notruf ab. Das ist das, was jeder machen muss. Alles andere muss dann eine Einschätzung der eigenen Möglichkeiten sein.

    5) Ist es schade, dass jeder die Bescheinigung für den erste Hilfe Kursus bekommt, auch der besoffene Metallic. Hätte ich zu sagen, dann würde das entsprechende Wissen abgeprüft, damit man es wenigstens einmal gelernt hat. So wie es zur Zeit läuft, sind diese Kurse eigentlich ein Witz.

    6) Sollte man sich immer wieder selber sagen, dass man helfen will. Nur so wird man dann bei einem Unfall auch sofort anhalten. Ich habe schon mehrfach mit Leuten im Auto gesessen, die an einem Unfall vorbeigefahren sind und erst angehalten haben, als ich sie gebeten habe. Man konnte merken, dass sie am überlegen waren, aber für eine Entscheidung war der Zeitraum zu kurz. Wenn man sich vorher schon ab und zu überlegt: Unfall - anhalten, dann reagiert man automatisch. Ich kann nur hoffen, dass so viele Leute wie möglich aktiv reagieren.
  • Gebe McKilroy uneingeschrängt recht. Nur sind uns als Ausbilder und Dozenten in oft die Hände gebunden. Um einen die Teilnahmebescheinigungen zu verweigern bedarf es sehr grobe Vestösse. Wäre z.b. auch wenn einer betrunken zu Erste Hilfe Ausbildung kommt, oder sich total verweigert. Man kann sie dann den Unterricht verweisen. Nur machen das leider nicht viele Ausbilder. Prüfungen wird es bei Erste Hilfe Ausbildungen nicht gegebn, da viele Organisationen Angst haben, das sie keine Teilnehmer bekommen. Was man aber als Ausbilder macht, oder machen sollte sind Lehrnziel Kontrollen. Dies hat zum Vorteil, das zwar eine Prüfungssituation ensteht, ohne aber das der andere Teilnehmer durchfällt. Diese werden auch so von mir so angkündigt. Wir haben festgestellt das durch solche Ankündigungen und auch die durchführung dieser Lehrnziel Kontrollen das mitwirken am Unterricht stark verbessert wurde.
    Erste Hilfe Kurse setzen aber auf freiwillige mitwirken. Ich als Retungdienst Mitarbeiter bin aber jeden Ersthefer der zumindestes beim Patienten händchen hällt sehr dankbar, und das sollte man auch den Ersthelfer sagen. Dies steigert auch das selbsvertrauen der Erst Helfer
  • LOOOL
    " 5) Ist es schade, dass jeder die Bescheinigung für den erste Hilfe Kursus bekommt, auch der besoffene Metallic."
    ich hätt den schein sicher noch gemacht, aber hab ja dannRs->RA gemacht, und somit kann der besoffene metallic mit sicherheit mehr als du... mal btw.
    Und die Kurse sind kein Witz, der Witz liegt beim gesetzgeber, der vorschreibt einen Kurs von ca. 5h zu machen, und den behält man sein Leben lang.
    UND die Kurse laufen echt gut, jedenfalls bei den Maltester =)